Literaturhinweise und Dokumente

Hier finden Sie wichtige Dokumente und praktische Tipps für das Studium sowie Literaturhinweise für die einzelnen Module.

Praktikumsberichte/Modulschein VK

Praktikumsberichte/Modulschein VK

Allgemeines

Das Modul Vermittlungskompetenz im Studiengang B.A. Erstfach Politikwissenschaft setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen: 

1. Teilnahme an der erforderlichen Anzahl von Lehrveranstaltungen im Bereich VK (jeweils 2 SWS).

2. Absolvierung eines mindestens dreiwöchigen Praktikums in einem Berufsfeld der Politikwissenschaft. Das Praktikum muss während des Studiums der Politikwissenschaft absolviert werden. Eine Anrechnung älterer Praktika, (beruflicher) Tätigkeiten oder ähnliches ist nicht möglich.

Mögliche Berufsfelder beinhalten Tätigkeiten in den Bereichen Wissenschaft und Forschung, Politikberatung, Journalismus, Wirtschaft und Verwaltung, Entwicklungshilfe o.ä. Prinzipiell sind weitere Tätigkeitsfelder denkbar, entscheidend ist, dass der Bezug zum politikwissenschaftlichen Studium hergestellt werden kann. Das Praktikum ist durch die jeweilige Einrichtung zu bestätigen, regelmäßig erfolgt dies durch ein Praktikumszeugnis oder eine Praktikumsbescheinigung. Das Praktikum selbst bedarf keiner Anmeldung! Anzumelden ist lediglich die Prüfung im Modul VK (s.u.). 

3. Modulprüfung in Form eines Praktikumsberichtes.

Praktikumsberichte - Checkliste

Was ist einzureichen?

  • Praktikumsbericht, ausgedruckt und persönlich unterschrieben
  • Praktikumsbescheinigung oder Praktikumszeugnis

Wie ist ein Praktikumsbericht aufgebaut?

  • Umfang des Inhaltes:Der Praktikumsbericht umfasst als Zielwert eine Länge von 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen. Eine Abweichung von 10% ist möglich. Dies bedeutet der Bericht ist mindestens 13.500 Zeichen bis maximal 16.500 inkl. Leerzeichen lang. 
  • Darstellung des Tätigkeit (50%)
  • Auswertung des Praktikums (50%)
    • Darstellung und Diskussion der Studienrelevanz des Praktikums (25%)
    • Qualitative Kritik des gewählten Praktikums allgemein  (25%)

Wo ist es einzureichen?

  • Postfach des Lehrstuhls für Vergleichende Regierungslehre, z. Hd. der Praktikumsbeauftragten Frau Dr Clara Ruvituso.

Was ist zu beachten?

  • Verzichten Sie bitte auf Arbeitsproben o.ä. als Anhang zum Bericht.
  • Alle eingereichten Unterlagen gehören zur Prüfungsleistung. Sie können nicht wieder ausgehändigt werden. Es besteht auch keine Möglichkeit Kopien jeder Art zu erstellen.
  • Es gelten die allgemeinen Leitlinien des IPV. Ausnahme für den Praktikumsbericht:
    • kein Inhaltsverzeichnis
    • kein Literaturverzeichnis
    • keine Fußnoten
    • keine Selbständigkeitserklärung
    • keine Einreichung einer elektronischen Version per eM@il oder Datenträger.
  • Unvollständige oder verspätet eingereichte Prüfungsleistungen können nicht bestanden werden. Elektronische Einreichungen werden nicht angenommen, es zählt nur gemäß der Prüfungsordnung die fristgemäße, ausgedruckte Einreichung des Praktikumsberichts (Eingangsstempel).

 

  • Achtung! Beachten Sie die mögliche Überschneidung des Abgabedatums des Praktikumsberichtes mit dem Durchführungszeitraum des Praktikums. Es empfiehlt sich erst das Praktikum zu absolvieren und im darauffolgenden Semester den Bericht anzumelden, um das Modul somit abzuschließen.

Literaturhinweise

Während des Studiums werden Sie mit verschiedenen Denkern, Grundlagenwerken und Theorien in Kontakt kommen. Damit Sie zu Beginn Ihres Studiums nicht den Überblick verlieren, haben die Lehrstühle eine große Auswahl an Grundlagenwerken und Leseempfehlungen für Sie zusammengestellt. Die Fülle der Listen kann erschlagend wirken, also denken Sie daran, dass es sich um Empfehlungen handelt.

Grundlagenliteratur für das Teilfach Internationale Politik und Entwicklungszusammenarbeit
1. Theorien der Internationalen Politik

1. Theorien der Internationalen Politik

  • Auth, Günther: Theorien der Internationalen Beziehungen kompakt (2. Auflage). München 2015.
  • Baylis, John/Smith, Steve/Owens, Patricia: The Globalization of World Politics: An Introduction to International Relations (5th Edition). Oxford 2011.
  • Boucher, David: Political Theories of International Relations: From Thucydides to the Present. Oxford 2009.
  • Deitelhoff, Nicole/Zürn, Michael: Lehrbuch der Internationalen Beziehungen. Per Anhalter durch die IB-Galaxis, München 2016.
  • Gu, Xuewu: Theorien der internationalen Beziehungen: Einführung (2. Auflage). München 2010.
  • Hartmann, Jürgen: Internationale Beziehungen (2. Auflage). Wiesbaden 2009.
  • Jackson, Robert H./Sorensen, Georg: Introduction to International Relations: Theories and Approaches (4th Edition). Oxford 2010.
  • Jetschke, Anja: Internationale Beziehungen: Eine Einführung. Tübingen 2012.
  • Krell, Gert: Weltbilder und Weltordnung: Eine Einführung in die Theorie der Internationalen Beziehungen (4. Auflage). Baden-Baden 2009.
  • Lawson, Stephanie: International Relations (2nd edition). London 2013.
  • Lemke, Christiane: Internationale Beziehungen: Grundkonzepte, Theorien und Problemfelder (3. Auflage). München 2012.
  • Lundestad, Geir: International Relations since 1945, London 2018.
  • Müller, Markus M. (Hrsg.): Casebook internationale Politik. Wiesbaden 2011.
  • Schieder, Siegfried/Spindler, Manuela (Hrsg.): Theorien der Internationalen Beziehungen (3. Auflage). Opladen 2010.
  • Schimmelfennig, Frank: Internationale Politik (4. Auflage). Stuttgart 2015.
  • Williams, Phil et al.: Classic Readings of International Relations (2nd edition), Fort Worth 2000.
  • Woyke, Wichard: Handwörterbuch Internationale Politik (12. Auflage). Opladen 2011.
2. Kooperation in der internationalen Politik

2. Kooperation in der internationalen Politik

  • Brunnengräber, Achim/Klein, Ansgar/Walk, Heike (Hrsg.): NGOs im Prozess der Globalisierung: Mächtige Zwerge – umstrittenen Riesen. Bonn 2005.
  • Gareis, Sven/Varwick, Johannes: Die Vereinten Nationen: Aufgaben, Instrumente und Reformen (3. Auflage). Opladen 2003.
  • Gasteyger, Curt: Europe: From Division to Unification. Bonn 2006.
  • Hodge, Carl (ed.): NATO for a New Century: Atlanticism and European Security. Westport 2002.
  • Loth, Wilfried: Europas Einigung: Eine unvollendete Geschichte. Frankfurt am Main 2014.
  • Rittberger, Volker/Zangl, Bernhard/Kruck, Andreas: Internationale Organisationen (4. Auflage). Wiesbaden 2013.
  • Rösel, Jakob: The European Union: A Short Introduction to its Background, Legislation and Policies. Freiburg 1999.
  • Weidenfeld, Werner (Hrsg.): Die Europäische Union: Politisches System und Politikbereiche. Bonn 2004.
  • White, Nigel: The United Nations System: Towards International Justice. Boulder 2002.
3. Konflikte in der internationalen Politik

3. Konflikte in der internationalen Politik

  • Betts, Richard (ed.): Conflict After the Cold War: Arguments on Causes of War and Peace (2nd Edition). New York 2002.
  • Bonacker, Thorsten/Weller, Christoph (Hrsg.): Konflikte der Weltgesellschaft: Akteure – Strukturen – Dynamiken. Frankfurt am Main 2006.
  • Brücher, Gertrud: Gewaltspiralen: Zur Theorie der Eskalation. Wiesbaden 2011.
  • Creveld, Martin von: Die Zukunft des Krieges (2. Auflage). München 2001.
  • Hoffman, Bruce: Terrorismus – der unerklärte Krieg: Neue Gefahren politischer Gewalt. Bonn 2006.
  • Ide, Tobies (Hg.): Friedens- und Konfliktforschung, Opladen 2017.
  • Imbusch, Peter/Zoll Ralf (Hrsg.): Friedens- und Konfliktforschung: Eine Einführung (4. Auflage). Wiesbaden 2006.
  • Jahn, Egbert: Frieden und Konflikt, Wiesbaden 2012.
  • Meyer, Berthold: Konfliktregelung und Friedensstrategien: Eine Einführung, Wiesbaden 2011.
  • Münkler, Herfried: Die neuen Kriege (5. Auflage). Reinbek bei Hamburg 2003.
4. Globalisierung und Entwicklungszusammenarbeit

4. Globalisierung und Entwicklungszusammenarbeit

  • Beck, Ulrich: Was ist Globalisierung? (5. Auflage). Frankfurt am Main 1998.
  • Bemerburg, Yvonne/Niederbacher, Arne (Hrsg.): Die Globalisierung und ihre Kritik(er): Zum Stand der aktuellen Globalisierungsdebatte. Wiesbaden 2007.
  • Donnelly, Jack: International Human Rights (2nd Edition). Boulder 1998.
  • Nohlen, Dieter (Hrsg.): Lexikon Dritte Welt: Länder, Organisationen, Theorien, Begriffe, Personen (Neuausgabe). Reinbek 2002.
  • Nuscheler, Franz: Lern- und Arbeitsbuch Entwicklungspolitik (Neuauflage). Bonn 2004.
  • Osterhammel, Jürgen/Petersson, Nils P.: Geschichte der Globalisierung. München 2004.
  • Stiglitz, Joseph: Die Chancen der Globalisierung. München 2006.
  • Stiglitz, Joseph: Die Schatten der Globalisierung. Berlin 2002.
5. Deutsche Außenpolitik

5. Deutsche Außenpolitik

  • Bierling, Stephan: Vormacht wider Willen: Deutsche Außenpolitik von der Wiedervereinigung bis zur Gegenwart. München 2014.
  • Bredow, Wilfried von: Die Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland: Eine Einführung (2. Auflage). Wiesbaden 2008.
  • Colschen, Lars C.: Deutsche Außenpolitik. Paderborn 2010.
  • Hellmann, Gunther/Wagner, Wolfgang/Baumann, Rainer: Deutsche Außenpolitik: Eine Einführung (2. Auflage). Wiesbaden 2014.
  • Jäger, Thomas/Höse, Alexander/Oppermann, Kai (Hrsg.): Deutsche Außenpolitik: Sicherheit, Wohlfahrt, Institutionen und Normen (2. Auflage). Wiesbaden 2011.
  • Kundnani, Hans: German Power: Das Paradox deutscher Stärke. München 2016.
  • Pfetsch, Frank R.: Die Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland: Von Adenauer zu Merkel (2. Auflage). Schwalbach/Ts. 2012.
  • Schmidt, Siegmar/Hellmann, Gunther/Wolf, Reinhard (Hrsg.): Handbuch zur deutschen Außenpolitik. Wiesbaden 2013.
  • Schöllgen, Gregor: Deutsche Außenpolitik: Von 1945 bis zur Gegenwart. München 2013.
6. Außenpolitik weiterer wichtiger Akteure der Weltpolitik

6. Außenpolitik weiterer wichtiger Akteure der Weltpolitik

  • Donaldson, Robert H./Nogee, Joseph L.: The Foreign Policy of Russia: Changing Systems, Enduring Interests. New York 2005.
  • Ganguly, Sumit (ed.): India’s Foreign Policy: Retrospect and Prospect. Oxford 2012.
  • Hacke, Christian: Zur Weltmacht verdammt: Die amerikanische Außenpolitik von John F. Kennedy bis G.W. Bush. Bonn 2003.
  • Jentleson, Bruce W.: American Foreign Policy: The Dynamics of Choice in the 21st Century (2nd Edition). New York 2004.
  • Mangott, Gerhard/Trenin, Dimitrij/Senn, Martin/Timmermann, Heinz: Russlands Rückkehr. Baden-Baden 2006.
  • Möller, Kay: Die Außenpolitik der Volksrepublik China 1949-2004. Wiesbaden 2005.
  • Schmidt, Dirk/Heilmann, Sebastian: Außenpolitik und Außenwirtschaft der Volksrepublik China. Wiesbaden 2012.
  • Wagner, Christian: Die verhinderte Großmacht? Die Außenpolitik der Indischen Union 1947-1998. Baden-Baden 2005.
  • Wipperfürth, Christian: Russlands Außenpolitik. Wiesbaden 2011.
  • Zakaria, Fareed: Der Aufstieg der Anderen: Das postamerikanische Zeitalter. Bonn 2009.
7. Transnationale Migration und Diasporabildung

7. Transnationale Migration und Diasporabildung

  • Braziel, Jana Evans/Mannur, Anita (eds.): Theorizing Diaspora: A Reader. Malden 2003.
  • Cohen, Robin: Global Diasporas: An Introduction. London 2001.
  • Guibernau, Montserrat/Rex, John (eds.): The Ethnicity Reader: Nationalism, Multiculturalism and Migration. Cambridge 1997.
  • Manning, Patrick: Wanderung, Flucht, Vertreibung: Geschichte der Migration. Essen 2007.
  • Mayer, Ruth: Diaspora: Eine kritische Begriffsbestimmung. Bielefeld 2005.
Literaturhinweise für das Teilfach Politische Theorie und Ideengeschichte
Einführungsliteratur für die Politische Theorie

Einführungsliteratur für die Politische Theorie

  • Arenhövel, M.: Politische Theorie. Grundbegiffe, Positionen, Enwicklungen, München 2012;
  • Barry, N. P.: An Introduction to Modern Political Theory, London/Basingstoke 1981;
  • Bellers, J./Konegen, N. (Hg.): Politikwissenschaft IV. Politische Philosophie und Erkenntnistheorie, Münster 1992;
  • Benz, A./Seibel, W. (Hg.): Theorieentwicklung in der Politikwissenschaft - eine Zwischenbilanz, Baden-Baden 1997;
  • Bermbach, U. (Hg.): Politische Theoriengeschichte. Sonderheft Politische Vierteljahresschrift, 15/1984;
  • Beyme, K. von: Die politischen Theorien der Gegenwart. Eine Einführung, Opladen (4) 2007;
  • Ders.: Theorie der Politik im 20. Jahrhundert. Von der Moderne zur Postmoderne, Frankfurt/M. (2) 1992;
  • Bracher, K. D.: Zeit der Ideologien. Eine Geschichte politischen Denkens im 20. Jahrhundert, Stuttgart (3) 1984;
  • Brodocz, A./Schaal G. S. (Hg.): Politischen Theorien der Gegenwart. Eine Einführung, Opladen (3) 2009;
  • Bröckling, U./Feustel, R. (Hg.): Das Politische denken. Zeitgenössische Positionen, Bielefeld (2) 2010;
  • Brown, A.: Modern Political Philosophy. Theories of the Just Society, Harmondsworth 1986;
  • Delacampagne, C.: La Philosophie politique aujourd'hui. Idées, débats, enjeux, Paris 2000;
  • Druwe, U.: Politische Theorie, Neuried (2) 1995;
  • Euben, J. P.: The Tragedy of Political Theory, Princeton 1990;
  • Flügel-Martinsen, O.: Grundfragen politischer Philosophie. Eine Untersuchung der Diskurse über das Politische, Baden-Baden 2008;
  • Gabriel, O. W.: Grundkurs Politische Theorie, Köln/Wien 1978;
  • Göhler, G. (Hg.): Politische Theorie. Begründungszusammenhänge in der Politikwissenschaft, Stuttgart 1978;
  • Görlitz, A.: Politikwissenschaftliche Theorien, Stuttgart u. a. 1980;
  • Goodin, R. / Pettit, P. (Hg.): A Companion to Contemporary Political Philosophy, Oxford 1993;
  • Greaves, H. R. G.: Grundlagen der politischen Theorie, Neuwied 1960;
  • Gunnell, J. G.: Between Philosophy and Politics. The Alienation of Political Theory, Amherst 1986;
  • Hartmann, J.: Wozu politische Theorie? Eine kritische Einführung für Studierende und Lehrende der Politikwissenschaft, Opladen/Wiesbaden 1997;
  • Hartmann, J./Meyer, B.: Einführung in die politischen Theorien der Gegenwart, Wiesbaden 2005;
  • Held, D. (Hg.): Political Theory Today, Cambridge 1993;
  • Hirsch, M.: Die zwei Seiten der Entpolitisierung. Zur politischen Theorie der Gegenwart, Baden-Baden 2007;
  • Kley, R.: Vertragstheorien der Gerechtigkeit. Eine philosophische Kritik der Theorien von John Rawls, Robert Nozik und James Buchanan, Bern/Stuttgart 1989;
  • Kymlicka, W.: Contemporary Political Philosophy. An Introduction, Oxford u.a. 1990;
  • Llanque, M./Münkler, H. (Hg.): Politische Theorie und Ideengeschichte. Lehr- und Textbuch, Berlin 2007;
  • Lenk, K./Frank, B.: Theorie der Politik. Eine Einführung, Frankfurt/M. 1987;
  • Mols, M. H.: Allgemeine Staatslehre oder politische Theorie? Interpretationen zu ihrem Verhältnis am Beispiel der Integrationslehre Rudolf Smends, Berlin 1969;
  • Narr, W.-D./Naschold, F.: Einführung in die moderne politische Theorie, 3 Bde., Stuttgart 1969 ff.;
  • Neumann, F. (Hg.): Handbuch Politische Theorien und Ideologien, 2 Bde., Opladen 1995;
  • Nohlen, D. (Hg.): Lexikon der Politik, Bd. 1: Politische Theorien, Bd. 7: Politische Begriffe, München 1992 u. 1997;
  • Reese-Schäfer, W.: Politische Theorie der Gegenwart in 15 Modellen, München/Wien 2006;
  • Ders.: Politische Theorie heute. Neue Tendenzen und Entwicklungen, München (2) 2007;
  • Schlangen, W.: Theorie der Politik, Stuttgart u. a. 1974; Thiery, P.: Moderne politische Theorie, in: Mols, M./Lauth, H.-J. (Hg.), Politikwissenschaft. Eine Einführung, (3) Paderborn u. a. 2001, S. 209-248;
  • Weinstein, M.: Philosophy, Theory, and Method in Contemporary Political Thought, Glenview (Ill.) 1971.

 

http://www.psr.keele.ac.uk/theory.htm

Virtuelle Fachbibliothek Politikwissenschaft ViFaPol 

Gallica

 

Einführungsliteratur für die Ideengeschichte

Einführungsliteratur für die Ideengeschichte

  • Ball, T.: Reappraising Political Theory. Revisionist Studies in the History of Political Thought, Oxford 1995;
  • Ballestrem, K. Graf/Ottmann, H. (Hg.): Politische Philosophie des 20. Jahrhunderts, München 1990;
  • Becker, M.: Klassische und moderne politische Philosophie, in: Mols, M./Lauth, H.-J. (Hg.), Politikwissenschaft. Eine Einführung, Paderborn u.a. (3) 2001, S. 175-208;
  • Bergstraesser, A./Oberndörfer, D. (Hg.): Klassiker der Staatsphilosophie, Bd. 1, Stuttgart 1962 (Neuauflage: Oberndörfer, D./Rosenzweig B. (Hg.): Klassische Staatsphilosophie. Texte und Einführungen. Von Platon bis Rousseau, München 2000);
  • Berlin, I.: Against the Current. Essays in the History of Ideas, London 1979 (dt.: Wider das Geläufige. Aufsätze zur Ideengeschichte, Frankfurt/M. 1994);
  • Bermbach, U. (Hg.): Politische Theoriengeschichte. Probleme einer Teildisziplin des Politischen, PVS-Sonderheft 15, Opladen 1984;
  • Bevir, M.: The Logic of the History of Ideas, Cambridge/New York 1999;
  • Beyme, K. v.: Politische Ideengeschichte, Tübingen 1969;
  • Bluhm, H./Gebhardt, J. (Hg.): Politische Ideengeschichte im 20. Jahrhundert. Konzepte und Kritik, Baden-Baden 2006;
  • Bracher, K. D.: Zeit der Ideologien. Eine Geschichte politischen Denkens im 20. Jahrhundert, Stuttgart (2) 1984;
  • Braud, P./Burdeau, F.: Histoire des idées politiques depuis la Révolution, Paris 1983;
  • Braun, E./Heine, F./Opolka, U.: Politische Philosophie. Ein Lesebuch. Texte, Analysen, Kommentare, Reinbek 1984;
  • Brocker, M. (Hg.): Geschichte des politischen Denkens. Ein Handbuch. Frankfurt/M. 2006;
  • Brodocz, A./Schaal, G. S. (Hg.): Politische Theorien der Gegenwart. Eine Einführung, Opladen 1999;
  • Brodocz, A./Schaal, G. S. (Hg.): Politische Theorien der Gegenwart I/II, 2 Bde., Opladen 2001;
  • Brunkhorst, H.: Einführung in die Geschichte politischer Ideen, München 2000;
  • Burns, J. H. (Hg.): The Cambridge History of Medieval Political Thought 350-c.-1450, Cambridge 1988;
  • Ders.: The Cambridge History of Political Thought 1450-1700, Cambridge 1991;
  • Châtelet, F./Duhamel, O./Pisier, E. (Hg.): Dictionnaire des oeuvres politiques, Paris (3) 1995;
  • Chevallier, J.-J.: Histoire de la pensée politique, 3 Bde., Paris 1979-1984;
  • Ders.: Denker, Planer, Utopisten. Die großen politischen Ideen, Frankfurt/M. 1966;
  • Colas, D.: La Pensée politique (anthologie), Paris 1992;
  • Collingwood, R.G.: Essays in Political Philosophy, Oxford 1995;
  • Delsol, C./Maslowski, M. (Hg.): Histoire des idées politiques de l'Europe centrale, Paris 1998;
  • Deppe, F.: Politisches Denken im 20. Jahrhundert. Die Anfänge, Hamburg 1999;
  • Euchner, W. (Hg.): Klassiker des Sozialismus, 2 Bde., München 1991;
  • Fenske, H./Mertens, D./Reinhard, W./Rosen, K.: Geschichte der politischen Ideen. Von der Antike bis zur Gegenwart, Frankfurt/M. (2) 1996;
  • Ferry, L./Renaut A.: Philosophie politique, Paris 1992-;
  • Fetscher, I. (Hg.): Grundbegriffe des Marxismus, Hamburg 1976;
  • Fetscher, I./Münkler, H. (Hg.): Pipers Handbuch der Politischen Ideen, 5 Bde., München/Zürich 1985 ff.;
  • Guchet, Y.: Histoire des idées politiques, 2 Bde., Paris 1995-1996;
  • Hartmann, K.: Politische Philosophie, Freiburg i. Br./ München 1981;
  • Haungs, P. (Hg.): Wissenschaft, Theorie und Philosophie der Politik. Konzepte und Probleme, Baden-Baden 1990;
  • Hoerster, N. (Hg.): Klassische Texte der Staatsphilosophie, München (8) 1993;
  • Horn, Ch.: Einführung in die Politische Philosophie, Darmstadt 2006;
  • Janssen, P.: Political Thought as Traditionary Action. The Critical Response to Skinner and Pocock, in: History and Theory, 24 (1985), S. 115-146.
  • Kersting, W.: Die politische Philosophie des Gesellschaftsvertrags, Darmstadt 1994;
  • Kramer, H. (Hg.): Politische Theorie und Ideengeschichte im Gespräch, Wien 1995;
  • Kroll, F.-L. (Hg.): Neue Wege der Ideengeschichte, Paderborn 1996;
  • Kymlicka, W.: Politische Philosophie heute. Eine Einführung, Frankfurt am Main/New York 1996;
  • Lieber, H.-J. (Hg.): Politische Theorien von der Antike bis zur Gegenwart, Bonn (2) 1993;
  • Llanque, M./Münkler, H. (Hg.): Politische Theorie und Ideengeschichte. Lehr- und Textbuch, Berlin 2007:
  • Lübbe, H.: Politische Philosophie in Deutschland. Studien zu ihrer Geschichte, München 1974;
  • Maier, H./Rausch, H./Denzer, H. (Hg.): Klassiker des politischen Denkens, 2 Bde., München (6) 1986;
  • Mairet, G.: Les Doctrines du pouvoir. La formation de la pensée politique, Gallimard 1978;
  • Mayer-Tasch, P.-C.: Politische Theorie, München 1991;
  • Mehring, R.: Politische Philosophie, Leipzig 2005;
  • Miller, D. (Hg.): The Blackwell Encyclopaedia of Political Thought, Oxford 1987;
  • Münkler, H. (Hg.): Lust an der Erkenntnis. Politisches Denken im 20. Jahrhundert, München/Zürich (2) 1994;
  • Narr, W.-D. / Naschold, F.: Einführung in die moderne politische Philosophie, 3 Bde., Stuttgart 1969-1971;
  • Neumann, F. (Hg.): Politische Theorien und Ideologien, Baden-Baden 1974;
  • Oberndörfer, D./Jäger, W. (Hg.): Klassiker der Staatsphilosophie, Bd. 2, Stuttgart 1971;
  • Ory, P. (Hg.): Nouvelle histoire des idées politiques, Paris 1987;
  • Ottmann, H.: Geschichte des politischen Denkens : von den Anfängen bei den Griechen bis auf unsere Zeit, 4 Bde., Stuttgart [u.a.] 2001-2003;
  • Pfetsch, F. R.: Theoretiker der Politik. Von Platon bis Habermas (unter Mitarbeit von Thomas Kreihe und Mateus Stachura), Paderborn 2003;
  • Pisier, E. u.a.: Histoire des idées politiques, Paris (4) 1996;
  • Pocock, J. G. A.: Die andere Bürgergesellschaft. Zur Dialektik und Korruption, Frankfurt am Main/New York/ Paris 1993;
  • Ders.: The Machiavellian Moment. Florentine Political Thought and the Atlantic Republican Tradition, Princeton 1975;
  • Prélot, M.: Histoire des idées politiques, Paris 1959;
  • Quinton, A. (Hg.): Political Philosophy, Oxford 1967;
  • Raynaud, P./Rials, S. (Hg.): Dictionnaire de philosophie politique, Paris 1996;
  • Reese-Schäfer, Klassiker der politischen Ideengeschichte. Von Platon bis Marx, München (2) 2011;
  • Richter, M.: Zur Rekonstruktion der Geschichte der Politischen Sprachen. Pocock, Skinner und die Geschichtlichen Grundbegriffe, in: H. E. Bödeker, H. E./Hinrichs, E. (Hg.): Alteuropa - Ancien Régime - Frühe Neuzeit. Probleme und Methoden der Forschung, Stuttgart/ Bad Cannstatt 1991, S. 134-174;
  • Röhrich, W.: Denker der Politik. Zur Ideengeschichte der bürgerlichen Gesellschaft, Opladen 1989;
  • Ders.: Sozialgeschichte politischer Ideen. Die bürgerliche Gesellschaft, Reinbek 1979;
  • Ders.: Sozialvertrag und bürgerliche Emanzipation. Von Hobbes bis Hegel, Darmstadt 1972;
  • Rosa, H.: Ideengeschichte und Gesellschaftstheorie. Der Beitrag der „Cambridge School“ zur Metatheorie, in: Politische Vierteljahresschrift, 35, (1994) 2, S. 197-223;
  • Rupp, H.K./Noetzel, T. (Hg.): Macht, Freiheit, Demokratie. Biographische Annäherungen, Bd. 1: Die Entstehung der westdeutschen Politikwissenschaft, Marburg 1991;
  • Rupp, H.K./Noetzel, T. (Hg.): Macht, Freiheit, Demokratie. Biographische Annäherungen, Bd. 2: Die zweite Generation der westdeutschen Politikwissenschaft, Marburg 1994;
  • Sabine, G. H.: A History of Political Theory, New York (4) 1973;
  • Sinclair, T. A.: A History of Greek Political Thought, London 1951;
  • Stammen, T./Riescher G./Hofmann W. (Hg.): Hauptwerke der politischen Theorie, Stuttgart (2) 2007;
  • Tenzer, N.: Philosophie politique, Paris 1994;
  • Touchard, J.: Histoire des idées politiques, 2 Bde., Paris 1958;
  • Tully, J. (Hg.): Meaning and Context: Quentin Skinner and his Critics, Oxford 1988;
  • Vaughan, C. E.: Studies in the History of Political Philosophy, 2 Bde., Manchester u.a. 1925;
  • Voegelin, E.: History of Political Ideas, in: Paul Caringella u.a. (Hg.): The collected works of Eric Voegelin, Bde. 19-26, Baton Rouge 1997-;
  • Voigt, A. (Hg.): Der Herrschaftsvertrag, Neuwied 1965;
  • Walzer, M.: Zweifel und Einmischung. Gesellschaftskritik im 20. Jahrhundert, Frankfurt am Main 1991;
  • Wetzel, M.: Praktisch-Politische Philosophie: Grundlegung, Freiburg i. Br./München 1993;
  • Willms, B.: Die politischen Ideen von Hobbes bis Ho Tschi Minh, Stuttgart 1971;
  • Wolff, J.: An Introduction to Political Philosophy, Oxford 1996.

 

Zum Teilbereich "Politische Theorie/Ideengeschichte" siehe:

Political Philosophy/Political Theory on the Internet

Virtuelle Fachbibliothek Politikwissenschaft ViFaPol

Gallica

Klassiker der Antike und des Mittelalters
Kong Qiu (Kong Fuzi/Konfuzius) (551-479 v. Chr.)

Kong Qiu (Kong Fuzi/Konfuzius) (551-479 v. Chr.)

Hauptwerk: Lun Yu

 

  • Lit.: Balazs, É.: Political Theory and Administrative Reality in Traditional China, London 1965;
  • Creel, H. G.: Chinese Thought from Conficius to Mao Tse-tung, Chicago 1953;
  • Forke, A.: Geschichte der chinesischen Philosophie, 3 Bde., Hamburg (4) 1964;
  • Fung Yulan: A History of Chinese Philosophie, 2 Bde., Princeton 1952/53;
  • Gan, S.: Die chinesische Philosophie, Darmstadt 1997;
  • Hou Fu-wu: Chinese Political Tradition, Washington 1965;
  • Hsiao Kung-chuan: A History of Chinese Political Thought, Bd.1, Princeton 1979;
  • Hsü, L. S.: Political Philosophy of Confucianism, New York 1932;
  • Kao, J.-B.: La Philosophie sociale et politique du confusianisme, Paris 1938;
  • Liang Ch'i-ch'ao: History of Chinese Political Thought, New York 1930;
  • Ommerborn, W. / Weber-Schäfer, P.: Die politischen Idee des traditionellen China, in: Fetscher, I. / Münkler, H. (Hg.), Pipers Handbuch der Politischen Ideen, Bd. 1, München/Zürich 1988, S. 41-84;
  • Roetz. H.: Die chinesische Ethik der Achsenzeit. Eine Rekonstruktion unter dem Aspekt des Durchbruchs zu postkonventionellem Denken, Frankfurt/M. 1992;
  • Ders.: Konfuzius, München (2) 1998;
  • Schleichert, H.: Klassische chinesische Philosophie. Eine Einführung, Stuttgart (2) 1990;
  • Thomas, E. D.: Chinese Political Thought, New York 1927.

 

Works by Confucius

Confucius

China: Achsenzeit

Chinese Sages: Lao-zi, Confucius, Mo-zi, and Mencius

Mo Di (ca. 470-390 v. Chr.)

Mo Di (ca. 470-390 v. Chr.)

Mo Zi

 

  • Lit.: Forke, A.: Me Ti des Sozialethikers und seiner Schüler philosophische Werke, Berlin 1922;
  • Ders.: Geschichte der chinesischen Philosophie, 3 Bde., Hamburg (4) 1964;
  • Gan, S.: Die chinesische Philosophie, Darmstadt 1997;
  • Geisser, F.: Mo Ti: der Künder der allegemeinen Menschenliege, Bern 1947;
  • Graham, A. C.: Studies in Chinese Philosophy and Philosophical Literature, Singapur 1986;
  • Hou Fu-wu: Chinese Political Tradition, Washington 1965;
  • Hsiao Kung-chuan: A History of Chinese Political Thought, Bd.1, Princeton 1979;
  • Liang Ch'i-ch'ao: History of Chinese Political Thought, New York 1930;
  • Mei, Y. P.: The Ethical and Political Works of Mo-tse, London 1929;
  • Ders.: Mo-tse the Neglected Rival of Confucius, London 1934;
  • Ommerborn, W. / Weber-Schäfer, P.: Die politischen Idee des traditionellen China, in: Fetscher, I. / Münkler, H. (Hg.), Pipers Handbuch der Politischen Ideen, Bd. 1, München/Zürich 1988, S. 41-84;
  • Roetz. H.: Die chinesische Ethik der Achsenzeit. Eine Rekonstruktion unter dem Aspekt des Durchbruchs zu postkonventionellem Denken, Frankfurt/M. 1992;
  • Schleichert, H.: Klassische chinesische Philosophie. Eine Einführung, Stuttgart (2) 1990;
  • Thomas, E. D.: Chinese Political Thought, New York 1927;
  • Watson, B.: Mo Tzu: Basic Writings, Columbia 1963.

 

Mo Di

Chinese Sages: Lao-zi, Confucius, Mo-zi, and Mencius

China: Achsenzeit

Plato (427-347 v. Chr.)

Plato (427-347 v. Chr.)

Politeia (zw. 387 u. 367 v. Chr.);

Politikos (nach 365 v. Chr.);

Nomoi (am Ende des Lebens Platos)

 

  • Lit.: Adams, J.: The Republic of Plato, 2 Bde., Cambridge (2) 1963;
  • Annas, J.: An Introduction to Plato’s Republic, Oxford 1985;
  • Barker, E.: The Political Thought of Plato and Aristotle, London 1906;
  • Ders.: Greek Political Theory. Plato and His Predecessors, London 1918;
  • Châtelet, F.: Platon, Paris 1965;
  • Cross, R. C. / Woozley, A. D.: Plato's Republic. A Philosophical Commentary, London 1964;
  • Findley, J. N.: Plato and Platonism: An Introduction, New York 1978 (deutsch: Plato und der Platonismus. Eine Einführung, Königstein/Ts. 1981);
  • Gigon, O.: Gegenwärtigkeit und Utopie. Eine Interpretation von Platons "Staat", Bd. 1, Zürich/München 1976;
  • Hare, R. M.: Platon, Eine Einführung, Stuttgart 1990;
  • Höffe, O. (Hg.): Platon: Politeia, Klassiker Auslegen Bd. 7, Berlin 1997;
  • Jowett, B. / Campbell, L.: Platon's Republic, 3 Bde., Oxford 1894;
  • Kersting, W.: Platons "Staat", Darmstadt 1999;
  • Kraut, R. (Hg.): The Cambridge Compagnion to Plato, Cambridge 1992;
  • Lachièze-Rey, P.: Les Idées morales, sociales et politiques de Platon, Paris 1938;
  • Luccioni, J.: La Pensée politique de Platon, Paris 1958;
  • Maurer, R.: Platons "Staat" und die Demokratie, Berlin 1970;
  • Manasse, E. M.: Platons Sophistes und Politikos, Berlin 1937;
  • Miller, M.: The Philosopher in Plato's Statesman, The Hague/Boston 1980;
  • Müller, S.: Studien zu den platonischen "Nomoi", München 1968;
  • Murphy, N. R.: The Interpretation of Plato's Republic, London 1951;
  • Pappas, N.: Plato and the Republic, London 1995;
  • Pfleger, W. H.: Platon, Darmstadt 2009;
  • Picht, S.: Platons Dialoge "Nomoi" und "Symposion", Stuttgart 1990;
  • Reeeve, C. D. C.: Philosophers-Kings: The Argument of Plato's Republic, Princeton 1988;
  • Rosen, S.: plato's Statesman, New Haven/London 1995;
  • Rudolph, E. (Hg.): Polis und Kosmos. Naturphilosophie und politische Philosophie bei Platon, Darmstadt 1996;
  • Schöpsdau, K.: Nomoi Buch I-III, Göttingen 1994;
  • Schubert, A.: Platon: "Der Staat". Ein einführender Kommentar, Paderborn u.a. 1995;
  • Stalley, R.F.: An Introduction to Plato’s Laws, Oxford 1983;
  • Strauss, L.: The City and Man, Chicago 1964.

 

Politeia (Staat) Englisch / Griechisch

Politikos (Staatsmann) Englisch / Griechisch

nomoi (Gesetze) Englisch / Griechisch

 

Kautilya

Kautilya

angeblicher Minister des ersten Maurya-Herrschers Candragupta (ca. 320-293 v. Chr.) u. angeblicher Verfasser des Staatslehrbuches "Arthasastra"

 

  • Lit.: Fitzthum, H.: Völkerrecht und Politik im Kautilya-Arthasastra, Wien, 1967;
  • Kangle, R. P.: The Kautiliya Arthasastra, III., A Study, Bombay 1965;
  • Kühnhardt, L.: Staatsordnung und Macht in indischer Perspektive. Chanakya Kautilya als Klassiker der politischen Ideengeschichte, in: Historische Zeitschrift 247, 1988, S. 333-356;
  • Kohli, R.: Kautilya's Political Theory, New Dehli 1995;
  • Scharfe, H.: Untersuchungen zur Staatslehre des Kautalya, Wiesbaden 1968;
  • Shamasastry, R.: Kautilya's Arthasastra, Sri Raghuveer 1951;
  • Sharma, R. S.: Aspects of Political Ideas and Instititions in Ancient India, Dehli (2) 1968;
  • Simson, G. v.: Das Alte Indien, in: Fetscher, I. / Münkler, H. (Hg.), Pipers Handbuch der Politischen Ideen, Bd. 1, München/Zürich 1988, S. 85-111;
  • Spellman, J. W.: Political Theory of Ancient India, Oxford 1964;
  • Trautmann, T. R.: Kautilya and the Arthasastra. A Statistical Investigation of the Authorship and Evolution of the Text, Leiden 1971;
  • Varma, V.: Studies in Hindu Political Thought and its Metaphysical Foundations, Dehli (3) 1974;
  • Wilhelm, F.: Politische Polemiken im Staatslehrbuch des Kautilya, Wiesbaden 1960.

 

Arthasastra (Auszüge)

Political and Social Ethics of India

Aristoteles (384-322 v. Chr.)

Aristoteles (384-322 v. Chr.)

Ethika Nikomacheia (um 330 v. Chr.);

Politika (nach 335 v. Chr.)

 

  • Lit.: Aubenque, P.: Aristote et le problème de l'être, Paris 1966;
  • Bien, G.: Die Grundlegung der politischen Philosophie bei Aristoteles, Freiburg i. Br./München 1973;
  • Brandt, R.: Untersuchungen zur politischen Philosophie des Aristoteles, in: Hermes 102/1974, S. 191-200;
  • Hardie, W. F.: Aristotle's Ethical Theory, Oxford 1968;
  • Hager, F.-P. (Hg.): Ethik und Politik des Aristoteles, Darmstadt 1972;
  • Höffe, O.: Praktische Philosophie. Das Modell des Aristoteles, München 1971;
  • Kamp, A.: Die politische Philosophie des Aristoteles und ihre metaphysischen Grundlagen, Freiburg i. Br. / München 1985;
  • Kenny, A.: The Aristotelian Ethics, Oxford 1978;
  • Patzig, G. (Hg.): Aristoteles' "Politik", Göttingen 1990;
  • Rorty, A. O. (Hg.): Essays on Aristotle's Ethics, Berkeley 1980;
  • Spahn, P.: Aristoteles, in: Pipers Handbuch der politischen Ideen, Band 1, München/Zürich 1988, S. 397-437;
  • Steinmetz, P.: Schriften zu den Politika des Aristoteles, Hildesheim/New York 1973.

 

Aristotle's Political Theory

Politika (Politik) Englisch / Griechisch

Ethika Nichomacheiai (Nikomachische Ethik) Englisch / Griechisch

Meng Ke (Meng Zi / Menzius) (372-281 v. Chr.)

Meng Ke (Meng Zi / Menzius) (372-281 v. Chr.)

Meng Zi

 

  • Lit.: Forke, A.: Geschichte der chinesischen Philosophie, 3 Bde., Hamburg (4) 1964;
  • Gan, S.: Die chinesische Philosophie, Darmstadt 1997;
  • Hou Fu-wu: Chinese Political Tradition, Washington 1965;
  • Hsiao Kung-chuan: A History of Chinese Political Thought, Bd.1, Princeton 1979;
  • Ommerborn, W. / Weber-Schäfer, P.: Die politischen Idee des traditionellen China, in: Fetscher, I. / Münkler, H. (Hg.), Pipers Handbuch der Politischen Ideen, Bd. 1, München/Zürich 1988, S. 41-84;
  • Roetz. H.: Die chinesische Ethik der Achsenzeit. Eine Rekonstruktion unter dem Aspekt des Durchbruchs zu postkonventionellem Denken, Frankfurt/M. 1992;
  • Schleichert, H.: Klassische chinesische Philosophie. Eine Einführung, Stuttgart (2) 1990;
  • Thomas, E. D.: Chinese Political Thought, New York 1927.

 

Chinese Sages: Lao-zi, Confucius, Mo-zi, and Mencius

China: Achsenzeit

Xun Quing (Xun Kuang; Xun Zi / Xunzi) (ca. 310-230 v. Chr.)

Xun Quing (Xun Kuang; Xun Zi / Xunzi) (ca. 310-230 v. Chr.)

Xun Zi

 

  • Lit.: Balazs, É.: Political Theory and Administrative Reality in Traditional China, London 1965;
  • Creel, H. G.: Chinese Thought from Conficius to Mao Tse-tung, Chicago 1953;
  • Forke, A.: Geschichte der chinesischen Philosophie, 3 Bde., Hamburg (4) 1964;
  • Fung Yulan: A History of Chinese Philosophie, 2 Bde., Princeton 1952/53;
  • Gan, S.: Die chinesische Philosophie, Darmstadt 1997;
  • Hou Fu-wu: Chinese Political Tradition, Washington 1965;
  • Hsiao Kung-chuan: A History of Chinese Political Thought, Bd.1, Princeton 1979;
  • Hsü, L. S.: Political Philosophy of Confucianism, New York 1932;
  • Kao, J.-B.: La Philosophie sociale et politique du confusianisme, Paris 1938;
  • Liang Ch'i-ch'ao: History of Chinese Political Thought, New York 1930;
  • Ommerborn, W. / Weber-Schäfer, P.: Die politischen Idee des traditionellen China, in: Fetscher, I. / Münkler, H. (Hg.), Pipers Handbuch der Politischen Ideen, Bd. 1, München/Zürich 1988, S. 41-84;
  • Roetz. H.: Die chinesische Ethik der Achsenzeit. Eine Rekonstruktion unter dem Aspekt des Durchbruchs zu postkonventionellem Denken, Frankfurt/M. 1992;
  • Schleichert, H.: Klassische chinesische Philosophie. Eine Einführung, Stuttgart (2) 1990;
  • Thomas, E. D.: Chinese Political Thought, New York 1927.

 

Xun Kuang

a brief history of the Xunzi text

an annotated translation and critical edition of Book 6 of the Xunzi, the 'Fei shier zi'

 

Polybios (205-120 v. Chr.)

Polybios (205-120 v. Chr.)

Historiae

 

  • Lit.: Aalders, G. J. D.: Die Theorie der gemischten Verfassung im Altertum, Amsterdam 1968;
  • Bleicken, J.: Geschichte der römischen Republik, München (5) 1999;
  • Ders.: Die Verfassung der römischen Republik, Paderborn u.a. (7) 1995;
  • Fritz, K. von: The Theory of the Mixed Constitution in Antiquity, New York 1954;
  • Lintott, A.: The Constitution of the Roman Republic, Oxford 1999;
  • Mittermaier, K. / Mair, M.: Demokratie. Die Geschichte einer politischen Idee von Platon bis heute, Darmstadt 1995, S. 43-51;
  • Nicolet, C.: Le Métier de citoyen dans la Rome républicaine, Paris 1976, S. 284-287;
  • Stiewe, K. / Holzberg, N. (Hg.): Polybios, Darmstadt 1982;
  • Walbank, F. W.: A Historical Commentary on Polybios, Bd. 1, Oxford 1957;
  • Ziegler, K.: "Polybios", in: RE 21, 1952, S. 1440-1578.

 

Polybios-Lexikon

Marcus Tullius Cicero (106-43 v. Chr.)

Marcus Tullius Cicero (106-43 v. Chr.)

De re publica (51 v. Chr.);

De legibus (34-32 v. Chr. ?)

  • Lit.:Bringmann, K.: Cicero, Darmstadt 2010;
  • Büchner, K.: De re publica. Kommentar, Heidelberg 1984;
  • Cowell, F. R.: Cicero and the Roman Republic, London 1948;
  • Ferrary, J. L.: The Statesman and the Law in the political philosophy of Cicero, in: Laks, A./Schofield (Hg.): Justice and Generosity, Cambridge 1995, S. 48-71;
  • Heuss, A.: Ciceros Theorie vom römischen Staat, Göttingen 1975;
  • Lintott, A.: Cicero as Evidence. A Historian's Companion. Oxford 2008;
  • Paillane, M.: Cicéron et les sources du Droit, Paris 1946;
  • Pöschl, V.: Römischer Staat und griechisches Staatsdenken bei Cicero, Darmstadt (2) 1990;
  • Rawson, E.: The Interpretation of Cicero's "De Legibus", in: Temporini, H. (Hg.): Aufstieg und Niedergang der römischen Welt I, Bd. 4, Berlin 1973, S. 335-356;
  • Richter, E./ Voigt, R./ König, H. (Hg.): Res Publica und Demokratie. Die Bedeutung Ciceros für das heutige Staatsverständnis, Baden Baden 2007;
  • Samotta, Iris: Das Vorbild der Vergangenheit. Geschichtsbild und
    Reformvorschläge bei Cicero und Sallust, Stuttgart 2009 (Historia-Einzelschriften
    204);
  • Schmidt, L.: Die Abfassung von Ciceros Schrift über die Gesetze, Rom 1969;
  • Schmidt, P. L.: "De re publica": Die Forschung der letzten fünf Dezennien, in: Temporini, H. (Hg.): Aufstieg und Niedergang der römischen Welt I, Bd. 4, Berlin 1973, S. 262-333;
  • Wood, N.: Cicero's Social and Political Thought, Berkeley 1988.

 

The Cicero Homepage

Augustinus (354-430)

Augustinus (354-430)

De civitate Dei (413 bis 426)

 

  • Lit.: Arquillière, H.-X.: L'augustinisme politique. Essai sur la formation des théories politiques au Moyen Age, Paris 1934;
  • Brown, P.: Augustinus von Hippo, Frankfurt/M. 1982;
  • Combès, G.: La Doctrine politique de Saint Augustin, Paris 1927;
  • Cotta, S.: La città politica di Sant' Agostino, Mailand 1960;
  • Dassmann, E.: Augustinus, Stuttgart/Berlin 1993;
  • Deane, H. A.: The Political and Social Ideas of St Augustine, New York/London 1963;
  • Figgis, J.N.: The Political Aspects of St. Augustine’s "City of God", Gloucester/Mass. (2) 1963;
  • Gilson, É.: Introduction à l'étude de saint Augustin, Paris 1929;
  • Guy, J.-C.: Unité et structure logique de la "Cité de Dieu" de saint Augustin, Paris 1961;
  • Les métamorphoses de la Cité de Dieu, Löwen/Paris 1952;
  • Maier, F.-G.: Augustin und das antike Rom, Stuttgart/Köln 1955;
  • Marrou, H.-I.: Saint Augustin et l'augustinisme, Paris 1955.

 

· The City of God

· Die Bekenntnisse des heiligen Augustinus

Ibn Sina (Avicenna) (370/980-428/1035)

Ibn Sina (Avicenna) (370/980-428/1035)

Kitab al-Shifa

 

  • Lit.: Afnan, S M..: Avicenna. His Life and Works, London 1958;
  • Butterworth, C. E.: Die politischen Lehren von Avicenna und Averroës, in: Fetscher, I. / Münkler, H. (Hg.), Pipers Handbuch der Politischen Ideen, Bd. 2, München/Zürich 1993, S. 141-173;
  • Goodman, L. E.: Avicenna, London, New York 1992.

 

Abu Ali al-Husain ibn Abdallah ibn Sina (Avicenna)

Islamic political philosophy: Al-Farabi, Avicenna, Averroes

Ibn Rushd (Averroës) (520/1126-595/1198)

Ibn Rushd (Averroës) (520/1126-595/1198)

On Plato's "Republic" (arabischer Urtext verloren)

 

  • Lit.: Badawi, A.: Averroès (Ibn Rushd), Paris (2) 1999;
  • Butterworth, C. E.: Die politischen Lehren von Avicenna und Averroës, in: Fetscher, I. / Münkler, H. (Hg.), Pipers Handbuch der Politischen Ideen, Bd. 2, München/Zürich 1993, S. 141-173;
  • Kummerer, C.: Der Fürst als Gesetzgeber in den lateinischen Übersetzungen von Averroes, Ebelsbach 1989;
  • Rosenthal, E. I. J.: Der Kommentar des Averroes zur Politeia Platons, in: Zeitschrift für Politik, 5, 1958, 1, S. 38-51.

 

Islamic political philosophy: Al-Farabi, Avicenna, Averroes

Manegoldus Lautenbacensis (Manegold von Lautenbach) (1030/45-1103/19)

Manegoldus Lautenbacensis (Manegold von Lautenbach) (1030/45-1103/19)

Liber ad Gebehardum (1083/85)

  • Lit.: Dilcher, G.: „Widerstandsrecht“, in: Handwörterbuch zur Deutschen Rechtsgeschichte (HRG), Bd. 5, Berlin 1998, S. 1351–1364; 
  • Endres, J. A.: Manegold von Lautenbach "modernorum magister magistrorum", in: Historisches Jahrbuch 25, 1904, S. 168-76; 
  • Fliche, A.: Les théories germaniques de la souveraineté à la fin du XIe siècle, in: Revue historique 125, 1917, 2, S. 1-67;
  • Fuhrmann, H.: „Volkssouveränität“ und „Herrschaftsvertrag“ bei Manegold von Lautenbach, in: S. Gagnér/H. Schlosser/H. Wiegand: Festschrift für Hermann Krause, Köln/Wien 1975, S. 21-42;
  • Hartmann, W.: Manegold von Lautenbach und die Anfänge der Frühscholastik, in: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 26, 1970, S. 47-149;
  • Kaufmann, A. /L. E. Backmann (Hg.): Widerstandsrecht, Darmstadt 1972;
  • Koch, G.: Manegold von Lautenbach und die Lehre von der Volkssouveränität unter Heinrich IV., Berlin 1902;
  • Laakmann, R.: Die Königgewalt bei Manegold von Lautenbach, Hamburg 1969;
  • Gregory, T.: Platonismo medievale, Rom 1958, S. 17-39;
  • Kaufmann, A.: Vom Ungehorsam gegen die Obrigkeit, Heidelberg 1991;
  • Kern, F.: Gottesgnadentum und Widerstandsrecht im frühen Mittelalter, Münster/Köln (2) 1954;
  • Schwab, D.: „Manegold von Lautenbach“, in: HRG, III. Band, Berlin 1984, Sp. 240f;
  • Starck, C.: „Widerstandsrecht“, in: Staatslexikon, Bd. 5, Freiburg i. Br. 1989/1995, Sp. 989-993; 
  • Stead, M. T.: Manegold von Lautenbach, in: The English Historical Review 29, 1914, 113, S. 1-15;
  • Sturlese, L.: Die deutsche Philosophie im Mittelalter, München 1993, S. 77-86.
Johannes de Saresberia (Johannes v. Salisbury) (1115/1120-1180)

Johannes de Saresberia (Johannes v. Salisbury) (1115/1120-1180)

Policraticus sive de nugis curialium et vestigiis philosophorum (1156-1159), Paris 1513

 

  • Lit.: Liebeschütz, H.: Medieval Humanism in the Life and Writings of Johannes von Salisbury, London 1950;
  • Kerner, M.: Johannes von Salisbury und die logische Stuktur seines Policraticus, Wiesbaden 1977;
  • Rouse, M. / Rouse R.: Johannes von Salisbury and the Doctrine of Tyrannicide, in: Speculum, 42, 1967, S. 693-709;
  • Wilks, M. (Hg.): The World of J. of Salisbury, Oxford 1984.
Mosche ben Maimon (Maimonides) (1135/1138-1204)

Mosche ben Maimon (Maimonides) (1135/1138-1204)

Dalalat al-Ha'irin (um 1190);

Mischneh Torah

 

  • Lit.: Rosin, D.: Die Ethik des Maimonides, Breslau 1876;
  • W. Bracher, W. / Brann, M. / Simonsen, D. / Guttmann, J. (Hg.), Moses ben Maimo., Sein Leben, seine Werke und sein Einfluß, 2 Bde, Leipzig 1908/14;
  • Münz, J.: Moses ben Maimon. Sein Leben und seine Werke, Frankfurt/M. 1912;
  • Strauss, L.: Quelques remarques sur la science politique de Maimuni et de Farabi, in: Revue des Etudes Juives 100, 1936, S. 1-37;
  • Ders.: Maimonides' Statement on Political Science, in: Proceedings of the American Academy for Jewish Research, 22, 1953, S. 115-130.
Thomas von Aquin (1224/5-1273)

Thomas von Aquin (1224/5-1273)

De regimine principum ad regem Cypri (echt nur bis II,4 1265-1267 oder 1271-1273);

Summa theologiae (I u. II: 1266-1272) (III: 1272-1273);

Sententia libri Politicorum (1269-1272).

