Ausschreibung zum Promotionsstudium Interdisziplinäre soziokulturelle Studien (Europa und Lateinamerika)

Aktuell: Ausschreibung zum Promotionsstudium Interdisziplinäre soziokulturelle Studien (Europa und Lateinamerika)

Der binationale Promotionsstudiengang wird von der Universität Rostock in Kooperation mit der Universidad Nacional de La Plata nahe der Hauptstadt Buenos Aires in Argentinien durchgeführt und vom Deutsch-Argentinischen Hochschulzentrum (DAHZ) über den DAAD gefördert. Dieses attraktive Doktorandenprogramm sieht die Stipendienvergabe für eine Vollförderung des einjährigen Auslandsaufenthaltes an der Partneruniversität vor. Über den Austausch hinaus, ist eine Zusammenarbeit wünschenswert. Es wird sich um eine Anschlussfinanzierung bemüht.

Bewerbungsfrist: 15. November 2018 (Beginn voraussichtlich Januar/Februar 2019)

Ziel ist es, interessierte Doktoranden und Doktorandinnen in empirischer und theoretischer Forschung zu Phänomenen, die mit Transitionen zur Demokratie, Identitäten und Erinnerung in Lateinamerika und Europa im 20. und 21. Jahrhundert in Verbindung stehen, auszubilden, zum Beispiel im Bereich der Transitional Justice. 

Finanziert werden ausschließlich der einjährige Auslandsaufenthalt sowie die Reisekosten an die Universidad Nacional de La Plata in Argentinien.

Voraussetzt werden ein sehr guter bis guter MA-Abschluss in einem geistes- oder sozialwissenschaftlichen Studienfach sowie Spanisch-Kenntnisse auf Niveau C1 des GER. Das Forschungsvorhaben sollte innerhalb der thematischen Schwerpunkte des Programms angesiedelt sein.

Zielgruppe: Absolventen der Studiengänge Politikwissenschaften, Soziologie, Kultur- und Literaturwissenschaft sowie Lateinamerikastudien.

Für eine Bewerbung reichen Sie bitte folgende Unterlagen in digitaler Form unter christian.pfeiffer(at)uni-rostock(dot)de ein:

  • Motivationsschreiben,
  • Lebenslauf,
  • Zeugnisse und
  • eine maximal fünf Seiten umfassende Beschreibung Ihres Forschungsvorhabens.

Für genauere Informationen zum Ablauf des Forschungsaufenthaltes sowie Auflagen der Förderung besuchen Sie bitte:

https://www.ipv.uni-rostock.de/forschung/arbeitsgruppen/arbeitsgruppe-politik-in-lateinamerika/

Akademische Verantwortliche sind: Prof. Dr. Wolfgang Muno und Christian Pfeiffer, M.A. Bei Fragen steht Ihnen der Koordinator des Projektes Christian Pfeiffer unter christian.pfeiffer(at)uni-rostock(dot)de zur Verfügung.

Themen

Das Teilfach Vergleichende Regierungslehre (auch Vergleichende Politikwissenschaft, engl. comparative politics) beschäftigt sich mit der Analyse und dem Vergleich politischer Systeme und widmet sich hier insbesondere den politischen Institutionen sowie den politischen Prozessen der Willensbildung und Entscheidungsfindung. Zu den Hauptuntersuchungsgegenständen des Faches gehören dementsprechend die verschiedenen Regierungssysteme der Welt im engeren Sinne (für das Studium besonders wichtig: Deutschland, USA, Großbritannien, Frankreich und Russland) sowie deren Parteien und Parteiensysteme, Wahlsysteme, Wählerverhalten, politische Führung und politische Kultur.

Forschungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte

Die Forschungsschwerpunkte der MitarbeiterInnen können am besten über die einzelnen Profile eingesehen werden.

Veranstaltungen

Veranstaltungen

Informationen zu unseren Veranstaltungen finden Sie hier.

Projekte

Projekte

Informationen zu diversen Projekten und Kooperationen des Lehrstuhls finden Sie hier.

Vorlesungsverzeichnisse

Vorlesungsverzeichnisse

Die aktuellsten Vorlesungsverzeichnisse finden Sie hier. Darin werden die Veranstaltungen der jeweiligen Semester aufgelistet (Vorlesungen, Haupt- u. Proseminare, Tutorien sowie Übungen).

Literaturhinweise

Literaturhinweise

Die Literaturhinweise des Lehrstuhl finden Sie unter Studium.