 

  • Lit.: Beer, S. H.: The Rule of the Wise and the Holy: Hierarchy in the Thomistic System, in: Political Theory, 14 (1986), S. 391-422;
  • Bertelloni, F.: Die thomasische onto-theologische Auffassung der Politik in ihrem historischen Zusammenhang, in: Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie, 35 (1988), S. 331-352;
  • Bleakley, H. H.: The Art of Ruling in Aquinas' De regimine principum, in: History of Political Thought, 20 (1999), S. 575-602;
  • Blythe, J. M.: Family, Government, and the Medieval Aristotelians, in: History of Political Thought, 10 (1989), S. 1-16;
  • Ders.: The Mixed Constitution and the Distinction between Regal and Political Power in the Work of Thomas Aquinas, in: Journal of the History of Ideas, 47 (1986), S. 547-565;
  • Burns, J. H.: St. German, Gerson, Aquinas, and Ulpian, in: History of Political Thought, 4 (1983), S. 443-450;
  • Cattin, Y.: L'Anthropologie politique de Thomas d'Aquin, Paris 2001;
  • Charette, L., Droit naturel et Droit positif chez saint Thomas d'Aquin, in: Philosophiques, 8 (1981), S. 113-130;
  • Ders.: Philosophie politique et méthode chez saint Thomas d'Aquin, in: Revue de l'Université d'Ottawa, 42 (1972), S. 81-96;
  • Crofts, R. A.: The Common Good in the Political Theory of Thomas Aquinas, in: The Thomist, 37 (1973), S. 155-173;
  • Cox, J. F.: A Thomistic Analysis of Social Order, Washington, D.C. 1943;
  • Finnis, J.: Aquinas Moral, Political and Legal Theory, Oxford 1998;
  • Gilby, T.: Principality and Polity: Aquinas and the Rise of State Theory in the West, London 1958;
  • Ders.: The Political Thought of Thomas Aquinas, Chicago (2) 1973;
  • Goerner, E. A.: On Thomistic Natural Law: The Bad Man's View of Thomistic Natural Right, in: Political Theory, 7 (1979), S. 101-122;
  • Ders.: Response to Hall's Goerner on Thomistic Natural Law, in: Political Theory, (1990), S. 650-655;
  • Goerner, E. A./Thompson, W. J.: Politics and Coercion, in: Political Theory, 24 (1996), S. 620-652;
  • Gottzmann, C.: Aspekte der Staatsauffassung des Thomas von Aquin, in: Zimmermann, A. (Hg.): Thomas von Aquin. Werk und Wirkung im Licht neuer Forschung, Berlin 1988;
  • Grabmann, Martin: Thomas von Aquin, München 1913;
  • Graneris, G.: Contributi tomistici alla Filosofia del diritto, Turin 1949;
  • Hall, P. M.: Goerner on Thomistic Natural Law, in: Political Theory, (1990), S. 638-649;
  • Ders.: Narrative and the Natural Law: An Interpretation of Thomistic Ethics, Notre Dame 1994;
  • Hertling, G. v.: Zur Geschichte der aristotelischen Politik in Mittelalter, in: Rheinisches Museum für Philologie, 39 (1884), S. 446-457;
  • Kluxen, W.: Philosophische Ethik bei Thomas von Aquin, Hamburg (2) 1980;
  • Kelly, J. V.: Thomistic Principles Concerning the Human Person in Political Philosophy, in: Proceedings of the American Catholic Philosophical Association, 21 (1946), S. 111-113;
  • Lynam, G. J.: The Good Political Ruler According to St. Thomas Aquinas, Washington 1953;
  • Mandt, H.: Tyrannislehre und Widerstand, Darmstadt 1974;
  • Matz, U.: Nachwort, in: Thomas von Aquin: De regimine principum, Stuttgart 1999;
  • Meinhold, P.: Revolution im Namen Christi, in: Kaufmann, A. (Hg.): Widerstandsrecht, Darmstadt 1974;
  • Pieper, J.: Thomas von Aquin. Leben und Werk, München 1981;
  • Regan, R. J.: Aquinas on Political Obedience and Disobedience, in: Thought, 56 (1981), S. 77-88;
  • San Tommaso e la filosofia del diritto oggi, Rom 1980;
  • Roy, D.: On Goerner's Thomistic Natural Law, in: Political Theory, 8 (1980), S. 119-120;
  • Schneider, J. H. J.: Thomas von Aquin und die Grundlegung der politischen Philosophie in "De regno", in: Mock, E. / Wieland, G. (Hg.): Rechts- und Sozialphilosophie des Mittelalters, Frankfurt/M. 1990, S. 47-66;
  • Schmidt-Lilienberg, H.-G.: Die Lehre vom Tyrannenmord, Aalen 1964;
  • Schockenhoff, E.: Dient die Politik dem Glück des Menschen? Zum Verhältnis von geistlicher und weltlicher Gewalt bei Thomas von Aquin, in: Theologie und Philosophie, 76 (2001), S. 338-367;
  • Schoenstedt, F.: Der Tyrannenmord im Mittelalter, Berlin 1938;
  • Scully, E.: La Philosophie politique de saint Thomas d'Aquin: économie politique?, in: Laval Théologique et Philosophique, 38 (1982), S. 49-60;
  • Ders.: The Place of the State in Society According to Aquinas, in: The Thomist, 45 (1981), S. 407-429;
  • Spörl, J.: Gedanken um Widerstandsrecht und Tyrannenmord im Mittelalter, in: Kaufmann, A. (Hg.): Widerstandsrecht, Darmstadt 1974;
  • Sureau, D. (Hg.): Saint Thomas d'Aquin. Petite somme politique. Anthologie de textes politiques, Paris 1997;
  • Turchetti, M.: Tyrannie et tyrannicide de l'Antiquité à nos jours, Paris 2001;
  • Veysset, P.: Situation de la politique dans le pensée de St. Thomas d'Aquin, Paris 1981;
  • Voegelin, E.: History of Political Ideas, vol. 2: The Middle Ages to Aquinas, Columbia 1997.

 

Menu General Grand Portail Philosophie Thomas d'Aquin

Thomas de Aquino, Opera omnia

Jacques Maritain Center - University of Notre Dame

The Summa Theologica

Aegidius Romanus (ca. 1243-1316)

Aegidius Romanus (ca. 1243-1316)

De Regimine Principum (1277/79)

 

  • Lit.: Bielefeldt, H.: Von der päpstlichen Universalherrschaft zur autonomen Bürgerrepublik. Aegidius Romanus, Johannes Quidort von Paris, Dante Alighieri und Marsilius von Padua im Vergleich, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Kanonistische Abteilung 73, 1987, S. 70-130;
  • Eastman, J. R.: Das Leben des Augustiner-Eremiten Aegidius Romanus (c. 1243-1316), in: Zeitschrift für Kirchengeschichte 100, 1989, S. 318-339;
  • Merzbacher, F.: Die Rechts-, Staats- und Kirchenauffassung des Aegidius Romanus, in: Archiv für Rechts- und Sozialgeschichte, 41, 1954, 55, S. 88-97;
  • Miethke, J.: Die Legitimität der politischen Ordnung im Spätmittelalter: Theorien des frühen 14. Jahrhunderts (Aegidius Romanus, Johannes Quidort, Wilhelm von Ockham), in: Mojsisch, B. / Pluta, O.: Historia philosophiae medii aevi. Festschrift für Kurt Flasch zum 60. Geburtstag, Bd. 2., Amsterdam 1992, S. 643-674.
Johannes Quidort von Paris (1250/70-1306)

Johannes Quidort von Paris (1250/70-1306)

De regia potestate et papali (1302/03), Paris 1506

 

  • Lit.: Bielefeldt, H.: Von der päpstlichen Universalherrschaft zur autonomen Bürgerrepublik. Aegidius Romanus, Johannes Quidort von Paris, Dante Alighieri und Marsilius von Padua im Vergleich, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Kanonistische Abteilung 73, 1987, S. 70-130;
  • Miethke, J.: Die Legitimität der politischen Ordnung im Spätmittelalter: Theorien des frühen 14. Jahrhunderts (Aegidius Romanus, Johannes Quidort, Wilhelm von Ockham), in: Mojsisch, B. / Pluta, O.: Historia philosophiae medii aevi. Festschrift für Kurt Flasch zum 60. Geburtstag, Bd. 2., Amsterdam 1992, S. 643-674;
  • Podlech, A.: Die Herrschaftstheorie des Johannes von Paris, in: Der Staat, 16, 1977, S. 465-492.
Dante Alighieri (1265-1321)

Dante Alighieri (1265-1321)

De Monarchia (1313), Basel 1559

 

  • Lit.: Bielefeldt, H.: Von der päpstlichen Universalherrschaft zur autonomen Bürgerrepublik. Aegidius Romanus, Johannes Quidort von Paris, Dante Alighieri und Marsilius von Padua im Vergleich, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Kanonistische Abteilung 73, 1987, S. 70-130;
  • Cheneval, F.: Die Rezeption der Monarchia Dantes bis zur Editio princeps im Jahre 1559, München 1995;
  • Francesco, E.: Il pensiero politico di Dante, Mailand 1928;
  • Gilson, É.: Dante et la philosophie, Paris 1939;
  • Goudet, J.: Dante et la politique, Paris 1979;
  • Kraus, F. X.: Dante. Sein Leben und sein Werk, sein Verhältnis zur Kunst und zur Politik, Berlin 1897;
  • Vinay, G.: Interpretazione della "Monarchia" di Dante, Florenz 1962;
  • Solmi, A.: Il Pensiero politico di Dante, Florenz 1922.

 

Dante Alighieri (1265-1321)

Dante on one Government

American Dante Bibliography for 1967

Marsilius von Padua (1275-1342)

Marsilius von Padua (1275-1342)

Defensor Pacis (1324)

 

  • Lit.: Bielefeldt, H.: Von der päpstlichen Universalherrschaft zur autonomen Bürgerrepublik. Aegidius Romanus, Johannes Quidort von Paris, Dante Alighieri und Marsilius von Padua im Vergleich, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Kanonistische Abteilung 73, 1987, S. 70-130;
  • Miethke, J. (Hg.): Das Publikum politischer Theorie im 14. Jahrhundert, München 1992;
  • Ders.: Marsilius von Padua. In: Theologische Realenzyklopädie Bd. 22, Berlin (2) 1992, S. 183-190;
  • Ders.: Marsilius von Padua, die politische Philosophie eines lateinischen Aristotelikers des 14. Jahrhunderts, in: Boockmann, H. / Möller, B. / Stackmann, K. (Hg.): Lebenslehren und Weltentwürfe im Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit, Göttingen 1989, S. 52-76;
  • Ders.: Literatur über Marsilius von Padua (1958-1992), in: Bulletin de philosophie médiévale. International Society for the Study of medieval Philosophy, Bd. 35, Louvain 1993, S. 150-165;
  • Quillet, J.: La Philosophie politique de Marsile de Padoue, Paris 1970;
  • Ders.: Les Clefs du pouvoir au Moyen Age, Paris 1972;
  • Rausch, H.: Nachwort, in: Marsilius von Padua: Defensor Pacis, Stuttgart 1985, S. 213-241;
  • Risvista di storia della Filosofia medioevale, V, Padua, Marsilio da Padova, Bd. 1, 1979;
  • Segall, H.: Der "Defensor Pacis" des Marsilius von Padua - Grundfragen der Interpretation, Wiesbaden 1959;
  • Sternberger, D.: Die Stadt und das Reich in der Verfassungslehre des Masilius von Padua, Wiesbaden 1981.

 

Richard Stolz, Macilius von Padua Defensor pacis, Hannover 1933

Medieval Sourcebook: Marsilius of Padua: from Defensor Pacis, 1324

Wilhelm von Ockham (um 1285/1290-1347)

Wilhelm von Ockham (um 1285/1290-1347)

Dialogus (1332-1341), Lyon 1494

 

  • Lit.: Aicher, O. u.a.: Wilhelm von Ockham, München 1986;
  • Kys, F. W.: Die Lehre über das Widerstandsrecht in den politischen Werken des Meisters Wilhelm von Ockham, München 1967;
  • Lagarde, G. de: Guillaume d'Ockham. Naissance de l'esprit laïque au Moyen Age, Paris/Löwen 1962/1964;
  • McGrade, A. S.: The Political Thought of William of Ockham, Cambridge 1974;
  • Miethke, J.: Die Legitimität der politischen Ordnung im Spätmittelalter: Theorien des frühen 14. Jahrhunderts (Aegidius Romanus, Johannes Quidort, Wilhelm von Ockham), in: Mojsisch, B. / Pluta, O.: Historia philosophiae medii aevi. Festschrift für Kurt Flasch zum 60. Geburtstag, Bd. 2., Amsterdam 1992, S. 643-674;
  • Ders.: Ockhams concept of liberty, in: Théologie et droit dans la science politique de l'état moderne. Actes de la table ronde organisée par l'École Française de Rome avec le concours du CNRS, Rom 1992, S. 89-100;
  • Ders. (Hg.): Wilhelm von Ockham: Dialogus. Auszüge zur politischen Theorie (ausgew., übers. und mit einem Nachw. vers.), Darmstadt 1992;
  • Ders.: Ockhams Weg zur Sozialphilosophie, Berlin 1969;
  • Scholz, R.: Wilhelm von Ockham als politischer Denker, Berlin 1912;
  • Vossenkuhl, W. / Schönberger, R. (Hg.): Die Gegenwart Ockhams, Weinheim 1990.

 

William of Ockham

Bartolus de Saxoferrato (1314-1357)

Bartolus de Saxoferrato (1314-1357)

Tractatus de regimine civitatis

 

Lit.: Woolf, C. N. S.: Bartolus of Sassoferrato. His Position in the History of Medieval Political Thought, Cambridge 1913.

 

· Treatise on city government

· Bartolo da Sassoferrato

Ibn Khaldun (1332-1406)

Ibn Khaldun (1332-1406)

Muqaddima (1375-1379)

 

  • Lit.: Ayad, K: Die Geschichts- und Gesellschaftslehre Ibn Halduns, Stuttgart 1930;
  • Carré, O.: Ethique et politique chez Ibn Khaldûn, juriste musulman. Actualité de sa typologie des systèmes politiques, in: L'Année sociologique, 1974-1980, S. 109 ff.;
  • Labica, G.: Politique et religion chez Ibn Khaldoun. Essai sur l'idéologie musulmane, Alger 1968;
  • Lacoste, Y.: Ibn Khaldoun: naissance de l'Histoire, passé du Tiers Monde, Paris (2) 1979;
  • Mahdi, M.: Ibn Khaldun's Philosophy of History, London 1957;
  • Rosenthal, E.: Ibn Khalduns Gedanken über den Staat, Müchen/Berlin 1932;
  • Stowasser, B. F.: Religion and Political Development. Some Comparative Ideas on Ibn Khaldun and Machiavelli, Washington 1983;
  • Tibi, B.: Politisches Denken im klassischen und mittelalterlichen Islam, in: Fetscher, I. / Münkler, H. (Hg.), Pipers Handbuch der Politischen Ideen, Bd. 2, München/Zürich 1993, S. 87-140.

 

Ibn Chaldun (Wikipedia)

Islamic political thought: Ibn Khaldun

Klassiker der Frühen Neuzeit
Niccolò Machiavelli (1469-1527)

Niccolò Machiavelli (1469-1527)

Il Principe (1515), Rom 1532; Discorsi (1512-1517), Rom 1531

  1. Deppe, F.: Niccolo Machiavelli. Zur Kritik der reinen Politik, Köln 1987;
  2. Gilbert, F.: Machiavelli and Guiccardini, Princeton 1965;
  3. Gilmore, M. P. (Hg.): Studies on Machiavelli, Florenz 1972;
  4. Hoeges, D.: Niccolò Machiavelli. Die Macht und der Schein, München 2000;
  5. Jeremias, R.: Vernunft und Charisma. Die Begründung der Politischen Theorie bei Dante und Machiavelli - im Blick Max Webers, Konstanz 2005; 
  6. Kersting, W.: Niccolò Machiavelli, München 1988;
  7. Lefort, C.: Le Travail de l'œuvre Machiavel, Paris 1972;
  8. Mittermaier, K.: Machiavelli, Moral und Politik zu Beginn der Neuzeit, Machiavelli. Moral und Politik zu Beginn der Neuzeit, Casimir Katz Verlag 2005;
  9. Münkler, H.: Machiavelli. Die Begründung des politischen Denkens der Neuzeit aus der Krise der Republik Florenz, Frankfurt/M. (2) 1990;
  10. Münkler, H./Voigt, R./Walkenhaus; R. (Hg.): Demaskierung der Macht. Niccolò Machiavellis Staats- und Politikverständnis, Baden-Baden 2004;
  11. Pocock, J. G. A.: The Machiavellian Moment, Princeton, N.J. 1975;
  12. Schroeder, P.: Niccoló Machiavelli, Frankfurt/M. 2004;
  13. Skinner, Q.: Machiavelli, Oxford 1981;
  14. Stockhammer N.: Das Prinzip Macht. Die Rationalität politischer Macht bei Thukydides, Machiavelli und Michel Foucault, Baden-Baden 2009;
  15. Strauss, L.: Thoughts on Machiavelli, Glencoe, Ill. 1958;
  16. Viroli, M.: Das Lächeln des Niccolò Machiavelli und seine Zeit, Zürich/ München 2000.

Nicolo Machiavelli (1469-1527): The Prince, 1513

Niccolò Machiavelli (1469-1527): Republics and Monarchies, Excerpt from Discourses I, 55

Niccolò Machiavelli (1469-1527): The Ancients and Liberty, Excerpt from Discourses II, 2

Niccolò Machiavelli (1469-1527): Founding a Republic, Excerpt from Discourses I, 9

Machiavelli (1469-1527)

Niccolo Machiavelli

Sir Thomas Morus (1478-1535)

Sir Thomas Morus (1478-1535)

De optimo reipublicae statu deque nova insula Utopia, Löwen 1516

  • Lit.: Ames, R.: Citizen Thomas More and His Utopia, Princeton 1949;
  • Berglar, P. Die Stunde des Thomas Morus, Olten/Freiburg i. Br. 1978;
  • Campbell, W. E.: More’s Utopia and his Social Teaching, London 1930;
  • Chambers, R. W.: Thomas More, London 1935;
  • Cousins, A. D./Damian Grace, D. (Hg.): More's Utopia and the Utopian Inherance, Lanham, Md.1995;
  • Donner, H. W.: Introduction to Utopia, London 1945;
  • Elliott, R. C.: The Shape of Utopia. Studies in a Literary Genre, Chicago 1970;
  • Erzgräber, W.: Thomas Morus: Utopia, in: Ders.: Utopie und Anti-Utopie, München 1980, S. 24-58;
  • Fleisher, M.: Radical Reform and Political Persuasion in the Life and Writings of Thomas More, Genf 1973;
  • Fox, A.: Utopia. An Elusive Vision, New York 1993;
  • Gallagher, L. (Hg.): More’s Utopia and Its Critics, Chicago 1964;
  • Heinrich, H. P.: Thomas Morus mit Selbstzeugnissen und Bilddokumenten, Reinbek bei Hamburg (3. Aufl.) 1991;
  • Herz, D.: Thomas Morus zur Einführung, Hamburg 1999;
  • Hexter, J. H.: More's Utopia. The Biography of an Idea, Princeton 1952;
  • Johnson, R. S.: More’s Utopia: Ideal and Illusion, New Haven 1969;
  • Kautsky, K.: Thomas More und seine Utopie, Stuttgart 1888;
  • Lüsse, B. G.: Thomas More, Utopia (1516), in: Dies.: Formen der humanistischen Utopie, Paderborn u.a. 1998, S. 35-75;
  • March'Hadour, G.: Thomas More ou la Sage Folie, Paris 1971;
  • Marius, R.: Thomas More. A Biography, New York 1984;
  • Möbus, G.: Politik und Menschlichkeit im Leben des Thomas Morus, Mainz 1966;
  • Nelson, W. (Hg.): Twentieth Century Interpretations of Utopia. A Collection of Critical Essays, Englewood Cliffs 1968;
  • Nipperdey, T. Die Utopia des Thomas Morus und der Beginn der Neuzeit, in: Ders.: Reformation, Revolution, Utopie, Göttingen 1975, S. 113-146;
  • Olin, J. C. (Hg.): Interpreting Thomas More's Utopia, New York 1989;
  • Oncken, H.: Die Utopia des Thomas Morus und das Machtproblem in der Staatslehre, Heidelberg 1922;
  • Prévost, A.: Thomas More (1478-1535) et la crise de la pensée européenne, Paris 1969;
  • Richard, M.: Thomas Morus. Eine Biographie, Zürich 1987;
  • Starnes, C.: The New Republic: A Commentary on Book I of More's Utopia showing Its Relation to Plato's Republic, Waterloo, Ont., Can. 1990;
  • Süssmuth, H.: Studien zur Utopia des Thomas Morus. Ein Beitrag zur Geistesgeschichte des 16. Jahrhunderts, Münster 1967;
  • Surtz, E.: The Praise of Pleasure. Philosophy, Education, and Communism in More’s Utopia, Cambridge (Mass.) 1957;
  • Surtz, E.: The Praise of Wisdom. A Commentary on the Religious and Moral Problems and Backgrounds of St. Thomas More’s Utopia, Chicago 1957.

Utopia

The St. Thomas More Website

Sir Thomas More (1478-1535)

The story of Thomas More by John Farrow

William Roper's The Life Of Sir Thomas More

Overview of More's Utopia, 1518

Imaginary commonwealths: More’s Utopia and Harrington’s Oceana

A Bibliography of Thomas More's Utopia by Romuald Ian Lakowski

Francisco de Vitória (um 1483-1546)

Francisco de Vitória (um 1483-1546)

Relectiones, Lyon 1557

  • Lit.: Eggensperger, T.: Der Einfluss des Thomas von Aquin auf das politische Denken des Bartolomé de Las Casas im Traktat De imperatoria vel regia potestate. Eine theologisch-politische Theorie zwischen Mittelalter und Neuzeit, Münster/Hamburg 2001;
  • Ders.: Francisco de Vitoria OP (1483-1546), in: Wort und Wahrheit, 42 (2001), S. 89-91;
  • Justenhoven, H.-G.: Francisco de Vitoria zu Krieg und Frieden, Stuttgart 1990;
  • Kimminich, O.: Die Entstehung des neuzeitlichen Völkerrechts, in: Fetscher, I./Münkler, H.: Pipers Handbuch der politischen Ideen. Neuzeit: Von den Konfessionskriegen bis zur Aufklärung, München/Zürich 1985, S. 73-100;
  • Luis, A. G.: El Maestro Fr. Francisco de Vitoria. Su vida, su doctrina e influencia, Madrid 1930;
  • Mühleisen, H.-O.: Francisco de Vitoria: Relectiones, in: Stammen, Th./Riescher, G./Hofmann, W. (Hg.): Hauptwerke der politischen Theorie, Stuttgart 1997, S. 499-501.

Francisco de Vitoria und der Disput um die Rechtstitel der Conquista in der Neuen Welt – Ingo Runde

Martin Luther (1483-1546)

Martin Luther (1483-1546)

An den christlichen Adel deutscher Nation von des christlichen Standes Besserung, Wittenberg 1520;

Von weltlicher Obrigkeit, wie weit man ihr Gehorsam schuldig ist, Wittenberg 1523

  • Lit.: Allen, J. W.: History of Political Thought in the Sixteenth Century, New York 1928;
  • Althaus, P.: Luthers Lehre von den beiden Reichen im Feuer der Kritik, in: Luther-Jahrbuch 24, 1957, S. 40-68;
  • Bornkamm, H.: Luthers Lehre von den zwei Reichen im Zusammenhang seiner Theologie, Gütersloh 1969;
  • Cargill Thompson, W. D. J.: The Political Thought of Martin Luther, Brighton u.a.1984;
  • Carlson, E.: Luther’s Conception of Government, in: Church History, 15, 1946, 4, S. 257-270;
  • Dowey, E. A.: Law in Luther and Calvin, in: Theology Today, 16, 1984, 2, S. 146-153;
  • Forell, G. W. / McCue J. F.: Political Order and Vocation in the Augsburg Confession, in: Dies. (Hg.): Confessing One Faith, Minneapolis 1982, S. 322-333;
  • Hermelink, H.: Zu Luthers Gedanken über Idealgemeinden und von weltlicher Obrigkeit, in: Zeitschrift für Kirchengeschichte 29, 1908, S. 267-322;
  • Hinrichs, C.: Luther und Müntzer. Ihre Auseinandersetzung über Obrigkeit und Widerstandsrecht, Berlin (2) 1971;
  • Hoffmann, M.: Martin Luther and the Modern Mind: Freedom, Conscience, Toleration, Rights, Lewiston, N. Y. 1985;
  • Jüngel, E.: Zur Freiheit eines Christenmenschen. Erinnerung an Luthers Schrift, München (3) 1991;
  • Keen, R.: Divine and Human Authority in Reformation Thought: German Theologians on Political Order, 1520-1555, Nieuwkoop 1997;
  • Köhler, W.: Luthers Schrift "An den christlichen Adel" im Spiegel der Kultur und Zeitgeschichte, Halle 1895;
  • Kohlmeyer, E.: Die Entstehung der Schrift Luthers "An den christliche Adel", Leipzig 1922;
  • Lindberg, C.: Theology and Politics: Luther the Radical and Munster the Reactionary, in: Encounter 37, 1976, 4, S. 356-371;
  • Lutherjahrbuch. Organ der internationalen Lutherforschung, Göttingen 2007;
  • Nygren, A.: Luther’s Doctrine of the Two Kingdoms, in: Ecumenical Review 1, 1949, 3, S. 301-310;
  • Raines, J. C.: Luther’s Two Kingdoms and the Desacralization of Ethics, in: Encounter 31, 1970, 2, S. 121-148;
  • Sauter, G. (Hg.): Zur Zwei-Reiche-Lehre Luthers, München 1973;
  • Schrey, H.-H. (Hg.): Reich Gottes und Welt. Die Lehre Luthers von den zwei Reichen, Darmstadt 1969;
  • Sockness, B. W.: Luther’s Two Kingdoms Revisited: A Response to Reinhold Niebuhr’s Criticism of Luther, in: Journal of Religious Ethics 20, 1992, 1, S. 93-110;
  • Stephenson, J. R.: The Two Governments and the Two Kingdoms in Luther’s Thought, in: Scottish Journal of Theology 34,1981, 4, S. 321-337;
  • Waring, L. H.: The Political Theories of Martin Luther, New York 1910;
  • Wolf, G. (Hg.): Luther und die Obrigkeit, Darmstadt 1972.

An den christlichen Adel deutscher Nation von des christlichen Standes Besserung / von D. Martin Luther

Luther.de

Project Wittenberg's Web Site

Studies of the Lutherian Ethical Tradition

Thomas Müntzer (1488/89-1525)

Thomas Müntzer (1488/89-1525)

Die Fürstenpredigt, Allstedt 1525

  • Lit.: Bloch, M.: Thomas Münzter als Theologe der Revolution, Frankfurt/M. 1963;
  • Friesen, A./Goertz, H.-J. (Hg.): Thomas Müntzer, Darmstadt 1978;
  • Quilisch, T.: Das Widerstandsrecht und die Idee des religiösen Bundes bei Thomas Müntzer. Ein Beitrag zur Politischen Theologie, Berlin 1999.

 · Thomas Müntzer

Johannes Calvin (1509-1564)

Johannes Calvin (1509-1564)

Institutio Christianae Religionis, Basel 1536 (endgültiger Text 1559)

  • Lit.: Biéler, A.: La Pensée économique et sociale de Calvin, Genf 1959;
  • Bohatec, J.: Calvins Lehre von Staat und Kirche mit besonderer Berücksichtigung des Organismusgedankens, Breslau 1937;
  • Chenevière, M.-E.: La Pensée politique de Calvin, Genf/Paris 1937;
  • Dowey, E. A.: Law in Luther and Calvin, in: Theology Today, 16, 1984, 2, S. 146-153;
  • Graham, W. F.: The Constructive Revolutionary: John Calvin, His Socio-Economic Impact, Richmond, VA 1971;
  • Hancock, R. C.: Calvin and the Foundation of Modern Politics, Ithaca 1989.;
  • Höpfl, H.: The Christian Polity of John Calvin, Cambridge 1985;
  • Hunt, G. L. (Hg.): Calvinism and the Political Order, Philadelphia 1965;
  • Hudson, W.S.: Democratic Freedom and Religious Faith in the Reformed Tradition, in: Church History, 15, 1946, S. 177-194;
  • Kingdon, R. M. / Linder, R. D. (Hg.): Calvin and Calvinism, source of democracy?, Lexington, Mass. 1970;
  • McGrath, A. E.: A Life of John Calvin: A Study in the Shaping of Western Culture, Oxford 1990;
  • McNeill, J. T. The History and Character of Calvinism, Oxford 1954;
  • Mercier, C.: L’esprit de Calvin et la Démocratie, in: Revue d’histoire ecclésiastique, 30, 1934, S. 5-53;
  • Monter, E. W.: Calvin's Geneva, New York 1967;
  • Niesel, W.: Die Theologie Calvins, München (2) 1957;
  • Pinette, G. L.: Freedom in Huguenot Doctrine, in: Archiv für Reformationsgeschichte, 50, 1959, S. 200-233;
  • Selderhuis, H. J. (Hg.): Johannes Calvin. Neue Wege der Forschung, Darmstadt 2009;
  • Staedtke, J.: Demokratische Traditionen im westlichen Protestantismus, in: ders., Reformation und Zeugnis der Kirche. Ges. Studien, hg. von D. Blaufuß, Zürich 1978, 281-304;
  • Stevenson, Jr., W. R.: Sovereign Grace. The Place and Significance of Christian Freedom in John Calvin's Political Thought, Oxford 1999;
  • Vahle, H.: Calvinismus und Demokratie im Spiegel der Forschung, in: Archiv für Reformationsgeschichte, 66, 1975, S. 182-212;
  • Wolf, E.: Theologie und Sozialordnung bei Calvin, in: Archiv für Reformationsgeschichte, 42, 1951, S. 11-31.

· Calvin und die Demokratie

Théodore de Bèze (1519-1605)

Théodore de Bèze (1519-1605)

Du droit des magistrats sur leurs subjets : traité très nécessaire en ce temps, pour advertir de leur devoir, tant les magistrats que les subjets, Heidelberg u. Genf 1574

 

  • Lit.: Benert, R.: Inferior Magistrates in 16th Century Political and Religious Thought, University of Minnesota 1967;
  • Cardauns, L.: Die Lehre vom Widerstandsrecht des Volkes gegen die rechtmäßige Obrigkeit im Luthertum und im Calvinimus des 16. Jahrhunderts, (1903), Darmstadt 1973;
  • Geisendorf, P. F.: Théodore de Bèze, Genf 1949;
  • Giesey, R. E.: The Monarchomach Triumvir: Hotman, Beza and Mornay, in: Bliobothèque d'Humanisme et Renaissance, 32, 1970, S. 41-43;
  • Marabuto, M.: Les Théologies politiques des monarchomaques français, Paris 1967;
  • Stauffer, R.: La condamnation de l'absolutisme et l'élaboration du droit de résistance au lendemain de la Saint-Barthélemy. L'oeuvre des monarchomaques, in: Annuaire de l'École pratique des Hautes Études, Ve Section: Sciences religieuses, 87, 1979-1980, S. 451-455 u. 89, 1980-1981, S. 552-553.

Du droit des magistrats sur leurs subjets

François Hotman (1524-1590)

François Hotman (1524-1590)

Francogallia, Genf 1573

 

  • Lit.: Blocaille, E.: Etude sur F. Hotman: La Franco-Gallia, Dijon 1902;
  • Giesey, R. E. (Hg.): Franco-Gallia by François Hotman, Cambridge 1972;
  • Kelley, D. R.: François Hotman. A Revolutionary's Ordeal, Princeton 1973;
  • Kretzer, H.: Calvinismus und französische Monarchie im 17. Jahrhundert. Die politische Lehre der Akademien Sedan and Saumur, Berlin 1975.

 

Francogallia

Jean Bodin (1529/30-1596)

Jean Bodin (1529/30-1596)

(Les) Six livres de la République, Paris 1576

 

  • Lit.: Baudrillart, H.: Jean Bodin et son temps. Tableau des théories politiques et des idées économiques au seizième siècle, Paris 1853;
  • Chauviré, R.: Jean Bodin auteur de la République, Paris 1914;
  • Denzer, H. (Hg.): Jean Bodin: Verhandlungen der internationalen Bodin-Tagung in München, München 1973;
  • Foisneau, L. (Hg.): Politique, droit et théologie chez Bodin, Grotius et Hobbes, Paris 1997;
  • Franklin, J. H.: Jean Bodin and the Sixteenth-Century Revolution in the Methodology of Law and History, New York 1963;
  • Ders.: Jean Bodin and the Rise of Absolutist Theory, Cambridge 1973;
  • Goyard-Fabre, S.: Jean Bodin et le droit de la République, Paris 1989;
  • Hegmann, H.: Politischer Individualismus. Die Rekonstruktion einer Sozialtheorie unter Bezugnahme auf Machiavelli, Bodin und Hobbes, Berlin 1994;
  • Jean Bodin. Actes du Colloque interdisciplinaire d'Angers, 2 Bde., Angers 1985;
  • King, P.: The Ideology of Order. A Comparative Analysis of Jean Bodin and Thomas Hobbes, London 1974;
  • La "Republique" di Jean Bodin. Atti del convegno di Perugia, 14. - 15. nov. 1980, Florenz 1981;
  • Landmann, M.: Der Souveränitätsbegriff bei den französischen Theoretikern von Jean Bodin bis auf Jean Jacques Rousseau ; ein Beitrag zur Entwickelungsgeschichte des Souveränitätsbegriffes (1896), Frankfurt/M. 1978;
  • Mayer, J. P. (Hg.): Fundamental Studies on Jean Bodin, New York 1979;
  • Mayer-Tasch, P. C.: Jean Bodin. Eine Einführung in sein Leben, sein Werk und seine Wirkung, Düsseldorf 2000;
  • Mesnard, P.: L'Essor de la philosophie politique au XVIe siècle, Paris (3) 1977;
  • Odorisio, G. C.: Famiglia e stato nella "Republique" di Jean Bodin, Turin (2) 1999;
  • Quaritsch, H.: Staat und Souveränität, Frankfurt/M. 1970,
  • Rose, P. L.: Bodin and the Great God of Nature, Genf 1980;
  • Scupin, H. U.: Der Begriff der Souveränität bei Johannes Althusius und bei Jean Bodin, in: Der Staat 4, 1965, S. 1-26;
  • Ders.: Untrennbarkeit von Staat und Gesellschaft in der Frühneuzeit. Althusius und Bodin, in: Recht und Gesellschaft. Festschrift H. Schelsky, Berlin 1978, S. 637-657;
  • Spitz, J.-F.: Bodin et la souveraineté, Paris 1998;
  • Treffer, G.: Jean Bodin. Zum Versuch einer juristisch-philosophischen Bewältigung des allgemeinen religiösen Bürgerkrieges in Frankreich, München 1977;
  • Zarka, Y. C.: Jean Bodin, nature, histoire, droit et politique, Paris 1996.

 

(Les) Six livres de la République

Étienne de La Boétie (1530-1563)

Étienne de La Boétie (1530-1563)

Discours de la servitude volontaire ou le contr'un (1548 o. 1552-1553?), Genf 1577

 

  • Lit.: Allard, G.: La Boétie et Montaigne - Sur les liens humains, Quebec 1994;
  • Cocula, A.-M.: Etienne de La Boétie, Bordeaux 1995;
  • Combe, F.: Essai sur les idées politiques de Montaigne et La Boëtie, Bordeaux 1882;
  • Feugère, L.: Etienne de la Boëtie, ami de Montaigne, étude sur sa vie et ses ouvrages, Paris 1845;
  • Keohane, N. O.: The Radical Humanism of Étienne de La Boétie, in: Journal of the History of Ideas, 38, 1977, S. 119-130;
  • Magnien, M.: Etienne de la Boétie, Paris/Rom 1997.

 

Von der freiwilligen Knechtschaft

Claude Lefort: Die Weigerung, den Totalitarismus zu denken

Murray N. Rothbard: The Political Thought of Étienne de la Boétie

Johannes Althusius (1557-1638)

Johannes Althusius (1557-1638)

Politica Methodice digesta atque exemplis sacris et profanis illustrata, Herborn 1603

  • Lit.: Antholz, H.: Die politische Wirksamkeit des Johannes Althusius in Emden, Aurich 1955;
  • Behnen, M.: Herrscherbild und Herrschaftstechnik in der "Politica" des Johannes Althusius, in: Zeitschrift für historische Forschung, 11, 1984, S. 417-472;
  • Bonfatti, E./Duso, G./Scattola, M.(Hg.): Politische Begriffe und Historisches Umfeld in der Politica Methodice Digesta des Johannes Althusius, Wiesbaden 2002;
  • Carney, F. S.: The Associational Theory of Johannes Althusius. A Study in Calvinist Constitutionalism, Diss., Chicago 1960;
  • Dahm, K.-W./Krawietz, W./Wyduckel, D. (Hg.): Politische Theorie des Johannes Althusius, Berlin 1988;
  • Dennert, J.: Ursprung und Begriff der Souveränität, Stuttgart 1964;
  • Eikema Hommes, H. J. van: Die Bedeutung der Staats- und Gesellschaftslehre des Johannes Althusius für unsere Zeit, in: Recht und Staat im sozialen Wandel. Festschrift H. J. Scupin, Berlin 1983, S. 211-232;
  • Feuerherdt, E.: Gesellschaftsvertrag und Naturrecht in der Staatslehre des Johannes Althusius, Köln 1962;
  • Friedrich, C. J.: Johannes Althusius und sein Werk im Rahmen der Entwicklung der Theorie von der Politik, Berlin 1975;
  • Gierke, O. von: Johannes Althusius und die Entwicklung der naturrechtlichen Staatstheorien, Aalen (5) 1958;
  • Hofmann, H.: "Repräsentation in der Staatslehre der frühen Neuzeit - Zur Frage des Repräsentationsprinzips in der 'Politica' des Johannes Althusius'', in. ders. ''Recht - Politik - Verfassung''. Studien zur Geschichte der politischen Philosophie, S. 1-30, Frankfurt/M., 1986; PDF
  • Hüglin, Th. O.: Early Modern Concepts for a Late Modern World: Althusius on Community and Federalism, Waterloo (Ont.) 1999;
  • Hüglin, Th. O.: Sozietaler Föderalismus, die politische Theorie des Johannes Althusius, Berlin 1991;
  • Janssen, H.: Die Bibel als Grundlage der politischen Theorie des Johannes Althusius, Frankfurt/M./New York 1992;
  • Johannes-Althusius-Gesellschaft: Althusius-Bibliographie. Bibliographie zur politischen Ideengeschichte u. Staatslehre, zum Staatsrecht u. a. Verfassungsgeschichte des 16. bis 18. Jahrhunderts, Berlin 1973;
  • Malandrino, C./Wyduckel, D. (Hg.): Politisch-rechtliches Lexikon der Politica des Johannes Althusius. Die Kunst der heilig-unverbrüchlichen, gerechten, angemessenen und glücklichen symbiotischen Gemeinschaft, Berlin 2010;
  • Reibstein, E.: Johannes Althusius als Fortsetzer der Schule von Salamanca. Untersuchungen zur Ideengeschichte des Rechtsstaates und zur altprotestantischen Naturrechtslehre, Karlsruhe 1955;
  • Scupin, H. U.: Der Begriff der Souveränität bei Johannes Althusius und bei Jean Bodin, in: Der Staat 4, 1965, S. 1-26;
  • Ders.: Demokratische Elemente in Theorie und Praxis des Johannes Althusius, in: A Desirable World. Essays in Honour of Professor Bart Landheer, Den Haag 1974, S. 67-78;
  • Ders.: Untrennbarkeit von Staat und Gesellschaft in der Frühneuzeit. Althusius und Bodin, in: Recht und Gesellschaft. Festschrift H. Schelsky, Berlin 1978, S. 637-657;
  • Scupin, H. U. /Scheuner, U. (Hg.): Althusius-Bibliographie. Bibliographie zur politischen Ideengeschichte und Staatslehre, zum Staatsrecht und zur Verfassungsgeschichte des 16. bis 18. Jahrhunderts, 2 Bde., Berlin 1973;
  • Skillen, J.: The Political Theory of Johannes Althusius, in: Philosophia Reformata 39, 1974, S. 170-190;
  • Winters, P. J.: Die "Politik" des Johannes Althusius und ihre zeitgenössischen Quellen. Zur Grundlegung der politischen Wissenschaft im 16. und im beginnenden 17. Jahrhundert;
  • Ders.: Johannes Althusius, in: Stolleis, M. (Hg.): Staatsdenker in der Frühen Neuzeit, München 1995, S. 29-51.
Francisco Suárez (1548-1617)

Francisco Suárez (1548-1617)

Tractatus de legibus ac Deo legislatore in decem libros distributus, Coimbra 1612

 

  • Lit.: Castellote, S.: Der Stand der heutigen Suárez-Forschung auf Grund der neu gefundenen Handschriften, in: Philos. Jahrb., 87, 1980, S. 134-142;
  • Kimminich, O.: Die Entstehung des neuzeitlichen Völkerrechts, in: Fetscher, I./Münkler, H.: Pipers Handbuch der politischen Ideen. Neuzeit: Von den Konfessionskriegen bis zur Aufklärung, München/Zürich 1985, S. 73-100;
  • Larrainzar, C.: Una introduccion a Francisco Suárez, Pamplona 1977;
  • Möhle, H.: Francisco Suárez: Tractatus de legibus ac Deo legislatore in decem libros distributus, in: Stammen, Th./Riescher, G./Hofmann, W. (Hg.): Hauptwerke der politischen Theorie, Stuttgart 1997, S. 484-486;
  • Ricken, F.: Unveränderlichkeit und Wandelbarkeit des natürlichen Sittengesetzes nach Francisco Suárez, in: Sievernich, M./Switeck, G. (Hg.): Ignatianisch, Freiburg i. Br. 1990, S. 340-353;
  • Rommen, H.: Die Staatslehre des Fr. Suárez, M. Gladbach 1927;
  • Wilenius, R.: The social and political theory of Fr. Suárez, in: Acta philosophica Fennica, 15, 1963;
  • Ziegler, K.-H.: Francisco Suárez und das Völkerrecht, in: Zeitschrift für Historische Forschung 1, 1974, S. 81-87.
Tommaso Campanella (1568-1639)

Tommaso Campanella (1568-1639)

La Città del Sole: Dialogo poetico (1602), Frankfurt/M. 1623

 

  • Lit.: Amabile, L.: Fra Tommaso Campanella, 2 Bde., Neapel 1887;
  • Blanchet, L.: Campanella, Paris 1920;
  • Bock, G.: Thomas Campanella. Politische Interesse und philosophische Spekulation, Tübingen 1974;
  • Bonansea, M.: Tommaso Campanella. Renaissance Pioneer of Modern Thought, Washington 1969;
  • Dareste de la Chavanne, A.-E.-C.: Morus et Campanella, ou Essai sur les utopies contemporaines de la Renaissance et de la Réforme, Paris 1843;
  • Hagengruber, R.: Tommaso Campanella. Eine Philosophie der Ähnlichkeit, Berlin 1994;
  • Headley, J. M.: Tommaso Campanella and the End of the Renaissance, in: The Journal of Medieval and Renaissance Studies, 20/2, 1990, S. 157-174;
  • Ders.: Tommaso Campanella and the Transformation of the World, Princeton 1997;
  • Kelly-Gadol, J. Tommaso Campanella. The Agony of Political Theory in the Counter Reformation, in: Mahoney, E. P. (Hg.): Philosophy and Humanism. Renaissance Essays in Honor of Paul Oscar Kristeller, Leiden 181, S. 164-189;
  • Kvacala, F. J.: Thomas Campanella, ein Reformer der ausgehenden Renaissance (1909), Aalen 1973;
  • Lüsse, B. G.: Tommaso Campanella, La Città del Sole (1602), in: Dies.: Formen der humanistischen Utopie, Paderborn u.a. 1998, S. 94-119;
  • Scramaglia, R.: “La città del sole”: L’Utopia realizzata, Mailand (2. Aufl.) 1986;
  • Tommaso Campanella (1568-1639), Neapel 1969 ;
  • Treves, P.: La Filosofia politica di Tommaso Campanella, Bari 1930.

 

· http://www.e-text.org/text/Campanella - Der Sonnenstaat.pdf

· Tommaso Campanella - Grundzüge seiner Sozialutopie

· CAMPANELLA, Tommaso

· Paul Lafargue: Thomas Campanella (1895)

Hugo Grotius (Huigh de Groot) (1583-1645)

Hugo Grotius (Huigh de Groot) (1583-1645)

De iure belli ac pacis libris tres, Paris 1625

 

  • Lit.: Chroust, A. H.: Hugo Grotius and the Scholastic Natural Law Tradition, in : The New Scholasticism 17, 1943, S. 101-133;
  • Dufour, A. / Haggenmacher, P. / Thomas, J.: Grotius et l'ordre juridique international, travaux du Colloque Hugo Grotius, Genève, 10-11 novembre 1983, Lausanne 1985;
  • Dumbauld, E.: The Life and Legal Writings of Hugo Grotius, Norman 1969;
  • Dumbauld, E. : Hugo Grotius. The Father of International Law, in: Journal of Public Law 1, 1952, S. 117-137;
  • Dunn, J. / Harris, I. (Hg.): Grotius, Cheltenham/Lyme 1997;
  • Eysinga, W. J. M. van: Hugo Grotius, Basel 1952;
  • Edwards, C. S.: Hugo Grotius. The Miracle of Holland. A Study in Political and Legal Thought, Chicago 1981;
  • Eysinga, W. J. M. van: Hugo Grotius, Basel 1952;
  • Foisneau, L. (Hg.): Politique, droit et théologie chez Bodin, Grotius et Hobbes, Paris 1997;
  • Gellinek, C.: Hugo Grotius, Boston 1983;
  • Gizewski, C.: Hugo Grotius und das antike Völkerrecht, in: Der Staat 32, 1993, 3, S. 325-356;
  • Grewe, W. G.: Grotius – Vater des Völkerrechts?, in: Der Staat 23, 1984, 1, S. 161-178;
  • Ders.: Epochen der Völkerrechtsgeschichte, Baden-Baden 1984;
  • Gurvitch, G.: La philosophie du droit de Hugo Grotius et la théorie moderne du droit international, in: Revue de Métaphysique et de Morale 34, 1927, 3, S. 365-391;
  • Haggenmacher, P.: Grotius et la doctrine de la guerre juste, Paris 1983;
  • Hartenstein, G.: Darstellung der Rechtsphilosophie des Hugo Grotius, 2 Bd., Leipzig 1850;
  • Hofmann, H. : Hugo Grotius, in: Stolleis, M. (Hg.): Staatsdenker in der Frühen Neuzeit, München 1995, S. 52-77;
  • Hölzel, C.: Grundlagen des Rechts- und Staatsdenkens bei Hugo Grotius, München 1970;
  • Hugo Grotius, 1583-1983. Maastricht Hugo Grotius Colloquium, March 31, 1983, Assen 1984;
  • Joubert, J.: Étude sur Grotius, Paris 1935;
  • Klee, H.: Hugo Grotius und Johannes Selden, Bern 1946;
  • Knieper, B.: Die Naturrechtslehre des H. Grotius als Einigungsprinzip der Christenheit, Frankfurt/M. 1971;
  • Knight, W. S. M.: The Life and Works of Hugo Grotius, London 1925;
  • Lauterpacht, H.: The Grotian Tradition in International Law, in: The British Year Book of International Law 23, 1946, S. 1-53;
  • Link, C.: Hugo Grotius als Staatsdenker, Tübingen 1983;
  • Lysen, A. (Hg.): Hugo Grotius, Leyden 1925;
  • Ottenwälder, P.: Zur Naturrechtslehre des Hugo Grotius, Tübingen 1950;
  • Rapp, H.: Grotius and Hume on Natural Religion and Natural Law, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, 68, 1982, S. 372-387;
  • Reibstein, E.: Die Anfänge des neueren Natur- und Völkerrechts, Bern 1949;
  • Ders.: Völkerrecht, Bd. 1, Freiburg i. Br./München 1958;
  • Siedermair, H.: Hugo Grotius und die Naturrechtsschule, in: Festschrift für Karl Carstens, Bd. 1, München 1984, S. 477-496;
  • Tooke, J. D.: The Just War in Aquinas and Grotius, London 1965;
  • Tuck, R.: The Rights of War and Peace. Political Thought and the International Order from Grotius to Kant, Oxford 1999;
  • Vollenhoven, C. van: The Framework of Grotius’ Book „De iure belli ac pacis“, Amsterdam 1931;
  • Vreeland, H.: Hugo Grotius, the Father of the Modern Science of International Law, New York 1917;
  • Wolf, D.: Die Irenik des Hugo Grotius nach ihren Prinzipien und biographisch- geistesgeschichtlichen Perspektiven, Marburg 1969;
  • Wolf, E.: Hugo Grotius, in: Ders.: Große Rechtsdenker der deutschen Geistesgeschichte, Tübingen (4) 1963, S. 253-310;
  • Yasuaki, O.: A Normative Approach to War. Peace, War, and Justice in Hugo Grotius, Oxford/NewYork 1993.

 

Hugonis Grotii de ivre belli ac pacis libris tres in quibus ius naturae & gentium, item iuris publici praecipua explicantur

Grotius on International Law

Sir Robert Filmer (1588-1653)

Sir Robert Filmer (1588-1653)

Patriarcha, A Defence of the Natural Power of Kings Against the Unnatural Liberty of the People (1635/1640), London 1680

 

  • Lit.: Daly, J.: Sir Robert Filmer and English Political Thought, Toronto 1979;
  • Hofmann, W.: Robert Filmer: Patriarcha, A Defence of the Natural Power of Kings Against the Unnatural Liberty of the People, in: Stammen, Th./Riescher, G./Hofmann, W. (Hg.): Hauptwerke der politischen Theorie, Stuttgart 1997, S. 151-153;
  • Laslett, P.: Introduction, in: Ders. (Hg.): Patriarcha and Other Political Works of Sir Robert Filmer, Oxford 1949, S. 51-126, S. 1-49.
John Milton (1608-1674)

John Milton (1608-1674)

Areopagitica, London 1644

 

  • Lit.: Hill, C.: Milton and the English Revolution, London 1977;
  • Loewenstein, D. / Turner, J. G. (Hg.): Politics, poetics, and hermeneutics in Milton's prose, Cambridge 1990;
  • Nyquist, M. / Ferguson, M. W. (Hg.): Re-membering Milton, New York 1988;
  • Snider, A.: Origin and Authority in Seventeenth-Century England: Bacon, Milton, Butler. Toronto 1994;
  • Smith, N.: Literature and Revolution in England, 1640-1660, New Haven/London 1994.

 

The Milton-L homepage

Background for Milton’s Regicide Tracts

The Levellers - John Lilburne, William Walwyn, John Wildman u.a.

The Levellers - John Lilburne, William Walwyn, John Wildman u.a.

  • Lit.: Brockway, F.: Britain's First Socialists, London 1980;
  • Diethe, J.: Untersuchungen zur politischen Theorie der Leveller, - 1973;
  • Dow, F. D.: Radicalism in the English Revolution 1640-60, Oxford 1985;
  • Gralher, M.: Demokratie und Repräsentation in der englischen Revolution. Studien zum demokrat. Repräsentation in der Pamphletistik der Leveller im England des 17. Jahrhunderts, Meisenheim/Glan 1973;
  • Gibb, M. A.: John Lilburne the Leveller;
  • a christian democrat, London 1947;
  • Gregg, P.: Freeborn John. A Biography of John Lilburne, London 1961;
  • Hill, C.: The Century of Revolution 1603-1714, London 1980;
  • Jahn, W.: Puritanische Revolution und die Leveller-Bewegung: eine Studie über die Anfänge der Demokratie in England, in: Schmollers Jahrbuch für Gesetzgebung, Verwaltung und Volkswirtschaft, Bd. 70. Berlin 1950, S. 681-723
  • McGregor, J. F./Ray, B.: Radical Religion in the English Revolution, Oxford 1986;
  • Morton, A. L. (Hg.): Freedom in Arms. A Selection of Leveller Writings, London 1975;
  • Pease, T. C.: The Leveller Movement. A Study in the History and Political Theory of the English Great Civil War, - 1916;
  • Pocock, J. G. A.: Three British Revolutions: 1641, 1688 and 1776, Princeton 1980;
  • Robertson, D. B.: The Religious Foundations of Leveller Democracy, New York 1951;
  • Shaw, H.: The Levellers, London 1968;
  • Walzer, M.: The Revolution of the Saints. A Study in the Origins of Radical Politics, Cambridge, M.A. 1965;
  • Wolfe, D. (Hg.): Leveller Manifestoes of the Puritain Revolution (1944), New York 1967;
  • Woodhouse, A. S. P. (Hg.): Puritanism and Liberty, London 1938.

 

Selected Works of the Levellers

Thomas Hobbes (1588-1679)

Thomas Hobbes (1588-1679)

The Elements of Law Natural and Politic (1640);

De Cive, Paris 1642;

Leviathan or the Matter, Form and Power of a Commonwealth Ecclesiastical and Civil, London 1651 (latin 1668)

 

  • Bermbach, U. / Kodalle, K.-M. (Hg.): Furcht und Freiheit. Leviathan-Diskussion 300 Jahre nach Thomas Hobbes, Opladen 1982;
  • Foisneau, L. (Hg.): Politique, droit et théologie chez Bodin, Grotius et Hobbes, Paris 1997;
  • Höffe, O.: Thomas Hobbes, München 2010;
  • Kersting, W. (Hrsg.): Thomas Hobbes, Leviathan oder Stoff, Form und Gewalt eines bürgerlichen und kirchlichen Staates, Berlin 1996;
  • Koselleck, R. / Schnur, R. (Hrsg.): Hobbes-Forschungen, Berlin 1969;

       

  • Macpherson, C. B.: The Political Theory of Possessive Individualism. Hobbes and Locke, Oxford 1962 (dt.: Die politische Theorie des Besitzindividualismus. Von Hobbes bis Locke, Frankfurt/M. (3) 1990);
  • Mayer-Tasch, P. C.: Thomas Hobbes und das Widerstandsrecht, Tübingen 1965;
  • Mintz, S. I.: The Hunting of Leviathan. Seventeenth-Century Reactions to the Materialism and Moral Philosophy of Thomas Hobbes, Bristol 1962;
  • Oakeshott, M.: Hobbes on Civil Association, Oxford 1975;
  • Rogers, G. A. J. (Hg.): Leviathan. Contemporary Responses to the Political Theory of Thomas Hobbes, Bristol 1995;
  • Schmitt, C.: Der Leviathan in der Staatslehre des Thomas Hobbes, Hamburg 1938;
  • Skinner, Q.: Reason and Rhetoric in the Philosophy of Hobbes, Cambridge 1996;
  • Strauss, L.: The Political Philosophie of Hobbes. Its Basis and Its Genesis (1936), Chicago 1952;
  • Tuck, R.: Philosophy and Government 1572-1651, Cambridge 1993;
  • Willms, B.: Thomas Hobbes, München/Zürich 1987.

 

De Cive

Leviathan

The Elements of Law Natural and Politic

Thomas Hobbes (1588-1679)

James Harrington (1611-1677)

James Harrington (1611-1677)

The Commonwealth of Oceana, London 1656

 

  • Lit.: Condren, C.: The Language of Politics in Seventeenth-Century England, Basingstoke, 1994;
  • Gebhardt, J. (Hg.): James Harrington, Politische Schriften, München 1973;
  • Hanson, D. W.: From Kingdom to Commonwealth. The Development of Civic Consciousness in English Political Thought, Cambridge, M.A. 1970;
  • Nonnenmacher, G.: Theorie und Geschichte - Studien zu den politischen Ideen von James Harrington, Meisenheim 1977;
  • Peltonen, M.: Classical Humanism and Republicanism in English Political Thought, 1570-1640, Cambridge 1995;
  • Pocock, J. G. A.: The Machiavellian Moment. Florentine Political Thought and the Atlantic Republican Tradition, Princeton 1975;
  • Ders.: The Political Works of James Harrington, Cambridge 1977;
  • Sharpe, K.: Criticism and Compliment. The Politics of Literature in the England of Charles I, Cambridge 1987;
  • Sharpe, K. / Lake, P. (Hg.): Culture and Politics in Early Stuart England, Basingstoke 1994;
  • Sharpe, K. / Zwicker, S. N. (Hg.): Politics and Discourse. The Literature and History of Seventeenth Century England, Berkeley 1987.

 

The Commonwealth of Oceana

Baruch de Spinoza (1632-1677)

Baruch de Spinoza (1632-1677)

Tractatus theologico-politicus, Amsterdam 1670;

Tractatus politicus (in: Opera posthuma, 1677)

  • Lit.: Altwicker, N.: Texte zur Geschichte des Spinozismus, Darmstadt 1971;
  • Balibar, É.: Spinoza et la politique, Paris 1985;
  • Campos, A. S.: Spinoza's revolutions in natural law, Basingstoke u.a. 2012;
  • Hecker, K.: Gesellschaftliche Wirklichkeit und Vernunft in Spinoza, Regensburg 1975;
  • Ferez, M. C. A.: Die Produktivität der Macht. Eine Analyse der politischen Theorie von Baruch Spinoza, Berlin 2007;
  • James, S.: Spinoza on philosophy, religion, and politics: the theologico-political treatise, Oxford 2012;
  • Macherey, P.: Avec Spinoza. Études sur la doctrine et l'histoire du spinozisme, Paris 1992;
  • MacShea, R.J.: The Political Philosophy of Spinoza, New York 1968;
  • Matheron, A.: Individu et communauté chez Spinoza, Paris 1969;
  • Mugnier-Pollet, L.: La Philosophie politique de Spinoza, Paris 1976;
  • Negri, A.: Spinoza subversif. Variations (in)actuelles, Paris 1994;
  • Röhrich, W. : Der Staat der Freiheit. Zur politischen Philosophie Spinozas, Darmstadt 1969;
  • Saar, M.: Die Immanenz der Macht: Politische Theorie nach Spinoza, Berlin 2013;
  • Steffen, H. : Recht und Staat im System Spinozas, Bonn 1969;
  • Strauss, L.: Spinoza's Critique of Religion (1930), New York 1965 (dt.: Die Religionskritik Spinozas als Grundlage seiner Bibelwissenschaft, Darmstadt 1981);
  • Tosel, A.: Du matérialisme de Spinoza, Paris 1994;
  • Vaughan, C. E.: History of Political Philosophy before and after Rousseau, Bd. 1, London 1925.

 

BENEDICT DE SPINOZA'S POLITICAL TREATISE 

Samuel Pufendorf (1632-1694)

Samuel Pufendorf (1632-1694)

De Jure Naturae et Gentium Libri VIII, Lund 1672, Frankfurt/M. 1684

  • Lit.: Denzer, H.: Moralphilosophie und Naturrecht bei Samuel Pufendorf, München 1972;
  • Goyard-Fabre, S.: Pufendorf et le droit naturel, Paris 1994;
  • Hammerstein, N.: Samuel Pufendorf, in: Stolleis, M. (Hg.): Staatsdenker in der Frühen Neuzeit, München 1995, S. 172-196;
  • Krieger,: The Politics of Discretion. Pufendorf and the Acceptance of Natural Law, London/Chicago 1965;
  • Laurent, P.: Pufendorf et la loi naturelle, Paris 1982;
  • Meinecke, F.: Die Idee der Staatsräson, München (2) 1960;
  • Modéer, K. A. (Hg.): Samuel von Pufendorf 1632-1782, Lund 1986;
  • Passerin d’Entrèves: Natural Law, London (9) 1967;
  • Wenzel, H.: Die Naturrechtslehre Samuel Pufendorfs, Berlin 1958;
  • Ders.: Naturrecht und materiale Gerechtigkeit, Göttingen (4) 1962.

 

Of the laws of nature and nations

De officio hominis et civis juxta legem naturalem libri duo

Algernon Sidney (1623-1683)

Algernon Sidney (1623-1683)

Discourses Concerning Government (1681-1683), London 1698

 

  • Lit.: Carswell, J.: The Porcupine: The Life of Algernon Sidney, London 1989.
  • Hofmann, W.: Algernon Sidney: Discourses Concerning Government, in: Stammen, Th./Riescher, G./Hofmann, W. (Hg.): Hauptwerke der politischen Theorie, Stuttgart 1997, S. 448-451;
  • Houston, A. C.: Algernon Sidney and the Republican Heritage in England and America, Princeton 1991;
  • Nelson, S. A.: The Discourses of Algernon Sidney, New York 1993;
  • Scott, J.: Algernon Sidney and the English Republic, 1623-1671, Cambridge 1988;
  • Ders.: Algernon Sidney and the Restoration Crisis, 1677-1683, Cambridge 1991.

 

Discourses Concerning Government

John Locke (1632-1704)

John Locke (1632-1704)

Epistola de Tolerantia, Gouda 1689;

Two Treatises of Government, London 1690

 

  • Lit.: Ashcraft, R.: Revolutionary Politics and Locke's "Two Treatises of Government", Princeton 1986;
  • Ders.: Locke's Two Treatises of Government, London 1987;
  • Cranston, M.: John Locke. A Biography, London (2) 1959;
  • Dunn, J.: The Political Thought of John Locke. An Historical Account of the „Two Treatises of Government“, Cambridge 1969;
  • Euchner, W.: Naturrecht und Politik bei John Locke, Frankfurt am Main 1979;
  • Ders.: John Locke zur Einführung, Hamburg 1996;
  • Ders.: John Locke (1632-1704), in: Maier, H./Denzer, H. (Hg.): Klassiker des politischen Denkens: Von Locke bis Max Weber, München 2001, S. 15-29;
  • Gough, G. W.: John Locke’s Political Philosophy, Oxford 1960;
  • Goyard-Fabre, S.: John Locke et la raison raisonnable, Paris 1986;
  • Hugelmann, F.: Die Anfänge des englischen Liberalismus. John Locke und der first Earl of Shaftesbury, Frankfurt am Main u.a. 1992;
  • Kluxen, K.: John Locke. Vom ständischen zum bürgerlichen Widerstandsrecht, in: Geschichte und politisches Handeln, 1985, S. 13-48;
  • Naert, É.: Locke ou la raisonnabilité, Paris 1973;
  • Polin, R. : La Politique morale de Locke, Paris 1960;
  • Seliger, M.: The Liberal Politics of John Locke, London 1968;
  • Tully, J.: A Discourse on Poperty. John Locke and His Adversaries, Cambridge 1980.

 

A Essay Concerning the true original, extent, and end of Civil Government

John Locke (1632-1704): "The Philosopher of Freedom."

John Locke Bibliography

The Locke Newsletter

Christian Thomasius (1655-1728)

Christian Thomasius (1655-1728)

Institutiones iurisprudentiae divinae (Frankfurt et Leipzig 1688)

Fundamenta iuris naturae et gentium (Halle und Leipzig 1705)

      

  • Lit.: Bloch, E.: Christian Thomasius, ein deutscher Gelehrter ohne Misere, Frankfurt/M. 1954;
  • Bühler, C.: Die Naturrechtslehre und Christian Thomasius (1655-1728), in: Zeitschrift für Neuere Rechtsgeschichte, 14, 1993, S. 96-97;  
  • Fleischmann, M.: Christian Thomasius. Leben und Werk, Halle 1931;
  • Hunter, I.: Christian Thomasius and the Desacralization of Philosophy, in: Journal of the History of Political Ideas, 61, 2000, 4, S. 595-616;  
  • Ders.: Religious Toleration and the Pluralisation of Personhood. Christian Thomasius’ Program for the Deconfessionalisation of the Society, in: Southern Revue, 31, 1998, 1, S. 38-53;
  • Jaumann, H.: Frühe Aufklärung als historische Kritik: Pierre Bayle und Christian Thomasius, in: S. Neumeister (Hg.): Frühaufklärung, München 1994, S. 149-170;  
  • Kühnel, M.: Das politischen Denken von Christian Thomasius. Staat, Gesellschaft, Bürger, Berlin 2001;
  • Luig, K.: Christian Thomasius, in: Stolleis, M. (Hg.): Staatsdenker in der Frühen Neuzeit, München 1995, S. 227-255;  
  • Rüping, H.: Die Naturrechtslehre des Christian Thomasius und ihre Fortbildung in der Thomasius-Schule, Bonn 1968;
  • Schneiders, W.: Christian Thomasius, 1655–1728: Interpretation zu Werk und Wirkung, Hamburg: 1989;
  • Ders.: Christian Thomasius – 300 Jahre Aufklärung in Deutschland, Hamburg 1987;
  • Ders.: Die Philosophie des aufgeklärten Absolutismus. Zum Verhältnis von Philosophie und Politik nicht nur im 18. Jahrhundert, in: Bödeker, H. E. (Hg.): Aufklärung als Politisierung – Politisierung der Aufklärung, Hamburg 1987, S. 32-52;  
  • Schröder, P. / Kurbacher, F. A.: Christian Thomasius zur Einführung, in: Philosophischer Literaturanzeiger, 54, 2001, S. 109-111;
  • Schröder, P.: Die deutsche Frühaufklärung als Beginn liberaler Tradition?. Das Beispiel des Hallenser Gelehrten Christian Thomasius (1655-1728), in: Jahrbuch zur Liberalismus-Forschung 2000; 
  • Ders.: Christian Thomasius zur Einführung. Hamburg 1999;
  • Ders.: Thomas Hobbes, Christian Thomasius and the seventeenth century debate on the church and state, in: History of European Ideas, 23, 1997, 2-4, S. 59-80;  
  • Villani, A. / Tedeschi, M.: Christian Thomasius illuminista e pietista, in: Il diritto ecclesiastico e rassegna di diritto matrimoniale, 1998, 1, S. 224-226;
  • Vollhardt, F. / Schröder, P.: Christian Thomasius, in: Neue politische Literatur, 44, 1999, 1, S. 88;  
  • Vollhardt, F. (Hg.): Christian Thomasius (1655-1728). Neue Forschungen im Kontext der Frühaufklärung, Tübingen 1997.
Bernard Mandeville (1670-1733)

Bernard Mandeville (1670-1733)

The Fable of the Bees, London 1714

 

  • Lit.: Carrive, P.: Bernard Mandeville, Passions, Vices, Vertus, Paris 1980;
  • Pocock, J. G. A.: The Ancient Constitution and the Feudal Law. A Study of English Historical Thought in the Seventeenth Century, New York 1987.
Montesquieu (1689-1755)

Montesquieu (1689-1755)

Lettres Persanes, Amsterdam 1721

De l’Esprit des lois, Genf 1748

  • Lit.: Althusser, L.: Montesquieu. La politique et l'histoire, Paris (2) 1964;
  • Archives Montesquieu, Paris 1975ff.;
  • Aron, R.: Hauptströmungen des soziologischen Denkens, Bd. 1, Köln 1971, S. 23-70;
  • Askénazi, J. u. a.: Analyses & réflexions sur Montesquieu. De l’esprit des lois, la nature et la lois, Paris 1987;
  • Barrera, G.: Les Lois du Monde. Enquête sur le dessein politique de Montesquieu, Paris 2009;
  • Benrekassa, G.: Montesquieu, la liberté et l'histoire, Paris 1987 ;
  • Bergeron, G. H. [u.a.]: Tout était dans Montesquieu: une relecture de l’Esprit des lois, Paris 1996;
  • Berlin, I.: Montesquieu, in: Ders.: Wider das Geläufige. Aufsätze zur Ideengeschichte, Frankfurt am Main 1981, S. 219-258;
  • Binoche, B.: Introduction à De l’esprit des lois de Montesquieu, Paris 1998;
  • Böhlke E., François, E. (Hg.): Montesquieu. Franzose, Europäer, Weltbürger. Berlin 2005;
  • Cambier, A.: Montesquieu et la liberté, Paris 2010;
  • Campagna, N.: Montesquieu, eine Einführung, Düsseldorf 2001;
  • Carrithers, D.W., Mosher, M.A. Rahe, P.A. (Hg.): Montesquieu's Science of Politics. Essays on the Spirit of Laws, New York/Oxford 2001;
  • Casabianca D. de: Montesquieu, L'Esprit des lois, Paris 2003;
  • Clostermeyer, C.-P.: Zwei Gesichter der Aufklärung. Spannungslagen in Montesquieus "Esprit des Lois", Berlin 1983;
  • Desgraves, L. (Hg.): Actes du congrès Montesquieu, réuni à Bordeaux du 23 au 26 mai 1955, pour commémorer le 2e centenaire de la mort de Montesquieu, Bordeaux 1956;
  • Desgraves, L.: Montesquieu, Paris 1986 (dt.: Montesquieu, Stuttgart 1992);
  • Ders.: Répertoire des ouvrages et des articles sur Montesquieu, Genf 1988
  • Drei, H.: La vertu politique: Machiavel et Montesquieu, Paris 1998;
  • Durkheim, É.: Montesquieu et Rousseau. Précurseurs de la sociologie [1892], Paris 1953;
  • Eisenmann, C.: L'Esprit des Lois et la séparation des pouvoirs, in: Mélanges Carré de Malberg, 1933, S. 163-192;
  • Erhard, J.: L’Esprit des mots. Montesquieu en lui-même et parmi les siens, Genf 1998;
  • Ders.: Politique de Montesquieu, Paris 1965;
  • Firges, J.: Montesquieu: "Die Perserbriefe". Annweiler 2005;
  • Gascar, P.: Montesquieu, Paris 1989;
  • Geffriaud Rosso, J., Montesquieu et la Féminité, Pisa 1977;
  • Gordon, S.: Montesquieu: The French Philosopher Who Shaped Modern Government, New York 2005;
  • Goyard-Fabre, S.: Montesquieu adversaire de Hobbes, Paris 1980;
  • Dies.: La philosophie du droit de Montesquieu, Paris 1993;
  • Dies.: Montesquieu : la nature, les lois, la liberté, Paris 1993;
  • Groethuysen, B.: Montesquieu 1689, 1755, Paris 1947;
  • Hampson, N.: Will and Circumstance. Montesquieu, Rousseau and the French Revolution, London 1983;
  • Hereth, M.: Montesquieu zur Einführung, Hamburg 1995;
  • Hulliung, M.: Montesquieu and the Old Regime, Berkeley 1976;
  • Imboden, M.: Montesquieu und die Lehre der Gewaltentrennung, Berlin 1959;
  • Klemperer, V.: Montesquieu, 2 Bde., Heidelberg 1914-1915;
  • Koch, G.: Montesquieus Verfassungstheorie, Schutterwald 1998;
  • Kondylis, P.: Montesquieu und der Geist der Gesetze, Berlin 1996;
  • Kuhfuß, W.: Mäßigung und Politik, München 1975;
  • Larrère, C.: Actualité de Montesquieu, Paris 1999;
  • Lechat, J.: La politique dans L’Esprit des lois, Paris 1998;
  • Mass, E. (Hg.): Montesquieu-Traditionen in Deutschland. Beiträge zur Erforschung eines Klassikers, Berlin 2005;
  • Ders. (Hg.): Montesquieu zwischen den Disziplinen, Einzel- und kulturwissenschaftliche Zugriffe, Berlin 2010;
  • Merten, D. (Hg.): Gewaltentrennung im Rechtsstaat: zum 300. Geburtstag von Charles de Montesquieu. Vorträge und Diskussionsbeiträge der 57. Staatswissenschaftlichen Fortbildungstagung 1989 der Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer, Berlin 1997;
  • Pangle, T. L.: Montesquieu's Philosophie of Liberalism, Chicago/London 1973;
  • Régaldo, M.: Montesquieu et la religion, Bordeaux 1998;
  • Richter, M.: The Political Theory of Montesquieu, Cambridge 1977;
  • Riklin, A.: Die gewaltenteilige Mischverfassung Montesquieus im ideengeschichtlichem Zusammenhang, in: Paul-Ludwig Weinacht (Hg.): Montesquieu. 250 Jahre „Geist der Gesetze“, Baden-Baden 1999, S. 15-29; 
  • Ders.: Montesquieus freiheitliches Staatsmodell. Die Identität von Machtteilung und Mischverfassung, in: Politische Vierteljahresschrift, Jg. 30, 3/1989, S. 420-442;
  • Rosso, C.: Montesquieu moraliste: des lois au bonheur, Bordeaux 1971;
  • Schlosser, H.: Montesquieu: der aristokratische Geist der Aufklärung, Berlin u.a. 1990;
  • Shackleton, R.: Montesquieu. A Critical Biography, Oxford 1961;
  • Shklar, J. N.: Montesquieu, Bologna 1998;
  • Sorel, A.: Montesquieu, Paris 1887 (dt.: Montesquieu, Berlin 1896);
  • Spector, C.: Montesquieu, les „Lettres Persanes“: de l’anthropologie à la politique, Paris 1997;
  • Starobinski, J.: Montesquieu, Paris 1953 (dt.: Montesquieu. Ein Essay, München/Wien 1991);
  • Stubbe-da Luz, H.: Montesquieu, Reinbek 1998;
  • Vernière, P.: Montesquieu et l’Esprit des lois ou la raison impure, Paris 1979;
  • Vlachos, G. C.: La Politique de Montesquieu, nature et méthode, Paris 1974;
  • Vuia, O.: Montesquieu und die Philosophie der Geschichte, Frankfurt am Main/New York 1998;
  • Waddicor, M. H.: Montesquieu and the Philosophy of Natural Law, Den Haag 1970;
  • Weinacht, P.-L. (Hg.): Montesquieu. 250 Jahre „Geist der Gesetze“. Beiträge aus Politischer Wissenschaft, Jurisprudenz und Romanistik, Baden-Baden 1999.

 

MONTESQUIEU Charles - Louis de Secondat 

Revue Montesquieu 

Dictionnaire électronique Montesquieu

De l’Esprit des loix (Bd. 1) 

De l’Esprit des loix (Bd. 2) 

The Spirit of Laws 

Jean-Jacques Burlamaqui (1694-1748)

Jean-Jacques Burlamaqui (1694-1748)

Principes du droit politiques, Genf 1751

 

  • Lit.: Gagnebin, B.: Burlamaqui et le droit naturel, Genf 1944;
  • Harvey, R. F.: J.-J. Burlamaqui. A Liberal Tradition in American Constitutionalism, Chapel Hill 1937.
Jean-Jacques Rousseau (1712-1778)

Jean-Jacques Rousseau (1712-1778)

Discours sur l’origine et les fondements de l’inégalité parmi les hommes, Amsterdam 1755;

Du Contrat social ou principes du Droit politique, Amsterdam1762;

Émile ou de l'éducation, Paris 1762.

Écrits politiques, Bibliothèque de la Pléiade, Hg. B. Gagnebin/M. Raymond u.a., Paris 1991;

The political Writings of Jean-Jacques Rousseau, Hg. C.E. Vaughan, 2 bde., Cambridge 1915;

Jean-Jacques Rousseau: Sozialphilosophische und Politische Schriften, München 1981.

  • Lit.: Althusser, L.: Sur le Contrat social, in: Cahiers pour l’Analyse, 8, 1972, S. 5-42;
  • Andrivet, P.: Jean-Jacques Rousseau: quelques aperçus de son discours politique sur l’antiquité romaine, in: Studies on Voltaire and the eighteenth Century, 151, 1976, S. 131-148;
  • Annales de philosophie politique, Bd. 5: Rousseau et la philosophie politique. Paris 1965;
  • Bachofen, B.: La Condition de la liberté. Rousseau, critique des raisons politiques, Paris 2002 ;
  • Barth, H.: Über die Idee der Selbstentfremdung des Menschen bei Rousseau, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, 13, 1958, S. 16-35;
  • Bénichou, P.: Pensée de Rousseau, Paris 2000;
  • Bensaude-Vincent, B./Bernardi, B. (Hg.): Rousseau et les sciences, Paris 2003;
  • Brandt, R./Herb, K. (Hg.): Vom Gesellschaftsvertrag oder Prinzipien des Staatsrechts, Berlin 2000;
  • Brandt, R.: Rousseaus Philosophie der Gesellschaft, Stuttgart (2) 1977;
  • Bubner, R.: Rousseau, Hegel und die Dialektik der Aufklärung, in: Schmidt, J. (Hg.): Aufklärung und Gegenaufklärung in der europäischen Literatur, Philosophie und Politik von der Antike bis zur Gegenwart, Darmstadt 1989. S. 404-420;
  • Cassirer, E./Starobinski, J./Darnton, R.: Drei Vorschläge, Rousseau zu lesen, Frankfurt/M. 1989;
  • Cassirer, E.: Rousseau, Kant, Goethe, Hamburg 1991;
  • Chapman, J. W.: Rousseau – Totalitarian or Liberal?, New York 1956;
  • Cobban, A.: Rousseau and the Modern State, London (2) 1963;
  • Crocker, L. G.: Rousseau’s Social Contract. An Interpretative Essay, Cleveland 1968;
  • Davy, G.: Thomas Hobbes et J.-J. Rousseau, Oxford 1953;
  • Democratic theory and the public interest. Condorcet and Rousseau revisited, in: American Political Science Review, 83, 1989, 4, S. 1317-1340;
  • Dent, N. J. H.: Rousseau, Oxford 1989;
  • Derathé, R.: J.-J. Rousseau et la science politique de son temps, Paris 1950;
  • Derathé, R.: Le Rationalisme de Jean-Jacques Rousseau, Paris 1948;
  • Durkheim, E.: Le Contrat social de Rousseau. Histoire du livre, in: Revue de Métaphysique et de Morale, 25, 1918, S. 1-23;
  • Ellenburg, S.: Rousseau’s Political Philosophy, Ithaca/London 1976;
  • Études sur le Contrat Social de Jean-Jacques Rousseau, Paris 1964;
  • Fetscher, I.: Rousseaus politische Philosophie. Zur Geschichte des demokratischen Freiheitsbegriffs, Frankfurt/M. (7) 1993;
  • Fries, T.: Dialog der Aufklärung. Shaftesbury, Rousseau, Solger, Tübingen 1993;
  • Furet, F.: Jean-Jacques Rousseau und die französische Revolution, Wien 1994;
  • Gad, C.: Rousseau, Stuttgart 1963;
  • Gildin, H.: Rousseau’s Social Contract. The Design of the Argument, Chicago 1983;
  • Goldschmidt, V.: Anthropologie et politique. Les principes du système de Rousseau, Paris 1974;
  • Gough, J. W.: The Social Contract. A Critical Study of its Development, Oxford 1957;
  • Goyard-Fabre, S.: Politique et philosophie dans l’œuvre de Jean-Jacques Rousseau, Paris 2001;
  • Groethuysen, B.: Jean-Jacques Rousseau, Paris 1949;
  • Grofman, B.N./Feld. S.L.: Rousseau’s General Will: A Condorcetian Perspective, in: American Political Science Review, 82, 1988, S. 567-576;
  • Hall, J. C.: Rousseau. An Introduction to his Political Philosophy, London 1973;
  • Hampsher-Monk, I.: Rousseau and totalitarianism - with hindsight?, in: Wolker, R. (Hg.): Rousseau and Liberty, Manchester 1995, S. 267-288.
  • Haymann, F.: La loi naturelle dans la philosophie politique de J.-J. Rousseau, in: Annales de la Société J.-J. Rousseau, 30 (1943-1945), S. 65-110;
  • Hendel, C. W.: Jean-Jacques Rousseau: Moralist, Indianapolis/New York 1934;
  • Imboden, M.: Rousseau und die Demokratie, Tübingen 1963;
  • Jaumann, H. (Hg.): Rousseau in Deutschland. Neue Beiträge zur Erforschung seiner Rezeption, Berlin/New York 1995;
  • Jean-Jacques Rousseau: Quatre études de J. Strarobinski, J.-L. Lecercle, H. Coulet, M. Eigeldinger, Neuchâtel 1978;
  • Jouvenel, B. de: Du Contrat social de J.-J. Rousseau, Genf 1947;
  • Kersting, W.: Die politische Philosophie des Gesellschaftsvertrags, Darmstadt 1994, S. 140-179;
  • Kersting, W.: Jean-Jacques Rousseaus „Gesellschaftsvertrag“, Darmstadt 2002;
  • Kersting, W. (Hrsg.): Die Republik der Tugend. Jean-Jacques Rousseaus Staatsverständnis, Baden-Baden 2003;
  • Kuster, F.: Rousseau – Die Konstitution des Privaten. Zur Genese der bürgerlichen Familie, Berlin 2005;
  • Launay, M./von Proschwitz, G.: Index du Contrat social, Genf/Paris 1977;
  • Leduc-Fayette, D.: Jean-Jacques Rousseau et le mythe de l’antiquité, Paris 1974;
  • Leigh, R.A.: Jean-Jacques Rousseau and the Myth of Antiquity in the eighteenth Century, in: Bolgar, R. R. (Hg.): Classical Influences on Western Thought, A. D. 1650-1870, Cambridge/NewYork 1979, S. 155-168;
  • Levine, A.: The Politics of Autonomy: A Kantian Reading of Rousseau’s Social Contract, Amherst 1976;
  • MacPherson, C. B.: Die politische Philosophie des Besitzindividualismus, Frankfurt/M. 1967.
  • Maier, H.: Jean-Jacques Rousseau (1712-1778), in: Ders./Denzer, H. (Hg.): Klassiker des politischen Denkens, Bd. 2, München (5) 2001, S. 57-72;
  • Masters, R. D.: The Political Philosophy of Rousseau, Princeton/N.J. 1968;
  • Mayer-Tasch, P. C.: Autonomie und Autorität. Rousseau in den Spuren von Hobbes?, Neuwied/Berlin 1968;
  • McDonald, J.: Rousseau and the French Revolution, London 1965;
  • Mensching, G.: Rousseau zur Einführung, Hamburg 2000;
  • Moreau, J.: Jean-Jacques Rousseau, Paris 1973;
  • Müller, F.: Entfremdung. Folgeprobleme der anthropologischen Begründung der Staatstheorie bei Rousseau, Hegel, Marx, Berlin 1985;
  • Namer, G.: Le Système social de Rousseau. De l’inégalité économique à l’inégalité politique, Paris 1979;
  • Neue Hefte für Philosophie, Heft 29: Rousseau und die Folgen, Göttingen 1989;
  • Nonnenmacher, G.: Jean-Jacques Rousseau, in: Ders. Die Ordnung der Gesellschaft, Weinheim 1989, S. 193-265;
  • Noone, J. B.: Rousseau’s Social Contract. A Conceptual Analysis, Athen 1980;
  • Perkins, M. L.: Jean-Jacques Rousseau on the Individual and Society, Lexington 1974;
  • Pezzillo, L.: Rousseau et le Contrat social, Paris 2000;
  • Philonenko, A.: Jean-Jacques Rousseau, Contrat social, in: Chatelet, F./Duhamel, O./Pisier, E. (Hg.): Dictionnaire des œuvres politiques, Paris (3) 1995, S. 1042-1058;
  • Philonenko, A.: Jean-Jacques Rousseau et la pensée du malheur, 3 Bde. Paris 1984;
  • Polin, R.: La Politique de la solitude. Essai sur la philosophie politique de Rousseau, Paris 1971;
  • Rehn, M.: Bürgerliches Glaubensbekenntnis. Moral und Religion in Rousseaus politischer Philosophie, München 2006;
  • Reich, K.: Rousseau und Kant, Tübingen 1936;
  • Reiche, E.: Rousseau und das Naturrecht, Berlin 1935;
  • Röhrs, H.: Jean-Jacques Rousseau. Vision und Wirklichkeit, Köln (3) 1993;
  • Runciman, W. G./Sen, A. K. (Hg.): Games, Justice and the General Will, in: Mind, 74, 1965, S. 554-562;
  • Sebba, G.: Jean-Jacques Rousseau. Autobiography and Political Thought, München 2000;
  • Shklar, J.: Men and Citizens. A Study of Rousseau’s Social Theory, Oxford 1969;
  • Spaemann, R.: Natürliche Existenz und politische Existenz bei Rousseau, in: Collegium philosophicum, Basel/Stuttgart 1965.
  • Spink, J. S.: Jean-Jacques Rousseau et Genève, Paris 1934;
  • Starobinski, J.: Jean-Jacques Rousseau: la transparence et l’obstacle, Paris 1971 (dt.: Rousseau. Eine Welt von Widerständen, Frankfurt/M. 1993);
  • Strauss, L.: On the Intention of Rousseau, in: Social Research, 14, 1947, S. 455-487;
  • Strong, T. B.: Jean-Jacques Rousseau. The Politics of the Ordinary, Thousand Oaks/London/New Delhi 1994;
  • Sturma, D.: Jean-Jacques Rousseau, München 2001;
  • Talmon, J. L.: The Origins of Totalitarian Democracy, London 1952;
  • Talmon, J. L.: The History of Totalitarian Democracy Political Messianism: the Romantic Phase, Boston 1960;
  • The History of Totalitarian Democracy Political Messianism: the Romantic Phase, Boston 1960
  • Touchefeu, Y.: L'Antiquité et le christianisme dans la pensée de Jean-Jacques Rousseau, London 2000;
  • Valette, G.: Jean-Jacques Rousseau Genevois, Paris 1911;
  • Vaughan, C. E.: The Political Writings of Jean-Jacques Rousseau, Cambridge, 2 Bde., 1915, Bd. 1, S. 71-86;
  • Vincenti, L.: Jean-Jacques Rousseau. L'individu et la République, Paris 2001;
  • Vossler, O.: Rousseaus Freiheitslehre, Göttingen 1963;
  • Waterlot, Gh.: Rousseau. Religion et politique, Paris 2004;
  • Wolker, R.: Rousseau, Freiburg i. Br./Basel/Wien 1999.

 

· Annales de la Société Jean-Jacques Rousseau (1905-1928) Suchen nach Rousseau im Katalog 

. Associations Jean-Jacques Rousseau

· Selected Political Works of J.-J. Rousseau 

· The Rousseau Association Website 

· Rousseau - The European Enlightenment Website 

Friedrich Carl von Moser (1723-1798)

Friedrich Carl von Moser (1723-1798)

Der Herr und der Diener, Frankfurt/M./Leipzig 1759

 

  • Lit.: Eckstein, K.: F. C. v. Moser, Rechts- und Staatstheoretisches Denken zwischen Naturrecht und Positivismus, Gießen 1973;
  • Stirken, A.: Der Herr und der Diener, F. C. v. Moser und das Beamtenwesen seiner Zeit, Bonn 1984.
Adam Smith (1723-1790)

Adam Smith (1723-1790)

The Theory of Moral Sentiments, London/Edinburgh 1759;

An Inquiry into the Nature and Cause of the Wealth of Nations, London 1776

 

  • Lit.: Campbell, T. D.: Adam Smith's Science of Morals, London 1971;
  • Hasbach, W.: Untersuchungen über Adam Smith und die Entwicklung der Politischen Ökonomie, Leipzig 1891;
  • Hollander, S.: The Economics of Adam Smith, Toronto 1973;
  • Meyer-Faje, A. / Ulrich, P. (Hg.): Der andere Adam Smith, Bern/Stuttgart 1991;
  • Muller, J. Z.: Adam Smith in his Time and ours, New York 1993.

 

The Theory of Moral Sentiments

Adam Smith

Adam Smith

Thomas Jefferson (1743-1826)

Thomas Jefferson (1743-1826)

The Declaration of Independence (1776)

 

  • Lit.: Becker, C. L.: The Declaration of Independence, New York (3) 1970;
  • Boorstin, D.: The Lost World of Thomas Jefferson, Chicago (2) 1981;
  • Matthews, R. K.: The Radical Politics of Thomas Jefferson, Kansas 1984.

 

Thomas Jefferson Online Resources at the University of Virginia

Biography of Thomas Jefferson

The Letters of Thomas Jefferson: 1743-1826

The Federalist - Hamilton (1755-1804) / Madison (1751-1836) / Jay (1745-1829)

The Federalist - Hamilton (1755-1804) / Madison (1751-1836) / Jay (1745-1829)

The Federalist, New York Okt. 1787-Aug. 1788

 

 

  • Lit.: Bailyn, B.: The Ideological Origins of the American Revolution, Cambridge 1967;
  • Dietze, G.: The Federalist, Baltimore 1977;
  • Epstein, D. F.: The Political Theory of „The Federalist Papers“, Chicago/London 1984;
  • Wills, G.: Explaining America: The Federalist, Garden City 1981.

 

The Federalist Papers

A Biography of Alexander Hamilton

Emmanuel Joseph Sieyès (1748-1836)

Emmanuel Joseph Sieyès (1748-1836)

Qu'est-ce que le Tiers-État ?, Paris 1789

 

  • Lit.: Bastid, P.: Sieyès et sa pensée (1939), Paris 1970;
  • Hafen, T.: Staat, Gesellschaft und Bürger im Denken von E. J. Sieyes, Bern 1994;
  • Robbers, G.: Emmanuel Joseph Sieyès - Die Idee einer Verfassungsgerichtsbarkeit in der französischen Revolution, in: Walther Fürst, W. / Herzog, R. / Umbach, D. C. (Hg.): Festschrift für Wolfgang Zeidler, Berlin 1987, Bd. 1, S. 247-263.

 

Qu'est-ce que le Tiers-État ?

What is the Third Estate? (excerpts)

Immanuel Kant (1724-1804)

Immanuel Kant (1724-1804)

Was ist Aufklärung? (Berlinische Monatsschrift, Dez. 1783);

Über den Gemeinspruch (Berlinische Monatsschrift, Sept.1793);

Zum ewigen Frieden, Königsberg 1795;

Metaphysik der Sitten, Riga 1797

 

  • Lit.: Arendt, H.: Lectures on Kant's Political Philosophy, Chicago 1982;
  • Cassirer, E.: Kants Leben und Lehre (1918), Darmstadt (2) 1977;
  • Döring, E. / Döring, W.: Philosophie der Demokratie bei Kant und Popper. Zum Verhältnis von Freiheit und Verantwortung, Berlin 1995;
  • Gerhardt, V.: Immanuel Kants Entwurf "Zum ewigen Frieden". Eine Theorie der Politik, Darmstadt 1995;
  • Goyard-Fabre, S.: Kant et le problème du droit, Paris 1975;
  • Haensel, W.: Kants Lehre vom Widerstandsrecht. Ein Beitrag zur Systematik der Kantischen Rechtsphilosophie (1926), Vaduz (2) 1978;
  • Kersting, W.: Wohlgeordnete Freiheit: Immanuel Kant Rechts- und Staatsphilosophie, Frankfurt/M. 1993;
  • Maus, I.: Zur Aufklärung der Demokratietheorie. Rechts- und demokratie-theoretische Überlegungen im Anschluß an Kant, Frankfurt/M. 1994;
  • Philonenko, A.: Théorie et praxis dans la pensée morale et politique de Kant et de Fichte en 1793, Paris 1968;
  • Ders.: L'Oeuvre de Kant, Paris 1971;
  • Ders.: Essai sur la philosophie de la guerre, Paris 1976;
  • Ders.: Études kantiennes, Paris 1982.

 

Immanuel Kant - Informationen Online

Elektronische Version der Berlinischen Monatsschrift (1783ff.)

Federalist Peace Plans of Bentham and Kant

Immanuel Kant: „Zum ewigen Frieden“

KlassikerInnen der Neuzeit
Edmund Burke (1729-1797)

Edmund Burke (1729-1797)

Reflections on the Revolution in France, London 1790

 

  • Lit.: Butler, M. (Hg.): Burke, Paine, Godwin and the Revolution Controversy, Cambridge 1984;
  • Canavan, F. P.: The Political Reason of Edmund Burke, Durham 1960;
  • Cone, C.B.: Burke and the Nature of Politics, 2 Bde, Lexington 1957-1964;
  • Ganrin, M.: La Pensée politique d'Edmund Burke, Paris 1972;
  • Kirk, R.: Edmund Burke. A Genius Reconsidered, Wilmington, Del., (2) 1997;
  • Macpherson, C. B.: Burke, Oxford 1980;
  • Lock, F.P.: Burke’s Reflections on the Revolution in France, London 1985;
  • O'Gorman, F.: Edmund Burke, his Political Philosophy, London 1973;
  • Stanlis, P. J.: Edmund Burke and the Natural Law, Hann Arbor 1958;
  • Wyss, W. von: Edmund Burke, München 1966.
Louis Gabriel Ambroise de Bonald (1754-1840)

Louis Gabriel Ambroise de Bonald (1754-1840)

Théorie du pouvoir politique et religieux, démontrée par le raisonnement et par l'histoire, Konstanz 1796 (Paris 1843);

Législation primitive, considérée dans les derniers temps par les seules lumières de la raison, Paris 1802

 

  • Lit.: Chignola, S.: Società e costituzione. Teologia e politica nel sistema di Bonald, Mailand 1993;
  • Klinck, D.: The French Counterrevolutionary Theorist, Louis de Bonald, (1754-1840), New York/Berlin u.a. 1996;
  • Lorenz, G.: De Bonald als Repräsentant der gegenrevolutionären Theoriebildung. Eine Untersuchung zur Systematik und Wirkungsgeschichte, Frankfurt/M. 1997;
  • Moulinié, H.: De Bonald, Paris 1915;
  • Pastori, P.: Rivoluzione e potere in Louis de Bonald, Florenz 1990;
  • Quinlan, M. H.: The Historical Thought of the Vicomte de Bonald, Washington 1953;
  • Spaemann, R.: Der Ursprung der Soziologie aus dem Geist der Restauration. Studien über L. G. A. de Bonald, München 1959;
  • Toda, M.: Louis de Bonald: théoricien de la contre-révolution, Étampes 1997.

 

Théorie du pouvoir politique et religieux, démontrée par le raisonnement et par l'histoire (in: Œuvres politiques de M. de Bonald, publ. par M. l'Abbé Migne)

Wilhelm von Humboldt (1767-1835)

Wilhelm von Humboldt (1767-1835)

Ideen über Staatsverfassung, durch die neue französische Konstitution veranlaßt (1791);

Ideen zu einem Versuch, die Grenzen der Wirksamkeit des Staates zu bestimmen (1792 / 1851)

 

  • Lit.: Berglar, P.: Wilhelm von Humboldt, Reinbek 1970;
  • Borsche, T.: Wilhelm von Humboldt, München 1990;
  • Dippel, L.: Wilhelm von Humboldt. Ästhetik und Anthropologie, Würzburg 1990;
  • Freese, F. (Hg.): Wilhelm von Humboldt. Sein Leben und Wirken, dargestellt in Briefen, Tagebüchern und Dokumenten seiner Zeit, Darmstadt (2) 1984;
  • Gebhardt, B.: Wilhelm von Humboldt als Staatsmann [1896], 2 Bde., Stuttgart 1965;
  • Howald, E.: Wilhelm von Humboldt, Erlenbach/Zürich 1944;
  • Kaehler, S. A.: Wilhelm von Humboldt und der Staat. Ein Beitrag zur Geschichte deutscher Lebensgestaltung, Göttingen (2) 1963;
  • Kessel, E.: Wilhelm von Humboldt. Idee und Wirklichkeit, Stuttgart 1967;
  • Meinecke, F.: Wilhelm von Humboldt und der Staat, in: Ders.: Staat und Persönlichkeit, Berlin 1933;
  • Ostermann, R.: Die Freiheit des Individuums, Frankfurt/M. 1993;
  • Sauter, Ch. M.: Wilhelm von Humboldt und die deutsche Aufklärung, Berlin 1989;
  • Schiller, H. E.: Die Sprache der realen Freiheit: Sprache und Sozialphilosophie bei Wilhelm von Humboldt, Würzburg 1998;
  • Sweet, P. R.: Wilhelm von Humboldt. A Biography, 2 Bde., Ohio State University Press 1978/1980.

 

· Wilhelm von Humboldt - Ideen zu einem Versuch die Grenzen der Wirksamkeit des Staates zu bestimmen

· Staat und Freiheit bei Wilhelm von Humboldt

· www.isk.rwth-aachen.de/b.schuetz

Thomas Paine (1737-1809)

Thomas Paine (1737-1809)

Rights of Man, London 1791/92

 

  • Lit.: Butler, M. (Hg.): Burke, Paine, Godwin, and the Revolution Controversy, Cambridge 1984;
  • Claeys, G.: Thomas Paine, New York 1989;
  • Fennessy, R. R.: Burke, Paine and the Rights of Man, Den Haag 1963;
  • Foner, E.: Tom Paine and Revolutionary America, New York 1976.

 

A Biography of Thomas Paine (1737-1809)

Johann Gottlieb Fichte (1762-1814)

Johann Gottlieb Fichte (1762-1814)

Der geschloßene Handelstaat, Tübingen 1800;

Reden an die deutsche Nation, Berlin 1808

 

 

  • Lit.: Batscha, Z.: Gesellschaft und Staat in der politischen Philosophie Fichtes, Frankfurt/M. 1970;
  • Buhr, M.: Revolution und Philosophie. Die ursprüngliche Philosophie Johann Gottlieb Fichtes und die Französische Revolution, Berlin 1965;
  • Ferry, L.: Philosophie politique, Bd. 2, Le système des philosophies de l'histoire, Paris 1984;
  • Frigo, G. F.: Fichte e Machiavelli. A proposito di una riabilitazione e di una traduzione, in: Verifiche 14, 1985, S. 141-181;
  • Hahn, K.: Staat, Erziehung und Wissenschaft bei J. G. Fichte, München 1969;
  • Hegemann, C. G.: Identität und Selbst-Zerstörung. Grundlagen einer historischen Kritik moderner Lebensbedingungen bei Fichte und Marx, Frankfurt/M./New York 1982;
  • Lauth, R.: Einleitung, in: Johann Gottlieb Fichte. Reden an die deutsche Nation, Hamburg 1978, S. IX-XLI;
  • Mader, J.: Fichte, Feuerbach, Marx. Leib, Dialog, Gesellschaft, Wien 1968;
  • Philonenko, A.: La Liberté humaine dans la philosophie de Fichte, Paris 1966;
  • Ders.: Théorie et praxis dans la pensée morale et politique de Kant et de Fichte en 1793, Paris 1968;
  • Renaut, A.: Le Système du droit. Philosophie et droit dans la pensée de Fichte, Paris 1986;
  • Rockmore, T.: Fichte, Marx and the German Philosophical Tradition, Carbondale, Ill. 1980;
  • Rohs, P.: Johann Gottlieb Fichte, München 1991;
  • Rosso, C.: Fichte et Rousseau. Une fausse amitié?, in: Fumaroli, M. (Hg.): Le Statut de la littérature, Genf 1982, S. 229-240;
  • Saage, R.: Aspekte der politischen Philosophie Fichtes, in: NPL 15, 1970, S. 354-376;
  • Zur Konvergenz von kontraktualistischem und utopistischem Denken in J. G. Fichtes Der geschloßne Handelsstaat, in: Neugebauer-Wölk, M. / Saage, R. (Hg.): Die Politisierung des Utopischen im 18. Jh., Tübingen 1996, S. 40-55;
  • Schmalbrock, G.: Nationalvergiftung. Eine Auseinandersetzung mit Fichtes Reden an die deutsche Nation, Gladbeck 1982;
  • Schulz, W.. J. G. Fichte. Vernunft und Freiheit, Pfullingen 1962;
  • Silvano, G.: Sulla storia del machiavellismo. Fichte lettore di Machiavelli, in: Rivista Internazionale di Filosofia del Diritto 61, 1984, S. 490-510;
  • Talmon, J. L.: Politischer Messianismus. Die romantische Phase, Köln/Opladen 1963;
  • Verweyen, H. J.: Recht und Sittlichkeit in J. G. Fichtes Gesellschaftslehre, Freiburg i. Br./München 1975;
  • Verzar, A.: Das autonome Subjekt und der Vernunftstaat. Eine systematisch-historische Untersuchung zu Fichtes "Geschlossenem Handelstaat" von 1800, Bonn 1979;
  • Willms, B.: Die totale Freiheit. Fichtes politische Philosophie, Köln/Opladen 1967.

 

Der geschloßene Handelstaat - Zur Rechts-und Sittenlehre Bd. I, hrsg. von Immanuel Hermann Fichte

Reden an die deutsche Nation - Zur Politik, Moral und Philosophie der Geschichte, hrsg. von Immanuel Hermann Fichte

Joseph de Maistre (1753-1821)

Joseph de Maistre (1753-1821)

Considérations sur la France (1796), London (2) 1797;

Essai sur le principe générateur des constitutions politiques (1814), Lyon / Paris 1822

 

  • Lit.: Alibert, J.: Joseph de Maistre, État et religion, Paris 1990;
  • Bayle, F.: Les Idées politiques de Joseph de Maistre, Paris 1945;
  • Beik, P.: The French Revolution Seen from the Right: Social Theories in Motion, 1789-1799, Philadelphia 1956;
  • Berlin, I.: Joseph de Maistre and the Origins of Fascism, in: Ders.: The Crooked Timber of Humanity, London 1990;
  • Bradley, O.: A Modern Maistre. The Social and Political Thought of Joseph de Maistre, Lincoln/London 1999;
  • Brunello, B.: Joseph De Maistre: politico e filosofo, Bologna 1967;
  • Darcel, J.-L.: Joseph de Maistre et la Révolution française, in: Revue des études maistriennes, 3 (1977), S. 29-43;
  • Descostes, F.: Joseph de Maistre avant la Révolution: souvenirs de la société d'autrefois, 1753-1793, 2 Bde., Paris 1893;
  • Ders.: Joseph de Maistre pendant la Révolution: ses débuts diplomatiques, le marquis de Sales et les émigrés, 1789-1797, Tours 1895;
  • Ders.:,Joseph de Maistre inconnu: Venice-Cagliari-Rome (1797-1803), Paris 1904;
  • Ders.: Joseph de Maistre orateur, Chambéry 1896;
  • Fuchs, M.: Edmund Burke et Joseph de Maistre, in: Revue de l'Université d'Ottawa, 54 (1984), S. 49-58;
  • Garrard, G.: Maistre, Judge of Jean-Jacques: An Examination of the Relationship between Jean-Jacques Rousseau, Joseph de Maistre, and the French Enlightenment, Oxford University D Phil thesis 1995;
  • Ders.:, Rousseau, Maistre, and the Counter-Enlightenment, in: History of Political Thought, 15 (1994), S. 97-120;
  • Gignoux, G.-J.: Joseph de Maistre: prophète du passé, historien de l'avenir, Paris 1963;
  • Godechot, J.: The Counter-Revolution: Doctrine and Action, 1789-1804, New York 1971;
  • Gooch, G. P.: French Profiles: Prophets and Pioneers, London 1961;
  • Griefer, E.: Joseph de Maistre and the Reaction against the Eighteenth Century, in: American Political Science Review, 15 (1961), S. 591-598;
  • Hackenbroch, M.: Zeitliche Herrschaft der göttlichen Vorsehung. Gesellschaft und Recht bei Joseph de Maistre, Bonn 1964;
  • Holdsworth, F.: Joseph de Maistre et l’Angleterre, Paris 1935;
  • Huber, M.: Die Staatsphilosophie von Joseph de Maistre im Lichte des Thomismus, Basel 1958;
  • Lafage, F.: Le comte Joseph de Maistre (1753-1821). Itinéraire intellectuel d'un théologien de la politique, Paris 1998;
  • Latreille, C.: Joseph de Maistre et la papauté, Paris 1906;
  • Lebrun, R. A.: Joseph de Maistre. An Intellectual Militant, Kingston, Ont. 1988;
  • Ders.: Throne and Altar. The Political and Religious Thought of Joseph de Maistre, Ottawa 1965;
  • Ders.: Joseph de Maistre and Rousseau, in: Studies on Voltaire and the Eighteenth Century, 88 (1972), S. 881-898
  • Ders.: Joseph de Maistre: An Intellectual Militant, Kingston/Montreal 1988;
  • Ders.: Joseph de Maistre et la loi naturelle, in: Revue des études maistriennes, 8 (1983), S. 119-144;
  • Ders.: Joseph de Maistre's “Philosophic” View of War, in: Proceedings of the Annual Meeting of the Western Society for French History, 7 (1979), S. 43-52;
  • Ders.: The 'Satanic' Revolution: Joseph de Maistre's “Religious” Judgment of the French Revolution, in: Proceedings of the Annual Meeting of the Western Society for French History, 16 (1989), S. 234-40;
  • Lichtheim, G.: Rousseau and De Maistre, in: New Statesman, 16 September 1966, S. 398-399;
  • Lombard, C. M.: Joseph de Maistre, Boston 1976;
  • Lovie, J.: Constance de Maistre: élements pour une biographie, Revue des études maistriennes, 4 (1978), S. 141-63 ;
  • Maistre, H. de: Joseph de Maistre, Paris 1990;
  • Murray, J. C.: Political Thought of Joseph de Maistre, in: Review of Politics, 11 (1949), S. 63-86;
  • Pranchère, J.-Y., L'Autorité contre les Lumières: la philosophie de Joseph de Maistre, Université de Rouen 1992;
  • Ravera, M.: Joseph de Maistre pensatore dell'origine, Mailand 1986;
  • Rohden, P. R.: Joseph de Maistre als politischer Theoretiker, München 1929.

 

Considérations sur la France

Benjamin Constant (1767-1830)

Benjamin Constant (1767-1830)

Principes de politique (1806/1810).

  • Lit.: Barberis, M.: Benjamin Constant. Rivoluzione, costituzione, progresso, Bologna 1988;
  • Bartholoni, F.: Introduction à la politique de Benjamin Constant, Évreux 1964;
  • Bastid, P.: Benjamin Constant et sa doctrine, Paris 1966;
  • Campagna, N.: Benjamin Constant. Eine Einführung, Berlin 2003;
  • Courtney, C. P.: A guide to the published works of Benjamin Constant, Oxford 1985;
  • Cruickshank, J.: Benjamin Constant, New York 1974;
  • Fontana, B.: Benjamin Constant and the Post-Revolutionary Mind, New Haven 1991;
  • Gall, L.: Benjamin Constant: Seine politische Ideenwelt und der deutsche Vormärz, Wiesbaden 1963;
  • Hofmann, É.: Les "Principes de politique" de Benjamin Constant. La genèse d'une oeuvre et l'évolution de la pensée de leur auteur, 1789-1806, Genf 1980;
  • Holmes, S.: Benjamin Constant and the Making of Modern Liberalism, New Haven 1984;
  • Jaume, L.: Le problème de l’intérêt général dans la pensée de Benjamin Constant, in: Delbouille, P. (Hg.): Le Groupe de Coppet et Le Monde moderne, Genf 1997;
  • Kloocke, K.: Benjamin Constant: une biographie intellectuelle, Genf 1984;
  • La Lombardière, J. de: Les idées politiques de Benjamin Constant, Genf 1973,
  • Raynaud, P.: Un romantique libéral: Benjamin Constant, in: Esprit, März 1983, S. 49-66;
  • Todorov, T.: Benjamin Constant. La passion démocratique, Paris 1997;
  • Wagner, W. J.: Moderne Freiheit zwischen Interesse und Gefühl. Eine Untersuchung des politischen Denkens von Benjamin Constant, Aachen 2001; 
  • Weber, F.: Benjamin Constant und der liberale Verfassungsstaat, Wiesbaden 2004;
  • Wood, D.: Benjamin Constant, New York 1987;
  • Zanfarino, A.: La libertá dei moderni nel costituzionalismo di Benjamin Constant, Mailand 1961.

 

· Principes de politique

· Annales Benjamin Constant

Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1770-1831)

Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1770-1831)

Grundlinien der Philosophie des Rechts oder Naturrecht und Staatswissenschaft im Grundrisse, Berlin 1821;

Über die englische Reformbill (1831)

 

  • Lit.: Avineri, S.: Hegel’s Theory of the Modern State, New York 1972 (dt.: Hegels Theorie des modernen Staates, Frankfurt/M. 1976);
  • Becker, T.: Die Hegemonie der Moderne. Zur Neubestimmung politischer Romantik im Naturrecht Kants und Hegels, Hildesheim u. a. 1996;
  • Bogdandy, A. von: Hegels Theorie des Gesetzes, Freiburg i. Br./München 1989;
  • Bourgeois, B.: La Pensée politique de Hegel, Paris 1969;
  • Fetscher, I.: Hegel in der Sicht der neueren Forschung, Darmstadt 1973;
  • Fleischmann, E.: La Philosophie politique de Hegel sous forme d'un commentaire des Fondements de la philosophie du droit, Paris 1964;
  • Franco, P.: Hegel's Philosophy of Freedom, New Haven 1999;
  • Fulda, H. F.: Das Recht der Philosophie in Hegels Philosophie des Rechts, Frankfurt/Main 1968;
  • Heinrich, D. / Horstmann, R. P. (Hg.): Hegels Philosophie des Rechts, Stuttgart 1982;
  • Petersen, T.: Subjektivität und Politik. Hegels „Grundlinien der Philosophie des Rechts“ als Reformulierung des „Contrat Social“ Rousseaus, Frankfurt/Main 1992;
  • Ritter, J.: Hegel und die französische Revolution, Frankfurt/M. 1965;
  • Riedel, M.: Zwischen Tradition und Revolution, Stuttgart 1982;
  • Kaufmann, W. A. (Hg.): Hegels Political Philosophy, New York 1970;
  • Löwith, K.: Von Hegel zu Nietzsche. Der revolutionäre Bruch im Denken des 19. Jahrhunderts, Hamburg 1978;
  • Ders.: Weltgeschichte und Heilsgeschehen. Die theologischen Voraussetzungen der Geschichtsphilosophie, Stuttgart u. a. 1953;
  • Lucas, H.-C. / Pöggeler, O. (Hg.): Hegels Rechtsphilosophie im Zusammenhang der europäischen Verfassungsgeschichte, Stuttgart-Bad Cannstadt 1986;
  • Ottmann, H.: Individuum und Gemeinschaft bei Hegel, Bd. 1, Hegel im Spiegel der Interpretationen, Berlin 1977;
  • Riedel, M.: Bürgerliche Gesellschaft und Staat bei Hegel, Neuwied/Berlin 1969;
  • Ders.: Studien zu Hegels Rechtsphilosophie, Frankfurt/Main 1969;
  • Ders. (Hg.): Materialen zu Hegels Rechtsphilosophie, Frankfurt/Main 1975;
  • Ritter, J.: Metaphysik und Politik. Studien zu Aristoteles und Hegel, Frankfurt/Main 1977;
  • Rosenfield, D. L.: Politique et liberté. Une étude sur la structure logique de la "Philosophie du droit" de Hegel, Paris 1984;
  • Rosenzweig, F.: Hegel und der Staat, 2 Bde., München/Berlin 1920;
  • Siep, L.: Was heißt: „Aufhebung der Moralität in Sittlichkeit“ in Hegels Rechtsphilosophie?, in: Hegel-Studien, Bd. 17, Bonn 1982, S. 75-96;
  • Theunissen, M.: Hegels Lehre vom absoluten Geist als theologisch-politischer Traktat, Berlin 1970;
  • Topitsch, E.: Die Sozialphilosophie Hegels als Heilslehre und Herrschaftsideologie, München (2) 1981;
  • Weil, E.: Hegel et l'État, Paris 1950;
  • Wolff, M.: Hegels staatstheoretischer Organizismus. Zum Begriff und Methode der Hegelschen “Staatswissenschaft”, in: Hegel-Studien, Bd. 19, Bonn 1984, S. 147-177.

 

Home Page of the Hegel Society of America

Charles Fourier (1772-1837)

Charles Fourier (1772-1837)

Théorie des quatre mouvements et des destinées générales, Leipzig (Lyon) 1808

Le Nouveau Monde industriel et sociétaire, Paris 1829

 

  • Lit.: Arantes, U.: Charles Fourier ou l'art des passages, Paris 1992;
  • Bambach, R.: Der französische Frühsozialismus, Opladen, 1984;
  • Bebel, August: Charles Fourier. Sein Leben und seine Theorie, Dietz, Stuttgart, 1888;
  • Beecher, J., Charles Fourier. The Visionary and his World, Berkeley (Cal.)/London, 1986;
  • Bruckner, P.: Fourier, Paris 1975;
  • Debout, S.: L'Utopie de Charles Fourier, Paris 1978;
  • Desroches, H.: La Société festive, du fouriérisme écrit au fouriérismes appliquées, Paris 1975;
  • Franz, D.-E. : Saint-Simon, Fourier, Owen. Sozialutopisten des 19. Jahrhunderts, Köln 1988;
  • Goret, J.: La Pensée de Fourier, Paris 1974;
  • Lehouck, É.: Vie de Charles Fourier. L’homme dans sa vérité, Paris 1978;
  • Lenk, E.: Einleitung, in: Fourier, C.: Theorie der vier Bewegungen und der allgemeinen Bestimmungen, Wien 1966, S. 7-42;
  • Riviale, P.: Fourier et la civilisation marchande, Paris/Montreal 1996;
  • Russ, J.: Le Socialisme utopique français, Paris 1987;
  • Schérer, R.: Fourier ou la contestation globale, Paris 1970;
  • Ders.: Pari sur l'impossible. Études fouriéristes, Paris 1989;
  • Schicchi, Simone, Il Pensiero economico di Charles Fourier, Bonanno, Catania, 1976;
  • Vergez, A.: Fourier, Paris 1969.

 

Théorie des quatre mouvements et des destinées générales (œuvres complètes, Bd. 1)

Harmonic Series of Charles Fourier

Fourier links

Carl von Clausewitz (1780-1831)

Carl von Clausewitz (1780-1831)

Vom Kriege, Berlin 1832-1834

 

  • Lit.: Aron, R.: Penser la guerre, Clausewitz, 2 Bde., Paris 1976 (dt.: Clausewitz. Den Krieg denken, Frankfurt/M. 1980);
  • Ders.: Clausewitz: Stratege und Patriot, in: Historische Zeitschrift, 234 (1982), S. 295-316;
  • Beck, R.: Clausewitz' Kriegslehre in unserer Zeit, in: Allgemeine Schweizerische Militärzeitschrift, 146 (1980), S. 272-276;
  • Clausewitz-Gesellschaft (Hg.): Frieden ohne Rüstung?, Herford/Bonn 1989;
  • Dill, G. (Hg.): Clausewitz in Perspektive, Frankfurt/M. 1980;
  • Doepner, F.: Die Vorfahren des Kriegsphilosophen Carl von Clausewitz, in: Genealogie: Deutsche Zeitschrift für Familienkunde, 17 (1985), S. 598-600;
  • Dörner, A.: Carl von Clausewitz, Vom Kriege, in: Stammen Th./Riescher, G./Hofmann, W. (Hg.): Hauptwerke der politischen Theorie. Stuttgart 1997, S. 116-118;
  • Fabian, F.: Clausewitz. Sein Leben und Werk, Berlin 1957;
  • Förster, G.: Carl von Clausewitz, Berlin, 1983;
  • Hahlweg, W.: Lenin und Clausewitz. Ein Beitrag zur politischen Ideengeschichte des 20. Jahrhunderts, in: Archiv für Kulturgeschichte, XXXVI (1954) 1, 3, S. 357- 87;
  • Ders.: Carl von Clausewitz: Soldat, Politiker, Denker, Göttingen 1957;
  • Ders.: Clausewitz und die Französische Revolution: Die methodische Grundlage des Werkes „Vom Kriege“, in: Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte, 27 (1975) 3, S. 240-51;
  • Ders. (Hg.): Carl von Clausewitz. Schriften. Aufsätze. Studien. Briefe. (= Deutsche Geschichtsquellen des 19. und 20. Jahrhunderts, Bd. 49), Bd. II, 1/2, Göttingen 1990;
  • Hepp, R.: Der harmlose Clausewitz, in: Zeitschrift für Politik, 25 (1978), S. 303 ff. u. 390 ff.
  • Herberg-Rothe, A.: Die Entgrenzung des Krieges bei Clausewitz, in: Kunisch, J./Münkler, H. (Hg.): Die Wiedergeburt des Krieges aus dem Geist der Revolution, Berlin 1999, S. 185-208;
  • Ders.: Clausewitz und Hegel. Ein heuristischer Vergleich, in: Forschungen zur brandenburgischen und preußischen Geschichte, 10 (2000) 1, S. 49-84;
  • Ders.: Clausewitz oder Nietzsche. Über den gegenwärtigen Paradigmenwechsel in der politischen Theorie des Krieges, in: Merkur, 3 (2001), S. 251-265;
  • Ders.: Das Rätsel Clausewitz. Politische Theorie des Krieges im Widerstreit, München 2001;
  • Ders.: Der Krieg: Geschichte und Gegenwart, Frankfurt/M. 2003;
  • Kondylis, P.: Theorie des Krieges: Clausewitz – Marx – Engels – Lenin, Stuttgart 1988;
  • Maizière, U. de (Hg.): Freiheit ohne Krieg. Beiträge zur Strategie-Diskussion der Gegenwart im Spiegel der Theorie von Carl von Clausewitz, Bonn 1980;
  • Münkler, H.: Gewalt und Ordnung, Frankfurt/M. 1992;
  • Oetinger B. v./Ghyczy, T. v./Bassford, Ch.: Clausewitz. Strategie denken, München 2001;
  • Paret, P.: Clausewitz und der Staat, Bonn 1993;
  • Rothfels, H.: Carl von Clausewitz. Politik und Krieg [1920], Nachdruck, Bonn 1980;
  • Schramm, W. Ritter v.; Clausewitz. Leben und Werk. Esslingen am Neckar 1976;
  • Schwarz, K.-D.. Carl von Clausewitz und das Verhältnis von Politik und Krieg heute, in: Boockmann, H./Jürgensen, K./Stoltenberg, G. (Hg.): Geschichte und Gegenwart. Festschrift für Karl Dietrich Erdmann, Neumünster 1980, S. 443- 458;
  • Stark, J.. Raymond Aron, Clausewitz und die Kritik der Historischen Vernunft, in: Zeitschrift für Politik, 35 (1988), S.198-20;
  • Stumpf, R.: Kriegstheorie und Kriegsgeschichte. Carl von Clausewitz. Helmuth von Moltke, Frankfurt/M. 1993;
  • Trummer, P. (Hg.): Clausewitz heute. Den Krieg denken, um den Frieden zu sichern?, Mannheim 1988;
  • Türpe, A.: Carl Philipp Gottfried von Clausewitz. Ein Philosoph des Krieges, Berlin 1977;
  • Dies.: Die Theorie von Clausewitz in den geistigen Auseinandersetzungen unserer Epoche, Berlin 1986;
  • Dies.: Zur Friedensproblematik im Denken von Clausewitz und deren Relevanz für unsere Zeit, in: Wissenschaftliche Zeitschrift der Humboldt-Universität zu Berlin. Reihe Gesellschaftswissenschaften, 37 (1988), S.887-892;
  • Vad, E.: Lenin über Clausewitz' Werk „Vom Kriege“, in: Europäische Wehrkunde 32 (1983), S.176-179;
  • Ders.: Carl von Clausewitz. Seine Bedeutung heute, Herford/Bonn 1984;
  • Vohwinckel, G. (Hg.): Clausewitz-Colloquium, Berlin 1993;
  • Vollrath, E.: Neue Wege der Klugheit. Zum methodischen Prinzip der Theorie des Handelns bei Clausewitz, in: Zeitschrift für Politik, 31 (1984), S.51-76;
  • Wenzel, P.: Die Friedenskunst. Mit Clausewitz' Kriegsregeln den Friedei gewinnen, Sankt Michael 1982.

 

· Carl von Clausewitz: Vom Kriege

Alexis de Tocqueville (1805-1859)

Alexis de Tocqueville (1805-1859)

De la démocratie en Amérique, Bd. 1, Paris 1835;

Bd. 2, Paris 1840;

L’Ancien Régime et la révolution, Paris 1856

  • Lit.: Achtnich, S.: Alexis de Tocqueville in Amerika. Die konservativen und liberalen Elemente in seiner politischen Theorie. Möglichkeiten einer Synthese am Beispiel der „Demokratie in Amerika“, Frankfurt am Main 1987;
  • Antoine, A. : L’Impensé de la démocratie. Tocqueville, la citoyenneté et la religion, Paris 2003;
  • Aron, R. : Alexis de Tocqueville, in: Ders.: Les Étapes de la pensée sociologique, Paris 1967, S. 223-272;
  • Audier, S.: Tocqueville retrouvé : genèse et enjeux du renouveau tocquevillien français, Paris 2004;
  • Barth, N. P.: Die Idee der Freiheit und der Demokratie bei Alexis de Tocqueville, Zürich 1953;
  • Benoît, J.-L.: Comprendre Tocqueville, Paris 2004;
  • Ders.: Tocqueville moraliste, Paris 2004;
  • Ders.: Tocqueville un destin paradoxal, Paris 2005;
  • Ders.: Tocqueville, notes sur le Coran et autres textes sur les religions, Paris 2007;
  • Besnier, J.-M.: Tocqueville et la démocratie. Egalité et liberté, Paris 1995;
  • Boesche, R.: Toqueville´s Road Map. Methodology, Liberalism, Revolution and Despotism, Towcester 2006;
  • Boudon, R.: Tocqueville aujourd’hui, Paris 2005;
  • Brunius, Teddy: Alexis de Tocqueville. The Sociological Aesthetician, Uppsala 1960;
  • Campagna, N.: Die Moralisierung der Demokratie. Alexis de Tocqueville und die Bedingungen der Möglichkeit einer liberalen Demokratie, Cuxhaven 2001;
  • Ceaser, J. W.: Alexis de Tocqueville and the Two-Founding Thesis, in: The Review of Politics 73 (2011) 2, S. 219-243;
  • Coutant, A.: Une critique republicaine de la democratie liberale : De la democratie en Amerique d'Alexis de Tocqueville, Paris 2007;
  • Ders.: Tocqueville et la constitution démocratique, Paris 2008;
  • Drescher, S.: Tocqueville and England, Cambridge 1964;
  • Dittgen, H.: Politik zwischen Freiheit und Despotismus. Alexis de Tocqueville und Karl Marx, Freiburg i. Br./München 1986;
  • Dresher, S.: Dilemmas of Democracy. Tocqueville and Modernization, Pittsburgh 1968;
  • Dubois, Ch. : Alexis de Tocqueville. Vie, œuvres, concepts, Paris 2004;
  •  Elster, J.: Alexis de Tocqueville, the First Social Scientist, Cambridge u.a. 2009; 
  • Gannett Jr., R. T.: Tocqueville Unveiled: The Historian and his Sources for The Old Regime and the Revolution, Chicago 2003;
  • Graebner, N. A.: Christianity and Democracy. Tocqueville’s Views of Religion in America, in: The Journal of Religion 56 (1976) 3, S. 263-273;
  • Guellec, L.: Tocqueville et l’apprentissage de la liberté, le bien commun, Paris 1996 ;
  • Ders.: Tocqueville et les langages de la démocratie, Paris 2004;
  • Ders.: Tocqueville et l’esprit de la démocratie, La Revue Tocqueville, numéro spécial bicentenaire 1805-2005, 26 (2005);
  • Herb, K./Hildalgo, O.: Alexis de Tocqueville, Frankfurt/M./New York 2005;
  • Hereth, M.: Alexis de Tocqueville: Die Gefährdung der Freiheit in der Demokratie, Stuttgart u.a. 1979;
  • Ders.: Tocqueville zur Einführung, Hamburg (2) 2001; 
  • Hinckley, C. J.: Tocqueville on Religious Truth & Political Necessity, in: Polity 23 (1990) 1, S. 39-52;
  • Freund, D.: Alexis de Tocqueville und die politische Kultur der Demokratie, Bern/Stuttgart 1974;
  • Feldhoff, J.: Die Politik der egalitären Gesellschaft. Zur soziologischen Demokratie-Analyse bei Alexis de Tocqueville, Köln/Opladen 1968;
  • Hereth, M. / Höffken, J. (Hg.): Alexis de Tocqueville - Zur Politik in der Demokratie. Symposion zum 175. Geburtstag von Alexis de Tocqueville, Baden-Baden 1981;
  • Herr, R.: Tocqueville and the Old Regime, Princeton, Princeton 1962;
  • Hidalgo, O.: Unbehagliche Moderne. Tocqueville und die Frage der Religion in der Politik, Frankfurt/M./New York 2006;
  • Hidalgo, O./Herb, K. (Hg.): Alter Staat – Neue Politik. Tocquevilles Entdeckung der modernen Demokratie, Reihe Staatsverständnisse Bd. 7, Baden-Baden 2004;
  • Higgins, A. T.: Alexis de Tocqueville als Vordenker des modernen Individualismus, Lüneburg 2001;
  • Hornung, K.: Welche Art von Despotismus die demokratischen Nationen zu fürchten haben - Alexis de Tocqueville über die Voraussetzungen der freiheitlichen Demokratie, in: Zeitschrift für Politik 41, 1994, 4, S. 347-358;
  • Jardin, A.: Alexis de Tocqueville 1805-1859, Paris 1984 (dt.: Alexis de Tocqueville. Leben und Werk, Frankfurt am Main u.a. 2005);
  • Jaume, L.: Tocqueville : Les sources aristocratiques de la liberté, Paris 2008; 
  • Kahan, A. S.: Aristocratic Liberalism: the Social and Political Thought of Jacob Burckhardt, John Stuart Mill and Alexis de Tocqueville, New Brunswick/London 2001;
  • Keslassy, É: Le Libéralisme de Tocqueville à l’épreuve du paupérisme, Paris/Montréal 2000;
  • Kessler, S.: Tocqueville’s Civil Religion. American Christianity and the Prospects for Freedom, New York 1994;
  • Lamberti, J.-C.: La Notion d’individualisme chez Tocqueville, Paris 1970;
  • Ders.: Tocqueville et les deux démocraties, Paris 1983;
  • Manent, P.: Tocqueville et la nature de la démocratie, Paris 1993;
  • Mayer, J.-P.: Alexis de Tocqueville, Paris 1948 (dt.: Alexis de Tocqueville – Prophet des Massenzeitalters, München (3) 1972);
  • Mélonio, F.: Tocqueville et les Français, Paris 1993;
  • Mitchell, H.: Individual Choice and the Structures of History. Alexis de Tocqueville as Historian Reappraised, Cambridge 1996;
  • Pierson, C. W.: Tocqueville and Beaumont in America, New York 1938;
  • Reinhardt, M.: The Art of Being Free. Taking Liberties with Tocqueville, Marx and Arendt, Ithaca/London 1997;
  • Schleifer, J. T.: The Making of Tocqueville's Democracy in America, Chapel Hill 1980;
  • Schwartz, R. M./Schneider, R. A. (Hg.): Tocqueville and Beyond: Essays on the Old Regime in Honor of David D. Bien, Newark 2003;
  • Siedentop, L.: Tocqueville, Oxford 1994;
  • Tessitore, A.: Tocqueville and Gobineau on the Nature of Modern Politics, in: The Review of Politics 67 (2005) 4, S .631-657;
  • Uhde, U.: Politik und Religion. Zum Verhältnis von Demokratie und Christentum bei Alexis de Tocqueville, Berlin 1978;
  • Vossler, O.: Alexis de Tocqueville: Freiheit und Gleichheit, Frankfurt am Main 1973;
  • Welch, Ch. B.: De Tocqueville, Oxford/New-York 2001;
  • Dies. (Hg.):  The Cambridge Companion to Tocqueville (Cambridge Companions to Philosophy), Cambridge u.a. 2006; 
  • Wolin, S.: Tocqueville between Two Worlds: The Making of a Political and Theoretical Life, Princeton 2001;
  • Zetterbaum, M.: Tocqueville and the Problem of Democracy, Stanford 1967;
  • Zuckert, C.: Not By Preaching: Tocqueville on the Role of Religion in American Democracy, in: The Review of Politics 43 (1981) 2, S. 259-280.

 

De la démocratie en Amérique, Bd. 1

De la démocratie en Amérique, Bd. 2

De la démocratie en Amérique, Bd. 3 

De la démocratie en Amérique, Bd. 4 

Mémoire sur le paupérisme 

L’Ancien Régime et la révolution 

Tocqueville Review 

The Alexis de Tocqueville Tour Exploring Democracy in America 

BJS 

John Stuart Mill (1773-1836)

John Stuart Mill (1773-1836)

On Liberty, London 1859;

Utilitarianism, London 1861;

Consideration on Representative Government, London 1861

 

  • Lit.: Bartsch, V.: Liberalismus und arbeitende Klassen: Zur Gesellschaftstheorie John Stuart Mills, Opladen 1982;
  • Cowling, M.: Mill and Liberalism, Cambridge (2) 1990;
  • Claeys, G. (Hg.): Der soziale Liberalismus John Stuart Mills, Baden-Baden 1987;
  • Donner, W.: The Liberal Self. John Stuart Mill’s Moral and Political Philosophy, Ithaca/London 1991;
  • Gräfrath, B.: John Stuart Mill: "Über die Freiheit". Ein einführender Kommentar, Paderborn u.a. 1992;
  • Gray, J. u. a. (Hg.): John Stuart Mill “On Liberty” in focus, London/New York 1991;
  • Harms, J. (Hg.): „Über Freiheit“. John Stuart Mill und die Politische Ökonomie des Liberalismus, Frankfurt/Main 1984;
  • Himmelfarb, G.: On Liberty and Liberalism. The Case of John Stuart Mill, San Francisco 1990;
  • Lyons, D.: Rights, Welfare, and Mill’s Moral Theory, Oxford 1994;
  • Morales, M. H.: Perfect Equality. John Stuart Mill on Well-Constituted Communities, Lanham u. a. 1996;
  • Pyle, A.: Liberty. Contemporary Responses to J. St. Mill, Bristol 1994;
  • Robson, J.M.: The Improvement of Mankind. The Social and Political Thought of John Stuart Mill, London 1968;
  • Ryan, A.: John Stuart Mill, London/Boston 1974;
  • Schumacher, R.: John Stuart Mill, Frankfurt/Main/New York 1994;
  • Skorupski, J.: John Stuart Mill, London/New York 1989;
  • Thompson, D. F.: John Stuart Mill and representative Government, Princeton 1976;
  • Wolf, J.-C.: John Stuart Mills “Utilitarismus”. Ein kritischer Kommentar, Freiburg i. Br./München 1992.

 

On Liberty (Kommentar)

Carl von Rotteck (1775-1840)

Carl von Rotteck (1775-1840)

Lehrbuch des Vernunftrechts und der Staatswissenschaften, 4 Bde., Stuttgart 1829-1835

 

  • Lit.: Dippel, W. D.: Wissenschaftsverständnis, Rechtsphilosophie und Vertragslehre im vormärzlichen Konstitutionalismus bei Rotteck und Welcker: ein Beitrag zur politischen Ideengeschichte des Liberalismus, Münster 1989;
  • Ehmke, H.: Karl von Rotteck, Karlsruhe 1964;
  • Kopf, H.: Karl von Rotteck, zwischen Revolution und Restauration, Freiburg i. Br. 1980;
  • Nägler, F.: Von der Idee des Friedens zur Apologie des Krieges: eine Untersuchung geistiger Strömungen im Umkreis des Rotteck-Welckerschen Staatslexikons, Baden-Baden 1990;
  • Schöttle, R.: Politische Theorien des süddeutschen Liberalismus im Vormärz : Studien zu Rotteck, Welcker, Pfizer, Murhard, Baden-Baden 1994;
  • Zunhammer, T.: Zwischen Adel und Pöbel: Bürgertum und Mittelstandsideal im Staatslexikon von Karl v. Rotteck und Karl Theodor Welcker: ein Beitrag zur Theorie des Liberalismus im Vormärz, Baden-Baden 1995.
Friedrich Julius Stahl (1802-1861)

Friedrich Julius Stahl (1802-1861)

Die Philosophie des Rechts nach geschichtlicher Ansicht, 2 Bde., Heidelberg 1830-1837

 

  • Lit.: Füssl, W.: Professor in der Politik, Friedrich Julius Stahl (1802-1861). Das monarchische Prinzip und seine Umsetzung in die parlamentarische Praxis, Göttingen 1988;
  • Grosser, D.: Grundlagen und Struktur der Staatslehre Friedrich Julius Stahls, Köln/Opladen 1963;
  • Heinrichs, H.: Menschenbild und Recht bei Friedrich Julius Stahl, Innsbruck 1969;
  • Hütter, G.: Die Beurteilung der Menschenrechte bei Richard Rothe und Friedrich Julius Stahl, Bern 1976;
  • Kim, M-J.: Staat und Gesellschaft bei Friedrich Julius Stahl. Eine Innenansicht seiner Staatsphilosophie, - 1993;
  • Nabrings, A.: Friedrich Julius Stahl. Rechtsphilosophie und Kirchenpolitik, Bielefeld 1983;
  • Wiegand, C.: Über Friedrich Julius Stahl, Paderborn 1981.
Max Stirner (1806-1856)

Max Stirner (1806-1856)

Der Einzige und sein Eigentum, Leipzig 1844

 

  • Lit.: Beck, G.: Die Stellung des Menschen zu Staat und Recht bei Max Stirner, Köln 1965;
  • Mackay, J. H.: Max Stirner. Sein Leben und sein Werk, (3) 1914;
  • Suren, P.: Max Stirner über Nutzen und Schaden der Wahrheit, Frankfurt/M. 1991.

 

Max Stirner im LSR-Projekt

Der Einzige und sein Eigentum

Lorenz von Stein (1815-1890)

Lorenz von Stein (1815-1890)

Geschichte der sozialen Bewegung in Frankreich von 1789 bis auf unsere Tage, 3 Bde., Leipzig 1850

 

  • Lit.: Bauer, W.: Grundlagen der sozialen Verwaltung bei Lorenz von Stein, Karlsruhe 1975;
  • Blasius, D. / Pankoke, E.: Lorenz von Stein. Geschichts- und gesellschaftswissenschaftliche Perspektiven, Darmstadt 1977;
  • Blasius, D.: Lorenz vom Stein: Krisenprobleme der Moderne im Spiegel konservativen Denkens, in: Geschichte und politisches Handeln (1985), S.197-205;
  • Ders.: Lorenz von Stein, in: Deutsche Historiker, 1 (1971), S.25-38;
  • Ders.: Lorenz von Stein. Grundlagen und Struktur seiner politischen Ideenwelt, - 1970;
  • Böckenförde, E.-W.: Lorenz von Stein als Theoretiker der Bewegung von Staat und Gesellschaft zum Sozialstaat, in: Ders.: Recht, Staat, Freiheit, Frankfurt/M. 1991, S. 170-208;
  • Fischer, K.: Die Wissenschaft der Gesellschaft. Gesellschaftsanalyse und Geschichtsphilosophie des Lorenz von Stein unter besonderer Berücksichtigung seines gesellschaftswissenschaftlichen Entwurfs, Frankfurt/M. 1990;
  • Grünfeld, E.: Lorenz von Stein und die Gesellschaftslehre, Jena 1910;
  • Heilmann, M.: Lorenz von Stein und die Grundprobleme der Steuerlehre. Ein Beitrag zur Geschichte der Finanzwissenschaft, Heidelberg 1984;
  • Koslowski, S.: Die Geburt des Sozialstaats aus dem Geist des deutschen Idealismus. Person und Gemeinschaft bei Lorenz von Stein, Weinheim 1989;
  • Lahmer, G.: Lorenz von Stein. Zur Konstitution des bürgerlichen Bildungswesen, Frankfurt/M./New York 1982;
  • Meyer, E.: Lorenz von Stein und die Anfänge des Sozialismus in Deutschland, Frankfurt/M. 1965;
  • Mutius, A. von: Lorenz von Stein 1890-1990. Akademischer Festakt zum 100. Todestag, Heidelberg 1992;
  • Quesel, K.: Soziologie und soziale Frage: Lorenz von Stein und die Entstehung der Gesellschaftswissenschaft in Deutschland, Wiesbaden 1989;
  • Schnur, R. (Hg.): Staat und Gesellschaft - Studien über Lorenz von Stein, Berlin 1978.
Juan Donoso Cortés (1809-1853)

Juan Donoso Cortés (1809-1853)

Ensayo sobre el Catolicismo, el Liberalismo y el Socialismo, Madrid 1851

 

  • Lit.: Schmitt, C.: Donoso Cortés in gesamteuropäischer Interpretation, Köln 1950;
  • Schramm, E.: Leben und Werk eines spanischen Antiliberalen, Hamburg 1935.
Pierre-Joseph Proudhon (1809-1865)

Pierre-Joseph Proudhon (1809-1865)

Qu’est-ce que la propriété? (1840);

Système des contradictions économiques, ou philosophie de la misère (1846);

Du principe fédératif et de la nécessité de reconstituer le parti de la révolution, Paris 1863

  • Lit.: Ansart, P.: Sociologie de Proudhon, Paris 1967 (dt.: Die Soziologie Pierre-Joseph Proudhons, Frankfurt/M./Bern 1994);
  • Bambach, R.: Der französische Frühsozialismus, Opladen, 1984;
  • Bancal, J.: Proudhon, pluralisme et autogestion, 2 Bde., Paris 1970;
  • Crowder, G.: Classical Anarchism. The Political Thought of Godwin, Proudhon, Bakunin, and Kropotkin, Oxford/New York 1991;
  • Diehl, K.: Pierre-Joseph Proudhon: Seine Lehre und sein Leben (1888-1896), 3 Bde., Aalen (2. Auflage) 1965;
  • Gurvitch, G.: Proudhon, Paris 1965;
  • Haubtmann, P.: Pierre-Joseph Proudhon. Sa vie et sa pensée (1809-1849), Paris 1982;
  • Ders.: La Philosophie sociale de P.-J. Proudhon, Grenoble 1980;
  • Heintz, P.: Die Autoritätsproblematik bei Proudhon, Köln 1956;
  • Hilmer, J./Roemheld. L. (Hg.): Proudhon-Bibliographie, Frankfurt am Main/Bern/New York 1989;
  • Hyams, E.: Pierre-Joseph Proudhon: His Revolutionary Life, Mind and Works, London 1979;
  • Kool, F./Krause, W. (Hg.): Die frühen Sozialisten, München 1972;
  • Voyenne, B.: Le Fédéralisme de P.-J. Proudhon, Paris/Nizza 1973 (dt.: Der Föderalismus Pierre-Joseph Proudhons, Frankfurt/M./Bern 1982).

 

Philosophie de la misère

Karl Marx (1818-1883)

Karl Marx (1818-1883)

Die deutsche Ideologie (1845-1846);

Manifest der Kommunistischen Partei, London 1848;

Das Kapital (1877-1894);

Kritik des Gothaer Programms (1875)

  • Lit.: Althusser, L.: Pour Marx, Paris 1965 (dt.: Für Marx, Frankfurt am Main 1974);
  • Ders.: Lire le Capital, 2 Bde., Paris (2) 1969 (dt.: Das Kapital lesen, Reinbek b. Hamburg 1972).
  • Ansart, P.: Marx et l'anarchisme, Paris 1969;
  • Avineri, S.: The Social and Political Thought of K. Marx, Cambridge 1968;
  • Ders.: Marx’s Socialism, New York 1972;
  • Berlin, I.: Karl Marx, His life and Environment, Oxford 1948;
  • Buber, M.: Karl Marx's Interpretation of History, New York 1965;
  • Cornu, A.: Karl Marx et Friedrich Engels, leur vie, leur œuvre, 3 Bde., Paris 1961;
  • Euchner, W.: Karl Marx, München 1982;
  • Fetscher, I.: Karl Marx und der Marxismus, München 1967;
  • Ders.: Marx, Freiburg i. Br. 1999;
  • Fleischer, H.: Marx und Engels. Die philosophischen Grundlinien ihres Denkens, Feiburg i. Br. 1970;
  • Hartmann, K.: Die Marxsche Lehre. Eine philosophische Untersuchung zu den Hauptschriften, Berlin 1970;
  • Lefèvre, H.: Pour connaître la pensée de Karl Marx, Paris, 1972;
  • Maihofer, A.: Das Recht bei Marx: zur dialektischen Struktur der Gerechtigkeit, Menschenrechten und Recht, Baden-Baden 1992;
  • Röhrich, W.: Marx und die materialistische Staatstheorie. Ein Überblick, Darmstadt 1980;
  • Schmidt, A.: Der Begriff der Natur in der Lehre von Marx; Hamburg (4) 1993;
  • Sieferle, R. P.: Die Revolution in der Theorie Karl Marx, Berlin 1979;
  • Ders.: Karl Marx zur Einführung, Hamburg 2007;
  • Stadler, P.: Karl Marx. Ideologie und Politik, Göttingen 1966;
  • Sultan, H.: Gesellschaft und Staat bei Karl Marx und Friedrich Engels, Jena 1922.

 

Marx und Engels (Texte online)

Friedrich Engels (1820-1895)

Friedrich Engels (1820-1895)

Herrn Eugen Dühring's Umwälzung der Wissenschaft, Leipzig 1878

 

  • Lit.: Cornu, A.: Karl Marx et Friedrich Engels, leur vie, leur œuvre, 3 Bde., Paris 1961;
  • Fleischer, H.: Marx und Engels. Die philosophischen Grundlinien ihres Denkens, Freiburg i. Br. 1970;
  • Kirchhoff, R. / Oisermann, T. I. (Hg.): 100 Jahre "Anti-Dühring", Berlin 1978.

 

Marx und Engels (Texte online)

Michail Bakunin (1814-1876)

Michail Bakunin (1814-1876)

Gosudarstvennost'i Anarchjia (1873)

  • Lit.: Aldred, G. A.: Bakunin, New York 1971;
  • Arvon, H.: Bakounine: absolu et révolution, Paris 1972;
  • Avrich, P.: Bakunin & Nechaev, London 1987;
  • Carr, E. H.: Michael Bakunin, London 1937;
  • Confino, M.: Violence dans la violence;
  • le débat Bakounine-Necaev, Paris 1973;
  • Crowder, G.: Classical Anarchism. The Political Thought of Godwin, Proudhon, Bakunin, and Kropotkin, Oxford/New York 1991;
  • Eckhardt, W.: Michail A. Bakunin (1814-1876) : Bibliographie der Primär- und Sekundärliteratur in deutscher Sprache, Berlin 1994;
  • François, A.: Michel Bakounine et la philosophie de l'anarchie, Brüssel 1900;
  • Huch, R.: Michael Bakunin und die Anarchie, Leipzig 1923;
  • Lehning, A.: Michel Bakounine et ses relations avec Sergej Necaev, 1870-1872, Leiden 1971;
  • Masters, A.: Bakunin, the Father of Anarchism, London 1974;
  • Morris, B.: Bakunin. The Philosophy of Freedom, Montreal/New York 1993;
  • Nettlau, M.: Bakunin. Eine Biographie, Berlin 1901;
  • Pfitzner, J.: Bakuninstudien. Quellen und Forschungen aus dem Gebiete der Geschichte, Berlin 1977;
  • Pyzier, E.: The Doctrine of Anarchism of M. A. Bakunin, Milwaukee 1955;
  • Saltman, R. B.: The Social and Political Thought of Michael Bakunin, Westport, Conn. 1983;
  • Scheibert, P.: Von Bakunin zu Lenin. Geschichte der russischen revolutionären Ideologien, 1840-1895, Leiden 1956-.
Georges Sorel (1847-1922)

Georges Sorel (1847-1922)

Réflexions sur la violence (1906), Paris 1908

Matériaux d'une théorie du prolétariat, Paris 1918

 

  • Lit.: Andreu, P.: Georges Sorel entre le noir et le rouge, Paris (2) 1982;
  • Angel, P.: Essais sur Georges Sorel. Vers un idéalisme constructif, Paris 1936;
  • Ascoli, M.: Georges Sorel, Paris 1921;
  • Barbieri, P.: La filosofia della violenza in Georges Sorel, Mailand 1986;
  • Barth, H.: Masse und Mythos. Die ideologische Krise an der Wende zum 20. Jahrhundert und die Theorie der Gewalt: Georges Sorel, Hamburg 1960;
  • Berding, H.: Rationalismus und Mythos. Geschichtsauffassung und politische Theorie bei Georges Sorel, München/Wien/Oldenburg 1969;
  • Berlin, I.: Georges Sorel, in: Ders.: Wider das geläufige, Frankfurt/M. 1982, S. 421-466;
  • Cahiers Georges Sorel, 2 Bde., Paris 1983/1984;
  • Charzat, M.: Georges Sorel et la Révolution au XXe siècle, Paris 1977;
  • Dörner, A.: Georges Sorel, Réflexions sur la violence, in: Stammen Th./Riescher, G./Hofmann, W. (Hg.): Hauptwerke der politischen Theorie. Stuttgart 1997, S. 461-463;
  • Freund M.: Georges Sorel. Der revolutionäre Konservatismus, Frankfurt/M. 1999;
  • Gervasoni, M.: Georges Sorel: una biografia intellettuale. Socialismo e liberalismo nella Francia della Belle époque, Mailand 1997;
  • Gianinazzi, W.: Naissance du mythe moderne. Georges Sorel et la crise de la pensée savante, Paris 2006;
  • Goriely, G.: Le Pluralisme dramatique de Georges Sorel, Paris 1962;
  • Greil, A. L.: Georges Sorel and the Sociology of Virtue, Washington D.C. 1981;
  • Horowitz, I. L.: Radicalism and the Revolt against Reason. The Social Theory of Georges Sorel, Illinois (2) 1968;
  • Kahn, P.: Mythe et réalité sociale chez Sorel, in: Cahiers internationaux de Sociologie, 11 (1951), S. 133-153;
  • Jennings, J. R.: Georges Sorel. The Character and Development of his Thought, New York 1985;
  • Julliard, J./Sand, S. (Hg.): Georges Sorel et son temps, Paris 1983;
  • Lasserre, P.: Georges Sorel, théoricien de l'impérialisme, Paris 1928;
  • Lenk:, K. Das Problem der Dekadenz seit Georges Sorel, in: Kauffmann, H./Kellershohn, H./Paul, J.: Völkische Bande. Dekadenz und Wiedergeburt. Analysen rechter Ideologie, Münster 2005, S. 49-63;
  • Meisel, J. H.: A Premature Fascist? Sorel and Mussolini, in: The Western Political Quarterly, 3 (1950) 1, S. 14–27;
  • Ders.: The Genesis of Georges Sorel. An Account of his Formative Period Followed by a Study of his Influence, Ann Arbor 1951;
  • Petrucci, V.: Socialismo aristocratico. Saggio su Georges Sorel, Neapel 1984;
  • Portis, L.: Georges Sorel, London 1980;
  • Rennes, J.: Georges Sorel et le syndicalisme révolutionnaire, Paris 1936;
  • Rouanet, S. P.: Irrationalism and Myth in Georges Sorel, in: Review of Politics, 26 (1964), S. 45-69;
  • Roth, J. J.: Sorel und die totalitären Systeme, in: Vierteljahrhefte für Zeitgeschichte 6 (1958), S. 45-59;
  • Ders.: The Cult of Violence. Sorel and the Sorelians, Berkeley 1980;
  • Sand, S.: L'Illusion du politique. Georges Sorel et le débat intellectuel 1900, Paris 1985;
  • Stanley, J. L.: The Sociology of Virtue. The Social and Political Theories of Georges Sorel, Berkeley 1981;
  • Steil, A.: Die imaginäre Revolte. Untersuchungen zur faschistischen Ideologie und ihrer theoretischen Vorbereitung bei Georges Sorel, Carl Schmitt und Ernst Jünger, Marburg 1984;
  • Sternhell, Z./Sznajder, M./Asheri, M.: Naissance de l'idéologie fasciste, Paris 1989 (dt.: Die Entstehung der faschistischen Ideologie. Von Sorel zu Mussolini; Hamburg 1999);
  • Tager, M.: Myth and Politics in the Works of Sorel and Barthes, in: Journal of the History of Idea, 4 (1986), S. 625-639;
  • Van Doorn, J. A. A./Freund, M.: „Ein grandioser Aussenseiter“. Georges Sorel. Der revolutionäre Konservatismus, in: Amsterdams sociologisch tijdschrift, 28 (2001) 1, S. 29-32.

 

· Reflections on Violence *.pdf

· Georges Sorel (1847-1922), Matériaux d'une théorie du prolétariat (1921)

· Bibliografia delle opere di Sorel

Karl Kautsky (1854-1938)

Karl Kautsky (1854-1938)

Die Soziale Revolution, Berlin 1902;

Der Weg zur Macht, Berlin 1909

 

  • Lit.: Matthias, E.: Kautsky und der Kautskyanismus. Die Funktion der Ideologie und der deutschen Sozialdemokratie vor dem ersten Weltkriege, Tübingen 1957;
  • Savadori, M. L.: Kautsky e la rivoluzione socialista 1880-1938, Mailand 1978;
  • Weber, H.: Socialisme: la voie occidentale, Paris 1983.
Max Weber (1864-1920)

Max Weber (1864-1920)

Gesammelte politische Schriften, Hg. von Marianne Weber, München 1921 / Hg. von Johannes Winckelmann, Tübingen 1958;

Wirtschaft und Gesellschaft, Hg. von Marianne Weber, Tübingen 1922 / Hg. von Johannes Winckelmann, Tübingen 1956

 

  • Lit.: Breuer, S.: Max Webers Herrschaftssoziologie, Frankfurt/M./New York 1991;
  • Ders.: Bürokratie und Charisma. Zur politischen Soziologie Max Webers, Darmstadt 1994;
  • Ders.: Max Webers tragische Soziologie. Aspekte und Perspektiven, Tübingen 2006;
  • Fitzi, G.: Max Webers politisches Denken, Stuttgart 2004;
  • Hanke, E. / Mommsen, W. J. (Hg.): Max Webers Herrschaftssoziologie, Tübingen 2001;
  • Hennis, W.: Max Webers Fragestellungen, Tübingen 1987;
  • Ders.: Max Webers Wissenschaft vom Menschen. Neue Studien zur Biographie des Werks, Tübingen 1996;
  • Käsler, D.: Max Weber: Eine Einführung in Leben, Werk und Wirkung, Frankfurt am Main/New York 1995;
  • Lübbe, W.: Legitimität kraft Legalität. Sinnverstehen und Institutionenanalyse bei Max Weber und seinen Kritikern, Tübingen 1991;
  • Mehring, R.: Politische Ethik in Max Weber „Politik als Beruf“ und Carl Schmitt „Der Begriff des Politischen“, in: Politische Vierteljahresschrift, 31, (1990) 4, S. 608-626;
  • Merquior, J. G.: Rousseau and Weber. Two Studies on the Theory of Legitimacy, London 1980;
  • Mommsen, W. J.: Max Weber und die deutsche Politik: 1890-1920, Tübingen (2) 1974;
  • Ders.: Max Weber: Gesellschaft, Politik und Geschichte, Frankfurt/M. (3) 1986;
  • Ders.: Politik und politische Theorie bei Max Weber, in: Weiß, J. (Hg.): Max Weber heute, Frankfurt/M. 1989, S. 515-542;
  • Radkau, J.: Max Weber. Die Leidenschaft des Denkens, München 2005;
  • Raynaud, P.: Max Weber et les dilemmes de la raison moderne, Paris 1987.

 

Ausgewählte Schriften Max Webers

Rosa Luxemburg (1871-1919)

Rosa Luxemburg (1871-1919)

Die Krise der Sozialdemokratie (1916)

 

  • Lit.: Bergmann, T. u.a. (Hg.): Die Freiheit der Andersdenkenden. Rosa Luxemburg und das Problem der Demokratie, Hamburg 1995;
  • Dunayevskaya, R.: Rosa Luxemburg. Women's Liberation, and Marx's Philosophie of Revolution, Urbana 1991 (dt.: Rosa Luxemburg. Frauenbefreiung und Marx' Philosophie der Revolution, Berlin /Hamburg 1998);
  • Ettinger, E.: Rosa Luxemburg. Ein Leben, Berlin 1990;
  • Geras, N.: Rosa Luxemburg. Vorkämpferin für einen emanzipatorischen Sozialismus, (2) Köln 1996;
  • Guérin, D.: Rosa Luxemburg et la spontanéité révolutionnaire, Paris 1971;
  • Hirsch, H.: Rosa Luxemburg, mit Selbstzeugnissen und Bilddokumenten, Reinbek (20) 1998;
  • Kulla, R.: Revolutionärer Geist und republikanische Freiheit. Über die verdrängte Nähe von Hannah Arendt zu Rosa Luxemburg, Hannover 1999;
  • Lekhi, R.: The Pluralisms of Rosa Luxemburg, Manchester 1996;
  • Maurer, M. (Hg.): Rosa Luxemburg. "Ich bin ein Land der unbeschränkten Möglichkeiten", Wien 1999;
  • Nye, A.: Philosophia: the thought of Rosa Luxemburg, Simone Weil, and Hannah Arendt, New York 1994;
  • Renzi, D.: Rosa Luxemburg, Rom 1997;
  • Shepardson, D. E.: Rosa Luxemburg and the Noble Dream, New York u.a. 1996;
  • Wimmer, R.: Vier jüdische Philosophinnen: Rosa Luxemburg, Simone Weil, Edith Stein, Hannah Arendt, Tübingen 1990.

 

Rosa Luxemburg (Texte online)

Wladimir Iljitsch Lenin (1870-1924)

Wladimir Iljitsch Lenin (1870-1924)

Cto delat’? (1902);

Imperializm kak vyssaja stadija kapitalizma (1916-1917);

Gosudarstvo i revoljucia (1917)

 

  • Lit.: Besançon, A.: Les Origines intellectuelles du Léninisme, Paris 1977;
  • Carrère d’Encausse, Hélène : Lénine, Paris 1998 (dt.:Lenin, München 2000);
  • Colas, D.: Le léninisme. Philosophie et sociologie politique du léninisme, Paris 1982;
  • Evans, A.: Rereading Lenin's State and Revolution, in: Slavic Review, American Quaterly of Soviet and East European Studies, 1, 1987, S. 1-19;
  • Fischer, L.: Das Leben Lenins, Köln/Berlin 1965;
  • Harding, N.: Lenin Political Thought, 2 Bde., London 1977/1981;
  • Mayer, R.: Lenin and the Concept of professional Revolutionary, in: History of political Thought, 2, 1993, S. 249-263;
  • Schapiro, L. R. (Hg.): Lenin. The Man, the Theorist, the Leader, London 1967 (dt.: Lenin, Stuttgart 1969);
  • Scheibert, P.: Von Bakunin zu Lenin. Geschichte der russischen revolutionären Ideologien, 1840-1895, Leiden 1956;
  • Weber, H.: Lenin, Reinbek 1970.

 

W. I. Lenin (Texte online)

Antonio Gramsci (1891-1937)

Antonio Gramsci (1891-1937)

Quaderni del carcere, Rom 1948-1951

 

  • Lit.: Badaloni, N.: Il Marxismo di Gramsci, Turin 1975;
  • Buci-Glucksmann, C.: Gramsci et l'État. Pour une théorie matérialiste de la philosophie, Paris 1975 (dt.: Gramsci und der Staat. Für eine materialistische Theorie der Philosophie, Köln 1981);
  • Holub, R.: Antonio Gramsci, London/New York 1992;
  • Jocteau, G. G.: Leggere Gramsci, Mailand 1975;
  • Mouffe, C. (Hg.): Gramsci and Marxist Theory, London u.a. 1979;
  • Perlini, T.: Gramsci e il gramscismo, Mailand 1974;
  • Portelli, H.: Gramsci et le bloc historique, Paris 1972;
  • Salvadori, M.: Gramsci e il problema storico della democrazia, Turin 1973.
Georg Lukács (1885-1971)

Georg Lukács (1885-1971)

Geschichte und Klassenbewußtsein, Berlin 1923

 

  • Lit.: Bourdet, Y.: Figures de Likács, Paris 1972;
  • Jung, W.: Georg Lukács, Stuttgart 1989;
  • Kadarkay, A.: Georg Lukács, Cambridge 1991;
  • Kammler, J.: Politische Theorie von Georg Lukács, Darmstadt/Neuwied 1974;
  • Löwy, M.: Pour une sociologie des intellectuels révolutionnaires, Paris 1976;
  • Meszaros, I. (Hg.): Aspekte von Geschichte und Klassenbewußtsein, München 1972;
  • Rockmore, T. (Hg.): Lukács Today, Dordrecht 1988;
  • Tertulian, N.: Georges Lukács, Paris 1980.
Joseph Alois Schumpeter (1883-1950)

Joseph Alois Schumpeter (1883-1950)

Capitalism, Socialism and Democracy, New York 1942

  • Lit.: Allen, R.: Opening Doors: The Life and Work of Joseph Schumpeter, 2 Bde., New Jersey 1991;
  • Garant, N.: La Culture politique du désenchantement: Joseph Alois Schumpeter, Québec 1992;
  • Harris, S. E. (Hg.): Schumpeter. Social Scientist, Cambridge 1951;
  • Kurz, H. D.: Joseph A. Schumpeter. Ein Sozialökonom zwischen Marx und Walras, MArburg 2005;
  • McCraw, Th. K.: Prophet of Innovation. Joseph Schumpeter and Creative Destruction, Cambridge 2007;
  • Morgenstern, O.: Joseph A. Schumpeter, 1883-1950, London 1951;
  • Schäfer, A., Die Kraft der schöpferischen Zerstörung. Joseph A. Schumpeter. Die Biografie, Fankfurt/M. 2007;
  • Schneider, E.: Joseph A. Schumpeter. Leben und Werk eines großen Sozialökonomen, Tübingen 1970;
  • Stoper, W. F.: Joseph Alois Schumpter. The Public Life of a Private Man, Princeton1994;
  • Swedberg, R.: Joseph A. Schumpeter. His Life and Work, Cambridge/Oxford 1991.

Schumpeter-Archiv

Carl Schmitt (1888-1985)

Carl Schmitt (1888-1985)

Politische Theologie: Vier Kapitel zur Lehre von der Souveränität, München/Leipzig 1922;

Der Begriff des Politischen (1927), Berlin 1928;

Verfassungslehre (1928)

 

  • Lit.: Adam, A.: Rekonstruktion des Politischen. Carl Schmitt und die Krise der Staatlichkeit 1912-1933, Weinheim 1992;
  • Aus Politik und Zeitgeschichte, B 51 (1996);
  • Balakrishnan, G.: The Enemy. An Intellectual Portrait of Carl Schmitt, London/New York 2000;
  • Bendersky, J. W.: Carl Schmitt. Theorist for the Reich, Princeton 1983;
  • Blasius, D.: Carl Schmitt. Preußischer Staatsrat in Hitlers Reich, Göttingen 2001;
  • Brokoff, J.: Die Apokalypse in der Weimarer Republik, München 2001;
  • Cristi, R.: Carl Schmitt and Authoritarian Liberalism, Cardiff 1998;
  • Fijalkowski, J.: Die Wendung zum Führerstaat. Ideologische Komponenten in der plitischen Philosophie Carl Schmitts, Köln/Opladen 1958;
  • Freund, J.: L'Essence du politique, Paris (2) 1986;
  • Gross, R.: Carl Schmitt und die Juden. Eine deutsche Rechtslehre, Frankfurt/M. 2000;
  • Groth, R.: Arbeit an der Heillosigkeit der Welt, Frankfurt/M. 1998;
  • Habisch, A.: Autorität und moderne Kultur. Ekklesiologie und Staatslehre zwischen Carl Schmitt und James M. Buchanan, Paderborn u. a. 1994;
  • Hansen, K./Lietzmann, H. (Hg.): Carl Schmitt und die Liberalismuskritik, Opladen 1988;
  • Heil, S.: Gefährliche Beziehungen. Walter Benjamin und Carl Schmitt, Stuttgart 1996;
  • Hofmann, H.: Legitimität gegen Legalität. Der Weg der politischen Philosophie Carl Schmitts, Neuwied/Berlin 1964;
  • Holczhauser, V.: Konsens und Konflikt. Die Begriffe des Politischen bei Carl Schmitt, Berlin 1990;
  • Kaufmann, M.: Recht ohne Regel? Die philosophischen Prinzipien in Carl Schmitts Staats- und Rechtslehre, Freiburg i. Br./München 1988;
  • Kennedy, E.: Carl Schmitt und die „Frankfurter Schule“, in: Geschichte und Gesellschaft, 12 (1986), S. 380-419;
  • Kervégan, J.-F.: Hegel, Carl Schmitt. Le politique entre spéculation et positivité, Paris 1992;
  • Kodalle, K.-M.: Politik als Macht und Mythos. Carl Schmitts „Politische Theologie“, Stuttgart u. a. 1973;
  • Koenen, A.: Der Fall Carl Schmitt. Sein Aufstieg zum "Kronjuristen des Dritten Reiches", Darmstadt 1995;
  • Krockow, C. Graf. v.: Die Entscheidung. Eine Untersuchung über Ernst Jünger, Carl Schmitt, Martin Heidegger, Stuttgart 1958;
  • Laak, D. van: Gespräche in der Sicherheit des Schweigens. Carl Schmitt in der politischen Geistesgeschichte der frühen Bundesrepublik, Berlin 1993;
  • Lauermann, M.: Im Irrgarten der Interpretationen. Ein (soziologischer) Seitenblick auf die neuere Schmitt-Literatur, in: Soziologia Internationalis. Internationale Zeitschrift für Soziologie, Kommunikations- und Kulturforschung, 32, (1994) 1, S. 103-125;
  • Manemann, J.: Carl Schmitt und die politische Theologie. Politischer Anti- Monotheismus, Münster 2002;
  • McCormick, J. P.: Carl Schmitt's Critique of Liberalism. Against Politics as Technology, Cambridge 2001;
  • Mehring, R.: Politische Ethik in Max Weber „Politik als Beruf“ und Carl Schmitt „Der Begriff des Politischen“, in: Politische Vierteljahresschrift, 31 (1990) 4, S. 608-626;
  • Ders.: Vom Umgang mit Carl Schmitt. Zur neueren Literatur; in: Geschichte und Gesellschaft. Zeitschrift für Historische Sozialwissenschaft, 19 (1993) 3, S. 388-408;
  • Ders.: Carl Schmitt. Aufstieg und Fall, München 2009;
  • Mehring, R. (Hg.): Carl Schmitt. Der Begriff des Politischen. Ein kooperativer Kommentar, Berlin 2003;
  • Meier, H.: Carl Schmitt, Leo Strauss und „Der Begriff des Politischen“, Stuttgart 1988;
  • Ders.: Die Lehre Carl Schmitts. Vier Kapitel zur Unterscheidung Politischer Theologie und Politischer Philosophie, Stuttgart/Weimar 1994;
  • Meuter, G.: Der Katechon. Zu Carl Schmitts fundamentalistischer Kritik der Zeit, Berlin 1994;
  • Mouffe, Ch. (Hg.): The Challenge of Carl Schmitt, London/New York 1999;
  • Noack, P.: Carl Schmitt. Eine Biographie, Berlin/Frankfurt 1993;
  • Ottmann, H.: Carl Schmitt, in: Graf Ballestrem, K. / Ottmann, H. (Hg.): Politische Philosophie des 20. Jahrhunderts, München u. a. 1990, S. 61-88;
  • Palaver, W.: Die mythischen Quellen des Politischen: Carl Schmitts Freund-Feind-Theorie, Stuttgart u.a. 1998;
  • Pircher, W.: Gegen den Ausnahmezustand. Zur Kritik an Carl Schmitt (Politische Philosophie und Ökonomie), Wien 1999;
  • Preuss, U.: Carl Schmitt und die Frankfurter Schule, in: Geschichte und Gesellschaft, 13 (1987), S. 400-418;
  • Quaritsch, H. (Hg.): Complexio Oppositorum. Über Carl Schmitt, Berlin 1988;
  • Ders.: Positionen und Begriffe Carl Schmitts, Berlin 1989;
  • Rasch, W.: Conflict as a vocation. Carl Schmitt and the possibilities of Politics, in: Theory, Culture & Society, 17, (2000) 6, S. 1-32;
  • Rumpf, H.: Carl Schmitt und Thomas Hobbes. Ideale Beziehungen und aktuelle Bedeutung, Berlin 1972;
  • Ders.: Radikale Theologie. Benjamins Beziehung zu Carl Schmitt, in: Gebhardt, P. u.a. (Hg.): Walter Benjamin. Zeitgenosse der Moderne, Kronberg 1976, S. 37-50;
  • Rüthers, B.: Carl Schmitt im Dritten Reich, München 1989;
  • Ders.: Entartetes Recht. Rechtslehren und Kronjuristen im Dritten Reich, München (2) 1989;
  • Schmitz, M.: Die Freund-Feind-Theorie Carl Schmitts, Köln/Opladen 1965;
  • Schneider, P.: Ausnahmezustand und Norm. Eine Studie zur Rechtslehre von Carl Schmitt, Stuttgart 1957;
  • Schulz, K.: Thomas Hobbes und Carl Schmitt, Roskilde 1980;
  • Schwab, G.: The Challenge of Exception. An Introduction to the Political Ideas of Carl Schmitt between 1921 and 1936, Berlin 1970;
  • Steil, A.: Die imaginäre Revolte. Untersuchungen zur faschistischen Ideologie und ihrer theoretischen Vorbereitung bei Georges Sorel, Carl Schmitt und Ernst Jünger, Marburg 1984;
  • Sternberger, D.: Der Begriff des Politischen. Der Friede als Grund und Merkmal und die Norm des Politischen, Frankfurt/M. 1961;
  • Taubes, J. (Hg.): Der Fürst dieser Welt. Carl Schmitt und die Folgen, München 1983;
  • Tommissen, P. (Hrsg.): Schmittiana IV. Beiträge zu Leben und Werk Carl Schmitts, Berlin 1994;
  • Voigt, R. (Hg.): Mythos Staat. Carl Schmitts Staatsverständnis, Baden-Baden 2001;
  • Vollrath, E.: Wie ist Carl Schmitt an seinen Begriff des Politischen gekommen?, in: Zeitschrift für Politik, 36 (1989), S. 151-168;
  • Wacker, B. (Hg.): Die eigentlich katholische Verschärfung. Konfession, Theologie und Politik im Werk Carl Schmitts, München 1994;
  • Wolin, R.: Carl Schmitt, political existentialism and the total state, in: Theory and Society, 19 (1990) 2, S. 389-416.

 

· Die Unterscheidung zwischen Freund und Feind als Kriterium des Politischen (aus: Der Begriff des Politischen)

Leo Strauss (1899-1973)

Leo Strauss (1899-1973)

Natural Right and History, Chicago 1953;

What is Political Philosophy? (1959)

 

  • Lit.: Bluhm, H.: Die Ordnung der Ordnung. Das politische Philosophieren von Leo Strauss, Berlin 2002;
  • Centre de Philosophie Politique et Juridique (Hg.): La Pensée de Leo Strauss, Caen 1993;
  • Cubeddu, R.: Leo Strauss e la filosofia politica moderna, Neapel 1983;
  • Deutsch, K. L.: Leo Strauss, the Straussians, and the American Regime, Landham u. a. 1999;
  • Ders.: Leo Strauss: Political Philosopher and Jewish Thinker, Boston 1993;
  • Deutsch, K. L. / Soffer, W. (Hg.): The Crisis of Liberal Democracy. A Straussian Perspective, Albany 1987;
  • Devigne, R.: Recasting Conservatism. Oakeshott, Strauss, and the Response to Postmodernism, New Haven u. a. 1994;
  • Drury, S. B.: Leo Strauss and the American Right, Basingstoke u. a. (2) 1999;
  • Dies.: The Political Ideas of Leo Strauss, New York 1988;
  • Gunnel, J.G.: Between Philosophy and Politics: The Alienation of Political Philosophy, Amherst 1986;
  • Hennis, W.: Politik und praktische Philosophie, Neuwied/Berlin 1963;
  • Jaffro, L.: Art d’écrire, politique, philosophie, texte de 1941, Paris 2001;
  • Kauffmann, C.: Strauss und Rawls. Das philosophische Dilemma der Politik, Berlin 2000;
  • Ders.: Leo Strauss zur Einführung, Hamburg 1997;
  • Kielmansegg, P. Graf u.a. (Hg.): Hannah Arendt and Leo Strauss. German Émigrés and American Political Thought after World War II, Cambridge u. a. (2) 1997;
  • Lampert, L.: Leo Strauss and Nietzsche, Chicago u. a. 1996;
  • McAllister, T. V.: Revolt against Modernity: Leo Strauss, Eric Voegelin, and the Search for a Postliberal Order, Lawrence 1996;
  • Meier, H.: Die Denkbewegung von Leo Strauss: Die Geschichte der Philosophie und die Intention des Philosophen, Stuttgart 1996;
  • Ders.: Carl Schmitt, Leo Strauss und "Der Begriff des Politischen". Zu einem Dialog unter Abwesenden, Stuttgart 1988;
  • Novak, D.: Leo Strauss and Judaism. Jerusalem and Athens Critically Revisited, Lanham, 1996;
  • Paraboschi, G.: Leo Strauss e la destra americana, Rom 1993;
  • Sheppard, E. R.: Leo Strauss and the Politics of Exile. The Making of a Political Philosopher, Waltham 2006;
  • Udoff, A.: Leo Strauss's Thought. Toward a Critical Engagement, Boulder 1991.

. Leo Strauss by David McBryde

. "Noble lies and perpetual war: Leo Strauss, the neocons, and Iraq"

. Mark Blitz: "Leo Strauss, the Straussians and American Foreign Policy"

Eric Voegelin (1901-1985)

Eric Voegelin (1901-1985)

The New Science of Politics, Chicago 1952;

Order and History, 5 Bde. Baton Rouge 1956-1987

  • Lit.: Bergbauer, H.: Eric Voegelin Kritik der Moderne, in: Baruzzi, A. (Hg.): Spektrum Philosophie, Bd. 17, Würzburg 2000;
  • Cooper, B.: The Political Theory of Eric Voegelin, New York 1986;
  • Ders.: Eric Voegelin and the Foundations of Modern Political Science, Columbia / London 1999;
  • Federici, M. P.: Eric Voegelin: The Restoration of Order, Wilmington 2002;
  • Gebhardt, J. / Leidhold, W.: Eric Voegelin, in: Graf Ballestrem, K. / Ottmann, H. (Hg.): Politische Philosophie des 20. Jahrhunderts, München u.a. 1990, S. 123-146;
  • Gebhardt, J.: Wie vor-politisch ist „Religion”? Anmerkungen zu Eric Voegelins Studie „Die politischen Religionen“, in: Münkler, H. (Hg.): Bürgerreligion und Bürgertugend. Debatten über die vorpolitischen Grundlagen politischer Ordnung, Baden-Baden 1996, S. 81-102;
  • Germino, D.: Eric Voegelin on the Gnostic Roots of Violence, München 1998;
  • Henkel, M.: Eric Voegelin zur Einführung, Hamburg 1998;
  • Hughes, G.: Mystery and Myth in the Philosophy of Eric Voegelin, Columbia / London 1993;
  • Ders. (Hg.) The Politics of the Soul. Eric Voegelin on Religious Experience, Lanham / Boulder / New York / Oxford 1999;
  • Keulman, K.: The Balance of Consciousness. Eric Voegelin's Political Theory, University Park 1990;
  • Kiel, A.: Gottesstaat und Pax Americana. Zur Politischen Theologie von Carl Schmitt und Eric Voegelin, Cuxhaven / Dartford 1998;
  • Kraus, H-Ch.: Auf der Suche nach der verlorenen Ordnung. Theologische Spekulation als politische Philosophie bei Eric Voegelin, in: Criticon 120 (1990), S. 177-181;
  • MacAllister, T. V.: Revolt against the Modernity. Leo Strauss, Eric Voegelin and the Search for a Postliberal Order, Lawrence 1996;
  • MacKnight, S. A.: Eric Voegelin's Search for Order in History, Baton Rouge 1978;
  • Ders.. / Geoffrey L. P. (Hg.): International and Interdisciplinary Perspectives on Eric Voegelin, Missouri 1997;
  • Maier, H. (Hg.): Totalitarismus und Politische Religion. Konzepte des Diktaturvergleichs, 3 Bde., Paderborn 1996, 1997, 2003;
  • Opitz, P. J. / Sebba, G. (Hg.): The Philosophy of Order. Essays on History, Consciousness and Politics. For Eric Voegelin on His Eightieth Birthday, Stuttgart 1981;
  • Opitz, P. J. : Zur Binnenstruktur eines „ontologisch-normativen” Theorie-Ansatzes. Versuch einer systematischen Rekonstruktion der politischen Philosophie Eric Voegelins, in: ZfP 36 (1989), S. 370-381;
  • Ders.: Politische Wissenschaft als Ordnungswissenschaft, in: Der Staat 30 (1991), S. 349-365;
  • Ders.: Eric Voegelin, in: Nida-Rümelin, J. (Hg.): Philosophie der Gegenwart in Einzeldarstellungen. Von Adorno bis Wright, Stuttgart 1991, S. 617-623;
  • Ders.: Eric Voegelins Politische Religionen. Kontexte und Kontinuitäten. In: Occasional Papers. Eric-Voegelin-Archiv. Ludwig-Maximilians-Universität München – XLVII –, 2006;
  • Racinaro, R. (Hg.): Ordine e Storia in Eric Voegelin, Neapel 1988;
  • Sandoz, E.: The Voegelinian Revolution. A Biographical Introduction, Baton Rouge, 1981;
  • Ders.: Eric Voegelin’s Thought. A Critical Appraisal, Durham 1982;
  • Ders.: Eric Voegelin's Significance for the Modern Mind, Baton Rouge 1991;
  • Webb, E.: Eric Voegelin. Philosopher of History, Seattle 1981;
  • Weiss, G.: Theorie, Relevanz und Wahrheit. Zum Briefwechsel zwischen Eric Voegelin und Alfred Schütz (1938-1959), München 1997.

. Voegelin-Zentrum für Politik, Kultur und Religion (LMU München)

. The Collected Works of Eric Voegelin

. Eric Voegelin Institute

Franz Leopold Neumann

Franz Leopold Neumann

Behemoth, The Structure and Practice of National Socialism, New York 1942;

The Democratic and the Authoritarian State, Glencoe, Ill. 1957;

Wirtschaft, Staat, Demokratie - Gesammelte Aufsätze 1930-1954, Frankfurt/M. 1978.

 

  • Lit.: Bast, J.: Totalitärer Pluralismus: zu Franz L. Neumanns Analysen der politischen und rechtlichen Struktur der NS-Herrschaft, Tübingen 1999;
  • Buchstein, H.: Auf der gemeinsamen Suche nach einer „modernen Demokratietheorie“: Otto Suhr, Franz L. Neumann und Ernst Fraenkel, in Göhler, G./Zeuner, B. (Hg.): Kontinuitäten und Brüche in der deutschen Politikwissenschaft, Baden-Baden 1991, S. 171-194;
  • Erd, R.: Reform und Resignation. Gespräche über Franz L. Neumann, Frankfurt/M. 1985;
  • Fisahn, A.: Eine Kritische Theorie des Rechts - Zur Diskussion der Staats- und Rechtstheorie von Franz L. Neumann, Diss., Göttingen 1991;
  • Intelmann, P.; Zur Biographie von Franz L. Neumann, in: Zeitschrift für Sozialgeschichte des 20. und 21. Jahrhunderts, Bd. 5, Bern 1990;
  • Iser, M./Strecker, D. (Hg.): Kritische Theorie der Politik. Franz L. Neumann – eine Bilanz, Baden-Baden 2002;
  • Marcuse, H. u. Pross, H.: Vorwort zur amerikanischen Ausgabe u. Einleitung, in: Neumann, F.: Demokratischer und autoritärer Staat. Studien zur politischen Theorie, Frankfurt/M. 1986, S. 5-27;
  • Noetzel, Th.: Franz Leopold Neumann: Die Suche nach dem Dritten Weg, in: Rupp, H. K./Noetzel, Th.: Macht, Freiheit, Demokratie, Bd. 1, Marburg 1991, S. 17-32;
  • Schäfer, G.: Franz Neumann, in: Deutsche Historiker, Bd. 8, Göttingen 1982, S. 96-113;
  • Söllner, A.: Franz Neumann, Hannover 1982.

 

· Franz Neumann: Angst und Politik

Ernst Fraenkel

Ernst Fraenkel

Staat und Politik, Frankfurt/M. 1957;

Die Repräsentative und die plebiszitäre Komponente im demokratischen Verfassungsstaat, Tübingen, 1958;

Deutschland und die westlichen Demokratien, Stuttgart 1964;

Zur Theorie der pluralistischen Demokratie, Bonn, 1964;

Beiträge zur Theorie und Kritik der pluralistischen Demokratie, Bonn 1969;

Der Doppelstaat, Hamburg 1974.

 

  • Lit.: Blau, J.: Sozialdemokratische Staatslehre in der Weimarer Republik: Darstellung und Untersuchung der staatstheoretischen Konzeptionen von Hermann Heller, Ernst Fraenkel u. Otto Kirchheimer, Marburg 1980;
  • Brugger, W.: Theorie und Verfassung des Pluralismus. Zur Legitimation des Grundgesetzes im Anschluß an Ernst Fraenkel, in: Brugger, W. (Hg.): Legitimation des Grundgesetzes aus Sicht von Rechtsphilosophie und Gesellschaftstheorie, Baden-Baden 1996, S. 273-315;
  • Brünneck, A. v.: Nachwort: Leben und Werk von Ernst Fraenkel (1898-1975), in: Fraenkel, E.: Deutschland und die westlichen Demokratien, erw. Aufl., Frankfurt/M. 1991, S. 360 ff.;
  • Brünneck, A. v.: Ernst Fraenkel- Gesammelte Schriften, Baden Baden 2007;
  • Buchstein, H.: Auf der gemeinsamen Suche nach einer „modernen Demokratietheorie“: Otto Suhr, Franz L. Neumann und Ernst Fraenkel, in: Göhler, G./Zeuner, B. (Hg.): Kontinuitäten und Brüche in der deutschen Politikwissenschaft, Baden-Baden 1991, S. 171-194;
  • Buchstein, H.: Ernst Fraenkel als Klassiker?, In: Leviathan, 26 (1998), S. 458-481;
  • Buchstein, H. u. a. (Hrsg.): Vom Sozialismus zum Pluralismus: Beiträge zu Werk und Leben Ernst Fraenkels, 1. Aufl., Baden-Baden 2000;
  • Detjen, J.: Neopluralismus und Naturrecht: zur politischen Philosophie der Pluralismustheorie, Paderborn/München u. a. 1988;
  • Erdmann, H.: Neopluralismus und institutionelle Gewaltenteilung: Ernst Fraenkels pluralistische Parteienstaatstheorie als Theorie parlamentarisch-pluralistische Demokratie, Opladen 1988;
  • Massing, P.: Interesse und Konsensus : zur Rekonstruktion und Begründung normativ-kritischer Elemente neopluralistischer Demokratietheorie, Opladen 1979;
  • Noetzel, Th.: Ernst Fraenkel: regulative Ideen und politische Ordnung, in: Rupp, H. K./Noetzel, Th.: Macht, Freiheit, Demokratie, Bd. 1, Marburg 1991, S. 32-44;
  • Steffani, W.: Ernst Fraenkel, in: Demokratische Wege, (1997), S. 178-180
  • Steffani, W.: Ernst Fraenkel als Persönlichkeit, in: In: Zeitschrift für Politikwissenschaft, 7 (1997) 4, S. 1261-1285;
  • Sontheimer, K.: Politische Wissenschaft und Staatsrechtslehre : Ernst Fraenkel zum 65. Geburtstag, Freiburg i. Br. 1963.

 

· Helmut Zenz: Ernst Fraenkel im Internet

Hannah Arendt (1906-1975)

Hannah Arendt (1906-1975)

The Origins of Totalitarism, New York 1951;

The Human Condition, Chicago 1958 (dt. Vita activa oder vom tätigen Leben, München/Zürich (4) 2006);

On Revolution, New York 1963;

On Violence, San Diego u.a. 1970.

 

  • Lit.: Barley, D.: Hannah Arendt. Einführung in ihr Werk, Freiburg, München 1990;
  • Benhabib, S.: The Reluctant Modernism of Hannah Arendt, Thousand Oaks, C. u.a.1996 (dt.: Hannah Arendt. Die melancholische Denkerin der Moderne, Hamburg 1998);
  • Bradshaw, L.: Acting and Thinking. The Political Thought of Hannah Arendt, Toronto 1989;
  • Breier, K.-H.: Hannah Arendt zur Einführung, Hamburg 1992;
  • Brunkhorst, H.: Hannah Arendt, München 1999;
  • Calhoun, G. / McGowan, J. (Hg.): Hannah Arendt and the Meaning of Politics, Minneapolis 1997;
  • Canovan, M.: Hannah Arendt. A Reinterpretation of Her Political Thought, Cambridge 1992;
  • Cedronio, M.: La democrazia in pericolo. Politica e storia nel pensiero di Hannah Arendt, Bologna 1994;
  • Dubiel, H.: Das nicht angetretene Erbe. Anmerkungen zu Hannah Arendts politischer Theorie, in: Ders.: Ungewißheit und Politik, Frankfurt/M. 1994, S. 29-66;
  • Enegren, A.: La Pensée politique de Hannah Arendt, Paris 1984;
  • Habermas, J.: Hannah Arendts Begriff der Macht, in: Ders.: Philosophisch-politische Profile, Frankfurt/M. 1987, S. 228-248;
  • Hannah Arendt, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, 39 (2006);
  • Heuer, W.: Citizen. Persönliche Integrität und politisches Handeln, Berlin 1992;
  • Ders.: Hannah Arendt, Reinbek 1987;
  • Hill, M. A.: Hannah Arendt. The Recovery of the Public World, New York 1979;
  • Kateb, G.: Hannah Arendt, Politics, Conscience, Evil, Oxford 1984;
  • Kaplan, G. T. / Kessler, C. S.: Hannah Arendt, Thinking, Judging, Freedom, Sydney 1989;
  • Kemper, P.: Die Zukunft des Politischen. Ausblicke auf Hannah Arendt, Frankfurt/M. 1993;
  • Kristeva, J.: Le Génie féminin. Tome premier: Hannah Arendt, Paris 1999 (dt.: Das weibliche Genie, Bd. 1, Hannah Arendt, Berlin/Wien 2001);
  • May, L./Kohn, J. (Hg.): Hannah Arendt - Twenty Year Later, Cambridge 1996;
  • Neumann, I.: Hannah Arendt, Frankfurt/M. 2000;
  • Opstaele, D. J.: Politik, Geist und Kritik, Würzburg 1999;
  • Parekh, B.: Hannah Arendt and the Search for a New Political Philosophy, New York 1981;
  • Passerin d'Entrèves, M.: The Political Philosophy of Hannah Arendt, London 1994;
  • Ders.: Hannah Arendt and the Idea of Citizenship, Odenburg 1991;
  • Potepa, M.: Der Sinn von Revolution. Zum Begriff des "Politischen" bei Hannah Arendt, in: Gloy, K.: Demokratie-Theorie. Ein Ost-West-Dialog, Tübingen 1992, S. 84-105;
  • Reif. A. (Hg.): Hannah Arendt. Materialien zu ihrem Werk, Wien/Zürich/München 1979;
  • Reist, M.: Die Praxis der Freiheit, Würzburg 1990;
  • Schindler, R. W.: Geglückte Zeit, gestundete Zeit. Hannah Arendts Kritik der Moderne, Frankfurt/M. 1996;
  • Sternberger, D.: Hannah Arendt: Der antike und der moderne Staat (1985), in: Ders., Schriften Bd. 8, Gang zwischen Meistern, Frankfurt/M. 1987, S. 384-400;
  • Villa, D. R.: Politics, Philosophy, Terror. Essays on the Thought of Hannah Arendt, Princeton 1999;
  • Vollrath, E.: Die Rekonstruktion der Politischen Urteilskraft, Stuttgart 1977;
  • Young-Bruehl, E.: Hannah Arendt. Leben, Werk und Zeit, Frankfurt/M. 1996.

 

Hannah Arendt, APuZ

Raymond Aron (1905-1983)

Raymond Aron (1905-1983)

L'Opium des intellectuels, Paris 1955;

Essai sur les libertés, Paris 1965.

 

  • Lit.: Bavarez, N.: Raymond Aron, Paris 1993;
  • Colquhoun, R.: Raymond Aron, 2 Bde., London 1986;
  • Ionescu, G.: Raymond Aron: A Modern Cassicist, in: Crespigny A. de / Minogue, K. (Hg.), Contemporary Political Philosophers, New York, 1975;
  • Launay, S.: La pensée politique de Raymond Aron, Paris 1995;
  • Raymond Aron (1905-1983). Histoire et politique, in: Commentaire, Nr. 29, Paris Februar 1985;
  • Sirinelli, J.-F.: Deux intellectuels dans le siècle, Sartre et Aron, Paris 1995.
Friedrich August von Hayek (1899-1993)

Friedrich August von Hayek (1899-1993)

The Road of Serfdom, London 1944;

The Constitution of Liberty, Chicago/London 1960.

  • Lit.: Albert, H.: Das Ideal der Freiheit und das Problem der sozialen Ordnung. Friedrich A. von Hayek-Vorlesung, Freiburg i. Br. 1994;
  • Bouillon, H.: Ordnung, Evolution und Erkenntnis, Tübingen 1991;
  • Hennecke, H. J.: Friedrich August von Hayek. Die Tradition der Freiheit, Düsseldorf 2000;
  • Kley, R.: Hayek's Social and Political Thought, Oxford 1994;
  • Gray, J. N.: Freiheit im Denken Hayeks, Tübingen 1995;
  • Machlup, F. (Hg.): Essays on Hayek, London 1976;
  • Streit, M. E. (Hg.): F. A. Hayek. Das politische Ideal der Herrschaft des Gesetzes, Baden-Baden 2010;
  • Zintl, R.: Individualistische Theorien und die Ordnung der Gesellschaft, Berlin 1983;
  • Vanberg, V.: Freiheit, Wettbewerb und Wirtschaftsordnung, Freiburg 1999.
Karl R. Popper (1902-1994)

Karl R. Popper (1902-1994)

The Poverty of Historicism (1944/45);

The Open Society and Its Enemies, London 1945;

Auf der Suche nach einer besseren Welt. Vorträge und Aufsätze aus dreißig Jahren, München 1984.

 

  • Lit.: Alt, J.A.: Karl Raimund Popper, Frankfurt/M./New York 1995;
  • Albert, H.: Freiheit und Ordnung. Zwei Abhandlungen zum Problem der offenen Gesellschaft, Tübingen 1986;
  • Baudouin, J.: La Philosophie politique de Karl Popper, Paris 1994;
  • Bouveresse, R.: Karl Popper ou le rationalisme critique, Paris 1978;
  • Brunnhuber, S.: Die Ordnung der Freiheit. Das Modell der offenen Gesellschaft bei K. Popper in der Soziologie der Gegenwart, Opladen 1999;
  • Döring, E.: Karl R. Popper. Einführung in Leben und Werk, Bonn (2) 1992;
  • Ders.: Philosophie der Demokratie bei Kant und Popper. Zum Verhältnis von Freiheit und Verantwortung, Berlin 1995;
  • Ders.: Karl R. Popper: "Die offene Gesellschaft und ihre Feinde", Tübingen 1996;
  • Geier, M.: Karl Popper, Reinbek bei Hamburg (2) 1994;
  • Keuth, H.: Die Philosophie Karl Poppers, Tübingen 2000;
  • Kiesewetter, H. / Zenz, H. (Hg.): Karl Poppers Beiträge zur Ethik, Tübingen 2002;
  • Lührs, G. u.a. (Hg.): Kritischer Rationalismus und Sozialdemokratie, Berlin/Bonn-Bad Godesberg 1976;
  • Magee, B.: Karl Popper, Tübingen 1986;
  • Müller-Schmidt, P. P.: Die philosophischen Grundlagen der Theorie der "Offenen Gesellschaft", Heidelberg 1970;
  • Obermeier, O. P.: Poppers Kritischer Rationalismus, München 1980;
  • Pesch, V.: Sir Karl Raimund Popper, in: Massing, P./Breit, G. (Hg.): Demokratie-Theorien. Von der Antike bis zur Gegenwart, Bonn 2003, S. 193-203;
  • Ruelland, J. G.: De l'épistémologie à la politique. La philosophie de l'histoire de Karl Popper, Paris 1991;
  • Salamun, K. (Hg.): K. R. Popper und die Philosophie des kritischen Rationalismus, Amsterdam/Atlanta 1989;
  • Schäfer, Lothar: Karl Popper, München 1996;
  • Spinner, H.F.: Popper und die Politik. Rekonstruktion und Kritik der Sozial-, Polit- und Geschichtsphilosophie des kritischen Rationalismus, Bd. 1, Berlin/Bonn 1978.

 

· Eichstätter Karl Popper-Seite

Robert Alan Dahl

Robert Alan Dahl

A Preface to Democratic Theory, Chicago/London 1956;

Polyarchy. Participation and Opposition, New Haven/London 1971;

Dilemmas of Pluralist Democracy. Autonomy vs. Control, New Haven/London 1982;

Democracy and its Critics, New Haven/London 1989;

How democratic is the American Constitution?, New Haven/London 2001.

 

  • Lit.: Bailey, M./Braybrooke, D.: Robert A. Dahl's philosophy of democracy, exhibited in his essays, in: Annual Review of Political Science, 6 (2003);
  • Fabbrini, S.: Bringing Robert A. Dahl's theory of democracy to Europe, in: Annual Review of Political Science, 6 (2003);
  • Fetscher, I./Münkler, H. (Hrsg.): Pipers Handbuch der politischen Ideen, Bd. 5, München 1987, S. 421-436;
  • Gamson, W. A.: Review of A Preface to Economic Democracy by Robert A Dahl, in: Contemporary Sociology 15 (1986) 1, S. 20-23.
  • Hohnstock, W.: Konflikttheoretische und integrationstheoretische Ansätze in der amerikanischen Demokratiediskussion am Beispiel der Analyse von Machtstrukturen bei C. Wright Mills und Robert A. Dahl, 1977;
  • Schmidt, M. G: Demokratietheorien, 3. Aufl., Opladen 2000, S. 226-240.
  • Smith, M.: Pluralism, Reformed Pluralism and Neopluralism: the Role of Pressure Groups in Policy-Making, in: Political Studies, 38 (1990), S. 302-322.
  • Vergniolle de Chantal, F.: La polyarchie vue de gauche, suivi d’un entretien avec Robert A. Dahl, université Yale, in: Raisons Politiques, 1 (2001)2, S.155-192.
  • Von der Muhll, G. E.: Robert A. Dahl and the Study of Contemporary Democracy, in: American Political Science Review, September 1977;
  • Whistler, D. E.: The mainstream democratic vision, in: Wekkin u. a. (Hg.): Building Democracy on One-Party Systems, Westport 1993.
Literatur für die verschiedenen Ansätze in der Politikwissenschaft
Normative Ansätze

Normative Ansätze

  • Anter, A. (Hrsg.): Wilhelm Hennis´ politische Wissenschaft. Fragestellungen und Diagnosen, Tübingen 2013;
  • Arendt, H.: The Human Condition, Chicago 1958 (dt.: Vita activa oder Vom tätigen Leben, München (8) 1996);
  • Dies.: On Revolution, New York 1963 (dt.: Über die Revolution, München (4) 1994);
  • Berg-Schlosser, D./Stammen, T.: Einführung in die Politikwissenschaft, München (6) 1995;
  • Beyme, K.: Normative Theorien, in: ders.: Die politischen Theorie der Gegenwart. Eine Einführung, Opladen 2000, S. 39-69;
  • Frost, R./Klaus, G.: Die Herausbildung normativer Ordnungen. Frankfurt/M. 2010;
  • Gebhardt, J./Leidhold, W.: Eric Voegelin, in: Graf Ballestrem, K./Ottmann, H. (Hg.): Politische Philosophie des 20. Jahrhunderts, München u. a. 1990, S. 123-146;
  • Hamlin, A./Pettit, P. (Hg.): The Good Polity. Normative Analysis of the State, Oxford 1989;
  • Haungs, P. (Hg.): Wissenschaft, Theorie und Philosophie der Politik, Baden-Baden 1990;
  • Hättich, M.: Einführung in die Politikwissenschaft, 3 Bde., Mainz 1967-1971;
  • Hennis, W.: Politik und praktische Philosophie. Eine Studie zur Rekonstruktion der politischen Wissenschaft, Neuwied 1963;
  • Ders.: Regieren im modernen Staat. Politikwissenschaftliche Abhandlungen I, Tübingen 1999;
  • Ders.: Politikwissenschaft und politisches Denken. Politikwissenschaftliche Abhandlungen II, Tübingen 2000;
  • Hösle, V.: Moral und Politik. Grundlagen einer politischen Ethik für das 21. Jahrhundert, München 1997;
  • Oberndörfer, D. (Hg.): Wissenschaftliche Politik. Eine Einführung in Grundfragen ihrer Tradition und Theorie, Freiburg i. Br. 1961;
  • Schlak, S.: Wilhelm Hennis. Szenen einer Ideengeschichte der Bundesrepublik, München 2008;
  • Schmitt, H.: Politikwissenschaft und freiheitliche Demokratie: eine Studie zum "politischen Forschungsprogramm" der "Freiburger Schule" 1954 – 1970, Baden-Baden 1995;
  • Söllner, A.: Leo Strauss, in: Graf Ballestrem, K./Ottmann, H. (Hg.): Politische Philosophie des 20. Jahrhunderts, München u. a. 1990, S. 105-122.
  • Strauss, L.: Naturrecht und Geschichte, Frankfurt/M. 1989;
  • Voegelin, E.: The New Science of Politics. An Introduction, Chicago 1952 (dt.: Die neue Wissenschaft von der Politik, Freiburg i. Br. (4) 1991);
  • Ders.: Order and History, 5 Bde., Baton Rouge 1956-1987;
  • Vollrath, E.: Grundlegung einer philosophischen Theorie des Politischen, Würzburg 1987;
  • Ders.: Hannah Arendt, in: Graf Ballestrem, K./Ottmann, H. (Hg.): Politische Philosophie des 20. Jahrhunderts, München u. a. 1990, S. 13-32;
  • Weil, E.: Philosophie politique, Paris (3) 1971 (dt.: Philosophie der Politik, Neuwied am Rhein/Berlin 1964).
Dialektisch-kritische Ansätze

Dialektisch-kritische Ansätze

  • Adorno, T. W.: Minima Moralia. Reflexionen aus dem beschädigten Leben, Frankfurt/M. 1951;
  • Ders.: Negative Dialektik, Frankfurt/M. (6) 1990;
  • Bock, M./Behrmann, G. C./Homann, H./Albrecht, C./Tenbruck, F. H.: Die intellektuelle Gründung der Bundesrepublik. Eine Wirkungsgeschichte der Frankfurter Schule, Frankfurt/M./New York 1999;
  • Bolte, G.: Von Marx bis Horkheimer. Aspekte Kritischer Theorie im 19. und 20. Jahrhundert, Darmstadt 1995;
  • Dubiel, H.: Wissenschaftsorganisation und politische Erfahrung. Studien zur früheren kritischen Theorie, Frankfurt/M. 1978;
  • Gmünder, U.: Kritische Theorie: Horkheimer, Adorno, Marcuse, Habermas, Stuttgart 1985;
  • Habermas, J.: Erkenntnis und Interesse, Frankfurt am Main (11) 1994;
  • Ders.: Theorie des kommunikativen Handelns, 2 Bde., Frankfurt/M. 1981;
  • Horkheimer, M./Adorno, T. W.: Dialektik der Aufklärung. Philosophische Fragmente, Amsterdam 1947;
  • Horkheimer, M.: Eclipse of Reason, New York 1947 (dt.: Zur Kritik der instrumentellen Vernunft, Frankfurt/M. 1967);
  • Ders.: Kritische Theorie. Eine Dokumentation, 2 Bde. (Hg. von A. Schmidt), Frankfurt/M. 1968;
  • Jay, M.: Dialektische Phantasie. Die Geschichte der Frankfurter Schule und des Instituts für Sozialforschung 1923-1950, Frankfurt/M. 1991;
  • Kosiek, R.: Die Frankfurter Schule und ihre zersetzenden Auswirkungen, Tübingen 2001,
  • Kritische Theorie der Gesellschaft. Eine einführende Rekonstruktion von den Anfängen im Horkheimer-Kreis bis Habermas, Weinheim/München 1992;
  • Marcuse, H.: Eros and Civilization. A Philosophical Inquiry into Freud, Boston 1955 (dt.: Eros und Kultur, Stuttgart 1957, Triebstruktur und Gesellschaft, Frankfurt/M. 1965);
  • Ders.: The One-Dimensional Man. Studies in the Ideology of Advanced Industrial Society, Boston 1964 (dt.: Der eindimensionale Mensch. Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft, Neuwied/Berlin 1967);
  • Ders.: Idee zu einer kritischen Theorie der Gesellschaft, Frankfurt/M. 1969;
  • Migdal, U.: Die Frühgeschichte des Frankfurter Instituts für Sozialforschung, Frankfurt/M./New York 1981;
  • Müller-Doohm. S.: Die Soziologie Theodor W. Adornos, Frankfurt/M. 1996;
  • Münkler, H.: Die kritische Theorie der Frankfurter Schule, in: Graf Ballestrem, K./Ottmann, H. (Hg.): Politische Philosophie des 20. Jahrhunderts, München u.a. 1990, S. 179-210.
  • Reijen, W. von: Philosophie als Kritik. Einführung in die Kritische Theorie, Königstein/Ts. 1986;
  • Rohrmoser, Günter, Das Elend der kritischen Theorie, Freiburg i. Br. 1970,
  • Scheuerman, W.: Between the Norm and the Exception: The Frankfurt School and the Rule of Law, Cambridge 1994;
  • Schmidt, A.: Die Idee der kritischen Theorie, München 1974;
  • Ders.: Die kritische Theorie als Geschichtsphilosophie, München 1976;
  • Stirk, P. M. R.: Critical Theorie, Politics and Society, London 2000;
  • Türkcke, C./Bolte, G.: Einführung in die Kritische Theorie, Darmstadt 1994;
  • Vobruba, G.: Kritische Theorie und Sozialpolitik. Politische Soziologie der Gesellschaftskritik, Opladen 1999;
  • Waschkuhn, A.: Kritische Theorie. Politikbegriffe und Grundprinzipien der Frankfurter Schule, München u.a. 2000;
  • Wiggershaus, R.: Die Frankfurter Schule, München (4) 1993.
Behavioralismus/Positivismus

Behavioralismus/Positivismus

  • Dahms, H.-J.: Der Positivismusstreit. Die Auseinandersetzung der Frankfurter Schule mit dem logischen Positivismus, dem amerikanischen Pragmatismus und dem kritischen Rationalismus, Frankfurt/M. 1994;
  • Falter, J. W.: Der "Positivismusstreit" in der amerikanischen Politikwissenschaft, Opladen 1982;
  • Falter, J. W./Honolka, H./Ludz, U.: Politische Theorie in den USA. Eine empirische Analyse der Entwicklung von 1950 bis 1980, Opladen 1990;
  • Wellmer, A.: Kritische Gesellschaftstheorie und Positivismus, Frankfurt/M. 1969.
Kritischer Rationalismus

Kritischer Rationalismus

  • Albert, H.: Plädoyer für den kritischen Rationalismus, München 1975;
  • Ders.: Kritische Vernunft und menschliche Praxis, Stuttgart 1977;
  • Ders.: Freiheit und Ordnung. Zwei Abhandlungen zum Problem der offenen Gesellschaft, Tübingen 1986;
  • Bartley, W. W.: Flucht ins Engagement. Versuch einer Theorie des offenen Denkens, Tübingen, (2) 1986;
  • Lührs, G./Sarrazin, T. u. a.: Kritischer Rationalismus und Sozialdemokratie I u. II, Berlin/Bonn 1975-1976;
  • Salamun, K.: Karl R. Popper und die Philosophie des kritischen Rationalismus. K. R. Popper zum 85. Geburtstag, Amsterdam 1989;
  • Ders.: Der Kritische Rationalismus, in: Graf Ballestrem, K./Ottmann, H. (Hg.): Politische Philosophie des 20. Jahrhunderts, München u.a. 1990, S. 263-280;
  • Watkins, J. W.: Freiheit und Entscheidung, Tübingen 1978;

Siehe hierzu auch Karl Popper

Funktionalismus und Systemtheorien

Funktionalismus und Systemtheorien

  • Bertalanffy, L. von: General Systems Theory. Foundations, Development, Applications, London 1971;
  • Beyme, K. von/Czempiel, E.-O./Kielmansegg, P. Graf (Hg.): Politikwissenschaft. Eine Grundlegung, Bd. 1: Theorien und Systeme, Stuttgart 1987;
  • Bluhm, W. T.: Theory of the Political System, Eaglewood Cliffs 1965;
  • Brodocz, A.: Die politische Theorie autopoietischer Systeme: Niklas Luhmann, in: ders./Schaal, G. S. (Hg.): Poli­tische Theo­rien der Gegenwart II, Opladen 2001, S. 465-495;
  • Deutsch, K.W.: The Nerves of Government. Models of Political Communication and Control, New York 1963 (dt.: Politische Kybernetik. Modelle und Perspektiven, Freiburg i. Br. 1969);
  • Easton, D.: The Political System. An Inquiry into the State of Political Science, New York 1953;
  • Ders.: A Framework for Political Analysis, Eaglewood Cliffs, N.J. 1965;
  • Ders.: A Systems Analysis of Political Life, New York/Chicago 1965;
  • Fuchs, D.: Die politische Theorie der Systemanalyse, in: Brodocz, A./Schaal, G. S. (Hg.), Politische Theorien der Gegenwart I, Opladen 2001, S. 345-369.
  • Görlitz, A. (Hg.): Politische Steuerung sozialer Systeme, Pfaffenweiler 1989;
  • Görlitz, A./Druwe, U. (Hg.): Politische Steuerung und Systemumwelt, Pfaffenweiler 1990;
  • Habermas, J./Luhmann, N.: Theorie der Gesellschaft oder Sozialtechnologie, Frankfurt/M. 1971;
  • Jensen, S. (Hg.): Zur Theorie sozialer Systeme, Opladen 1976;
  • Kielmansegg, P. Graf (Hg.): Legitimationsprobleme politischer Systeme, in: PVS, Sonderheft 7, Opladen 1976;
  • Lowi, T.: Toward Functionalism in Political Science, in: American Political Science Review 59/1963, S. 570-583;
  • Luhmann, N.: Soziale Systeme. Grundriß einer allgemeinen Theorie, Frankfurt am Main 1994;
  • Ders.: Die Politik der Gesellschaft, Frankfurt/M. 2000;
  • Ders.: Theorie der Politik, Frankfurt/M. 2002;
  • Merton, R. K.: Social Theory and Social Structure, Glencoe/Ill. (2) 1957;
  • Narr, W. D.: Theoriebegriffe und Systemtheorie, Stuttgart 1969;
  • Parsons, T.: The Social System, New York/London 1991;
  • Schimank, U.: Theorien sozialer Differenzierung, Opladen 1996;
  • Ders.: Handeln und Strukturen, München 2000;
  • Schmid, G.: Funktionsanalyse und politische Theorie. Funktionalismuskritik, Faktorenanalyse, Systemtheorie, Düsseldorf 1974;
  • Waschkuhn, A.: Politische Systemtheorie, Opladen 1987;
  • Wiesenthal, H.: Rational Choice, in: Zeitschrift für Soziologie, 16/1987, S. 434-449.
  • Willke, H.: Systemtheorie, 3 Bde., Stuttgart/Jena (7) 1996/2006.
Neuer Institutionalismus

Neuer Institutionalismus

  • Abromeit, H.: Interessenvermittlung zwischen Konkurrenz und Konkordanz, Opladen 1993;
  • Buchanan, J. M./Tullock, G.: The Calculus of Consent: Logical Foundation of Constitutional Democracy, Ann Arbor 1962;
  • Czada, R./Windhoff-Héritier, A. (Hg.): Political choice. Institutions, rules, and the limits of rationality, Frankfurt/M. 1991;
  • Edeling, Th./Jann, W./Wagner, D. (Hg.), Institutionenökonomie und Neuer Institutionalismus, Opladen 1999;
  • Esser, H.: "Habits", "Frames" und "Rational Choice". Zeitschrift für Soziologie 19/1990, S. 231-247;
  • Evans, P. B./Rueschemeyer, D./Skocpol, Th. (Hg.): Bringing the State Back In, Cambridge (Mass.) 1985;
  • Göhler, G. (Hg.): Die Eigenart von Institutionen: Zum Profil politischer Institutionentheorie, Baden-Baden 1994;
  • Hall, P. A./Taylor R. C. R. Taylor, Political Science and the Three New Institutionalisms. MPIFG Discussion Paper 96/6, Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, Köln 1996;
  • Hartwich, H.-H. (Hg.): Policy-Forschung in Deutschland, Opladen 1985;
  • Héritier, A. (Hg.), Policy-Analyse. Kritik und Neuorientierung, Politische Vierteljahresschrift, Sonderheft 24, Opladen 1993.
  • Immergut, E., 1997: The Normative Roots of the New Institutionalism: Historical-Institutionalism and Comparative Policy Studies, in: Seibel, W./Benz, A. (Hg.): Theorieentwicklung in der Politikwissenschaft – eine Zwischenbilanz, Baden-Baden 1997, S. 325-356;
  • Jansen, D./Schubert, K. (Hg.): Netzwerke und Politikproduktion, Marburg 1995;
  • Kaiser, A., 1999: Die politische Theorie des Neo-Institutionalismus: James March und Johan Olsen, in: Brodorcz, A./Schaal, G. S. (Hg.): Politische Theorien der Gegenwart, Opladen 1999, S. 189-212;
  • Lepsius, R., Institutionenanalyse und Institutionenpolitik, in: Nedelmann, B. (Hg.): Politische Institutionen im Wandel, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft 35, Opladen 1995, S. 392-403;
  • March, J. G./Simon, H.: Organizations, New York 1958 (dt.: Individuum und Organisation, Wiesbaden 1976);
  • March, J. G./Olsen, J. P.: Ambiguitiy and Choice in Organizations, Bergen 1976;
  • March, J. G./Olsen, J. P.: The New Institutionalism: Organizational Factors in Political Life, in: American Political Science Review, 78/1984, S. 734-749;
  • March, J. G./Olsen, J. P.: Rediscovering Institutions. The Organizational Basis of Politics, New York 1989;
  • March, J. G./Olsen, J. P.: Democratic Governance, New York 1995;
  • Mayntz, R./Scharpf, F. W. (Hg.): Gesellschaftliche Selbstregulierung und politische Steuerung, Frankfurt/M. 1995;
  • Mayntz, R./Rosewitz, B./Schimank. U./Stichweh, R.: Differenzierung und Verselbständigung, Frankfurt/M. 1988;
  • Ortmann, G./Sydow, J./Türk, K. (Hg.): Theorien der Organisation. Die Rückkehr der Gesellschaft, Opladen 1997;
  • Ostrom, E.: An agenda for the study of institutions, in: Public Choice 48/1986, S. 3-25;
  • Dies.: 1990: Governing the commons. The evolution of institutions for collective action, Cambridge 1990 (dt. Die Verfassung der Allmende: jenseits von Staat und Markt, Tübingen 1999);
  • Dies.: Rational Choice Theory and Institutional Analysis. Toward Complementarity, in: American Political Science Journal, 85/1991, S. 237-243;
  • Parsons, T.: The Structure of Social Action, New York 1937;
  • Ders.: Societies. Evolutionary and Comparative Perspectives, Englewood Cliffs 1966 (dt.. Gesellschaften. Frankfurt am Main 1975);
  • Powell, W. W./DiMaggio, P. (Hg.): The New Institutionalism in Organizational Analysis, Chicago 1991;
  • Putnam, R. D.: Making Democracy work. Civic traditions in modern Italy, Princeton (N.J) 1993;
  • Scharpf, F. W.: Die Politikverflechtungs-Falle: Europäische Integration und deutscher Föderalismus im Vergleich, in: Politische Vierteljahressschrift, 26/1985, S. 323-356;
  • Ders.: Games Real Actors Play. Actor-Centered Institutionalism in Policy Research,Boulder 1997;
  • Schmalz-Bruns, R. (unter Mitarbeit von Rainer Kühn): Ansätze und Perspektiven der Institutionentheorie. Eine bibliographische und konzeptionelle Einführung, Wiesbaden 1989;
  • Schotter, A.: The Economic Theory of Institutions. Cambridge 1981;
  • Scott, W. R.: 1995: Institutions and Organizations, Thousand Oaks 1995;
  • Scott, W. R./Sören, Ch. (Hg.): The Institutional Construction of Organizations, Thousand Oaks 1995;
  • Scott, W. R./Meyer, J. W. (Hg.): Institutional Environments and Organizations. Structural Complexity and Individualism, Thousand Oaks 1994;
  • Shepsle, K. A.: Studying Institutions. Some Lessons From The Rational Choice Approach, in: Journal of Theoretical Politics 1/1989, S. 131-147;
  • Steinmo, S./Thelen, K./Longstreth, F. (Hg.): Structuring Politics. Historical Institutionalism in Comparative Analysis, Cambridge (Mass.) 1992;
  • Tacke, V.: Wirtschaftsorganisationen als Reflexionsproblem. Zum Verhältnis von Neuem Institutionalismus und Systemtheorien. Soziale Systeme in: Zeitschrift für soziologische Theorie, 5/1999, S. 55-81.
  • Thomas, G. M./Meyer, J. M./Ramirez, F. O./Boli, J.: Institutional Structure. Constituting State, Society, and the Individual. London u.a. 1987;
  • Williamson, O. E.: The Mechanisms of Governance, New York 1996;
Ökonomische Theorie der Politik/Theorie des rationalen Handelns

Ökonomische Theorie der Politik/Theorie des rationalen Handelns

  • Almond, G. A.: Rational choice theory and the social sciences, in: Monroe, K. R. (Hg.): The Economic Approach to Politics. A Critical Reassessment of the Theory of Rational Action, New York 1991, S. 32-52;
  • Arrow, K.: Social Choice and Individual Values, New Haven 1951;
  • Barry, B.: Sociologist, Economists and Democracy, London 1970 (dt.: Neue Politische Ökonomie. Ökonomische und soziologische Demokratietheorie, Frankfurt/M./New York 1975);
  • Benz, A./Scharpf, F. W./Zintl, R.: Horizontale Politikverflechtung. Zur Theorie von Verhandlungssystemen, Frankfurt/M./New York 1992;
  • Benz, A./Seibel, W. (Hg.): Theorieentwicklung in der Politikwissenschaft. Eine Zwischenbilanz, Baden-Baden 1997;
  • Bernholz, P./Breyer, F.: Grundlagen der Politischen Ökonomie, 2 Bde., Tübingen 1994;
  • Braun, D.: Theorien rationalen Handelns in der Politikwissenschaft. Eine kritische Einführung, Opladen 1999;
  • Buchanan, J./Tullock, G.: The Calculus of Consent. Logical Foundations of Constitutional Democracy, Ann Arbor 1962;
  • Caporaso, J. A./Levine, D. P.: Theories of Political Economy, Cambridge 1992;
  • Coleman, J. S.: Power and the structure of society, New York 1973 (dt.: Macht und Gesellschaftsstruktur, Tübingen 1979);
  • Ders.: Individual Interests and Collective Action. Selected Essays, Cambridge 1986;
  • Ders.: Foundations of Social Theory, Cambridge 1990;
  • Coleman, J. S./Fararo, Th. J. (Hg.): Rational Choice Theory. Advocacy and Critique, London 1992;
  • Czada, R./Héritier, A. (Hg.): Political Choice. Institutions, Rules, and the Limits of Rationality, Frankfurt/M. 1991;
  • Czada, R./Héritier, A./Keman, H. (Hg.): Institutions and Political Choice. On the Limits of Rationality, Amsterdam 1996;
  • Dahrendorf, R.: Homo sociologicus, Köln/Opladen 1964;
  • Dehling, J./Schubert, K., Ökonomische Theorien der Politik, Wiesbaden 2011;
  • Downs, A.: An Economic Theory of Democracy, New York 1957 (dt.: Ökonomische Theorie der Demokratie, Tübingen 1968);
  • Ders.: The Selected Essais of Anthony Downs, Cheltenham u.a., 2 Bde., 1998;
  • Druwe, U./Kunz, V. (Hg.): Rational Choice in der Politikwissenschaft. Grundlagen und Anwendungen, Opladen 1994;
  • Dunleavy, P.: Democracy, Bureaucracy and Public Choice, New York u.a. 1991;
  • Elster, J.: Ulysses and the Sirens. Studies in Rationality and Irrationality, Cambridge 1979;
  • Ders.: Multiple Self, Cambridge 1986;
  • Ders.: Nuts and Bolts, Cambridge 1989;
  • Ders.: Solomonic Judgements: Studies in Limitations of Rationality, New York 1989;
  • Elster, J. (Hg.), Rational Choice, Oxford 1986;
  • Elster, J./Hylland, A. (Hg.): Foundations of Social Choice Theory, Cambridge 1986;
  • Etzioni, A.: The Moral Dimension. Toward A New Economics, New York/London 1988 (dt.: Jenseits des Egoismus-Prinzips. Ein neues Bild von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, Stuttgart 1994);
  • Green, D. P./Shapiro, I.: Pathologies of Rational Choice Theory. A Critique of Applications in Political Science, New Haven/London 1994;
  • Hillinger, C./Holler, M. J. (Hg.): Ökonomische Theorie der Politik. Eine Einführung, München 1979;
  • Kirchgässner, G.: Homo Oeconomicus. Das ökonomische Modell individuellen Verhaltens und seine Anwendung in den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Tübingen 1991;
  • Kirsch, G.: Neue Politische Ökonomie, Düsseldorf (3) 1993;
  • Kirchgässner, G.: Homo Oeconomicus, Tübingen 1991;
  • Kunz, V.: Die Theorie rationalen Handelns. Konzepte und Anwendungsprobleme, Opladen 1996;
  • Lehner, F.: Einführung in die Neue Politische Ökonomie, Königstein/Ts 1981;
  • McLean, I.: Public Choice. An Introduction, Oxford 1987;
  • Ders.: Rational Choice and Politics, in: Political Studies, 39/1991, S. 496-512;
  • Mueller, D. C.: Public Choice II, Cambridge 1989;
  • Olson, M.: The Logic of Collective Action, New Haven/London 1965 (dt.: Die Logik kollektiven Handelns. Kollektive Güter und die Theorie der Gruppen, Tübingen 1968);
  • Ramb, B.-T./Tietzel M. (Hg.): Ökonomische Verhaltenstheorie, München 1993;
  • Riker, W.: Political Science and Rational Choice, in: Alt J. E./Shepsle, K. A. (Hg.): Perspectives on Positive Political Economy, Cambridge 1990;
  • Ders./Ordeshook, P. C.: An Introduction to Positive Political Theory, Englewood Cliffs, N.J. 1973;
  • Scharpf, F.W. (Hg.): Games in Hierarchies and Networks, Frankfurt/M. 1992;
  • Schmidt, J.: Die Grenzen der Rational Choice Theorie. Eine kritische theoretische und empirische Studie, Opladen 2000;
  • Schäfer, H.-B./Werth, K. (Hg.): Die Ökonomisierung der Sozialwissenschaften, Frankfurt/M.1989;
  • Schubert, K. (Hg.): Leistungen und Grenzen politisch-ökonomischer Theorie. Eine kritische Bestandsaufnahme zu Mancur Olson, Darmstadt 1992;
  • Simon, H. A.: Homo rationalis. Die Vernunft im menschlichen Leben, Frankfurt/M. 1993;
  • Taylor, M.: Community, Anarchy and Liberty, Cambridge 1982; Tsebelis, G.: Nested Games. Rational Choice in Comparative Politics, Berkeley/Los Angeles/Oxford 1990;
  • Tullock, G.: The Social Dilemma. The Economics of War and Revolution, Blacksburg, Virginia 1974;
  • Vatter, A.: Eigennutz als Grundmaxime in der Politik?, Bern 1994;
  • Weise, P.: Homo oeconomicus and homo sociologicus. Die Schreckensmänner der Sozialwissenschaften, in: Zeitschrift für Soziologie, 18/1989, S. 148-161;
  • Widmaier, H. P. (Hg.): Politische Ökonomie des Wohlfahrtsstaates, Frankfurt/M. 1974; Wiesenthal, H.: Rational Choice, in: Zeitschrift für Soziologie 16/1987, S. 434-449.
Spieltheorien

Spieltheorien

  • Axelrod, R.: Die Evolution der Kooperation, München 1988;
  • Neumann, J. von/Morgenstern, O.: The Theory of Games and Economic Behavior, Princeton 1944;
  • Ordeshook, P. C.: Game Theory and Political Theory, Cambridge 1986;
  • Ders.: A Political Theory Primer, New York 1992;
  • Rieck, C.: Spieltheorie. Einführung für Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler, Wiesbaden 1993;
  • Taylor, M.: The Possibility of Cooperation, Cambridge/New York (2) 1987.
Politische Strömungen
Liberalismus

Liberalismus

  • Ackerman, B.: Political Liberalisms, in: The Journal of Philosophy 91/7, 1994, S. 364-386;
  • Aron, R.: Essai sur les libertés, Paris 1965;
  • Avnon, D./de-Shalit, A. (Hg.): Liberalism and its Practice , London u.a. 1999;
  • Berlin, I.: Four Essays on Liberty. Oxford 1969;
  • Bienfait, A.: Freiheit, Verantwortung, Solidarität. Zur Rekonstruktion des politischen Liberalismus, Frankfurt/M. 1999;
  • Buchanan, J. M.: The Limits of Liberty. Between Anarchy and Leviathan, Chicago 1975 (dt.: Die Grenzen der Freiheit. Zwischen Anarchie und Leviathan, Tübingen 1984);
  • Clément, J.-P. / Jaume, L. / Verpeaux, M. (Hg.): Liberté, liberaux et constitutions. Colloque de La Vallée-aux-Loups, 23 septembre 1994, Paris/Aix-en-Provence 1997;
  • Dahrendorf, R.: Fragmente eines neuen Liberalismus, Stuttgart 1987;
  • Doering, D. (Hg.): Kleines Lesebuch über den Liberalismus, Sankt Augustin (3) 1997;
  • Dworkin, R.: A Matter of Principle, Cambridge (Mass.)/London (9) 2000;
  • Berlin, I.: Four Essays on Liberty; London/New York 1969;
  • Ders.: Against the Current, London 1980 (dt.: Wider das Geläufige. Aufsätze zur Ideengeschichte, Frankfurt/M. 1994);
  • Ders.: The Crooked Timber of Humanity. Chapters in the History of Ideas, London 1990 (dt.: Das krumme Holz der Humanität. Kapitel der Ideengeschichte, Frankfurt/M. 1995);
  • Freund, M. (Hg.): Der Liberalismus in ausgewählten Texten dargestellt, Stuttgart 1965;
  • Gall, L. (Hg.): Liberalismus, Köln (2) 1985;
  • Gauchet, M.: L'Avènement de la démocratie, Bd. 2, La crise du libéralisme, 1880-1914, Paris 2007;
  • Gray, J.: Liberalism, Minneapolis (2) 1995;
  • Ders.: Two Faces of Liberalism, New York 2000;
  • Hayek, F. A. von: Liberalismus, Tübingen 1979;
  • Ders.: The Constitution of Liberty, Chicago/London 1960 (dt.: Die Verfassung der Freiheit, Tübingen (2) 1991);
  • Heidenreich, B. (Hg.): Politische Theorien des 19. Jahrhunderts, II, Liberalismus, Hessische Landeszentrale für politische Bildung, Wiesbaden 1999;
  • Hinsch, W. (Hg.): Zur Idee des politischen

     

    Liberalismus. John Rawls in der Diskussion, Frankfurt/M. 1997;

  • Holl, K. u.a. (Hg.): Sozialer Liberalismus, Göttingen 1986;
  • Holl, K. u.a. (Hg.): Sozialer Liberalismus, Göttingen 1986;
  • Jahrbuch zur Liberalismus-Forschung. Herausgegeben im Auftrag der Friedrich-Naumann-Stiftung von Birgit , Bublies-Godau, Monika Fassbender, Hans-Georg Fleck, Juergen Froelich, Hans-Heinrich Jansen und Beate Carola Padtberg, Baden-Baden;
  • Jaume, L.: Le libéralisme, in: Cahiers du CEVIPOF 18, 1997, S. 61-85;
  • Ders.: L’Individu effacé ou le paradoxe du libéralisme français, Paris 1997;
  • Kersting, W.: Verteidigung des Liberalismus, Hamburg 2009;
  • Kymlicka, W.: Liberal Individualism and liberal Neutrality, in: Ethics 99/4, 1989, S. 883-905;
  • Ders.: Liberalism, Community and Culture, Oxford 1989;
  • Larmore, Ch.: Politischer Liberalismus, in: Honneth, A. (Hg.): Kommunitarismus. Eine Debatte über die moralischen Grundlagen moderner Gesellschaften, Frankfurt/M./New York 1993, S. 131-156;
  • Ders.: The Moral Basis of Political Liberalism, in: The Journal of Philosophy 96/12, 1999, S. 599-625;
  • Manent, P.: Les Libéraux, 2 Bde., Paris 1986;
  • Ders.: Histoire intellectuelle du libéralisme, Paris 1987;
  • Müller, J. B.: Liberalismus und Demokratie. Studien zum Verhältnis von Politik und Wirtschaft im Liberalismus, Stuttgart 1978;
  • Nozick, R.: Anarchy, State and Utopia, New York 1974 (dt.: Anarchie - Staat - Utopia, München 1976);
  • Rawls, J.: Die Idee des politischen Liberalismus. Aufsätze 1978-1989, Frankfurt/M. 1994;
  • Ders.: Political Liberalism, New York 1993 (dt.: Politischer Liberalismus, Frankfurt/M. 1998);
  • Rosenblum, N. (Hg.): Liberalism and the Moral Life, Cambridge 1989;
  • Salzborn, S. (Hg.): Der Staat des Liberalismus. Die liberale Staatstheorie von John Locke, Baden-Baden 2010;
  • Schmitt, A.: Bedingungen gerechten Handelns. Motivations- und handlungstheoretische Grundlagen liberaler Theorien, Wiesbaden 2005;
  • Sontheimer, K. (Hg.): Möglichkeiten und Grenzen liberaler Politik, Düsseldorf 1975;
  • Vorländer, H. (Hg.): Verfall oder Renaissance des Liberalismus, München 1987.
Konservatismus

Konservatismus

  • Filler, L.: Dictionary of American Conservatism, New York 1987;
  • Girvin, B. (Hg.): The Transformation of Contemporary Conservatism, London 1988;
  • Grebing, H.: Aktuelle Theorien über Faschismus und Konservatismus. Eine Kritik, Stuttgart 1974;
  • Heidenreich, B. (Hg.): Politische Theorien des 19. Jahrhunderts, I, Konservatismus, Hessische Landeszentrale für politische Bildung, Wiesbaden 1999;
  • Hennig, E.; Saage, R. (Hg.): Konservatismus - eine Gefahr für die Freiheit?, München 1983;
  • Kaltenbrunner, G.K. (Hrsg.): Rekonstruktion des Konservatismus, Freiburg 1972;
  • Kirk, R.: The Conservative Mind von Burke to Santayana, Chicago 1953 (dt.: Lebendiges politisches Erbe: freiheitliches Gedankengut von Burke bis Santayana, 1790-1958, Erlenbach-Zürich u.a. 1959;
  • Ders.: The Portable Conservative Reader, Harmondsworth, Middlesex u.a. 1982;
  • Ders.: The Conservative Constitution, Washington, D.C. 1990;
  • Ders.: The Conservative Mind from Burke to Eliot, Washington, D.C. (7) 1995;
  • Kondylis, P.: Konservatismus, Stuttgart 1986;
  • Lederer, R.: Neokonservative Theorie und Gesellschaftsanalyse, Frankfurt am Main 1979;
  • Nisbet, R.: Conservatism, Minneapolis 1986;
  • Oakeshott, M.: The Politics of Faith and the Politics of Scepticism, London 1996 (dt.: Zuversicht und Skepsis. Zwei Prinzipien neuzeitlicher Politik, Berlin 2000);
  • Saage, R.: Rückkehr zum starken Staat? Studien über Konservatismus, Faschismus und Demokratie, Frankfurt am Main 1983;
  • Schrenck-Notzing, C. von: Lexikon des Konservatismus, Graz 1996; Schumann, H.G. (Hg.): Konservatismus, Königstein (2) 1984.
Marxismus/Sozialismus

Marxismus/Sozialismus

  • Adler, M.: Die Staatsauffassung des Marxismus, Wien 1922;
  • Althusser, L.: Pour Marx, Paris 1965 (dt.: Für Marx, Frankfurt am Main 1974);
  • Ders.: Lire le Capital, 2 Bde., Paris 1969 (dt.: Das Kapital lesen, Reinbek b. Hamburg 1972).
  • Ders.: Marxismus und Ideologie. Probleme der Marx Interpretation, Berlin 1973;
  • Ders.: Ideologie und ideologische Staatsapparate (Anmerkungen für eine Untersuchung), Hamburg/Berlin 1977;
  • Anderson, P.: Considerations on Western Marxism, London 1976 (dt.: Über den westlichen Marxismus, Frankfurt/M. 1978);
  • Ansart, P.: Marx et l'anarchisme, Paris 1969;
  • Avineri, S.: The Social and Political Thought of K. Marx, Cambridge 1968;
  • Ders.: Marx’s Socialism, New York 1972;
  • Berlin, I.: Karl Marx, His life and Environment, Oxford 1948;
  • Bottomore, T.: Austro-Marxism, Oxford 1978;
  • Ders.: A Dictionary of Marxist Thought, Oxford 1991;
  • Buber, M.: Karl Marx's Interpretation of History, New York 1965;
  • Cornu, A.: Karl Marx et Friedrich Engels, leur vie, leur œuvre, 3 Bde., Paris 1961;
  • Desroches, H.: Signification du Marxisme, Paris 1949;
  • Eud, W. (Hg.): Klassiker des Sozialismus, 2 Bde., München 1991;
  • Fetscher, I. (Hg.): Grundbegriffe des Marxismus, Hamburg 1976;
  • Hanak, T.: Die Entwicklung der marxistischen Philosophie, Darmstadt 1976;
  • Kolakowski, L.: Die Hauptströmungen des Marxismus, 3 Bde., München/Zürich (2) 1981;
  • Lefèvre, H.: Pour connaître la pensée de Karl Marx, Paris, 1972;
  • Meyer, T./Klär, K.-H. u.a. (Hg.): Lexikon des Sozialismus, Köln 1986;
  • Meyer, T.: Demokratischer Sozialismus - Geistige Grundlagen und Wege in die Zukunft, München 1980;
  • Neusüß, A.: Marxismus. Ein Grundriß der Großen Methode, München 1981;
  • Poulantzas, N.: Staatstheorie, Hamburg 1978;
  • Przeworski, A.: Capitalism and Social Democracy, Cambridge 1985;
  • Schmidt, A.: Der Begriff der Natur in der Lehre von Marx; Hamburg 1993;
  • Theimer, W.: Geschichte des Sozialismus, Tübingen 1988;
  • Vranicki, P.: Geschichte des Marxismus, 2 Bde., Frankfurt/M. 1972-1974.
Anarchismus

Anarchismus

  • Diefenbacher, H. (Hg.): Anarchismus. Zur Geschichte und Idee der herrschaftsfreien Gesellschaft, Darmstadt 1996;
  • Nettlau, M.: Die Geschichte der Anarchie, 2 Bde., Berlin 1925;
  • Rammstedt, O. (Hg.): Anarchismus. Grundtexte zur Theorie und Praxis der Gewalt, Köln/Opladen 1969;
  • Strowasser, H.: Freiheit pur - die Idee der Anarchie, Geschichte und Zukunft, Frankfurt/Main 1995;
  • Zocolli, H.: Die Anarchie. Ihre Verkünder, ihre Ideen, ihre Taten, Leipzig/Amsterdam 1909.
Querschnittsthemen
Demokratietheorien

Demokratietheorien

  • Abensour, M.: La Démocratie contre l'État, Paris 1997;
  • Abromeit, H.: Wozu braucht man Demokratie? Die postnationale Herausforderung der Demokratietheorie, Opladen 2002;
  • Agamben, G./Badiou, A./Bensaïd, D. u. a., Démocratie, dans quel état ?, Paris 2009;
  • Agnoli, J./Brückner, P.: Die Transformation der Demokratie, Frankfurt/M. 1967;
  • Alemann, U. von (Hg.): Partizipation - Demokratisierung - Mitbestimmung, Opladen 1975;
  • Arendt, H.: Vita activa oder Vom tätigen Leben, München 1967;
  • Dies.: Über die Revolution, München 1965;
  • Artous, A.: Démocratie. Citoyenneté. Émancipation. Marx, Lefort, Balibar, Rancière, Rosanvallon, Negri..., Paris 2010;
  • Balibar, É.: Die Grenzen der Demokratie, Hamburg 1993;
  • Balzer, A., Geilich, M., Rafat, S. (Hg.) : Politik als Marke, Münster 2005;
  • Barber, B.: Starke Demokratie. Über die Teilhabe am Politischen, Hamburg 1994;
  • Batscha, Z.: Eine Philosophie der Demokratie. Thomas G. Masaryks Begründung einer neuzeitlichen Demokratie, Frankfurt/M. 1994;
  • Beck, U.: Die Erfindung des Politischen, Frankfurt/M. 1993; 
  • Bedorf, T./Röttgers, K. (Hg.): Das Politische und die Politik. Stuttgart 2010;
  • Benhabib, S. (Hg.): Democracy and Difference. Contesting the Boundaries of the Political, Princeton, N.J., 1996;
  • Berg-Schlosser, D./Giebel, H.-J. (Hg.): Perspektiven der Demokratie, Frankfurt/M./New York 1999;
  • Berndt, M./Sack, D. (Hg.): Global Governance? Voraussetzungen und Formen demokratischer Beteiligung im Zeichen der Globalisierung, Wiesbaden 2001;
  • Besson, W./Jaspers, G.: Das Leitbild der modernen Demokratie. Bauelemente einer freiheitlichen Staatsordnung, Bonn 1990;
  • Bleicken, J.: Die athenische Demokratie, Paderborn/München u.a. (2) 1994 
  • Bobbio, N.: Die Zukunft der Demokratie, Berlin 1988;
  • Biester, E./Holland-Cunz, B./Sauer B. (Hg.): Demokratie oder Androkratie? Theorie und Praxis demokratischer Herrschaft in der feministischen Diskussion, Frankfurt/M./New York 1994;
  • Brink, B. van den/Döring, E./Döring, W.: Philosophie der Demokratie bei Kant und Popper. Zum Verhältnis von Freiheit und Verantwortung, Berlin 1995;
  • Brink, B. van den/Reijen, W. van (Hg.): Bürgergesellschaft, Recht und Demokratie, Frankfurt/M. 1995;
  • Brunkhorst, H. (Hg.): Demokratie und Differenz. Vom klassischen zum modernen Begriff des Politischen, Frankfurt/M. 1994;
  • Ders. (Hg.): Demokratischer Experimentalismus. Politik in der komplexen Gesellschaft, Frankfurt/M. 1998;
  • Brunkhorst, H./Kettner, M. (Hg.): Globalisierung und Demokratie. Wirtschaft, Recht, Medien, Frankfurt/M. 2000;
  • Buchstein, H.: Demokratie und Lotterie. Das Los als politisches Entscheidungsinstrument von der Antike bis zur EU, Frankfurt/M. 2009;
  • Ders.: Demokratietheorie in der Kontroverse., Baden-Baden 2009;
  • Ders.: Demokratiepolitik: theoriebiographische Studien zu deutschen Nachkriegspolitologen, Baden-Baden 2011;
  • Bußhoff, H.: Das Politische der Politik. Politik als Mechanismus zur Politisierung des Politischen, Baden-Baden 2005;
  • Cohen, J./Arato, A.: Civil Society and Political Theory, Cambridge/London 1992;
  • Conze, W./Koselleck, R./Maier, H./Meier, Ch./Reimann, H. L.: Demokratie. in: Otto Brunner, O./Conze, W./Koselleck, R. (Hg.): Geschichtliche Grundbegriffe. Historisches Lexikon zur politisch-sozialen Sprache in Deutschland, Bd. 1, Stuttgart 1972, S. 821-899.
  • Cottereau, A./Ladrière, P. (Hg.): Pouvoir et légitimité. Figures de l'espace public, Paris 1992;
  • Crouch, C.: Postdemokratie, Frankfurt/M. 2008;
  • Därmann, I.: Figuren des Politischen. Stuttgart 2010.
  • Dahl, R. A.: A Preface to Democratic Theory, Chicago, Ill. 1956 (dt.: Vorstufen der Demokratietheorie, Tübingen 1976);
  • Ders.: Polyarchy. Participation and Opposition, New Haven 1971;
  • Ders.: Democracy and its Critics, New Haven 1989;
  • Ders.: On Democracy, New Haven 1998;
  • Das Volk, der Souverän, Konkursbuch 117, Sept. 1994;
  • Démocratie, Pouvoirs 52, 1990;
  • Dewey, J.: Demokratie und Erziehung, Breslau 1930;
  • Döring, E./Döring, W.: Philosophie der Demokratie bei Kant und Popper. Zum Verhältnis von Freiheit und Verantwortung, Berlin 1995;
  • Faul, E. (Hg.): Probleme der Demokratie heute, PVS-Sonderheft 2, Opladen 1971;
  • Flügel, O./Heil, R./Hetzel, A.: Die Rückkehr des Politischen. Demokratietheorien heute, Darmstadt 2004
  • Gauchet, M.: La Révolution des pouvoirs. La souveraineté, le peuple et la représentation, 1789-1799, Paris 1995;
  • Ders.: La Démocratie contre elle-même, Paris 2002;
  • Ders.: L'Avènement de la démocratie, 3 Bde., Paris 2007-2010;
  • Gauchet, M./Manent, P./Rosanvallon, P. (Hg.): La Pensée politique Bd. 1, Situations de la démocratie. Démocratie : l’ancien et le neuf. L’historicisme et ses ennemis. Passé présent, Paris 1993;
  • Gaus, D.: Der Sinn von Demokratie, Frankfurt/M. 2010;
  • Gerstenberg, O.: Bürgerrechte und deliberative Demokratie. Elemente einer pluralistischen Verfassungstheorie, Frankfurt/M. 1997;
  • Greven, M. T. (Hg.): Macht in der Demokratie. Denkanstöße zur Wiederbelebung einer klassischen Frage in der zeitgenössischen Politischen Theorie, Baden-Baden 1991;
  • Greven, M. T.: Die politische Gesellschaft. Kontingenz und Dezision als Probleme des Regierens und der Demokratie, Wiesbaden 1999;
  • Grundler, M.-T./Baugut, P.: Politische (Nicht-)Öffentlichkeit in der Mediendemokratie. Eine Analyse der Beziehungen zwischen Politikern und Journalisten in Berlin. Baden-Baden 2010;
  • Grube, F./Richter, G. (Hg.): Demokratietheorien, Hamburg 1975;
  • Guéhenno, J.-M.: Das Ende der Demokratie, München 1994;
  • Guggenberger, B/Offe, C (Hg.): An den Grenzen der Mehrheitsdemokratie, Opladen 1984;
  • Habermas, J.: Faktizität und Geltung. Beiträge zur Diskurstheorie des Rechts und des demokratischen Rechtsstaats, Frankfurt/M. 1992;
  • Ders.: Drei normative Modelle der Demokratie, in: Die Einbeziehung des Anderen. Studien zur politischen Theorie, Frankfurt/M. 1996, S. 277 ff.;
  • Heinemann Lang, I.: Public Choice and moderne Demokratietheorie, Frankfurt/M. 1999;
  • Heil,R./Hetzel, A. (Hg.): Die unendliche Aufgabe. Kritik und Perspektiven der Demokratietheorie, Bielefeld 2006;
  • Held, D.: Models of Democracy, Cambridge 1987; 
  • Hennis, W.: Demokratisierung. Zur Problematik eines Begriffs, Freiburg i. Br. 1973;
  • Höffe, O.: Demokratie im Zeitalter der Globalisierung, München 1999;
  • Holland-Cunz, B.: Feministische Demokratietheorie. Thesen zu einem Projekt, Opladen 1998;
  • Ideengeschichtliche Grundlagen der Demokratie, in: Politische Bildung, 32, 1999.
  • Kelsen, H.: Vom Wesen und Wert der Demokratie, Tübingen 1920; 
  • Kersting, N. (Hg.): Politische Beteiligung. Einführung in dialogorientierte Insrumente politischer und gesellschaftlicher Partizipation, Wiesbaden 2008;
  • Kielmansegg, P. Graf: Volkssouveränität. Eine Untersuchung der Bedingungen demokratischer Legitimität, Stuttgart 1977;
  • Kinzl, K. H. (Hg.): Demokratia. Der Weg zur Demokratie bei den Griechen, Darmstadt 1995;
  • Klein, A.: Der Diskurs der Zivilgesellschaft. Politische Hintergründe und demokratietheoretische Folgerungen, Opladen 2001;
  • Klingemann, H.-D./Neidhardt, F. (Hg.): Zur Zukunft der Demokratie, Berlin 2000;
  • Kriegel, B.: Philosophie de la République, Paris 1998; 
  • Laclau, E./Mouffe, C.: Hegemony and Socialist Strategy. Towards a Radical Democratic Politics, London 1985;
  • Dies.: The Radical Democratic Imaginary, London 1998;
  • Lamberti, J.-C.: Tocqueville et les deux démocraties, Paris 1983;
  • Lefort, C.: L'Invention démocratique. Les limites de la domination totalitaire, Paris 1981;
  • Ders.: Essais sur le politique. XIXe-XXe siècles, Paris 1986;
  • Ders.: Écrire. A l'épreuve du politique, Paris 1992; 
  • Lembcke, O. W./Ritzi, C./Schaal, G. S. (Hg.): Zeitegenössische Demokratietheorie, Bd. 1, Normative Demokratietheorien, Wiesbaden 2012;
  • Lipset, S. M.: Soziologie der Demokratie, Neuwied 1962; 
  • Locke, J.: Zwei Abhandlungen über die Regierung, Frankfurt/M. (5) 1992);
  • Machart, O.: Die politische Differenz. Zum Denken des Politischen bei Nancy, Lefort, Badiou, Laclau und Agamben, Berlin 2010;
  • Mairet, G.: Le Principe de souveraineté. Histoire et fondements du pouvoir moderne, Paris 1997;
  • Manin, B.: Principes du gouvernement représentatif, Paris 1995;
  • Massing, P. (Hg.): Direkte Demokratie, Schwalbach/Ts 2005;
  • Massing, P./Breit, G./Buchstein, H. (Hg.): Demokratietheorien. Von der Antike bis zur Gegenwart. Texte und Interpretationshilfen, 8. Aufl., Schwalbach/Ts 2012;
  • Maus, I.: Zur Aufklärung der Demokratietheorie. Rechts- und demokratietheoretische Überlegungen im Anschluß an Kant, Frankfurt/M. 1994;
  • Meier, Ch.: Die Entstehung des Politischen bei den Griechen, Frankfurt/M. (3) 1995;
  • Meyer, Th.: Was ist Demkratie? Eine diskursive Einführung, Wiesbaden 2009;
  • Mittermaier, K./Mair, M.: Demokratie. Die Geschichte einer politischen Idee von Platon bis heute, Darmstadt 1995;
  • Mouffe, Ch. (Hg.): Dimensions of Radical Democracy. Pluralism, Citizenship, Community, London/New York 1992;
  • Mouffe, Ch.: The Return of the Political, London/New York 1993;
  • Dies.: The Democratic Paradox, London/New York 2000;
  • Dies.: On the Political, Abingdon/New York 2005;
  • Narr, W.-D./Naschold, F.: Theorie der Demokratie, Stuttgart (2) 1973;
  • Nicolet, C.: L'Idée républicaine en France. Essai d'histoire critique, Paris 1982;
  • Nonhoff, M. (Hg.): Diskurs, radikale Demokratie, Hegemonie. Zum politischen Denken von Ernesto Laclau und Chantal Mouffe, Bielefeld 2007;
  • Offe, C.: Herausforderungen der Demokratie. Zur Integrations- und Leistungsfähigkeit politischer Institutionen, Frankfurt/M. 2003;
  • Ders. (Hg.): Demokratisierung der Demokratie. Diagnosen und Reformvorschläge, Frankfurt/M. 2003;
  • Pabst, A.: Die athenische Demokratie, München 2003;
  • Pocock, J. G. A.: Die andere Bürgergesellschaft. Zur Dialektik und Korruption, Frankfurt/M./New York/ Paris 1993; 
  • Ders.: The Machiavellian Moment. Florentine Political Thought and the Atlantic Republican Tradition, Princeton 1975;
  • Rancière, J.: La Haine de la démocratie, Paris 2005;
  • Rödel, U./Frankenberg, G./Dubiel, H. (Hg.): Die demokratische Frage, Frankfurt/M. 1989; 
  • Rödel, U. (Hg.): Autonome Gesellschaft und libertäre Demokratie, Frankfurt/M. 1990; 
  • Rohrauer Lang, M.: Demokratietheorie nach Kant, Frankfurt/M. 2004;
  • Rosanvallon, P.: Le Sacre du citoyen. Histoire du suffrage universel en France, Paris 1992;
  • Ders.: Le Peuple introuvable. Histoire de la représentation démocratique en France, Paris 1998; 
  • Ders.: La Démocratie inachevée, Paris 2000;
  • Rousseau, J.-J.: Vom Gesellschaftsvertrag oder die Grundlagen des politischen Rechts, Frankfurt/M./Leipzig 1996;
  • Saage, R.: Politische Ideengeschichte in demokratietheoretischer Absicht, Stuttgart 2003;
  • Ders.: Demokratietheorien. Eine Einführung, Wiesbaden 2005;
  • Sartori, G.: Demokratietheorie, Darmstadt 1992; 
  • Scharpf, F.: Demokratietheorie zwischen Utopie und Anpassung, Konstanz 1970; 
  • Schlüter-Knauer, C. (Hg.): Die Demokratie überdenken. Festschrift für Wilfried Röhrich, Opladen 1996; 
  • Schmidt, M.G.: Demokratietheorien. Eine Einführung, Opladen (3. Aufl.) 2006;
  • von Schomberg, R./Niesen, P.(Hg.): Zwischen Recht und Moral. Neuere Ansätze der Rechts- und Demokratietheorie. Mit Grundtexten von Karl-Otto Apel und Ingeborg Maus, Münster 2002;
  • Schumpeter, A.: Kapitalismus, Sozialismus und Demokratie, Bern 1946;
  • Schubert, K.: Innovation und Ordnung, Münster 2002;
  • Tocqueville, A. de: Über die Demokratie in Amerika, Zürich 1987;
  • Touraine, A.: Qu’est-ce que la démocratie?, Paris 1994;
  • Vorländer, H.: Demokratie. Geschichte, Formen, Theorien, München 2003;
  • Waschkuhn, A.: Demokratietheorien. Politiktheoretische und ideengeschichtliche Grundzüge, München/Wien 1998;
  • Walzer, M. (Hg.): Zivile Gesellschaft und amerikanische Demokratie, Berlin 1992;
  • Wefer, M.: Kontingenz und Dissens, Wiesbaden 2004;
  • Wendel, H. J./Bernard, W./Bizeul, Y. (Hg.): Wieviel Armut verträgt die Demokratie?, Rostock 2001;
  • Zolo, D.: Die demokratische Fürstenherrschaft. Für eine realistische Theorie der Politik, Göttingen 1997.
Totalitarismustheorien

Totalitarismustheorien

  • Arendt, H.: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft, München 1993;
  • Aron, R.: L’Opium des intellectuels, Paris 1956 (dt.: Opium für Intellektuelle oder die Sucht nach Weltanschauung, Köln/Berlin 1957);
  • Bracher, K. D.: Zeitgeschichtliche Kontroverse um Faschismus, Totalitarismus, Demokratie, München 1976;
  • Ders.: Die totalitäre Erfahrung, München 1987;
  • Bruneteau, B.: Les Totalitarismes, Paris 1999;
  • Forschungsgruppe Deutschlandproblem in Schulbüchern (Hg.): Zwischen Diktatur und Freiheit – Der Totalitarismus des 20. Jahrhunderts in Dokumenten, Quellen und Zeitberichten, Stuttgart 1974;
  • Fraenkel, Ernst: Der Doppelstaat, Hamburg 1974;
  • Funke, M. (Hg.): Totalitarismus. Ein Studien-Reader zur Herrschaftsanalyse moderner Diktaturen, Düsseldorf 1978;
  • Hildebrand, K. (Hg.): Zwischen Politik und Religion. Studien zur Entstehung, Existenz und Wirkung des Totalitarismus, München 2003;
  • Hornung, K.: Das totalitäre Zeitalter. Bilanz des 20. Jahrhunderts, Berlin/Frankfurt/Main 1993;
  • Ders.: Die offene Flanke der Freiheit. Studien zum Totalitarismus im 20. Jahrhundert, Frankfurt/Main 2001;
  • Jesse, E. (Hg.): Totalitarismus im 20. Jahrhundert. Eine Bilanz der internationalen Forschung, Baden-Baden 1996;
  • Löw, K. (Hg.): Totalitarismus, Berlin 1988;
  • Maier, H.: Politische Religionen. Die totalitären Regime und das Christentum, Freiburg i. Br. u.a. 1995;
  • Maier, H. / Schäfer, M. (Hg.): Totalitarismus und Politische Religionen. Konzepte des Diktaturvergleichs, 2 Bde., Paderborn u.a. 1996-1997;
  • Neumann, F.: Behemoth: Struktur und Praxis des Nationalsozialismus 1933-1944, Frankfurt/M. 1993;
  • Jänicke, M.: Totalitäre Herrschaft: Anatomie eines politischen Begriffs, Berlin 1971;
  • Schlangen, W.: Die Totalitarismustheorie: Entwicklung und Probleme, Stuttgart 1976;
  • Siegel, A. (Hg.): Totalitarismustheorien nach dem Ende des Kommunismus, Köln/Weimar 1998;
  • Söllner, A. / Walkenhaus, R. / Wieland, K. (Hg.): Totalitarismus. Eine Ideengeschichte des 20. Jahrhunderts, Berlin 1997;
  • Talmon, J. L.: The Origins of Totalitarian Democracy, London 1955 (dt.: Die Ursprünge der totalitären Demokratie, 2 Bde., Köln/Opladen, 1961-1963);
  • Voegelin, E.: Die politischen Religionen, München 1993;
  • Wippermann, W.: Totalitarismustheorien. Die Entwicklung der Diskussion von den Anfängen bis heute, Darmstadt 1997.
Elitentheorien

Elitentheorien

  • Aron, R.: Hauptströmungen des modernen soziologischen Denkens, Reinbek bei Hamburg 1979;
  • Aus Politik und Zeitgeschichte, 2004/B 10;
  • Bachrach, P.: The Theory of Democratic Elitism, Boston 1967 (dt.: Die Theorie demokratischer Elitenherrschaft, Frankfurt/M. 1970);
  • Beyme, K. von: Die politische Klasse im Parteienstaat, Frankfurt/M. 1993;
  • Boltanski, L.: Die Führungskräfte. Frankfurt/M./New York 1990;
  • Bottomore, T.: Elites and Society, Harmondsworth u.a. 1966 (dt.: Elite und Gesellschaft. Eine Übersicht über die Entwicklung des Elitenproblems, München 1966);
  • Bourdieu, P.: Die feinen Unterschiede. Frankfurt/M. 1982;
  • Friedrich, C. J.: Man and His Government. An Empirical Theory of Politics, New York 1963;
  • Hamann, R.: Paretos Elitentheorie und ihre Stellung in der neueren Soziologie, Stuttgart 1964;
  • Hartmann, M.: Der Mythos von den Leistungseliten, Frankfurt/M./New York 2002;
  • Herzog, D.: Politische Führungsgruppen, Darmstadt 1982;
  • Hoffmann-Lange, U.: Eliten, Macht und Konflikt in der Bundesrepublik, Opladen 1992;
  • Hübner, P.: Herrschende Klasse und Elite. Eine Strukturanalyse der Gesellschaftstheorien Moscas und Paretos, Berlin 1967;
  • Eisermann, G.: Vilfredo Paretos System der allgemeinen Soziologie, Stuttgart 1962;
  • Ders.: Vilfredo Pareto. Ein Klassiker der Soziologie, Tübingen 1987;
  • Ders.: Max Weber und Vilfredo Pareto. Dialog und Konfrontation, Tübingen 1989;
  • Endruweit, G.: Elitebegriff in den Sozialwissenschaften, in: Zeitschrift für Politik, 1979/26, S. 30-46;
  • Faul, E.: Der moderne Machiavellismus, Köln 1961;
  • Felber, W.: Eliteforschung in der Bundesrepublik Deutschland. Analyse – Kritik – Alternativen. Frankfurt/M. 1986;
  • Finocchiaro, M. A.: Beyond Right and Left. Democratic Elitism in Mosca and Gramsci. New Haven/London 1999;
  • Hitzler, R. u.a. (Hg.): Elitenmacht, Wiesbaden 2004;
  • Hradil, S./Imbusch, P. (Hg.): Oberschichten – Eliten – Herrschende Klassen, Opladen 2003;
  • Kaina, V.: Elitenvertrauen und Demokratie, Wiesbaden 2002;
  • Keller, S.: Beyond the Ruling Class. New York 1963;
  • Kodalle, K. M. (Hg.), Der Ruf nach Eliten, Würzburg 2000;
  • Krais, B. (Hg.): An der Spitze. Von Eliten und herrschenden Klassen, Konstanz 2001;
  • Lasch, Ch.: The Revolt of the Elites and the Betrayal of Democracy, London 1995 (dt.: Die blinde Elite: Macht ohne Verantwortung, Hamburg 1995);
  • Meisel, J. H.: The Myth of the Ruling Class. Gaetano Mosca and the Elite, Ann Arbor 1962 (dt.: Der Mythos der herrschenden Klasse, Düsseldorf 1962);
  • Michels, R.: Zur Soziologie des Parteiwesens in der modernen Demokratie. Untersuchung über die oligarchischen Tendenzen des Gruppenlebens [1911], Stuttgart (4) 1989;
  • Mills, C. W.: The Power Elite, New York 1956 (dt.: Die amerikanische Elite. Gesellschaft und Macht in den Vereinigten Staaten, Hamburg 1962);
  • Mosca, G.: Elementi di scienza politica, Turin 1896/1923 (dt.: Die herrschende Klasse. Grundlage der politischen Wissenschaft, Düsseldorf, 1962);
  • Münkler, H./Bohlender, M./Straßenberger, G. (Hgg.): Deutschlands Eliten im Wandel, Frankfurt/M./New York 2006;
  • Ortega y Gasset, J.: La Rebelión de las masas, Madrid 1930 (dt.: Der Aufstand der Massen, Gütersloh 1993);
  • Pareto, V.: Trattato di sociologia generale, Florenz 1916 (dt.: Allgemeine Soziologie, Tübingen 1955);
  • Röhrich, W.: Eliten und das Ethos der Demokratie, München 1991;
  • Ders.: Robert Michels. Vom sozialistisch-syndikalistischen zum faschistischen Credo, Berlin 1972;
  • Röhrich, W. (Hg.): „Demokratische“ Elitenherrschaft. Traditionsbestände eines sozialwissenschaftlichen Problems, Darmstadt 1975;
  • Schluchter, W.: Der Elitebegriff als soziologische Kategorie, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 1963/15, S. 233-256;
  • Stammer, O./Weingart, P.: Politische Soziologie, München 1972;
  • Zauels, G.: Paretos Theorie der sozialen Heterogenität und Zirkulation der Eliten, Stuttgart 1968;
  • Zolo, D.: Die demokratische Fürstenherrschaft. Göttingen 1997;
  • Zuckerman, A.: The Concept „Political Elite“: Lessons from Mosca and Pareto, in: The Journal of Politics, 1977/39, S. 324-344;
  • Welsch, W. A.: Leaders and Elites, New York 1979.
Politische Ethik

Politische Ethik

  • Benhabib, S.: Situating the Self. Gender, Community, and Postmodernism in Contemporary Ethics, New York 1992 (dt.: Selbst im Kontext. Kommunikative Ethik im Spannungsfeld von Feminismus, Kommunitarismus und Postmoderne, Frankfurt/M. 1995);
  • Bielefeld, H.: Neuzeitliches Freiheitsrecht und politische Gerechtigkeit: Perspektiven, Würzburg 1990;
  • Boudon, R.: Le Juste et le vrai. Études sur l'objectivité des valeurs et de la connaissance, Paris 1995; 
  • Brown, A.: Modern Political Philosophy. Theories of the Just Society, Harmondsworth 1986;
  • Brumlik, M. / Brunkhorst, H. (Hg.): Gemeinschaft und Gerechtigkeit, Frankfurt/M. 1993; 
  • Gauthier, D.: Moral by Agreement, Oxford 1986; Hennis, W.: Politik und praktische Philosophie. Schriften zur politischen Theorie, Stuttgart 1981; 
  • Hösle, V.: Moral und Politik. Grundlagen einer politischen Ethik für das 21. Jahrhundert, München 1997; 
  • Hamlin, A. / Pettit, P. (Hg.): The Good Polity. Normative Analysis of the State, Oxford 1989;
  • Höffe, O.: Politische Gerechtigkeit. Grundlegung einer kritischen Philosophie von Recht und Staat, Frankfurt/M. 1989; 
  • Höffe, O.: Ethik und Politik: Grundmodelle und -probleme der praktischen Philosophie, Frankfurt/M. 1992; 
  • Kley, R.: Vertragstheorien der Gerechtigkeit. Eine philosophische Kritik der Theorien von John Rawls, Robert Nozik und James Buchanan, Bern/Stuttgart 1989;
  • Kymlicka, W.: Justice in Political Philosophy, vol. 1, Mainstream Theories of Justice, vol. 2, Critiques and Alternatives, Aldershot 1992;
  • Larmore, C.: Patterns of Moral Complexity, Cambridge 1987 (dt.: Strukturen moralischer Komplexität, Stuttgart/Weimar 1994);  
  • Miller, D. / Walzer, M.: Pluralism, Justice, and Equality, Oxford 1995;
  • Nagel, T.: Equality and Partiality, New York 1991 (dt.: Eine Abhandlung über Gleichheit und Parteilichkeit und andere Schriften zur Politischen Philosophie, Paderborn u.a. 1994);  
  • Rawls, J.: A Theory of Justice, 1971 (dt.: Eine Theorie der Gerechtigkeit, Frankfurt/M. (8) 1994);
  • Ricoeur, P.: Le Juste, Paris 1995; 
  • Röhrich, W. / Engholm, B. (Hg.): Ethik und Politik heute Verantwortliches Handeln in der technisch-industriellen Welt, Opladen 1990;
  • Walzer, M.: Spheres of Justice. A Defense of Pluralism and Equality, Oxford 1983 (dt.: Sphären der Gerechtigkeit. Ein Plädoyer für Pluralität und Gleichheit, Frankfurt/M./New York 1994).
Kommunitarismus-Liberalismus-Debatte

Kommunitarismus-Liberalismus-Debatte

  • Avineri, S./de-Shalit A.: Communitarianism and Individualism, Oxford 1992; 
  • Bauer, J./Bell, D. (Hg.): The East Asian Challenge for Human Rights, New York 1999; 
  • Bell, D.: East Meets West: Human Rights and Democracy in East Asia, Princeton 2000;
  • Ders.: Communitarianism and Its Critics, Oxford 1993; 
  • Bellah, R.: The Good Society, New York 1991.
  • Bellah, R. u. a.: Habits of the Heart. Individualism and Commitment in American Life, Berkeley 1985 (dt.: Gewohnheiten des Herzens. Individualismus und Gemeinsinn in der amerikanischen Gesellschaft, Köln 1987); 
  • Beng-Huat, C.: Communitarian Ideology and Democracy in Singapore, London 1995;
  • Berten, A./da Silveira, P./Pourtois, H. (Hg.): Libéraux et Communautariens, Paris 1997;
  • Bouvet, L./Delannoi, G. u. a. (Hg.): Autour du communautarisme, Les Cahiers du CEVIPOF, 43, Paris 2005;
  • Bouvet, L.: Le Communautarisme. Mythes et réaliltés, Paris 2007;
  • Brink, B. van den/Reijen, W. van (Hg.): Bürgergesellschaft, Recht und Demokratie, Frankfurt/M. 1995; 
  • Brugger, W.: Liberalismus, Pluralismus, Kommunitarismus. Studien zur Legitimation des Grundgesetzes, Baden-Baden 1999;
  • Brumlick, M./Brunkhorst, H. (Hg.): Gemeinschaft und Gerechtigkeit, Frankfurt/M. 1993; 
  • Budäus, D./Grüning, G.: Kommunitarismus - eine Reformperspektive? Eine kritische Analyse kommunitaristischer Vorstellungen zur Gesellschafts- und Verwaltungsreform, Berlin 1997; 
  • Caney, S., Liberalism and Communitarianism: A Misconceived Debate, in: Political Studies, 6/1992, S. 273-290; 
  • Chatzimarkakis, G./Hinte, H. (Hg.): Freiheit und Gemeinsinn: vertragen sich Liberalismus und Kommunitarismus?, Bonn 1997;
  • Etzioni, A.: Martin Buber und die kommunitarische Idee, Wien 1999. 
  • Ders.: The New Golden Rule. Community and Morality in a Democratic Society, New York 1996 (dt.: Die Verantwortungsgesellschaft. Individualismus und Moral in der heutigen Demokratie, Frankfurt/Main/New York (2) 1997;
  • Ders: The Spirit of Community. Rights, Responsabilities, and the Communitarian Agenda, New York 1993 (dt.: Die Entdeckung des Gemeinwesens. Ansprüche, Verantwortlichkeiten und das Programm des Kommunitarismus, Stuttgart 1995); 
  • Ders.: The Moral Dimension. Toward a New Economics, New York 1988 (dt.: Jenseits des Egoismus-Prinzips. Ein neues Bild von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, Stuttgart 1994);
  • Etzioni, A. (Hg.): The Essential Communitarian Reader, New York 1998; 
  • Etzioni, A./Volmert, A./Rothschild, E. (Hg.): The Communitarian Reader. Beyond the Essentials, Lanham u.a. 2004;
  • Forst, R.: Kontexte der Gerechtigkeit. Politische Philosophie jenseits von Liberalismus und Kommunitarismus, Frankfurt/M. 1994;
  • Frazer, E.: The Problems of Communitarian Politics, Oxford 1999; 
  • Frazer, E./Lacey, N.: The Politics of Community: A Feminist Critique of the Liberal-Communitarian Debate, Hemel Hempstead 1993;
  • Gutmann, A. (Hg.), Multiculturalism and “The Politics of Recognition”, Princeton 1992; 
  • Haus, M.: Die politische Philosophie Michael Walzers. Kritik, Gemeinschaft, Gerechtigkeit, Wiesbaden 2000;
  • Haus, M.: Kommunitarismus. Einführung und Analyse, Wiesbaden 2003; 
  • Honneth, A.: Grenzen des Liberalismus. Zur politisch-ethnischen Diskussion um den Kommunitarismus, in: Philosophische Rundschau, 38, 1991, 1-.2, S. 83-102.
  • Honneth, A. (Hg.): Kommunitarismus. Eine Debatte über die moralischen Grundlagen moderner Gesellschaften, Frankfurt/M./New York 1993; 
  • Joas, H.: Gemeinschaft und Demokratie in den USA. Die vergessene Vorgeschichte der Kommunitarismus-Diskussion, in: Blätter für deutsche und internationale Politik, 7, 1992, S. 859-869;
  • Kersting, W.: Recht, Gerechtigkeit und demokratische Tugend. Abhandlungen zur praktischen Philosophie der Gegenwart, Frankfurt/M. 1997; 
  • Ders.: Die Liberalismus - Kommunitarismus - Kontroverse in der amerikanischen politischen Philosophie, in: Politisches Denken. Jahrbuch 1991, Stuttgart 1992, S. 82-102;
  • Ders.: Verfassungspatriotismus, kommunitäre Demokratie und die politische Vereinigung der Deutschen, in: Braitling, P./Reese-Schäfer, W. (Hg.): Universalismus, Nationalismus und die neue Einheit der Deutschen. Philosophen und die Politik, Frankfurt/M. 1991, S. 143-167; 
  • Kommunitarismus und praktische Politik, Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen, 3/1995;
  • Kymlicka, W.: Multicultural Citizenship, Oxford 1995;
  • Lacroix, J.: Communitautarisme versus libéralisme. Quel modèle d'intégration politique ?, Brüssel 2003;
  • Macedo, S., Diversity and Distrust, Cambridge 2000;  
  • Ders., Liberal Virtues: Citizenship, Virtue and Community in Liberal Constitutionalism, Oxford 1990; 
  • MacIntyre, A.: Whose Justice?, Whose Rationality?, Notre Dame, 1988; 
  • Ders.: After Virtue. A Study in Moral Theory, Notre Dame Press, 1981 (dt.: Der Verlust der Tugend. Zur moralischen Krise der Gegenwart, Frankfurt/M. 1995); 
  • Mason, A.: Community, Solidarity and Belonging: Levels of Community and their Normative Significance, Cambridge 2000; 
  • Meyer, L.: John Rawls und die Kommunitaristen. Eine Einführung in Rawls' Theorie der Gerechtigkeit und die kommunitaristische Kritik am Liberalismus, Würzburg 1996; 
  • Mulhall, S./Swift, A.: Liberals & Communitarians, Oxford u.a. (2) 1997; 
  • Nussbaum, M. C.: Gerechtigkeit oder Das gute Leben, Frankfurt/M. 1999;
  • Rasmussen, D. (Hg.), Universalism vs. Communitarianism. Contemporary Debates in Ethics, Cambridge 1990; 
  • Reese-Schäfer, W.: Kommunitarismus, Frankfurt/M./New York (3) 2001;
  • Ders.: Amitai Etzioni zur Einführung, Hamburg 2001; 
  • Ders.: Politische Theorie heute. Neuere Tendenzen und Entwicklungen, München/Wien 2000;
  • Ders.: Neuere Entwicklungen kommunitaristischer Politik, in: Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen, 12, 1999, 2, S. 65-76; 
  • Ders.: Kommunitaristisches Sozialstaatsdenken. Sozialpolitische Gerechtigkeitsimplikationen in der kommunitarischen Diskussion, in: Blasche, S./Döring, D. (Hg.): Sozialpolitik und Gerechtigkeit, Frankfurt/M. 1998, S. 75-117;
  • Ders.: Grenzgötter der Moral. Der neuere europäisch-amerikanische Diskurs zur politischen Ethik, Frankfurt/M. 1997; 
  • Renaut, A.: Libéralisme politique et pluralisme culturel, Nantes 1999;
  • Rosenblum, N.: Membership and Morals, Princeton 1998;
  • Sandel, M.: Democracy’s Discontent. America in Search of a Public Philosophy, Cambridge/Mass./London 1996; 
  • Ders.: Liberalismus oder Republikanismus. Von der Notwendigkeit der Bürgertugend, Wien 1995;
  • Ders.: Liberalism and the Limits of Justice, Cambridge/Mass. 1982;  
  • Selznick, P.: Kommunitaristischer Liberalismus, in: Der Staat, 32, 1995, 4, S. 487-502;
  • Tams, H.: Communitarianism: A New Agenda for Politics and Citizenship, Basingstocke 1998; 
  • Taylor, C.: Wieviel Gemeinschaft braucht die Demokratie? Aufsätze zur politischen Philosophie, Frankfurt/M. 2002;
  • Ders.: Multikulturalismus und die Politik der Anerkennung, Frankfurt/M. 1993; 
  • Ders.: Cross-Purposes: The Liberal-Communitarian Debate, in: Rosenblum, N. L. (Hg.): Liberalism and the Moral Life, Cambridge/Mass./London 1989, S. 159-182 (dt.: Aneinander vorbei: Die Debatte zwischen Liberalismus und Kommunitarismus, in: Honneth, A. (Hg.): Kommunitarismus. Eine Debatte über die moralischen Grundlagen moderner Gesellschaften, Frankfurt/M./New York 1993, S. 103-130);
  • Ders.: Philosophical Papers, Cambridge 1985 (dt.: Negative Freiheit? Zur Kritik des neuzeitlichen Individualismus, Frankfurt/M. 1995); 
  • Ders.: Atomism, in: Philosophy and the Human Sciences, Philosophical Papers 2, S. 187-211 (dt.: Atomismus, in: Brink, B. van den/Reijen, W. van (Hg.): Bürgergesellschaft, Recht und Demokratie, Frankfurt/M. 1995, S. 73-106);
  • Walzer, M.: Vernunft, Politik und Leidenschaft. Defizite liberaler Theorie, Frankfurt/M. 1999; 
  • Ders.: Zivile Gesellschaft und amerikanische Demokratie, Frankfurt/M. 1996;
  • Ders.: Thick and Thin. Moral Argument at Home and Abroad, Notre-Dame 1994 (dt.: Lokale Kritik, globale Standards. Zwei Formen moralischer Auseinandersetzung, Hamburg 1996);
  • Ders.: Die kommunitaristische Kritik am Liberalismus, in: Honneth, A. (Hg.): Kommunitarismus. Eine Debatte über die moralischen Grundlagen moderner Gesellschaften, Frankfurt/M./New York 1993, S. 157-180. 
  • Ders.: Sphere of Justice. A Defence of Pluralism and Equality, New York 1983 (dt.: Sphären der Gerechtigkeit. Ein Plädoyer für Pluralität und Gleichheit, Frankfurt/M. 1992);
  • Zahlmann, Ch. (Hg.): Kommunitarismus in der Diskussion. Eine streitbare Einführung, Berlin 1994; 
  • Young, I. M.: Justice and the Politics of Difference, Princeton 1990.

Links: 

The Institute for Communitarian Policy Studies at The George Washington University

The Communitarian Network 

Postmoderne

Postmoderne

  • Baudrillard, J.: Die fatalen Strategien, München 1991;
  • Ders.: L'Échange symbolique et la mort, Paris 1976 (dt.: Der symbolische Tausch und der Tod, München 1982);
  • Bauman, Z.: Intimations of Postmodernity, London 1992 (dt. Ansichten der Postmoderne, Berlin 1995)
  • Becker, K.: Politisch-gesellschaftliche Dimensionen der Postmoderne. Ein Beitrag zum Wandel des Grundsätzlichen im Lichte und Medium der Zeitkritik, Berlin 1992;
  • Bertens, H.: The Idea of the Postmodern: A History, London 1995;
  • Best, S./Kellner, D.: Postmodern Theory. Critical Interrogations, New York 1991;
  • Beyme, K. von: Theorien der Postmoderne, in: Ders.: Theorie der Politik im 20. Jahrhundert. Von der Moderne zur Postmoderne, Frankfurt/M. 1992, S. 147-394;
  • Ders.: Postmoderne und politische Theorie, in: Politische Vierteljahresschrift (PVS), 1989, 2, S: 209-229;
  • Beck, U.: Die Erfindung des Politischen. Zu einer Theorie reflexiver Modernisierung, Frankfurt/M., 1993;
  • Ders./Giddens, A./Lash, S.: Reflexive Modernization. Politics, Tradition and Aesthetics in the Modern Social Order, Cambridge 1994 (dt.: Reflexive Modernisierung. Eine Kontroverse, Frankfurt/M. 1996);
  • Benhabib, S./Butler, J./Cornell, D./Fraser, N.: Der Streit um die Differenz. Feminismus und Postmoderne in der Gegenwart, Frankfurt am Main 1993;
  • Browning, G. K.: Lyotard and the End of Grand Narratives, Cardiff 2000:
  • Butler, Ch.: Postmodernism: A very short introduction, New York 2002;
  • Carmichael, Th./Lee, A. (Hg.): Postmodern Times – A critical Guide to the Contemporary, DeKalb 2000;
  • Dekens, O.: Lyotard et la philosophie (du) politique, Paris 2000;
  • Docherty, Th., Postmodernism: A Reader, New York u.a. 1993;
  • Eagleton, T.: The Illusions of Postmodernism, Oxford 1996 (dt. Die Illusion der Postmoderne. Ein Essay, Weimar 1997);
  • Engelmann, P., Postmoderne und Dekonstruktion: Texte französischer Philosophen der Gegenwart, Stuttgart 2004;
  • Fechner, F.: Postmoderne Politik. Postmodernisierung als Demokratisierung?, Wien 1990;
  • Flagge, I./Schneider, R.: Revision der Postmoderne – Postmodernism revisited, Hamburg 2004;
  • Gander, E. M.: The Last Conceptual Revolution. A Critique of Richard Rorty's Political Philosophy, Albany, N.Y. 1999;
  • Giddens, A.: Beyond Left and Right. The Future of Radical Politics, Stanford, Cal. 1994 (dt.: Jenseits von Links und Rechts. Die Zukunft radikaler Demokratie, Frankfurt/M. (2) 1997);
  • Ders.: Kritische Theorie der Spätmoderne, Wien 1992;
  • Haber H. F.: Beyond Postmodern Politics. Lyotard, Rorty, Foucault, New York u.a. 1994;
  • Habermas, J.: Die Moderne - ein unvollendetes Projekt, in: Ders.: Kleine Politische Schriften (I-IV), Frankfurt/M. 1981;
  • Harvey, D., The Condition of Postmodernity, Cambridge 1995:
  • Huyssen, A./Scherpe, K.R. (Hg.): Postmoderne. Zeichen eines kulturellen Wandels, Reinbek 1986;
  • Inglehart, R.: Modernization and Postmodernization. Cultural, Economic and Political Change in 43 Societies, Princeton 1997;
  • Kemper, P. (Hg.): „Postmoderne“ oder Der Kampf um die Zukunft. Die Kontroverse in Wissenschaft, Kunst und Gesellschaft, Frankfurt/M. 1988;
  • Kilian, M.: Modern and Postmodern Strategies. Gaming and the Question of Morality: Adorno, Rorty, Lyotard, and Enzensberger, New York u.a. 1998;
  • Koslowski, P./Spaemann, R./Löw, R. (Hg.): Moderne oder Postmoderne? Zur Signatur des gegenwärtigen Zeitalters, Weinheim 1986;
  • Lash, S., Sociology of Postmodernism, London 1990;
  • Lyotard, J.-F.: La Condition postmoderne, Paris 1979 (dt.: Das Postmoderne Wissen, Wien 1986);
  • Ders.: Le Différent, Paris 1983 (dt.: Der Widerstreit, München 1987);
  • Ders.: Le Postmoderne expliqué aux enfants, Paris 1986 (dt.: Postmoderne für Kinder. Briefe aus den Jahren 1982-1985, Wien 1987);
  • Mouffe, Ch. (Hg.): Dekonstruktion und Pragmatismus. Demokratie, Wahrheit und Vernunft, Wien 1999;
  • Postmoderne und Dekonstruktion. Texte französischer Philosophen der Gegenwart, Stuttgart (Reclam) 1990;
  • Melkonian, M.: Richard Rorty's Politics. Liberalism at the End of the American Century, Amherst, N.Y. 1999;
  • Rorty, R.: Contingency, Irony and Solidarity, Cambridge 1989 (dt.: Kontingenz, Ironie und Solidarität, Frankfurt/M. 1989);
  • Ders.: Philosophy and Social Hope, London u.a. 1999; Schmidt, B.: Postmoderne - Strategien des Vergessens, Frankfurt/M. (4) 1994;
  • Schömherr-Mann, H.-M.: Postmoderne Theorien des Politischen. Pragmatismus, Kommunitarismus, Pluralismus, München 1996;
  • Vattimo, G.: Das Ende der Moderne, Stuttgart (Reclam) 1990;
  • Waugh, P. (Hg.): Postmodernism: A Reader, New York 1998;
  • Wellmer, A.: Zur Dialektik von Moderne und Postmoderne. Vernunftkritik nach Adorno, Frankfurt/M. 1985;
  • Welsch, W.: Unsere postmoderne Moderne, Berlin (4) 1993;
  • Ders. (Hg.): Wege aus der Moderne. Schlüsseltexte der Postmoderne-Diskussion, Berlin (2) 1994;
  • Ders.: Vernunft. Die Zeitgenössische Vernunftkritik und das Konzept der transversalen Vernunft, Frankfurt/M. 1995;
  • Zima, P. V.: Die Dekonstruktion. Einführung und Kritik, Tübingen 1994;
  • Ders.: Moderne – Postmoderne: Gesellschaft, Philosophie, Literatur, Tübingen u.a. (2) 2001.
Politische Utopie

Politische Utopie

  • Affeldt-Schmidt, B.: Fortschrittsutopien, Stuttgart 1991;
  • Allmendinger, J. (Hg.): Gute Gesellschaft?, Opladen 2001;
  • Bambach, R.: Der französische Frühsozialismus, Opladen 1984;
  • Batscha, Z./Saage, R. (Hg.): Friedensutopien: Kant, Fichte, Schlegel, Görres, Frankfurt/M. 1979;
  • Beecher, J.: Charles Fourier, the Visionary and his World, Berkeley 1986;
  • Benhabib, S.: Kritik, Norm und Utopie, Frankfurt/M. 1992;
  • Berneri, M. L.: Reise durch Utopia, Berlin 1982;
  • Bichler, R.: Von der Insel der Seligen zu Platons Staat. Geschichte der antiken Utopie, Köln 1995;
  • Bloch, E.: Abschied von der Utopie? Vorträge, Frankfurt/M. 1980;
  • Bloch, E.: Geist der Utopie, Frankfurt/M. (1923) 2. Fassung 1985;
  • Bloch, E.: Das Prinzip Hoffnung, 3 Bde., Frankfurt/M. (3) 1990;
  • Bloch, J. R.: Utopie: Ortsbestimmung im Nirgendwo. Begriff und Funktion von Gesellschaftsentwürfen, Opladen 1997;
  • Bohrer, K. H./Scheel, K.: Zukunft denken - Nach den Utopien (Sonderheft Merkur - Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken, 9/10 2001), Stuttgart 2001;
  • Bowman. S. E.: The Year 2000. A Critical Biographie of Edward Bellamy, New York 1958;
  • Braun, H.-J. (Hg.): Utopien - Die Möglichkeit des Unmöglichen, Zürich (2) 1989;
  • Eickelpasch, R./Nassehi, A.: Utopie und Moderne, Frankfurt/M. 1995;
  • Erzgräber, W.: Utopie und Anti-Utopie. Morus, Morris, Wells, Huxley, Orwell, München (2) 1985;
  • Franz, D.-E.: Saint-Simon, Fourier, Owen: Sozialutopien des 19. Jahrhunderts, Leipzig/Jena/Berlin 1987;
  • Frei, B., Die anarchistische Utopie – Freiheit und Ordnung, Frankfurt/M. 1978;
  • Freyer, H.: Die politische Insel. Eine Geschichte der Utopien von Platon bis zur Gegenwart, Leipzig 1936;
  • Fritzsche, G., William Morris’ Sozialismus und anarchistischer Kommunismus, Leipzig 1927;
  • Gaßner, H. u.a. (Hg.): Die Konstruktion der Utopie: Ästhetische Avantgarde und politische Utopie in den 20er Jahren, Marburg 1992;
  • Gnüg, H.: Utopie und utopischer Roman, Ditzingen 1999;
  • Günther, R.: Kulturelle Stadtutopien. Essen 1992;
  • Habermas, J.: Die Krise des Wohlfahrtsstaates und die Erschöpfung utopischer Energien, in: Ders.: Die Neue Unübersichtlichkeit, Frankfurt/M. 1985, S. 141-163;
  • Harten, H. C.: Transformation und Utopie des Raums in der Französischen Revolution: Von der Zerstörung der Königsstatuen zur republikanischen Idealstadt, Braunschweig/Wiesbaden 1994;
  • Heinisch, K. J.: Der utopische Staat (Francis Bacon – Neu Atlantis, Tommaso Campanella – Sonnenstaat, Thomas Morus – Utopia), Reinbek 1991;
  • Herz, D.: Thomas Morus zur Einführung, Hamburg 1999;
  • Höppner, J./Seidel-Höppner, W.: Etienne Cabet und seine Ikarische Kolonie, Frankfurt am Main 2002;
  • Holland-Cunz, B.: Feministische Utopien: Aufbruch in die postpatriarchale Gesellschaft, Meitingen 1986;
  • Jenkis, H.: Sozialutopien, Berlin 1992;
  • Keulen, M.: Radical Imagination. Feminist Conceptions of the Future in Ursula K. Le Guin, Marge Piercy, and Sally Miller Gearheart, Frankfurt/M. 1991;
  • Kroll, F.-L.: Utopie als Ideologie. Geschichtsdenken und politisches Handeln im Dritten Reich, Paderborn u.a. (2) 1999;
  • Kruft, H.-W.: Städte in Utopia: Die Idealstadt vom 15. bis zum 18. Jahrhundert, München 1989;
  • Laurence, D./Stillman, P.: The New Utopian Politics of Ursula K. Le Guin’s The Dispossessed, Oxford 2005;
  • Lohschelder, S. (Hg.): AnrchaFeminismus – auf den Spuren einer Utopie, Münster 2000;
  • Löwy, M.: Erlösung und Utopie. Jüdischer Messianismus und libertäres Denken, Berlin 1997;
  • Lüsse, B. G.: Formen der humanistischen Utopie. Vorstellungen vom idealen Staat im englischen und kontinentalen Schrifttum des Humanismus 1516-1669, Paderborn 1998;
  • Mannheim, K.: Ideologie und Utopie, Frankfurt/M. (7) 1985;
  • Manuel, F. E. (Hg.): Utopias and Utopian Thought, Boston 1967;
  • Meißner, J. u. a.: Gelebte Utopien: Alternative Lebensentwürfe, Frankfurt/M. 2001;
  • Müller-Doohm, S. (Hg.): Jenseits der Utopie, Frankfurt/M. 1991;
  • Neugebauer-Wölk, M./Saage, R.: Die Politisierung des Utopischen im 18. Jahrhundert. Vom utopischen Systementwurf zum Zeitalter der Revolution, Tübingen 1996;
  • Neusüß, A.: Utopie. Begriff und Phänomen des Utopischen, Frankfurt/M./New York 1986;
  • Nipperdey, Th.: Reformation, Revolution, Utopie, Göttingen 1975;
  • Pochat, G./Wagner, B.: Utopie. Gesellschaftsformen, Künstlerträume, Graz 1996;
  • Podmore, F. : Robert Owen. A Biography, Hawaii [1907] 2004;
  • Pordzik, R./Seeber, H. U.: Utopie und Dystopie in den neuen englischen Literaturen, Heidelberg 2002;
  • Racault, J.-M. : L'Utopie narrative en France et en Angleterre 1675-1761, Oxford 1991;
  • Reedy, P., Keeping the Black Flag Flying : Anarchy, Utopia and the Politics of Nostalgia, Manchester 2001;
  • Ricoeur, P.: Lectures on Ideology and Utopia, New York 1986;
  • Riot-Sarcey, M.: Le Réel de l’utopie. Essai sur le politique au XIXe siècle, Paris 1998 ;
  • Roß, B.: Politische Utopien von Frauen: Von Christine de Pizan bis Karin Boye, Dortmund 1998;
  • Ruyer, R.: L’Utopie et les utopies, Paris 1950;
  • Saage, R.: Vertragsdenken und Utopie. Studien zur politischen Theorie und zur Sozialphilosophie der frühen Neuzeit, Frankfurt/M. 1989;
  • Saage, R.: Politische Utopien der Neuzeit, Darmstadt 1991;
  • Saage, R. (Hg.): Hat die politische Utopie eine Zukunft?, Darmstadt 1992;
  • Saage, R.: Utopieforschung. Eine Bilanz, Darmstadt 1997;
  • Saage, R.: Innenansichten Utopias: Wirkungen, Entwürfe und Chancen des utopischen Denkens, Berlin 1999;
  • Saage, R.: Die moderne Utopie und ihr Verhältnis zur Antike, Stuttgart 2001;
  • Saage, R.: Utopische Profile, 4 Bde., Münster 2001-2004;
  • Schlink, B.: Heimat als Utopie, Frankfurt/M. 2000;
  • Schulte Herbrüggen, H.: Utopie und Anti-Utopie. Von der Strukturanalyse zur Strukturtypologie, Bochum-Langendreer 1960;
  • Schwendter, R.: Utopie – Überlegungen zu einem zeitlosen Begriff, Berlin 1994;
  • Seibt, F.: Utopica: Zukunftsvisionen aus der Vergangenheit, München 2001;
  • Servier, J.: Histoire de l’utopie, Paris (2) 1991 (dt. Der Traum von der großen Harmonie: eine Geschichte der Utopie, München 1971);
  • Soeffner, H.-G.: Der geplante Mythos: Untersuchungen zu Struktur und Wirkungsbedingungen der Utopie, Hamburg 1974;
  • Spaemann, R.: Zur Kritik der politischen Utopie. Zehn Kapitel politischer Philosophie, Stuttgart 1977;
  • Swoboda, H.: Der Traum vom besten Staat, München 1987;
  • Taylor, K.: The Political Ideas of the Utopian Socialists, London 1982;
  • Trousson, R.: Voyages aux pays de nulle part. Histoire littéraire de la pensée utopique, Brüssel 1975;
  • Utopie. La Quête de la société idéale en occident, Paris 2000;
  • Vester, M. (Hg.): Die Frühsozialisten 1789-1848, 2 Bde., Reinbek bei Hamburg 1970/71;
  • Villgradter, R./Krey, F. (Hg.): Der utopische Roman, Darmstadt 1973;
  • Voßkamp, W. (Hg.): Utopieforschung, 3 Bde., Frankfurt/M. 1985;
  • Walther, J. Der Taum aller Träume, Berlin 1987;
  • Wallerstein, I.: Utopistik: Historische Alternativen des 21. Jahrhundert, Wien 2002;
  • Waschkuhn, A.: Utopien, Utopiekritik und Systemtheorie, in: Göhler, G./Lenk, K./Münkler, H./Walther, M. (Hg.): Politische Institutionen im gesellschaftlichen Umbruch. Ideengeschichtliche Beiträge zur Theorie politischer Institutionen, Opladen 1990, S. 420-431;
  • Ders.: Politische Utopien. Ein politiktheoretischer Überblick von der Antike bis heute, Opladen 2003;
  • Wilhelm, K.: Utopie heute? Ende eines menschheits­gesellschaftlichen Topos, Wien 1993.
  • Willke, H.: Atopia, Frankfurt/M. 2001.
Ideologie

Ideologie

  • Althusser, L.: Pour Marx, Paris 1965 (dt.: Für Marx, Frankfurt/M. 1968);
  • Ders.: Idéologie et appareils idéologiques d'Etat, in: La Pensée, 151, Juni 1970, S. 24 ff. (dt.: Ideologie und ideologische Staatsapparate. Aufsätze zur marxistischen Theorie, Hamburg u.a. 1977);
  • Aron, R.: L'Opium des intellectuels, Paris 1955 (dt.: Opium für Intellektuelle oder die Sucht nach Weltanschauung, Köln/Berlin 1957);
  • Barth, H.: Wahrheit und Ideologie, Frankfurt/M. 1974;
  • Bell, D.: The End of Ideology, New York 1960;
  • Boudon, R.: L'Idéologie ou l'origine des idées reçues, Paris 1986 (dt.: Ideologie. Geschichte und Kritik eines Begriffs, Hamburg 1988);
  • Ders.: L'Art de persuader des idées douteuses, fragiles ou fausses, Paris 1992;
  • Boulding, K.: Die neuen Leitbilder, Düsseldorf 1958;
  • Eagleton, T.: Ideology. An Introduction, London/New York 1991 (dt.: Ideologie: eine Einführung, Stuttgart/Weimar 1993);
  • Engels, F.: Brief an Franz Mehring vom 14. Juli 1893, in: Marx, K. / Engels, F.: Werke, Bd. 39, Berlin 1968, S. 91 ff.;
  • Geertz, C.: The Interpretation of Cultures, New York 1973 (vor allem: Ideology as a cultural system: Selected Essays, S. 193-233);
  • Geiger, T.: Ideologie und Wahrheit. Eine soziologische Kritik des Denkens, Stuttgart/Wien 1953;
  • Habermas, J.: Technik und Wissenschaft als "Ideologie", Frankfurt/M. 1968;
  • Hahn, E.: Ideologie. Zur Auseinandersetzung zwischen marxistischer und bürgerlicher Ideologietheorie, Berlin 1969;
  • Halpern, B.: „Myth“ and „Ideology“ in Modern Usage, in: History and Theory 1 (1960), S. 129-149;
  • Hall, S.: Ideologie, Identität, Repräsentation, Hamburg 2004;
  • Heywood, A.: Political Ideologies – An Introduction, Hampshire/London 1992;
  • Horkheimer, M.: Zur Kritik der instrumentellen Vernunft, Frankfurt/M. 1971;
  • Kaës, R.: L’idéologie : études psychanalytiques, Paris 1980;
  • Kelsen, H.: Aufsätze zur Ideologiekritik, Neuwied 1964;
  • Kroll, F.-L.: Utopie als Ideologie. Geschichtsdenken und politisches Handeln im Dritten Reich, Paderborn u.a. (2) 1999;
  • Larrain, J.: The Concept of Ideology, London 1979;
  • Ders.: Marxism and Ideology, Aldershot 1992;
  • Lemberg, E.: Anthropologie der ideologischen Systeme, Weinheim/Basel 1977;
  • Lenin, W. I.: Was tun? Brennende Fragen unserer Bewegung, in: Ders., Werke, Bd. 5, Berlin 1955, S. 355-549;
  • Lenk, K.: „Volk und Staat“. Strukturwandel politischer Ideologien im 19. und 20. Jahrhundert, Stuttgart 1971;
  • Lenk, K. (Hg.): Ideologie, Ideologiekritik und Wissenssoziologie, Darmstadt/Neuwied (8) 1978;
  • Lichtheim, G.: Das Konzept der Ideologie, Frankfurt/M. 1973;
  • Lieber, H.-J. (Hg.): Ideologie – Wissenschaft – Gesellschaft. Neuere Beiträge zur Diskussion, Darmstadt 1976;
  • Lukács, G.: Geschichte und Klassenbewußtsein, Berlin 1923;
  • Lyotard, J.-F.: La Condition postmoderne, Paris 1979 (dt.: Das Postmoderne Wissen, Wien 1986);
  • Mannheim, K.: Ideologie und Utopie, Frankfurt/M. (4) 1965;
  • Manning, D. J. (Hg.): The Form of Ideology. Investigations into the Sense of Ideological Reasoning with a View to Giving an Account of its Place in Political Life, London 1980;
  • Marcuse, H.: Der eindimensionale Mensch. Studien zur Ideologie der fortgeschrittenen Industriegesellschaft, Neuwied 1967;
  • Marx, K.: Die deutsche Ideologie, in: Marx, K. / Engels, F.: Werke, Bd. 3, Berlin 1969;
  • Ders.: Zur Kritik der politischen Ökonomie, in: Marx, K. / Engels, F.: Werke, Bd. 13, Berlin 1964, S. 7 ff.;
  • Müller, W. (Hg.): Sozialismus und Ideologie, Berlin 1969;
  • Mullins, W.: On the concept of ideology in political science, in: The American Political Science Review, 66 (1972), S. 498-510;
  • Pareto, V.: Trattato di sociologia generale, Florenz 1916 (dt.: Allgemeine Soziologie, Tübingen 1955);
  • Rejai, M.: Political Ideologies. A Comparative Approach, Armonk (u.a.) 1995;
  • Ricoeur, P.: Lectures on Ideology and Utopia, New York 1986;
  • Ritsert, J.: Models and Concepts of Ideology, Amsterdam/Atlanta 1990;
  • Salamun, K.: Ideologie und Aufklärung. Weltanschauungstheorie und Politik, Wien 1988;
  • Ders. (Hg.): Ideologen und Ideologiekritik. Ideologiekritische Reflexionen, Darmstadt 1992;
  • Selinger, M.: Ideology and Politics, London 1976;
  • Ders.: The Marxist Conception of Ideology, Cambridge 1977;
  • Shils, E.: The Concept and Function of Ideology, in: David Sills (Hrsg.): International Encyclopedia of the Social Sciences, Bd. 7, New York 1968, S. 66-76
  • Thompson, J. B.: Studies in the Theory of Ideology, Cambridge 1984;
  • Topitsch, E.: Sozialphilosophie zwischen Ideologie und Wissenschaft, Neuwied (3) 1971;
  • Ders./Salamun, K.: Ideologie. Herrschaft des Vor-Urteils, Wien 1972;
  • Ders.: Erkenntnis und Illusion, Tübingen (2) 1988;
  • Žižek, S.: Mapping Ideology, London 1995.
Politische Symbolik

Politische Symbolik

  • Abélès, M.: Anthropologie de l'État, Paris 1990;
  • Abélès, M./Rossade, W. (Hg.): Politique symbolique en Europe, symbolische Politik in Europa, Berlin 1993;
  • Adorno, T. W./Horkheimer, M.: Dialektik der Aufklärung, Frankfurt/M. 1971;
  • Agulhon, M.: Marianne au combat. L'imagerie et la symbolique républicaines de 1789 à 1880, Paris 1979;
  • Ders. u.a. : 1789. La Commémoration, Paris 1999;
  • Ders.: De Gaulle. Histoire, symbole, mythe, Paris 2000;
  • Assmann, A.: Erinnerungsräume. Formen und Wandlungen des kulturellen Gedächtnisses, München 1999;
  • Assmann, J.: Das kulturelle Gedächtnis. Schrift, Erinnerung und politische Identität in frühen Hochkulturen, München 1992;
  • Atze, M.: „Unser Hitler“. Der Hitler-Mythos im Spiegel der deutschsprachigen Literatur nach 1945, Göttingen 2003;
  • Barner, W./Detken, A./Wesche, J. (Hg.): Texte zur modernen Mythentheorie, Stuttgart 2003;
  • Barthes, R.: Mythologies, Paris 1970 (Mythen des Alltags, Frankfurt am Main 1964);
  • Balandier, G.: Sens et puissance, Paris 1971;
  • Ders.: Anthropologie politique, Paris 1967;
  • Becker, A.: Les Monuments aux morts, Paris 1989;
  • Behrenbeck, S.: Der Kult um die toten Helden. Nationalsozialistische Mythen, Riten und Symbole, Vierow (2) 2011;
  • Bellah, R. u.a.: Habits of the Heart. Individualism and Commitment in American Life, Berkeley 1985 (dt. Gewohnheiten des Herzens. Individualismus und Gemeinsinn in der amerikanischen Gesellschaft, Köln 1987);
  • Ders./Hammond, P. E.: Varieties of Civil Religion, San Francisco, 1980;
  • Bellinger, A./Krieger, D.J. (Hg.): Ritualtheorien. Ein einführendes Handbuch, Opladen/Wiesbaden 1998
  • Berding, H. (Hg.): Mythos und Nation. Studien zur Entwicklung des kollektiven Bewußtseins in der Neuzeit, Frankfurt/M. 1996;
  • Bizeul, Y. (Hg.): Politische Mythen und Rituale in Deutschland, Frankreich und Polen, Berlin 2000;
  • Bizeul, Y.: Glaube und Politik, Wiesbaden 2009;
  • Blumenberg, H.: Arbeit am Mythos, Frankfurt/M. (5) 1990;
  • Ders.: Wirklichkeitsbegriff und Wirkungspotential des Mythos, in: Fuhrmann, M. (Hg.): Terror und Spiel, München 1971, S. 11-66; 
  • Bohrer, K.H. (Hg.): Mythos und Moderne, Frankfurt/M. 1983;
  • Boissevain, J. (Hg.): Revitalizing European Rituals, London/NewYork 1992;
  • Bottici, C./Challand, B., The Myth of the Clash of Civilizations, London/New York 2010;
  • Bottici, C., A Philosophy of Political Myth, Cambridge 2007;
  • Bourdieu, P.: Le Sens pratique, Paris 1980 (dt. Sozialer Sinn. Kritik der theoretischen Vernunft, Frankfurt/M. 1993);
  • Ders.: La représentation politique. Eléments pour une théorie du champ politique, in: Actes RSS, 36/37 (1981), S. 3-24 (dt. Die politische Repräsentation, in: Berliner Journal für Soziologie 4 (1991), S. 498-515);
  • Ders.: Ce que parler veut dire. L'économie des échanges linguistiques, Paris 1982 (dt. Was heißt sprechen. Die Ökonomie des sprachlichen Tausches, Wien 1990); 
  • Brand, G.: Welt, Geschichte, Mythos und Politik, Berlin/New York 1978;
  • Buschmann, N./Langewiesche, D. (Hg.): Der Krieg in den Gründungsmythen europäischer Nationen und der USA, Frankfurt am Main 2003;
  • Caillois, R.: Le Mythe et l'homme, Paris 1938;
  • Carbonell, Ch.-O./Rives, J. (Hrsg.): Mythes et politique, Toulouse 1990;
  • Cassirer, E.: Philosophie der symbolischen Formen, Bd. 2, Das mythische Denken (1925), Darmstadt (9) 1994;
  • Ders.: The Myth of the State, New Haven/London 1946 (dt. Der Mythos des Staates. Philosophische Grundlagen politischen Verhaltens, Zürich/München 1949); 
  • Castoriadis, C.: L'Institution imaginaire de la société, Paris 1975 (dt. Gesellschaft als imaginäre Institution. Entwurf einer politischen Philosophie, Frankfurt/M. 1990); 
  • Chlodwig und die "Schlacht bei Zülpich“ – Geschichte und Mythos 496-1996 –, Begleitbuch zur Ausstellung in Zülpich 30.08.-26.10.1996;
  • Citron, S.: Le Mythe national. L’histoire de France revisitée, Paris 2008 (2); 
  • Claviez, Th. : Grenzfälle. Mythos - Ideologie – American Studies, Trier 1998; 
  • Combesque, M. A./Warde, I.: Mythologies américaines, Paris 1996;
  • Cuthbertson, G. M.: Political Myth and Epic, East Lansing 1975;
  • Dittmer, L.: Political culture and political symbolism. Toward a theoretical synthesis, in: World Politics 29/4 (1977), S. 552-583;
  • Döbert, R.: „Zivilreligion“. Ein religiöses Nichts religionstheoretisch betrachtet, in: Kursbuch 93: Glauben, Berlin 1988, 67-84; 
  • Dörner, A.: Politischer Mythos und symbolische Politik. Der Hermannsmythos: zur Entstehung des Nationalbewußtseins der Deutschen, Reinbek 1996;
  • Doucet, F. W.: Im Banne des Mythos, Gütersloh 1982;
  • Drescher, S./Sabean, D./Sharlin, A.: Political Symbolism in Modern Europe. Essays in Honor of George L. Mosse, New Brunswick, N.J. 1982;
  • Durkheim, É.: Les Formes élémentaires de la vie religieuse. Le système totémique en Australie, Paris 1912 (dt. Die elementaren Formen des religiösen Lebens, Frankfurt/M. 1981);
  • Edelman, M.: The Symbolic Uses of Politics, Urbana 1964 (dt. Politik als Ritual: Die symbolische Funktion staatlicher Institutionen und politischen Handelns, Frankfurt/M./New York (2) 1990); 
  • Ders.: Constructing the Political Spectacle, Chicago/London 1990;
  • Ehrard, J./Viallaneix, P. (Hg.): Les Fêtes de la Révolution, Colloque de Clermont-Ferrand (Juin 1974), Paris 1977;
  • Eicher, P.: Bürgerliche Religion: eine theologische Kritik, München 1983;
  • Elder, Ch. D./Cobb, Roger W.: The Political Uses of Symbols, New York 1983;
  • Findte, W./Pätzold, H. (Hg.): Mythen der Deutschen. Deutsche Befindlichkeiten zwischen Geschichte und Geschichten, Opladen 1994;
  • Flake, M. (Hg.): Mythen der Nationen. Ein europäisches Panorama, 2 Bde., München/Berlin 1998;
  • Dies. (Hg.): Mythen der Nationen. 1945 Arena der Erinnerungen, 2 Bde., Berlin 2004;
  • Flood, C.: Political Myth. A Theoretical Introduction, New York 1996;
  • François, E./Schulze, H. (Hg.): Deutsche Erinnerungsorte, 3 Bde., München 2001;
  • Gillis, J. (Hg): Commemorations: The Politics of National Identity, Princeton (NJ) 1994;
  • Girardet, R.: Mythes et mythologies politiques, Paris (2) 1990; 
  • Halbwachs, M.: La Mémoire collective, Paris 1951 (dt. Das kollektive Gedächtnis, Stuttgart 1967);
  • Ders.: Les Cadres sociaux de la mémoire, Paris 1952 (dt. Das Gedächtnis und seine sozialen Bedingungen, Frankfurt am Main 1985);
  • Halpern, B.: „Myth“ and „Ideology“ in Modern Usage, in: History and Theory 1 (1960), S. 129-149;
  • Harth, D./Assmann, J. (Hg.): Revolution und Mythos, Frankfurt am Main 1992;
  • Hase, Th.: Zivilreligion. Religionswissenschaftliche Überlegungen zu einem theoretischen Konzept am Beispiel der USA, Würzburg 2001;
  • Hildebrandt, M.: Politische Kultur und Zivilreligion, Würzburg, 1996;
  • Hein, H.: Der Pilsudski-Kult und seine Bedeutung für den polnischen Staat 1926-1939, Marburg 2002;
  • Hobsbawm, E. J.: Nations and Nationalism Since 1780. Programme, Myth, Reality, Cambridge 1993 (dt. Nationen und Nationalismus. Mythos und Realität seit 1780, München 1996); 
  • Hübner, K.: Die Wahrheit des Mythos, München 1985;
  • Hüfner, O.: Die Struktur politischer Mythen. Wiedervereinigung und Wirtschaftswunder in den Reden bundesdeutscher Politiker 1949-1969, Opladen 2001;
  • Johnston, O. W.: Der deutsche Nationalmythos. Ursprung eines politischen Programms, Stuttgart 1990;
  • Jones, D. G./Richey, E.: American Civil Religion, New York 1973;
  • Kertzer, D. I.: Ritual, Politics & Power, New Haven/London 1988;
  • Klatch, R. E.: Of meanings & masters. Political symbolism & symbolic action, in: Polity 21/1 (1988), S. 137-154;
  • Kleger, H./Müller, A. (Hg.): Religion des Bürgers. Zivilreligion in Amerika und Europa, München 1986;
  • Dies.: Bürgerreligion und die politische Verpflichtung, in: Archiv für Begriffsgeschichte 26 (1986), S. 47-98;
  • Dies.: Umstrittene Zivilreligion. Zur Philosophie des Liberalismus, in: Ev. Komm. 16 (1983), S. 567-569;
  • Koakowski, L.: Die Gegenwärtigkeit des Mythos, München 1973;
  • Koselleck, R./Jeismann, M. (Hg.): Der politische Totenkult. Kriegerdenkmäler in der Moderne, München 1994;
  • Koslowski, P. (Hg.): Die religiöse Dimension der Gesellschaft, Tübingen 1985;
  • Kowalewski, D.: The protest uses of symbolic politics. The mobilization functions of protestor symbolic resources, in: Social Science Quaterly 16 (1980), S. 95-113;
  • Kremp, Werner (Hrsg.): Religion und Zivilreligion im Atlantischen Bündnis, Trier 2001;
  • Krockow, Ch. Graf v.: Von deutschen Mythen, Stuttgart 1995; 
  • Kubik, J.: Polish May Day celebrations in the 1970's and in 1981. An essay on the symbolic dimension of a struggle for political legitimacy, in: The Polish Review 34/2 (1989); 
  • Kuklick, B.: Myth and symbol in American Studies, in: American Quaterly 24 (1972), S. 435-450; 
  • Lasswell, H. D.: Psychopathology and Politics, Chicago 1930; 
  • Le Bon, G.: Psychologie des foules, Paris 1895 (dt. Psychologie der Massen, Stuttgart 1982);
  • Leach, E. R.: Culture and Communication. The Logic by which Symbols are Connected: An Introduction to the Use of Structuralist Analysis in Social Anthropology, London u. a. 1976 (dt. Kultur und Kommunikation. Zur Logik symbolischer Zusammenhänge, Frankfurt/M. 1978);
  • Lévi-Strauss, C.: Tristes Tropiques, Paris (1955), 3 1984 (dt. Das wilde Denken, Frankfurt/M. 1973);
  • Ders.: Mythos und Bedeutung, Frankfurt/M. 1980; 
  • Ders.: Des Symboles et leurs doubles, Paris 1989;
  • Löhmann, R. : Der Stalinmythos. Studien zur Sozialgeschichte des Personenkultes in der Sowjetunion (1929-1935), Münster 1990;
  • Lübbe, H.: Religion nach der Aufklärung, Köln u. a. 1990;
  • Ders.: Staat und Zivilreligion. Ein Aspekt politischer Legitimität, in: Achterberg, N./Krawietz, W. (Hg.): Legitimation des modernen Staates, Wiesbaden 1981;
  • Luhmann, N.: Grundwerte als Zivilreligion in: Kleger, H./Müller, A. (Hg.), Religion des Bürgers: Zivilreligion in Amerika und Europa, München 1986, S. 175-194.
  • Mali, J.: The Rehabilitation of Myth, Cambridge 1992;
  • Marquard, O.: Lob des Polytheismus. Über Monomythie und Polymythie, in: Ders. Abschied von Prinzipiellen, Distzingen 1987, S. 91-116;
  • Marienstras, É.: Les Mythes fondateurs de la nation américaine, Paris 1977 ;
  • McLeod, J. R.: Ritual and rhetoric in presidential politics, in: Launay, R. (Hg.): Central Issues in Anthropology, IX;
  • Meyer, T./Ontrup, R./Schicha, C.: Die Inszenierung des Politischen. Zur Theatralität von Mediendiskursen, Wiesbaden 2000;
  • Monneyron, F.: La Nation aujourd’hui. Formes et mythes 2000;
  • Mosse, G. L.: The Nationalization of the Masses, New York 1975 (dt. Die Nationalisierung der Massen. Politische Symbolik und Massenbewegungen von den Befreiungskriegen bis hin zum Dritten Reich, Frankfurt/M./New York 1993);
  • Münkler, H. (Hg.): Bürgerreligion und Bürgertugend, Baden-Baden 1996;
  • Münkler, H.: Mythos und Politik. Aischylos „Orestie“ und Wagners „Ring“, in: Leviathan (1987) 4, S. 562-580;
  • Ders.: Die Aktualität des Utopischen, in: PDS. Perspektiven des Demokratischen Sozialismus 4 (1987) 4, S. 228-232;
  • Ders./W. Storch: Siegfrieden. Politik mit einem deutschen Mythos, Berlin 1988;
  • Ders.: Mythischer Sinn. Der Nibelungenmythos in der politischen Symbolik des 20. Jahrhunderts, in: Bermbach, U. (Hg.): In den Trümmern der eigenen Welt. Richard Wagners „Der Ring des Nibelungen“, Berlin/Hamburg 1989, S. S. 251-266;
  • Ders.: Odysseus und Kassandra. Politik im Mythos, Frankfurt/M. (2. Aufl.) 1991;
  • Ders.: Politische Bilder. Politik der Metaphern, Frankfurt/M. 1994;
  • Ders.: Wo liegt Europa? Mythos und politische Idee, in: Glaeßner, G.-J. /Sühl, K. (Hg.): Auf dem Weg nach Europa. Europäische Perspektiven nach dem Ende des Kommunismus, Opladen 1994, S. 11-29;
  • Ders.: Mythen-Politik. Die Nibelungen in der Weimarer Republik, in: Bembach, U./Borchmeyer, D. (Hg.): Richard Wagner – „Der Ring des Nibelungen“. Ansichten des Mythos, Stuttgart 1995, S. 157-174;
  • Ders.: Überholen ohne einzuholen. Deutsche Gründungserzählungen im Leistungsvergleich, in: Blätter für deutsche und internationale Politik, 10 (1995), S. 1180-1185;
  • Ders.: Reich, Nation, Europa. Modelle politischer Ordnung, Weinheim 1996;
  • Ders.: Antifaschismus und antifaschistischer Widerstand als politischer Gründungsmythos der DDR. In: Aus Politik und Zeitgeschichte, Beilage zur Wochenzeitung Das Parlament, B 45 (1998), S. 16-29;
  • Ders.: Der Antifaschismus als Gründungsmythos der DDR, in: Brandt, R./Schmidt, S. (Hg.): Mythos und Mythologie, Berlin 2004, S. 221-236;
  • Ders.: Die Logik des Mythos. Eine kleine politische Mythengeschichte der Bundesrepublik, in: Ästhetik und Kommunikation, 36 (2005) 129/130, S. 61-71;
  • Namer, G.: Mémoire et société, Paris 1987;
  • Ders.: Halbwachs et la mémoire sociale, Paris 2000;
  • Nora, P. (Hg.): Les Lieux de mémoire, 7 Bde., Paris 1984-1992; 
  • Ders. (Hg.): Mémoires comparées, Le Débat, 78/1, 1994; Siehe auch: 89 : la Commémoration, Le Débat 57/6, 1989;
  • Plasser, F./Ulram P. A./Welan, M. (Hg.): Demokratierituale, Wien u.a. 1985; 
  • Ostendorf, B.: Der Mythos in der Neuen Welt, Frankfurt/M. 1971;
  • Ozouf, M.: La Fête Révolutionnaire 1789-1799, Paris 1976;
  • Pannenberg, W.: Civil Religion?, in: Koslowski, P. (Hg.): Die religiöse Dimension der Gesellschaft, Tübingen 1985;
  • Plessen, M.-L. v./Berliner Festspiele GmbH (Hg.): Marianne und Germania 1789-1889. Frankreich und Deutschland: Zwei Welten – Eine Revue, Argon 1997;
  • Prost, A.: Les monuments aux morts. Culte républicain ? Culte civique ? Culte patriotique ?, in: Nora, P. (Hg.): Les Lieux de mémoire, Bd. 1, La République, Paris 1984, S. 195-225;
  • Rahv, Ph.: The Myth and the Powerhouse, New York 1965; 
  • Reszler, A.: Mythes politiques modernes, Paris 1981;
  • Rivière, C.: Les Rites profanes, Paris 1995;
  • Ders.: Les Liturgies politiques, Paris 1988;
  • Rother, R. (Hg.): Mythen der Nationen. Völker im Film, München/Berlin 1998; 
  • Russo, M.: Zeichenrituale in der politischen Kommunikation, in: Plassner, F./Ulram P. A./Welan, M. (Hg.): Demokratierituale, Wien/Köln/Graz 1985, S. 105-119; 
  • Sarcinelli, U.: Symbolische Politik. Zur Bedeutung symbolischen Handelns in der Wahlkampf­kommunikation der Bundesrepublik Deutschland, Opladen 1987; 
  • Ders.: Symbolische Politik und politische Kultur. Das Kommunikationsritual als politische Wirklichkeit, in: Politische Vierteljahresschrift 30/2 (1989), S. 292-309;
  • Scheit, H.: „Zivilreligion“ – Liberalitätsgarant des Staates?, in: Politische Vierteljahresschrift 25 (1984), S. 339-348;
  • Schieder, R.: Civil Religion. Die religiöse Dimension der politischen Kultur, Gütersloh 1987;
  • Ders.: (Hg.): Religionspolitik und Zivilreligion, Baden-Baden 2001;
  • Schmale, W.: Scheitert Europa an seinem Mythendefizit?, Bochum 1997;
  • Sebeok, Th. (Hg.): Myth. A Symposium, Bloomington 1967;
  • Segal, R. A.: Myth. A Very Short Introduction, New York 2004;
  • Segalen, M.: Rites et rituels contemporains, Paris 1998;
  • Sfez, L.: La Politique symbolique, Paris 1993; 
  • Shils, E.: The Constitution of Society, Chicago 1972;
  • Simon, V. C.: Gefeierte Nation. Erinnerungskultur und Nationalfeiertag in Deutschland und Frankreich seit 1990, Frankfurt/M. 2010.
  • Smid, Stefan: Pluralismus und Zivilreligion. Überlegungen zur Diskussion um die Methoden der Integration des Staates, in: Der Staat 24 (1985), S. 3-30;
  • Soeffner, H.-G.: Die Ordnung der Rituale. Die Auslegung des Alltags, (2) Frankfurt/M. 1992;
  • Speitkamp, W. (Hg.): Denkmalsturz. Zur Konfliktgeschichte politischer Symbolik, Göttingen 1997;
  • Tacke, C.: Denkmal im sozialen Raum. Nationale Symbolik in Deutschland und Frankreich im 19. Jahrhundert, Göttingen 1995;
  • Tepe, P.: Unterwegs zu einer Theorie des politischen Mythos, in: Mythologica, 7, 2000, S. 31-50;
  • Ders.: Myhos & Literatur. Aufbau einer literaturwissenschaftlichen Mythosforschung, Würzburg 2001;
  • Tepe, P./Thörner, A. (Hg.): Arbeiten aus dem Schwerpunkt Mythos/Ideologie I, Essen 1999;
  • Tepe, P. u.a. (eds.): Mythos No. 2. Politische Mythen, Würzburg: Königshausen & Neumann, 2006;
  • Tudor, H.: Political Myth, New York u.a. 1972;
  • Turner, V.: The Ritual Process, Structure and Anti-Structure, New York 1969 (dt. Das Ritual. Struktur und Anti-Struktur, Frankfurt/M./New York 2000);
  • Van Gennep, A.: Les Rites de passage, Paris 1909 (dt. Übergangsriten, Frankfurt/M./New York/Paris 1999);
  • Vögele, Wolfgang: Zivilreligion in der Bundesrepublik Deutschland, Gütersloh 1994;
  • Voigt, R. (Hg.): Politik der Symbole. Symbole der Politik, Opladen 1989;
  • Vorländer, H. (Hg.): Zur Ästhetik der Demokratie. Formen politischer Selbstdarstellung, Stuttgart 2003;
  • Weidinger, M.: Nationale Mythen – männliche Helden. Politik und Geschlecht im amerikanischen Western, Frankfurt am Main/New York 2006;
  • Walzer, M.: On the role of symbolism in political thought, in: Political Science Quaterly 82/2 1967, S. 191-204;
  • Wulf, C. u.a.: Das Soziale als Ritual. Zur performativen Bildung von Gemeinschaften, Opladen 2001;
  • Zimmering, R.: Mythen in der Politik der DDR. Ein Beitrag zur Erforschung politischer Mythen, Opladen 2000.
Theorie der politischen Macht

Theorie der politischen Macht

  • Aden, H.: Herrschaftstheorien und Herrschaftsphänomene, Wiesbaden 2004;
  • Arendt, H.: Macht und Gewalt, München 1970;
  • Beck, U.: Macht und Gegenmacht im globalen Zeitalter. Neue weltpolitische Ökonomie, Frankfurt/M. 2002; 
  • Bracher, K. D.: Betrachtungen zum Problem der Macht, Opladen 1991;
  • Barry, B. (Hg.): Power and Political Theory. Some European Perspectives, London u. a. 1976;
  • Blockmans, W.: Geschiedenis van de macht in Europa, Antwerpen 1997 (dt.: Geschichte der Macht in Europa. Völker, Staaten, Märkte, Frankfurt/M./New York 1998);
  • Bourdieu, P.: Grundlagen einer Theorie der symbolischen Gewalt. Kulturelle Reproduktion und soziale Reproduktion, Frankfurt/M. 1973 (Teil 1 in Zusammenarbeit mit J. C. Passeron);
  • Ders.: La Distinction. Critique sociale du jugement, Paris 1979 (dt.: Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft, Frankfurt am Main 1982)
  • Ders.: Die verborgenen Mechanismen der Macht. Schriften zu Politik & Kultur 1, Hamburg 1992;
  • Butler, J.: The Psychic Life of Power. Theories of Subjection, Stanford 1997 (dt.: Psyche der Macht. Das Subjekt der Unterwerfung. Gender Studies, Frankfurt/Main 2001);
  • Canetti, E.: Masse und Macht (1960), Frankfurt/M. (25) 1999;  
  • Clastres, P.: La Société contre l'État. Recherches d'anthropologie politique, Paris 1982;
  • Cottereau, A./Ladrières, P. (Hg.): Pouvoir et légitimité. Figures de l'espace public, Paris 1992;
  • Ferrero, G.: Pouvoir. Les génies invisibles de la cité, Paris 1988;
  • Foucault, M.: Dispositive der Macht. Über Sexualität, Wissen und Wahrheit, Berlin 1978;
  • Ders.: Mikrophysik der Macht. Über Strafjustiz, Psychiatrie und Medizin, Berlin 1976;
  • Ders.: Surveiller et punir. La naissance de la prison, Paris 1975 (dt.: Überwachen und Strafen. Die Geburt des Gefängnisses, Frankfurt/M. 1986);
  • Ders.: Analytik der Macht, Frankfurt/M. 2005;
  • Galbraith, J. K.: Anatomie der Macht, München 1989;
  • Gebhardt, J./Münkler, H. (Hg.): Bürgerschaft und Herrschaft. Zum Verhältnis von Macht und Demokratie im antiken und neuzeitlichen politischen Denken, Baden-Baden 1993;
  • Goddard, J.-C./Mabille, B. (Hg.): Les Pouvoir, Paris 1994; 
  • Greven, M. T. (Hg.): Macht in der Demokratie. Denkanstöße zur Wiederbelebung einer klassischen Frage in der zeitgenössischen Politischen Theorie, Baden-Baden 1991;
  • Han, B.-C.: "Was ist Macht?", Stuttgart 2005;
  • Haugaard, M./Clegg, S. R. (Hg): Power and Politics, 4 Bde., Los Angeles u.a. 2012;
  • Haugaard, M.: Political power: the Development of the Field, Opladen 2012;
  • Haward, D. W. (Hg.): Power. Its Nature, Its Use, and Its Limits, Boston/Cambridge, Mass. 1979;
  • Honneth, A.: Kritik der Macht. Reflexionsstufen einer kritischen Gesellschaftstheorie, Frankfurt/M. 1986;
  • Huisman, B./Ribes, F.: Les Philosophes et le pouvoir, Paris 1994; 
  • Imbusch, P.: Macht und Herrschaft: sozialwissenschaftliche Theorien und Konzeptionen, Wiesbaden (2) 2012;
  • Kallscheuer, O.: Gottes Wort und Volkes Stimme. Glaube, Macht, Politik, Frankfurt/M. 1994;
  • Luhmann, N.: Macht, Stuttgart (2) 1988;
  • Mairet, G.: Le Principe de souveraineté. Histoires et fondements du pouvoir moderne, Paris 1997;
  • Mann, M.: The Sources of Social Power, 2 Bde., Cambridge 1986 (dt.: Geschichte der Macht, 2 Bde., Frankfurt/M. 1994);
  • Plessner, H.: Macht und menschliche Natur, in: Gesammelte Schriften V, Frankfurt/M. 2003, S. 135-234;
  • Popitz, H.: Phänomene der Macht, Tübingen 1992;
  • Quillet, J.: Les Clefs du pouvoir au moyen âge, Paris 1972;
  • Revault d'Allonnes, M./Sawicki, F. (Hg.): Le Pouvoir, 2 Bde., Paris 1994; 
  • Richard, M.: Les Doctrines du pouvoir politique. Du totalitarisme à la démocratie, Lyon 1986; 
  • Ritter, G.: Die Dämonie der Macht. Betrachtungen über Geschichte und Wesen des Machtproblems im politischen Denken der Neuzeit, München 1948 (6);
  • Röhrich, W.: Marx und die materialistische Staatstheorie. Ein Überblick, Darmstadt 1980;
  • Röttgers, K.: Spuren der Macht. Begriffsgeschichte und Systematik, Freiburg i. Br./München 1990;
  • Russell, B.; Power: a New Social Analysis, New York 1938 (dt.. Macht, Hamburg/Wien 2001);
  • Sofsky, W.: Rainer Paris Figurationen sozialer Macht. Autorität – Stellvertretung – Koalition, Frankfurt/M. 1994;
  • Sontheimer, K.: Zum Begriff der Macht als Grundkategorie der politischen Wissenschaft, in: Oberndörfer, D. (Hg.): Wissenschaftliche Politik, Freiburg i. Br. 1962, S. 197-209;
  • Sternberger, D.: Grund und Abgrund der Macht: Über Legitimität von Regierungen, Frankfurt/M. 1986;
  • Veyne, P.: Le Pain et le cirque. Sociologie historique d'un pluralisme politique, Paris 1976 (dt.: Brot und Spiele. Gesellschaftliche Macht und politische Herrschaft in der Antike, München 1994;
  • Wrong, D. H.: Power. Its Form, Bases and Uses, Oxford 1971.
Theorie der Nation

Theorie der Nation

  • Anderson, B.: Imagined Communities. Reflections on the Origin and Spread of Nationalism, London 1983; (dt.: Die Erfindung der Nation. Zur Karriere eines folgenreichen Konzepts, Frankfurt/M./New York (2) 1996); 
  • Berding, H. (Hg.): Nationales Bewußtsein und kollektive Identität. Studien zur Entwicklung des kollektiven Bewußtseins in der Neuzeit, Frankfurt/M. (2) 1994;
  • Birnbaum, P. (Hg.): Sociologie des nationalismes, Paris (2) 1998;
  • Boerner, P. (Hg.): Concepts of National Identity. An Interdisciplinary Dialogue. Interdisziplinäre Betrachtungen zur Frage der nationalen Identität, Baden-Baden 1986;
  • Breuilly, J.: Nationalism and the State, Manchester 1982;
  • Brubaker, R.: Nationalism Reframed. Nationhood and the National, Cambridge 1996;
  • Buchstein, H./Schmalz-Bruns, R. (Hrsg.): Politik der Integration. Symbole, Repräsentation, Institution. Festschrift für Gerhard Göhler zum 65. Geburtstag, Baden-Baden 2006;
  • Creveld, M. van: Aufstieg und Untergang des Staates, München 1999;
  • Calhoun, G.: Nationalism, Minneapolis 1997;
  • Dahbour, O./Ishay M. R. (Hg.): The Nationalism Reader, New York 1995;
  • Delannoi, G./Taguieff, P.-A. (Hg.): Théories du nationalisme, Paris 1991;
  • Deutsch, K. W.: Nationalism and Its Alternatives, New York 1969 (dt.: Der Nationalismus und seine Alternativen, München 1972);
  • Ders.: Nationalism and Social Communication. An Inquiry into the Foundation of Nationalism, Cambridge (Mass.) 1969;
  • Ders./Foltz, W. J. (Hg.): Nation-Building, New York 1963;
  • Dieckhoff, A./Jaffrelot Ch. (Hg.): Repenser le nationalisme. Théories et pratiques, Paris 2006;
  • Dörner, A.: Politischer Mythos und symbolische Politik. Der Hermannmythos: zur Entstehungsgeschichte des Nationalbewusstseins der Deutschen, Reinbek bei Hamburg 1996;
  • Estel, B.: Grundaspekte der Nation. Eine begrifflich-systematische Untersuchung, in: Soziale Welt 42 (2), 1991, S. 208-231; 
  • Fichte, J. G.: Reden an die deutsche Nation, Berlin 1808;
  • Flora, P. (Hg.): Stein Rokkan Staat, Nation und Demokratie in Europa, Frankfurt am Main 2000;
  • Gebhardt, J./Schmalz-Bruns, R. (Hg.): Demokratie, Verfassung und Nation. Die politische Integration moderner Gesellschaften, Baden-Baden 1994; 
  • Gebhardt, J.: Verfassungspatriotismus als Identitätskonzept der Nation, in: APuZ 14, 1993, S. 29-37; 
  • Gellner, E.: Nationalism, London 1997 (dt.: Nationalismus. Kultur und Macht, Berlin 1997);
  • Ders.: Nations and Nationalism, Oxford 1983 (dt.: Nationalismus und Moderne, Berlin 1991);
  • Ders.: Thought and Change, London 1964;
  • Giddens, A.: A Contemporary Critique of Historical Materialism, Bd. 2: The Nation-State and Violence, Berkeley 1987; 
  • Giesen, B. (Hg.): Nationale und kulturelle Identität. Studien zur Entwicklung des kollektiven Bewußtseins in der Neuzeit, Frankfurt/M. 1991;
  • Ders.: Kollektive Identität. Die Intellektuellen und die Nation. Eine deutsche Achsenzeit, Frankfurt/M. (2) 1999;
  • Grabbe, K./Köhler, S G./Wagner-Egelhaaf, M. (Hg.): Das Imaginäre der Nation. Zur Persistenz einer politischen Kategorie in Literatur und Film, Bielefeld 2012;
  • Greenfeld, L.: Nationalism. Five Roads to Modernity, Cambridge, Mass. 1992;
  • Habermas, J.: Faktizität und Geltung. Beiträge zur Diskustheorie des Rechts und des demokratischen Rechtsstaats, Frankfurt/M. 1992;
  • Hayes, C. J. H.: Essays on Nationalism, New York 1926;
  • Ders.: The Historical Evolution of Modern Nationalism, New York 1931 ;
  • Ders.: Nationalism. A Religion, New York 1960; 
  • Herrmann, U. (Hg.): Volk - Nation – Vaterland, Hamburg 1996;
  • Hobsbawm, E. J.: Nations and Nationalism since 1780: Programme, Myth, Reality, Cambridge, 1991 (dt.: Nationen und Nationalismus. Mythos und Realität seit 1780, Frankfurt/M. 1991/München 1996 );
  • Hobsbawm, E. J./Ranger, T. (Hg.): The Invention of Tradition, Cambridge 1983; 
  • Jeismann, M./Ritter, H. (Hg.): Grenzfälle. Über neuen und alten Nationalismus; Leipzig 1993;
  • Johnston, O. W.: Der deutsche Nationalmythos. Ursprung eines politischen Programms, Stuttgart 1990;
  • Kamenka, E. (Hg.): Nationalism: The Nature and Evolution of an Idea, Canberra 1974;
  • Kamuselle, Tomasz/Jaskulowski, Krzysztof (Hg.): Nationalisms Today, Oxford/Bern/Berlin u.a. 2009;
  • Kedourie, E.: Nationalism, London 1960 (dt.: Nationalismus, München 1971);
  • Ders.: Nationalism in Asia and Africa, New York 1970;
  • Klueting, H. (Hg.): Nation, Nationalismus, Postnation. Beiträge zur Identitätsfindung der Deutschen im 19. und 20. Jahrhundert, Köln/Weimar 1992;
  • Kluxen-Pyta, D.: Verfassungspatriotismus und Nationale Identität, in: ZfP, H. 2/90 (Jg.37), S. 117-133; 
  • Kohn, H.: The Idea of Nationalism: A Study on its Origin and Background, New York 1945 (dt.: Die Idee des Nationalismus. Ursprung und Geschichte bis zur französischen Revolution, Heidelberg 1950);
  • Ders.: A History of Nationalism in the East, London 1929;
  • Krulic, B.: La Nation. Une idée moderne, Paris 1999;
  • Lacoste, Y.: Vive la nation. Destin d’une idée géopolitique, Paris 1997; 
  • Lecours, A./Nootens, G. (Hg.): Dominant Nationalism, Dominant Ethnicity. Identity, Federalism and Democracy, Bruxelles/Bern/Berlin u.a. 2009;
  • Lemberg, E.: Nationalismus, 2 Bde., Reinbek bei Hamburg 1964;
  • Lepsius, M. R.: Nation und Nationalismus in Deutschland, in: Jeismann, M./Ritter, H. (Hg.): Grenzfälle. Über neuen und alten Nationalismus; Leipzig 1993, S. 193-214;
  • Ders.: „Ethnos“ oder „Demos“ - Zur Anwendung zweier Kategorien von Emerich Francis auf das nationale Selbstverständnis der Bundesrepublik und auf die europäische Einigung, in: Ders.: Interessen, Ideen und Institutionen, Opladen 1990, S. 247 ff.
  • Maus, I.: „Volk“ und „Nation“ im Denken der Aufklärung, in: Blätter für deutsche und internationale Politik, 39 (5) 1994, S. 602-612; 
  • Mayer, T.: Prinzip Nation. Dimensionen der nationalen Frage, dargestellt am Beispiel Deutschland, Opladen 1984;
  • Meuschel, S.: Kulturnation oder Staatsnation ?- Zur Renaissance der Suche nach nationaler Identität in beiden deutschen Staaten, in: Leviathan 16 (3), 1988, S. 406-435; 
  • Münkler, H.: Reich, Nation, Europa. Modelle politischer Ordnung, Weinheim 1996;
  • Pocock, G.: Nation, Community, Devolution and Sovereignty, in: Political Quarterly 61 (3), 1990, S. 318-327; 
  • Renan, E.: Was ist eine Nation? und andere politische Schriften, Wien 1995;
  • Richter, D.: Nation als Form, Opladen 1996;
  • Safran, W.: State, Nation, National Identity and Citizenship: France as a Test Case, in: International Political Science Review 12 (3), 1991, S. 219-238; 
  • Schmidt-Hartmann, E. (Hg.): Formen des nationalen Bewußtseins im Lichte zeitgenössischer Nationalismustheorien, München 1994; 
  • Schnapper, D.: La Communauté des citoyens. Sur l'idée moderne de nation, Paris 1994 (engl.: Community of Citizens. On the Modern Idea of Nationality, New Brunswik, N.J. 1998); 
  • Seton-Watson, H.: Nations and States. An Enquiry into the Origins of Nations and the Politics of Nationalism, London 1977; 
  • Seydlitz, C. v.: Supranationale politische Herrschaft und europäische Integration. Zur Kritik des liberalen Nationalismus. Baden-Baden 2010;
  • Silvermann, M.: Citizenship and the nation-state in France, in: Ethic and Racial Studies 14 (3), 1991: 333-349; 
  • Smith, A. D.: Theories of Nationalism, London 1971; 
  • Ders.: National identity, London 1991; 
  • Ders.: Nations and Nationalism in a Global Era, Cambridge 1995; 
  • Ders.: Nationalism and Modernism, London 1998;
  • Stewart, A.: Two conceptions of citizenship, in: British Journal of Sociology 46 (1), 1995, S. 63-78;
  • Taguieff, P.-A.: L’identité nationale: un débat français, in: Regards sur l’actualité, mars-avril 1995, S. 13-28; 
  • Tassin, É.: Identités nationales et citoyenneté politique, in: Esprit (1), 1994, S. 97-111;
  • Vincent, A.: Theories of the State, Oxford 1987
  • Vossler, O.: Der Nationalgedanke von Rousseau bis Ranke, Berlin 1937;
  • Weidenfeld, W./Lutz, F. Ph.: Die gespaltene Nation. Das Geschichtsbewußtsein der Deutschen nach der Einheit, in: APuZ 31-32, 1992, S. 3-32;
  • Wallerstein, I.: Race, nation, classe. Les identités ambiguës, Paris 1988;
  • Wehler, H.-U.: Nationalismus. Geschichte, Formen, Folgen, München 2001;
  • Weissmann, K.: Nation?, Bad Vilbel 2001;
  • Werth, C. H.: Sozialismus und Nation. Die deutsche Ideologiediskussion zwischen 1918 und 1945, Opladen 1996.
Theorie des Krieges

Theorie des Krieges

  • Anders, G.: Die Antiquiertheit des Menschen. 2 Bde., München (7 Aufl.) 1985;
  • Ders.: Die atomare Bedrohung. Radikale Überlegungen, München (4. Aufl.) 1973;
  • Aron, R.: Clausewitz. Den Krieg denken, Frankfurt am Main 1980;
  • Ders.: Frieden und Krieg. Eine Theorie der Staatenwelt, Frankfurt/M. (2. Aufl.) 1986;
  • Clausewitz, C. von: Vom Krieg, Bonn (19. Aufl.) 1980;
  • Clausewitz-Kolloquium: Theorie des Krieges als Sozialwissenschaft, Berlin 1993;
  • Creveld, M. van: Die Zukunft des Krieges, München (2. Aufl.) 2001;
  • Der gerechte Krieg. Christentum, Islam, Marxismus (= Friedensanalysen 12), Frankfurt/M. 1980;
  • Dickmann, F.: Friedensrecht und Friedenssicherung. Studien zum Friedensproblem in der neueren Geschichte, Göttingen 1971;
  • Diesner, H. J.: Kriege des Altertums. Griechenland und Rom im Kampf um den Mittelmeerraum, Berlin (5. Aufl.) 1990;
  • Dill, G. (Hg.): Clausewitz in Perspektive, Frankfurt/M. 1980;
  • Ebeling, H.: Rüstung und Selbsterhaltung. Kriegsphilosophie, Paderborn u.a. 1983;
  • Eppler, E.: Vom Gewaltmonopol zum Gewaltmarkt?, Frankfurt/M. 2002;
  • Etzersdorfer, I.: Krieg. Eine Einführung in die Theorien bewaffneter Konflikte, Wien 2007;
  • Galtung, J.: Strukturelle Gewalt. Beiträge zur Friedens- und Konfliktforschung, Reinbek 1975;
  • Geis, Anna (Hrsg.): Den Krieg überdenken. Kriegsbegriffe und Kriegstheorien in der Kontroverse. Baden-Baden 2006
  • Genschel, P./Schlichte, K.: Wenn Kriege chronisch werden: Der Bürgerkrieg, in: Leviathan, 25, 1997, 4, S. 501-517;
  • Gerhardt, V.: Immanuel Kants Entwurf „Zum ewigen Frieden“. Eine Theorie der Politik, Darmstadt 1995;
  • Giddens, A.: The Nation-State and Violence, Cambridge 1985;
  • Glucksmann, A.: Philosophie der Abschreckung, Frankfurt/M./Berlin 198;
  • Grotius, H.: De Jure belli ac pacis libri tres. Drei Bücher vom Recht des Krieges und Friedens, Tübingen 1950;
  • Herberg-Rothe, A.: Das Rätzel Clausewitz. Politische Theorie des Krieges im Widerstreit, München 2001;
  • Hildebrandt, J./Wachter, D: (Hg.): Krieg. Reflexionen von Thukydides bis Enzensberger, St. Ingbert 2014;
  • Heuser, B.: „Den Krieg denken“. Die Entwicklung der Strategie seit der Antike, Paderborn 2010;
  • Howard, M.: Der Krieg in der europäischen Geschichte, München 1981;
  • Jäger, Th./Beckmann, R.: Handbuch Kriegstheorien, Wiesbaden 2011;
  • Joas, H.: Die Modernität des Krieges. Die Modernisierungstheorie und das Problem der Gewalt, in: Leviathan 24, 1996, 1, S. 13-27;
  • Ders.: Der Traum von der gewaltfreien Moderne, In: Sinn und Form 46, 1994, S. 309-318;
  • Kaldor, M.: Neue und alte Kriege, Frankfurt/M. 2000;
  • Kepel, G.: Das Schwarzbuch des Dschihad. Aufstieg und Niedergang des Islamismus, München 2002;
  • Kondylis, P.: Theorie des Krieges. Clausewitz - Marx - Engels - Lenin, Stuttgart 1988;
  • Ladwig, B.: Militärische Intervention zwischen Moralismus und Legalismus, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 48, 2000, 1, S. 133-147;
  • Levy, J. S.: Causes of War: A Review of Theories and Evidence, in: Tedlock, P.E. (Hrsg.): Stopping the Killing. How Civil Wars End, Behavior, Society and Nuclear War, Bd. 1, New York 1989, S. 209-283;
  • Mao Tse-tung: Theorie des Guerillakrieges oder Strategie der Dritten Welt, Rteinbeck 1966;
  • Matthies, V. (Hg.): Frieden durch Einmischung? Der Schrecken des Krieges und die (Ohn)Macht der internationalen Gemeinschaft, Bonn 1993
  • Merkel, R. (Hg.): Der Kosovo-Krieg und das Völkerrecht, Frankfurt/M. 2000;
  • Münkler, H.: Der Partisan. Theorie, Strategie, Gestalt, Opladen 1990;
  • Ders.: Gewalt und Ordnung. Das Bild des Krieges im politischen Denken, Frankfurt/M. 1992;
  • Ders.: Die neuen Kriege, Reinbek bei Hamburg  (5. Aufl.) 2003;
  • Ders.: Über den Krieg. Stationen der Kriegsgeschichte im Spiegel ihrer theoretischen Reflexion, Weilerswist (2. Aufl.) 2003;
  • Ders.: Der Wandel des Krieges. Von der Symmetrie zur Asymmetrie, Weilerswist (2. Aufl.) 2006;
  • Ders.: Kriegssplitter: Die Evolution der Gewalt im 20. und 21. Jahrhundert, Berlin 2015;
  • Porter, B.: War and the Rise of the State. The Military Foundations of Modern Politics, New York 1994;
  • Randall, A. B.: Theologies of War and Peace among Jews, Christians and Moslems, Lewington (NY) 1998;
  • Raumer, K. v.: Ewiger Friede, Friedensrufe und Friedenspläne seit der Renaissance, München 1953;
  • Rawls, R.: Das Recht der Völker, Berlin 2002;
  • Schmitt, C.: Der Nomos der Erde im Völkerrecht des Jus Publicum Europaeum, Köln 1950;
  • Ders.: Land und Meer. Eine weltgeschichtliche Betrachtung, Stuttgart 1954;
  • Ders.: Theorie des Partisanen. Zwischenbemerkung zum Begriff des Politischen, Berlin 1963;
  • Schmücker, R.: Gibt es einen gerechten Krieg?, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 48, 2000, 2, S. 319-340;
  • Siegelberg, J.: Kapitalismus und Krieg. Eine Theorie des Krieges in der Weltgesellschaft, Münster/Hamburg 1994;
  • Sigrid, A.: Bellum iustum. Die Theorie des ‘gerechten Krieges’ und ihre praktische Bdeutung für die auswärtigen Auseinandersetzungen Roms in republikanischer Zeit, Kallmünz 1980;
  • Sofsky, W.: Traktat über die Gewalt, Frankfurt/M. (3. Aufl.) 2001;
  • Sombart, W.: Krieg und Kapitalismus, München/Leipzig 1913;
  • Thukydides: Geschichte des Peloponnesischen Krieges, München 1973;
  • Tibi, B.: Kreuzzug und Djihad. Der Islam und die christliche Welt, München 1999;
  • Tooke, J. D.: The Just War in Aquinas and Grotius, London 1965;
  •  Vowinckel, G. (Hg.): Clausewitz-Kolloquium. Theorie des Krieges als Sozialwissenschaft, Berlin 1993;
  • Wallach, J. L.: Kriegstheorien. Ihre Entwicklung im 19. und 20. Jahrhundert, Frankfurt/M. 1972;
  • Ders.: Die Kriegslehre von Friedrich Engels, Frankfurt/M. 1968;
  • Waltz, K. N.: The Origins of War in Neorealist Theory, in: Journal of Interdisciplinary History 18, 1988, 4, S. 615-628;
  • Walzer, M.: Gibt es den gerechten Krieg?, Stuttgart 1982;
  • Wassermann, F.: Asymmetrische Kriege. Eine politiktheoretische Untersuchung zur Kriegführung im 21. Jahrhundert, Frankfurt/M./New York 2015;
  • Wehler, H.-U.: ‘Absoluter’ und ‘totaler’ Krieg. Von Clausewitz zu Ludendorff, in: Politische Vierteljahrschrift, 10, 1969, S. 220ff;
  • Wette, W.: Kriegstheorien deutscher Sozialisten. Marx, Engels, Lassalle, Bernstein, Kautsky, Luxemburg. Ein Beitrag zur Friedensforschung, Stuttgart u.a.1971;
  • Zürn, M./Brozus, L.: Kulturelle Konfliktlinien. Ersatz für den kalten Krieg?, in: Internationale Politik 51, 1996, 12, S. 45-54;
Rassismus/Toleranz

Rassismus/Toleranz

  • Allen, T. W.: The Invention of the White Race, Bd. 1. Racial Oppression and Social Control, London u.a. (3) 1998 (dt.: Die Erfindung der weißen Rasse, Bd. 1. Rassistische und soziale Kontrolle, Berlin 1998);
  • Allen, T. W.: The Invention of the White Race, Bd. 2. The Origin of racial Oppression in Anglo-America, London u.a. 1997;
  • Allport, G. W.: The Nature of Prejudice, Cambridge, Mass. 1954 (dt.: Die Natur des Vorurteils, Köln 1971);
  • Arendt, H.: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft, München/Zürich 1986;
  • Balibar, E./Wallenstein, I.: Rasse, Klasse, Nation. Ambivalente Identitäten, Berlin (2) 1998;
  • Barton, P. F. (Hg.): Im Lichte der Toleranz, Wien 1981;
  • Becker, P.E.: Sozialdarwinismus, Rassismus, Antisemitismus und Völkischer Gedanke. Wege ins Dritte Reich, Teil II, Stuttgart/New York 1990;
  • Bizeul, Y./Bliesener, U./Prawda, M. (Hg.): Vom Umgang mit dem Fremden. Hintergrund, Definitionen, Vorschläge, Weinheim/Basel 1997;
  • Breitenfellner K./Kohn-Ley, C. (Hg.): Wie ein Monster entsteht, Bodenheim 1998;
  • Claussen, D.: Was heißt Rassismus?, Darmstadt 1994;
  • Dittrich, E.J.: Das Weltbild des Rassismus, Frankfurt/M. 1991;
  • Finkielkraut, A.: Die Niederlage des Denkens, Reinbek 1989;
  • Fischer, G./Wölfingseder, M. (Hg.): Biologismus, Rassismus, Nationalismus. Rechte Ideologien im Vormarsch, Wien 1995;
  • Fredrickson, G. M.: Rassismus. Ein historischer Abriss, Hamburg 2004;
  • Fritzsche, K.-P.: Die Stressgesellschaft. Vom schwierigen Umgang mit den rasanten gesellschaftlichen Veränderungen, München 1998;
  • Gaertner, J./Dovidio, S. (Hg.): Prejudice, Discrimination and Racism, Orlando 1986;
  • Geiss, I.: Geschichte des Rassismus, Frankfurt/M. (4) 1993;
  • Geulen, C.: Geschichte des Rassismus, München 2007;
  • Groffier, E. (Hg.): The Notion of Tolerance and Human Rights, Don Mills 1991;
  • Guggisberg, H. R. (Hg.): Religiöse Toleranz. Dokumente zur Geschichte einer Forderung, Stuttgart Bad-Cannstatt 1984;
  • Hall, S.: Ideologie, Kultur, Rassismus. Ausgewählte Schriften 1, Hamburg 1989;
  • Heitmeyer, W. u.a.: Gewalt. Schattenseiten der Individualisierung bei Jugendlichen aus unterschiedlichen Milieus, Weinheim/München1995;
  • Hentges, G.: Schattenseiten der Aufklärung. Die Darstellung von Juden und »Wilden« in philosophischen Schriften des 18. und 19. Jahrhunderts, Schwalbach/Ts. 1999;
  • Holz, K.: Nationaler Antisemitismus. Wissenssoziologie einer Weltanschauung, Hamburg 2001;
  • Hund, W. D.: Rassismus. Die soziale Konstruktion natürlicher Ungleichheit, Münster 1999;
  • Jäger, M./Kauffmann, H. (Hg.): Leben unter Vorbehalt. Institutioneller Rassismus in Deutschland, Duisburg, 2002;
  • Jäger, S./Schobert, A. (Hg.): Weiter auf unsicherem Grund. Faschismus – Rechtsextremismus – Rassismus: Kontinuitäten und Brüche, Duisburg 2000;
  • Kappeler, M.: Rassismus. Über die Genese einer europäischen Bewusstseinsform, Frankfurt/M. 1994;
  • Kaupen-Haas, H./Saller, C. (Hg.): Wissenschaftlicher Rassismus. Analysen einer Kontinuität in den Human- und Naturwissenschaften, Frankfurt/M./New York 1999;
  • Kinder, D. R./Sears D. O.: Prejudice and Politics: Symbolic Racism versus Racial Threats to the Good Life, in: Journal of Personality and Social Psychology 3 (1981), S. 414-443;
  • Leclerc, J.: Histoire de la tolérance au siècle de la Réforme, Paris 1955;
  • Lutz, H. (Hg.): Zur Ge­schichte der Toleranz und Religionsfreiheit, Darmstadt 1977;
  • Maison des cultures du monde (Hg.): Nous et les autres. Les cultures contre le racisme, Paris 1999;
  • Malik, K.: The Meaning of Race. Race, History and Culture in Western Society, Basingstoke, Hampshire u.a., 1996;
  • Mecheril P./Thomas T. (Hg.): Psychologie und Rassismus, Reinbek bei Hamburg 1997;
  • Miles, R.: Racism After Race Relations, London/New York 1993.
  • Miles, R.: Racism, London u.a. 1989 (dt.: Rassismus. Einführung in die Geschichte und Theorie eines Begriffs, Hamburg u.a. (3) 1999);
  • Monneyron, F.: L'Imaginaire racial, Paris 2004;
  • Mosse, G. L.: Rassismus. Ein Krankheitssymptom in der europäischen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, Königstein/Ts. 1978;
  • Nederman, C. J./Laursen, J. C.: Difference and Dissent. Theories of Toleration in Medieval and Early Modern Europe, Oxford 1996;
  • Olender, M.: Pour Léon Poliakov. Le racisme, mythe et science, Bruxelles 1981;
  • Poliakov, L./Delacampagne C./Girard P.: Le Racisme, Paris 1976 (dt.: Über den Rassismus. Sechzehn Kapitel zur Anatomie, Geschichte und Deutung des Rassenwahns, Frankfurt/M. 1984 und Rassismus: über Fremdenfeindlichkeit und Rassenwahn, Hamburg u.a. 1992);
  • Poliakov, L.: Le Mythe aryen : essai sur les sources du racisme et des nationalismes, Bruxelles (2) 1987 (dt.: Der arische Mythos. Zu den Quellen von Rassismus und Nationalismus, Hamburg 1993);
  • Priester, K.: Rassismus. Eine Sozialgeschichte, Leipzig 2003;
  • Puschner, U./Schmitz, W./Ulbricht, J. H. (Hg.): Handbuch zur „Völkischen Bewegung“ 1871-1919, München 1996;
  • Räthzel, N. (Hg.): Theorien des Rassismus, Hamburg 2000;
  • Rendtorff, T. (Hg.): Glau­be und Toleranz, Gütersloh 1982;
  • Schmitt-Egner, P.: Kolonialismus und Faschismus. Eine Studie zur historischen und begrifflichen Genesis faschistischer Bewußtseinsformen am deutschen Beispiel, Lollar/Giessen 1975;
  • Schüller, C./van der Let, P.: Rasse Mensch. Jeder Mensch ein Mischling, Aschaffenburg 1999;
  • Sibony, D.: Le "racisme“, une haine identitaire, Paris 1997;
  • Smidt, W.: Afrika im Schatten der Aufklärung: Das Afrikabild bei Kant und Herder, Bonn 1999;
  • Stingelin, M. (Hg.): Biopolitik und Rassismus, Frankfurt am Main 2003;
  • Taguieff, P.-A.: La Force du préjugé : essai sur le racisme et ses doubles, Paris 1987 (dt.: Die Macht des Vorurteils. Der Rassismus und sein Double, Hamburg 2000);
  • Ders.: L’Antisémitisme de plume 1940-1944. Études et documents, Paris 1999;
  • Ders.: La Couleur et le sang. Doctrines racistes à la française, Paris 1998 ;
  • Ders.: Le Racisme. Un exposé pour comprendre, un essai pour réfléchir, Paris 1997;
  • Ders.: Les Fins de l’antiracisme. Essai, Paris 1995;
  • Ders. (Hg.): Face au racisme 2. Analyses, hypothèses, perspectives, Paris 1991;
  • Varet, G.: Racisme et philosophie. Essai sur une limite de la pensée, Paris 1973;
  • Voegelin, E.: Die Rassenidee in der Geistesgeschichte von Ray bis Carus, Berlin 1933;
  • Weingart, P./Kroll, J./Bayertz, K. (Hg.): Rasse, Blut und Gene. Geschichte der Eugenik und Rassenhygiene in Deutschland, Frankfurt/M. 1992;
  • Wendel, H. J. / Bernard W. / Bizeul, Y.: Toleranz im Wandel, Rostock 2000;
  • Wiegel, G.: Nationalismus und Rassismus. Zum Zusammenhang zweier Ausschließungspraktiken, Köln 1995;
  • Wieviorka, M.: Le Racisme, une introduction, Paris (3) 2001;
  • Ryan, W.: Blaming the Victim, New York 1971;
  • Zerger, J.: Was ist Rassismus?, Göttingen 1997;
  • Zur Mühlen, P. von: Rassenideologien. Geschichte und Hintergründe, Bonn 1979;
  • Zurbrücken, S.: Naturrecht und natürliche Religion. Zur Geschichte des Toleranzbegriffs, Würzburg 1991.
Sozialvertragstheorien

Sozialvertragstheorien

  • Ardrey, R.: The Social Contract. A Personal Inquiry into the Evolutionary Sources of Order and Disorder, London 1970;
  • Bajo, G. (Hg.): Le Contrat social dans un monde globalisé, Fribourg 2008;
  • Buchanan, J.: Argumente der Freiheit: Markt, Freiheit und Demokratie, Sankt Augustin 1992;  
  • Ders.: The Limits of Liberty, Chicago 1975 (dt.: Die Grenzen der Freiheit, Tübingen 1984);
  • Ders.: Freedom in Constitutional Contract. Perspectives of a Political Economist, College Station, Texas, 1977;
  • Cléro, J.-P./Ménissier, Th. (Hg.): L'Idée de contrat social: genèse et crise d'un modèle philosophique, Paris 2004;
  • Cliff, T.: The Crisis. Social Contract or Socialism, London 1975;  
  • Colson, E.: Tradition and Contract. The Problem of Order, London 1975; 
  • Diesselhorst, M.: Naturzustand und Sozialvertrag bei Hobbes und Kant, Göttingen 1988;
  • Duhamel, D.: Les Nouvelles théories du contrat social et la théorie du choix rationnel, Paris 2006;
  • Engin-Deniz, E.: Vergleich des Utilitarismus mit der Theorie der Gerechtigkeit von John Rawls, Innsbruck/Wien 1991;  
  • Gauthier, D.: Morals by Agreement, New York 1986;
  • Gough, J. W.: The Social Contract. A Critical Study of Its Development, Oxford (2) 1957;  
  • Goyard-Fabre, S. : L’interminable querelle du contrat social, Ottawa 1983;
  • Höffe, O. (Hg.) : John Rawls. Eine Theorie der Gerechtigkeit, Berlin 1998;  
  • Kersting, W.: Die politische Philosophie des Gesellschaftsvertrages von Hobbes zur Gegenwart, Darmstadt 1994;
  • Kley, R.: Die Theorie des Verfassungsvertrages von James Buchanan. Darstellung und Kritik, St. Gallen 1987;  
  • Ders.: John Rawls’ Theorie der Gerechtigkeit: eine Einführung, St. Gallen 1983;
  • Ders.: Vertragstheorien der Gerechtigkeit. Eine philosophische Kritik der Theorien von John Rawls, Robert Nozick und James Buchanan, Bern/Stuttgart 1989;  
  • Koller, P.: Neue Theorien des Sozialkontrakts, Berlin 1987;
  • Lessnoff, M.: Social Contract; Basingstoke 1986;  
  • Manz, H. G. von: Fairness und Vernunftrecht. Rawls Versuch der prozeduralen Begründung einer gerechten Gesellschaftsordnung im Gegensatz zu ihrer Vernunftbestimmung bei Fichte, Hildesheim u. a. 1992;
  • Medina, V.: Social Contract Theories. Political Obligation or Anarchy, Savage 1990;  
  • Morris, C. W. (Hg.): The Social Contract Theorists, Oxford 1999;
  • Nozick, R.: Vom richtigen, guten und glücklichen Leben, München/Wien 1991;  
  • Ders.: Anarchy, State and Utopia, New York 1974 (dt.: Anarchie, Staat, Utopia, München o. J.);
  • Ottmann, H.: Politik und Vertrag. Eine Kritik der modernen Vertragstheorien, in: Zeitschrift für Politik 33 (1986), S. 22-32;  
  • Rawls, J.: A Theory of Justice, Oxford u. a. 1972 (dt.: Eine Theorie der Gerechtigkeit, Frankfurt/ M. 1985);
  • Ders.: Die Idee des politischen Liberalismus: Aufsätze 1978-1989, Frankfurt/M. 1992;  
  • Ders.: Political Liberalism, New York 1993 (dt.: Politischer Liberalismus, Frankfurt/M. 1998);
  • Riley, P.: Will and Political Legitimacy. A Critical Exposition of Social Contract Theory in Hobbes, Rousseau, Kant, Hegel, Cambridge (Mass.) 1982;  
  • Röhrich, W.: Sozialvertrag und bürgerliche Emanzipation. Von Hobbes bis Hegel, Darmstadt 1972;
  • Saage, R.: Vertragsdenken und Utopie, Frankfurt/M. 1989;
  • Terrel, J.: Les Théories du pacte social. Droit naturel, souveraineté et contrat, de Bodin à Rousseau, Paris 2001;
  • Voigt, A.: Der Herrschaftsvertrag, Neuwied am Rhein 1965;  
  • Weißen-Micus, M.: Tatbestandsmerkmale des Gesellschaftsvertrages im 19. Jahrhundert, Frankfurt/M. 1985.
Zum Denken des Politischen

Zum Denken des Politischen

  • Agamben, G.: Homo sacer. Die souveräne Macht und das nackte Leben, Frankfurt/M. 2002;
  • ders.: Ausnahmezustand, Frankfurt/M. 2004;
  • Arendt, H.: Was ist Politik?, München/Zürich 1993,
  • dies.: Zwischen Vergangenheit und Zukunft. Übungen im politischen Denken I, München/Zürich 1994,
  • Badiou, A.: Peut-on penser la politique?, Paris 1985,
  • ders.: D'un désastre obscur. Droit, Etat, Politique, La Tours d'Aigues 1991;
  • Ders.: Philosophy and politics, in: Radical Philosophy 96 (1999), S. 29-32;
  • Ders.: Über Metapolitik, Zürich/Berlin 2003;
  • Balibar, E.: Le politique, la politique: de Rousseau à Marx, de Marx à Spinoza, in: Studia Spinozana 9 (1993), S. 203-215;
  • Ders.: Spinoza and Politics, London/New York 2008;
  • Baumann, Z.: In Search of Politics, Cambridge 1999;
  • Beardsworth, R.: Derrid & the Political, London/New York 1996;
  • Beck, U.: Die Erfindung des Politischen, Frankfurt/Main 1993;
  • Bedorf, Th.: Bedenlos. Der Kampf um den Sinn des Politischen, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 55 (2007), S. 689-715;
  • Ders./Röttgers, K. (Hg.): Das politische und die Politik, Frankfurt/Main 2010;
  • Bröckling, U./Feustel, R. (Hg.): Das Politische denken. Zeitgenössische Positionen, Bielefeld 2010;
  • Carver, T./Hyvärinen, M. (Hg.): Interpreting the Political. New Methodologies, London/New York 1997;
  • Dallmayr, F.: Politics and conceptual analysis. Comments on Vollrath, in: Philosophy and Social Criticism 13 (1987) 1, S. 31-37;
  • Ders.: Politics and power. Ricoeur's political paradox revisited, in: Klemm, D. E./Schweiker, W. (Hg.): Meanings in Texts and Actions. Questioning Paul Ricoeur, Charlottesville/London 1993, S. 176-194;
  • Esposito, R.: Categorie dell'impolitico, Bologna 1999;
  • Flügel, O./Heil, R./Hetzel, A. (Hg.): Die Rückkehr des Politischen. Demokratietheorien heute, Darmstadt 2004;
  • Flynn, B.: The question of an ontology of the political: Arendt, Merleau-Ponty, Lefort, in: International Studies in Philosophy 16 (1984) 1, S. 1-24;
  • Ders.: The Philosophy of Claude Lefort. Interpreting the Political, Evanston 2005;
  • Freund, J.: L'Essence du politique, Paris 1965;
  • Ders.: Schmitt's political thought, in Telos 102 (1995), S. 11-42;
  • Frye, Charles E.: Carl Schmitt's Concept of the Political, in: The Journal of Politics 28 (1966) 4, S. 818-830;
  • Gauchet, M.: Die totalitäre Erfahrung und das Denken des Politischen, In: Rödel, U. (Hg.): Autonome Gesellschaft und libertäre Demokratie, Frankfurt/M. 1990, S. 207-238;
  • Heller, A.: The concept of the political revisited, in: Held, D. (Hg.): Political Theory Today, Cambridge 1991, S. 330-343;
  • Honig, B.: Political Theory and the Displacement of Politics, Ithaca/London 1993;
  • Howard, D.: Defining the Political, London 1989;
  • Kemper, P.. Die Zukunft des Politischen: Theoretische Ausblicke auf Hannah Arendt, Frankfurt/M. 1993;
  • Laclau, E. (Hg.): The Making of Political Identities, New York/London 1994;
  • Ders.: Hegemony and the future of democracy. Ernesto Laclau's political philosophy, in: Woshma, L./Olson, G. S. (Hg.): Race, Rhetorix, and the Postcolonial, Albany 1999;
  • Lacoue-Labarthe, Ph./Nancy, J-L. (Hg.): Rejouer le politique, Paris 1983, engl.: Retreating the Political, London/New York 1997;
  • Lacoue-Labarthe, Ph.: Die Fiktion des Politischen. Heidegger, die Kunst und die Politik, Stuttgart 1990;
  • Lahrem, S./Weißbach, O.: Grenzen des Poltischen. Philosophische Grundlagen für ein neues politisches Denken, Stuttgart/Weimar 2000;
  • Lefort, C.: L'Invention démocratique. Les limites de la domination totalitaire, Paris 1981;
  • Ders.: Essais sur le politique. XIXe-XXe siècles, Paris 1986;
  • Ders.: Ecrire à l'épreuve du politique, Paris 1992;
  • Ders.: Fortdauer des Theologisch-Politischen?, Wien 1999;
  • Ders./Gauchet, M.: Über die Demokratie. Das Politische und die Instituierung des Gesellschaftlichen, in: Rödel, U. (Hg.): Autonome Gesellschaft und libertäre Demokratie, Frankfurt/M. 1990, S. 89-122;
  • Marchart, O./Critchley, S. (Hg.): Laclau: A Critical Reader, London/New York 2004;
  • Marchart, O.: Gibt es eine Politik des Politischen? Démocratie à venir betrachtet von Clausewitz aus dem Kopfstand, in: Ders. (Hg.): Das Undarstellbare der Politik. Zur Hegemonietheorie Ernesto Laclaus,  Wien 1998;
  • Ders.: Neu Beginnen. Hannah Arendt, die Revolution und die Globalisierung, Wien 2005;
  • Ders.: In the Name of the People. Popular Reason and the Subject of the Political, in: Diacritics 35 (2005) 3, S. 3-19;
  • Ders.: Die politische Differenz. Zum Denken des Politischen bei Nancy, Lefort, Badiou, Laclau und Agamben, Frankfurt/M. 2010;
  • Meyer, Th.: Die Transformation des Politischen, Frankfurt/M. 1994;
  • Ders.: Was ist Politik?, Opladen 2000;
  • Mouffe, Ch.: The Return of the Political, London/New York 1993;
  • Dies. (Hg.): The Challenge of Carl Schmitt, London/New Yrok 1999;
  • Dies.: Über das Politische. Wider die kosmopolitische Illusion, Frankfurt/M. 2007;
  • Dies: Das demokratische Paradox, Wien 2008;
  • Nancy, J.-L.: Vérité de la démocratie, Paris 2008;
  • Negt, O./Kluge, A.: Maßverhältnisse des Politischen. 15 Vorschläge zum Unterscheidungsvermögen, Frankfurt/M. 1992;
  • Palonen, K.: Politics or the political? An historical perspective on a contemporary non-debate, in: European Political Science 6 (2007), S. 69-78;
  • Poltier, H.: La Découverte du politique, Paris 1997;
  • Ders.: Passion du politique. La pensée de Claude Lefort, Genf 1998;
  • Rancière, J.: Aux bords du politique, Paris 1998;
  • Ders.: Das Unvernehmen, Politik und Philosophie, Frankfurt/M. 2002;
  • Ders.: La Haine de la démocratie, Paris 2005;
  • Ders.: Zehn Thesen zur Politik, Berlin 2008;
  • Rasch, W.: Konflikt als Beruf. Die Grenzen des Politischen, Berlin 2005;
  • van Reijen, W.: Das Politische - eine Leerstelle. Zur politischen Philosophie in Frankreich, in: Transit 5 (1992/93), S. 109-122;
  • Richir, M.. Du Sublime en politique, Paris 1991;
  • Revault d'Allonnes, M.: Le Dépérissement de la politique. Généalogie d'un lieu commun, Paris 1999;
  • Rosanvallon, P.: pour une histoire conceptuelle du politique, Paris 2003;
  • Sartori, G.. What is 'Politics', in: Political Theory 1 (1973) 1, S. 5-26;
  • Schmitt, C.: Der Begriff des Politischen, Berlin 1963;
  • Skinner, Q.: Visionen des Politischen, Frankfurt/M. 2009;
  • Stavrakakis, Y.: Lacan & the Political, London/New York 1999;
  • Villa, D. R.: Arendt and Heidegger. The Fate of the Political, Princeton, NJ 1996;
  • Viroli, M.: The revolution in the concept of politics, in: Political Theory 20 (1992) 3, S. 473-495;
  • Vollrath, E.: The 'rational' and the 'political'. An Essay in the semantics of politics, in: Philosophy and Social Criticism 13 (1987) 1, S. 17-29;
  • Ders.: Politisch, das Politische, in: Ritter, J./Gründer K. (Hg.): historisches Wörterbuch der Philosophie, Basel 1989, S. 1071-1075;
  • Ders.: Was ist das Politische? Ein Theorie des Politischen und seiner Wahrnehmung, Würzburg 2003;
  • Williams, J.: Lyotard & the Political, London/New York 2000;
  • Wolin, Sh.: Hannah Arndt: Democracy and the Political, in: Gerner, R. (Hg.): The Realm of Humanitas. Responses to the Writting of Hannah Arendt, New York/Bern usw. 1990, S. 167-186;
  • Zizek, S.: Die politishe Suspension des Ethischen, Frankfurt/M. 2005.
Kollektive Identitäten

Kollektive Identitäten

  • Anderson, B. (1983): Die Erfindung der Nation. Zur Karriere eines folgenreichen Konzepts, Frankfurt/M. 1988.
  • Assmann, A./H. Friese (Hg.): Identitäten (Erinnerung, Geschichte, Identität, 3), Frankfurt/M. 1998.
  • Barth, F.: Ethnic Groups and Boundaries, Oslo 1969.
  • Bayard, J.-F.: L’Illusion identitaire, Paris 1996.
  • Berding, H. (Hg.): Mythos und Nation. Studien zur Entwicklung des kollektiven Bewußtseins in der Neuzeit 3, Frankfurt/M. 1996.
  • Bergem, W.: Identitätsformationen in Deutschland, Wiesbaden 2005.
  • Birnbaum, P.: Sociologie des nationalismes, Paris 1997.
  • Bourdieu, P.: Language and Symbolic Power, Cambridge 1991.
  • Brubaker, R./F. Cooper, F.: Beyond Identity, in: Theory and Society 29 (2000), S. 1–47.
  • Brubaker, R.: Ethnicity without Groups, Cambridge 2002. 
  • Calhoun, C.: Social Theory and Identity Politics, Oxford 1994.
  • Camilleri, C. u.a.: Stratégies Identitaires, Paris 1990. 
  • Citron, S.: Le Mythe national, Paris 1980. 
  • Cohen, A.: Boundaries and Boundary-Consciousness: Politicizing Cultural Identity, in: M. Anderson/E. Bort (Hg.): The Frontiers of Europe, London 1998, S. 22-35. 
  • Cohen, A.: Self Consciousness: An Alternative Anthropology of Identity, London 1994. 
  • Conermann, S. (Hg.): Mythen, Geschichte(n), Identitäten: Der Kampf um die Vergangenheit, Schenefeld/Hamburg 1999. 
  • Delannoi, G./P.-A. Taguieff (Hg.): Théories du nationalism. Nation, nationalisme, ethnicité, Paris 1991. 
  • Emcke, C. : Kollektive Identitäten. Sozialphilosophische Grundlagen, Frankfurt/M. 2000. 
  • Frey, H.-P. (Hg.): Identität. Entwicklungen psychologischer und soziologischer Forschung, Stuttgart 1987. 
  • Giesen, B.: Kollektive Identität. Die Intellektuellen und die Nation 2, Frankfurt/M. 1999. 
  • Há, Kiên Ngh?: Ethnizität und Migration reloaded. Kulturelle Identität, Differenz und Hybridität im postkolonialen Diskurs. Neuausg., Berlin 2004. 
  • Hettlage, R./L. Vogt (Hg.): Identitäten in der modernen Welt, Wiesbaden 2000. 
  • Hobsbawm, E./T. Ranger: The Invention of Tradition, Cambridge 1983. 
  • Kastoryano, R. (Hg.): Quelle identité pour l’Europe. Le multiculturalisme à l’épreuve, Paris 1998. 
  • Keupp, H. u.a.: Identitätskonstruktionen. Das Patchwork der Identitäten in der Spätmoderne, Reinbek bei Hamburg 1999. 
  • Leary, M. R./J. P. Tangney, J. P.: Handbook of Self and Identity, New York 2003. 
  • Link, J./Wülfing, W. (Hg.): Nationale Mythen und Symbole in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Strukturen und Funktionen von Konzepten nationaler Identität. (Sprache und Geschichte 16), Stuttgart 1991. 
  • Lipiansky, E. M.: L’Identité française. Représentations, mythes, idéologie, Paris 1991. 
  • Marquard, O./K. Stierle (Hg.): Identität (Poetik und Hermeneutik VIII), München 1979. 
  • Mead, G. H.: Mind, Self, and Society. Chicago 1934. 
  • Metzeltin, M.: Wege zur Europäischen Identität. Individuelle, nationalstaatliche und supranationale Identitätskonstrukte, Berlin 2010. 
  • Meyers, D. T.: Being Yourself: Essays on Identity, Action, and Social Life. Feminist Constructions, Lanham 2004. 
  • Modood, T./P. Werbner P. (Hg.): The Politics of Multiculturalism in the New Europe: Racism, Identity and Community, London 1997. 
  • Niethammer L.: Kollektive Identität. Heimliche Quellen einer unheimlichen Konjunktur, Reinbek bei Hamburg 2000. 
  • Noack, J.: Erik H. Eriksons Identitätstheorie, Oberhausen 2005. 
  • Noiriel, G.: Le Creuset français. Histoire de l'immigration (XIXe-XXe siècle), Neuausg., Paris 1992. 
  • Noiriel, G.: Population, Immigration et identité nationale en France, Paris 1992. 
  • Nora, P. (Hg.): Les Lieux de mémoire, 7 Bde., Paris 1984-1992.
  • Pomian, K.: L’Europe et ses nations, Paris 1990. 
  • Ricoeur P.: Das Selbst als ein andere, München 1996. 
  • Schnapper, D.: La France de l‘intégration. Sociologie de la nation en 1990, Paris 1991. 
  • Schnapper, D.: La Communauté des citoyens. Sur l’idée morderne de la nation, Paris 1994. 
  • Schobert, A./S. Jäger (Hg.): Mythos Identität. Fiktion mit Folgen, Münster 2004. 
  • Simon, B.: Identity in Modern Society. A Social Psychological Perspective, Oxford u.a. 2004. 
  • Smith, A. D.: National Identity, London 1991. 
  • Smith, A. D.: The Ethnic Origin of Nations, Oxford 1986. 
  • Stryker, Sh./P. J. Burke: The Past, Present, and Future of an Identity Theory, in: Social Psychology Quarterly 4 (2000) 63, S. 284–297. 
  • Taylor, Ch.: Quellen des Selbst. Die Entstehung der neuzeitlichen Identität, Frankfurt/M. 1996. 
  • Taylor, Ch.: Multikulturalismus und die Politik der Anerkennung. Mit Kommentaren von Amy Gutmann, Stephen C. Rockefeller, Michael Walzer, Susan Wolf und einem Beitrag von Jürgen Habermas, Frankfurt/M. 2009. 
  • Thiesse, A.-M.: La Création des identités nationales. Europe XVIIIe-XIXe siècle, Paris 1999. 
  • Thompson, R. H.: Theories of Ethnicity, New York 1989. 
  • Veith, H.: Das Selbstverständnis des modernen Menschen. Theorien des vergesellschafteten Individuums im 20. Jahrhundert, Frankfurt/M./New York 2001. 
  • Vermeulen, H./C. Gowers (Hg.) (1994). The Anthropology of Ethnicity: Beyond Ethnic Groups and Boundaries, Amsterdam 1994. 
  • Vryan, K. D./P. A. Adler/P. Adler: Identity, in: L. T. Reynolds/N. J. Herman-Kinney: Handbook of Symbolic Interactionism, Walnut Creek, CA, 2003, S. 367-390. 
  • Wagner, H.: Bezugspunkte europäischer Identität. Territorium, Geschichte, Sprache, Werte, Symbole, Öffentlichkeit – Worauf kann sich das Wir-Gefühl der Europäer beziehen?, Münster 2006. 
  • Weinreich, P./W. Saunderson (Hg.): Analysing Identity: Cross-Cultural, Societal and Clinical Contexts, London 2003. 
  • Weinreich, P.: The operationalisation of identity theory in racial and ethnic relations, in J. Rex/D. Mason (Hg.): Theories of Race and Ethnic Relations, Cambridge 1986, S. 299-320. 
  • Werbner, P./T. Modood. (Hg.): Debating Cultural Hybridity: Multi-Cultural Identities and the Politics of Anti-Racism, London 1997. 
  • Willems, H./A. Hahn (Hg.): Identität und Moderne, Frankfurt/M. 1999. 
  • Woodward, K. (2004): Questioning Identity: Gender, Class, Ethnicity, London 2004. 
  • Zirfas, J./B. Jörissen: Phänomenologien der Identität. Human-, sozial- und kulturwissenschaftliche Analysen, Wiesbaden 2007.
Grundlagenliteratur für das Teilfach Vergleichende Regierungslehre
Einführungen in die Vergleichende Regierungslehre

Einführungen in die Vergleichende Regierungslehre

  • Almond Gabriel A./G. Bingham Powell Jr./Russell J. Dalton/Kaare Strom: Comparative Politics Today. A World View, 9. Auflage, Pearson Education, New York 2009.
  • Berg-Schlosser, Dirk/Ferdinand Müller-Rommel (Hrsg.): Vergleichende Politikwissenschaft. Ein einführendes Studienhandbuch, 4. Auflage, Leske+Budrich, Opladen 2003.
  • Helms, Ludger/Uwe Jun (Hrsg.): Politische Theorie und Regierungslehre. Eine Einführung in die politikwissenschaftliche Institutionenforschung, Campus Verlag, Frankfurt am  Main 2004.
  • Lauth, Joachim (Hrsg.): Vergleichende Regierungslehre. Eine Einführung, 3. Auflage, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2010.
  • Lijphart, Arend: Patterns of Democracy. Government Forms and Performance in Thirty-Six Countries, Yale University Press, New Haven 1999.
  • Merkel, Wolfgang: Systemtransformation. Eine Einführung in die Theorie und Empirie der Transformationsforschung, 2. Auflage, VS Verlag für Sozialwissenschaften,  Wiesbaden 2010.
  • Nohlen Dieter: Wahlrecht und Parteiensystem. Zur Theorie und Empirie der Wahlsysteme, 6. Auflage, Leske+Budrich, Opladen 2009.
  • Saalfeld, Thomas: Parteien und Wahlen, Nomos Verlag, Baden-Baden 2007.
  • Schmidt, Manfred G.: Demokratietheorien. Eine Einführung, 5. Auflage, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2010.
Das politische System der Bundesrepublik Deutschland

Das politische System der Bundesrepublik Deutschland

  • Alemann, Ulrich von: Das Parteiensystem der Bundesrepublik Deutschland, 3. Auflage, Bundeszentrale für Politische Bildung, Bonn 2003.
  • Gabriel, Oscar W./Everhard Holtmann (Hrsg.): Handbuch politisches System der Bundesrepublik Deutschland, 3. Auflage, Oldenbourg, München 2005.
  • Gabriel, Oscar W./Oskar Niedermayer/Richard Stöss: Parteiendemokratie in Deutschland, 2.Auflage, Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn 2001.
  • Görtemaker, Manfred: Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Von der Gründung bis zur Gegenwart, C. H. Beck, München 1999.
  • Hartmann, Jürgen: Westliche Regierungssysteme. Parlamentarismus, präsidentielles und semi-präsidentielles Regierungssystem,  2. Auflage, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2005.
  • Hellmann, Gunther: Deutsche Außenpolitik. Eine Einführung, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2006.
  • Hesse, Joachim Jens/Thomas Ellwein: Das Regierungssystem der Bundesrepublik Deutschland, 10. Auflage, Nomos Verlag, Baden-Baden 2010.
  • Korte, Karl-Rudolf/Manuel Fröhlich: Politik und Regieren in Deutschland. Strukturen, Prozesse, Entscheidungen, 2. Auflage, Schöningh Verlag, Paderborn 2004.
  • Lehmbruch, Gerhard: Parteienwettbewerb im Bundesstaat. Regelsysteme und Spannungslagen im politischen System der Bundesrepublik Deutschland, 3. Auflage, Westdeutscher Verlag, Wiesbaden 2000.
  • Niclauß, Karlheinz: Kanzlerdemokratie. Regierungsführung von Konrad Adenauer bis Gerhard Schröder, Schöningh Verlag, Paderborn 2004.
  • Rudzio, Wolfgang: Das politische System der Bundesrepublik Deutschland, 7. Auflage, VS  Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2006.
  • Schmidt, Manfred G.: Das politische System Deutschlands. Institutionen, Willensbildung und Politikfelder, C. H. Beck, München 2007.
  • Schmidt, Siegmar/Gunther Hellmann/Reinhard Wolf (Hrsg.): Handbuch zur deutschen Außenpolitik, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2007.
  • Sontheimer, Kurt/Wilhelm Bleek/Andrea Gawrich: Grundzüge des politischen Systems Deutschlands, Piper Verlag, München/Zürich 2007.
Die politischen Systeme der USA, Großbritanniens, Frankreichs und Russlands

Die politischen Systeme der USA, Großbritanniens, Frankreichs und Russlands

Allgemein

  • Ismayr, Wolfgang (Hrsg.): Die politischen Systeme Osteuropas, 3. Auflage, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2010.
  • Ismayr, Wolfgang (Hrsg.): Die politischen Systeme Westeuropas, 3. Auflage, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2009.

 

USA

  • Gellner, Winand/Martin Kleiber: Das Regierungssystem der USA. Eine Einführung, Nomos Verlag, Baden-Baden 2007.
  • Heideking, Jürgen/Christof Mauch: Geschichte der USA, 6. Auflage, UTB Verlag, Stuttgart 2008.
  • Lösche, Peter/Hans Dietrich von Loeffelholz/Anja Ostermann (Hrsg.): Länderbericht USA. Geschichte, Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, 4. Auflage, Campus Verlag,  Frankfurt am  Main 2004.
  • Wilson, James Q.: American Government, Wadsworth Publishing, Boston 2011.

 

Großbritannien

  • Becker, Bernd: Politik in Großbritannien. Einführung in das politische System und Bilanz der ersten Regierungsjahre Tony Blairs, Schöningh Verlag, Paderborn 2002.
  • Jones, Bill (Hrsg.): Politics UK, 6. Auflage, Prentice Hall International, Harlow 2007.
  • Kastendiek, Hans (Hrsg,): Länderbericht Großbritannien. Geschichte, Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Budrich, Opladen 2007.
  • Leach, Robert/Bill Coxall/Lynton Robins: British politics, Palgrave Macmillan, Basingstoke 2006.

 

Frankreich

  • Kimmel, Adolf/Henrik Unterwedde (Hrsg.): Länderbericht Frankreich. Geschichte, Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, 2. Auflage, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden  2005.
  • Ruß, Sabine/Joachim Schild (Hrsg.): Parteien in Frankreich. Kontinuität und Wandel in der V. Republik, Leske+Budrich, Opladen 2000.
  • Schild, Joachim/Henrik Uterwedde: Frankreich. Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, 2. Auflage, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2006.
  • Schild, Joachim/Henrik Uterwedde (Hrsg.): Frankreichs V. Republik. Ein Regierungssystem im Wandel, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2005.

 

Russland

  • Kappeler, Andreas: Russische Geschichte, 4. Auflage, C. H. Beck, München 2005.
  • Mommsen, Margareta: Wer herrscht in Rußland? Der Kreml und die Schatten der Macht, 2. Auflage, C. H. Beck, München  2004.
Area Studies: Lateinamerika

Area Studies: Lateinamerika

  • Bertelsmann-Stiftung (Hrsg.): Bertelsmann Transformation Index 2006. Auf dem Weg zur marktwirtschaftlichen Demokratie, Verlag Bertelsmann Stiftung, Gütersloh 2006.
  • Birle, Peter (Hrsg.): Lateinamerika im Wandel, Nomos Verlag, Baden-Baden 2010.
  • Gwynne, Robert N. /Cristóbal Kay (Hrsg.): Latin America Transformed. Globalisation and Modernity, 2. Auflage, Arnold, London 2004.
  • Hirsch-Weber, Wolfgang/Detlef Nolte (Hrsg.): Lateinamerika. Ökonomische, soziale undpolitische Probleme im Zeitalter der Globalisierung, Institut für Iberoamerika-Kunde,  Hamburg 2000.
  • Kaller-Dietrich, Martina/Barbara Potthast/Hans-Werner Tobler (Hrsg.): Lateinamerika. Geschichte und Gesellschaft im 19. und 20. Jahrhundert, Promedia Verlag, Wien  2004.
  • Mols, Manfred/Rainer Öhlschläger (Hrsg.): Lateinamerika in der Globalisierung, Vervuert, Frankfurt am Main 2003.
  • Philip, George: Democracy in Latin America. Surviving conflict and crisis?, Polity Press, Cambridge 2003.
  • Stüwe, Klaus/Stefan Rinke (Hrsg.): Die politischen Systeme in Nord- und Lateinamerika.Eine Einführung, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2008. 
  • Waldmann, Peter: Der anomische Staat. Über Recht, öffentliche Sicherheit und Alltag in Lateinamerika, Leske+Budrich, Opladen 2003.
  • Werz, Nikolaus: Lateinamerika. Eine Einführung, 2. Auflage, Nomos Verlag, Baden-Baden 2008.
  • Werz, Nikolaus (Hrsg.): Populismus. Populisten in Übersee und Europa, Leske+Budrich, Opladen 2003.
Probleme der Innenpolitik Deutschlands: Mecklenburg-Vorpommern und die neuen Bundesländer

Probleme der Innenpolitik Deutschlands: Mecklenburg-Vorpommern und die neuen Bundesländer

Die Bundesrepublik Deutschland, Mecklenburg-Vorpommern und der Ostseeraum

  • Bender, Peter: Deutschlands Wiederkehr. Eine ungeteilte Nachkriegsgeschichte 1945- 1990, Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2007.
  • Biehl, Heiko: Parteimitglieder im Wandel. Partizipation und Repräsentation, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2005.
  • Bredow, Wilfried von: Die Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland. Eine Einführung, 2. Auflage, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2008.
  • Brettschneider, Frank/Oskar Niedermayer/Bernhard Weßels (Hrsg.): Die Bundestagswahl 2005. Analysen des Wahlkampfes und der Wahlergebnisse, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2007.
  • Brümmer, Ulrich H.: Parteiensystem und Wahlen in Sachsen. Kontinuität und Wandel von 1990 - 2005 unter besonderer Berücksichtigung der Landtagswahlen, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2006.
  • Bürklin, Wilhelm/Hilke Rebenstorf: Eliten in Deutschland. Rekrutierung und Integration, Leske+Budrich, Opladen 1997.
  • Edinger Michael/Andreas Hallermann: Politische Kultur in Ostdeutschland. Die Unterstützung des politischen Systems am Beispiel Thüringens, Lang Verlag, Frankfurt am Main u.a. 2004.
  • Falter, Jürgen/Oscar W. Gabriel/Hans Rattinger (Hrsg.): Wirklich ein Volk? Die politischen Orientierungen von Ost- und Westdeutschen im Vergleich, Leske+Burdrich, Opladen 2000.
  • Gabriel Oscar W./Jürgen W. Falter/Hans Rattinger: Wächst zusammen, was  zusammengehört? Stabilität und Wandel  politischer Einstellungen im wiedervereinigten Deutschland, Nomos Verlag, Baden-Baden 2005.
  • Hacke, Christian: Die Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland. Von Konrad Adenauer  bis Gerhard Schröder, Ullstein Taschenbuch Verlag, München 2003.
  • Haftendorn, Helga: Deutsche Außenpolitik zwischen Selbstbeschränkung und Selbstbehauptung. 1945- 2000, Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart 2001.
  • Holtmann, Everhard (Hrsg.): Landespolitik in Sachsen-Anhalt. Ein Handbuch, Mitteldeutscher Verlag, Magdeburg 2006.
  • Holtz-Bacha, Christina (Hrsg.): Die Massenmedien im Wahlkampf. Die Bundestagswahl 2005, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2006.
  • Ismayr, Wolfgang: Der Deutsche Bundestag im politischen System der Bundesrepublik Deutschland, 2. Auflage, Leske+Budrich, Opladen 2001.
  • Jahn, Detlef/Nikolaus Werz (Hrsg.): Politische Systeme und Beziehungen im Ostseeraum, Olzog Verlag, München 2002.
  • Landeszentrale für Politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern (Hrsg.): Politische Landeskunde Mecklenburg-Vorpommern, Landeszentrale für politische Bildung, Schwerin 2006.
  • Maull, Hanns/Sebastian Harnisch/Constantin Grund (Hrsg.):Deutschland im Abseits? Rot-grüne Außenpolitik 1998 - 2003, Nomos Verlag, Baden-Baden 2003.
  • Münkler, Herfried/Grit Straßenberger/Matthias Bohlender (Hrsg.): Deutschlands Eliten im Wandel, Campus Verlag, Frankfurt am Main 2006.
  • Römmele, Andrea: Direkte Kommunikation zwischen Parteien und Wählern. Professionalisierte Wahlkampftechnologien in den USA und in der BRD, 2. Auflage, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2005.
  • Schmid, Josef/Udo Zolleis (Hrsg.): Zwischen Anarchie und Strategie. Der Erfolg von Parteiorganisationen, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2005.
  • Schoon, Steffen: Wählerverhalten und politische Tradition in Mecklenburg und Vorpommern (1871-2002). Eine Untersuchung zur Stabilität und strukturellen Verankerung des Parteiensystems zwischen Elbe und Ostsee, Droste Verlag, Düsseldorf 2007.
  • Schwarz, Hans-Peter: Republik ohne Kompaß. Anmerkungen zur deutschen Außenpolitik, Propyläen Verlag, Berlin 2005.
  • Strohmeier, Gerd: Politik und Massenmedien. Eine Einführung,  Nomos Verlag, Baden-Baden 2005.
  • Thumfart, Alexander: Die politische Integration Ostdeutschlands, Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2002.
  • Werz, Nikolaus (Hrsg.): Demografischer Wandel, Nomos Verlag, Baden-Baden 2008.
  • Werz, Nikolaus/Hans Jörg Hennecke (Hrsg.): Parteien und Politik in Mecklenburg- Vorpommern, Olzog Verlag, München 2000.

 

Migration

  • Beger, Kai-Uwe: Migration und Integration. Eine Einführung in das Wanderungsgeschehen und die Integration der Zugewanderten in Deutschland, Leske+Budrich, Opladen 2000.
  • Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Hrsg.): Migration und Integration – Erfahrungen nutzen, Neues wagen, Jahresgutachten 2004 des Sachverständigenrates für Zuwanderung und Integration,  Nürnberg 2004.
  • Han, Petrus: Soziologie der Migration. Erklärungsmodelle, Fakten, politische Konsequenzen, Perspektiven, 2. Auflage, Lucius & Lucius, Stuttgart 2005.
  • Weiss, Karin/Hala Kindelberger (Hrsg.): Zuwanderung und Integration in den neuen Bundesländern. Zwischen Transferexistenz und Bildungserfolg, Lambertus-Verlag, Freiburg 2007.
  • Werz, Nikolaus/Reinhard Nuthmann (Hrsg.): Abwanderung und Migration in Mecklenburg und Vorpommern, Wiesbaden 2004.

 

Rechtsextremismus

  • Behrends, Jan C./Thomas Lindenberger/Patrice G. Poutrus (Hrsg.): Fremde und Fremd-Sein in der DDR. Zu historischen Ursachen der Fremdenfeindlichkeit in Ostdeutschland, Metropol Verlag, Berlin 2003.
  • Decker, Oliver/Elmar Brähler: Vom Rand zur Mitte. Rechtsextreme Einstellungen und ihre Einflussfaktoren in Deutschland, Forum Berlin, Berlin 2006.
  • Grumke, Thomas/Bernd Wagner (Hrsg.):  Handbuch Rechtsradikalismus. Personen, Organisationen, Netzwerke vom Neonazismus bis in die Mitte der Gesellschaft, Leske+Budrich, Opladen 2002.
  • Klärner, Andreas/Michael Kohlstruck (Hrsg.): Moderner Rechtsextremismus in Deutschland, Hamburger Edition, Hamburg 2006.
  • Stöss, Richard: Rechtsextremismus im Wandel, Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin 2005.