Dr. Gudrun Heinrich

Besucheradresse: Ulmenstraße 69, Raum: 342

Tel: 0381/498-4452

Fax: 0381/498-4445

E-Mail: gudrun.heinrich@uni-rostock.de

Sprechstunden im Semester:
Montag 16-17 Uhr in Präsenz, 17-18 Uhr online              

Die Sprechstunden finden in Präsenz oder über BBB in stud.ip statt. Bitte melden Sie sich unbedingt vorher per E-Mail an!

Veranstaltungen

Interdisziplinäre Vortragsreihe an der Universität Rostock im Sommersemester 2022

Perspektiven aus der Wissenschaft auf 30 Jahre Lichtenhagen 1992

Das Pogrom in Lichtenhagen 1992 fand als historischer Moment einen vielschichtigen, auch über Deutschland hinausreichenden Nachhall. Es stellt gemeinsam mit weiteren rassistisch motivierten Gewalttaten der frühen 90-er Jahre eine Zäsur dar. Den 30. Jahrestag des Pogroms nimmt die Universität Rostock zum Anlass für eine interdisziplinäre Vortragsreihe. Im Sommersemester 2022 werden aktuelle Forschungsperspektiven auf Rostock Lichtenhagen 1992 präsentiert und dabei regionale mit überregionalen Perspektiven zusammengebracht. Die insgesamt acht Vorträge beleuchten bisherige Leerstellen der Aufarbeitung der Ereignisse. Dabei verbindet die Ringvorlesung unterschiedliche Disziplinen und Perspektiven. Die Vorlesungen werden hybrid oder vollständig digital dienstags von 17.15 bis 18.45 Uhr stattfinden. Eine Anmeldung hierfür ist erforderlich, um Ihnen den Link zur Online-Teilnahme bzw. die aktuell gültigen Corona-Rahmenbedingungen für eine Teilnahme in Präsenz zusenden zu können. Mit der Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Email Adresse für diese Zwecke genutzt wird.

Anmeldung via Mail an vielfaltuni-rostockde

Weitere Informationen finden sie hier.

 


Aktuelle Publikation

Gudrun Heinrich/Ute Schmidt:

Demokratie gemeinsam stärken! Erfahrungen aus Mecklenburg-Vorpommern

Die Stärkung von Demokratie und Toleranz gehört seit Jahren zu den Herausforderungen, denen sich die Regierungen in Bund und Ländern stellen. Mecklenburg-Vorpommern hat seit 2006 ein eigenes Landesprogramm und kann heute auf ein etabliertes Zusammenspiel nichtstaatlicher Beratungsprojekte und staatlicher Regelstrukturen verweisen.
In diesem Buch kommen vor allem die Akteurinnen und Akteure des landesweiten Beratungsnetzwerks zu Wort. Sie analysieren Regionen, Beratungsansätze und Handlungsfelder. Die Beiträge ziehen Bilanz, machen Lernprozesse sichtbar und zeigen Perspektiven für den bundesweiten Fachaustausch auf.

Link zum Buch

 

Michael May/Gudrun Heinrich:

Rechtsextremismus pädagogisch begegnen

Die Schule ist ein Spiegel der Gesellschaft. Folglich macht auch der Rechtsextremismus vor ihr nicht halt und stellt Lehrerinnen und Lehrer vor besondere pädagogische Herausforderungen. Michael May und Gudrun Heinrich bieten eine Einführung zur Frage, wie Rechtsextremismus in der Schule begegnet werden kann. Sie richten dabei den Blick auf die unterschiedlichen Ursachen und Facetten des Themas und diskutieren die Vielfalt pädagogischer Aufgaben und Handlungsoptionen: Wie unterscheidet sich Rechtsextremismus von anderen Ausgrenzungsformen wie Rechtspopulismus und Hatespeech? In welcher Form erscheint er auf dem Schulhof, gerade wenn beispielsweise Bomberjacke und Springerstiefel nicht mehr zur Kleiderordnung der Szene gehören? Welche Angebote werden Schülerinnen und Schülern von rechtsextremen Akteuren gemacht? May und Heinrich zeigen, wie Lehrerinnen und Lehrer mit Rechtsextremismus umgehen können, diskutieren aber auch die Grenzen pädagogischer Arbeit. Der Schlüssel zu einer erfolgreichen Präventionsarbeit liege, so die Autorin und der Autor, vor allem in einem Konzept der Anerkennung der Schülerinnen und Schüler.

Link zum Buch

Lebenslauf

Lebenslauf

  • seit Oktober 2008 Leiterin der Arbeitsstelle Politische Bildung am Institut für Politik- und Verwaltungswissenschaften
  • 2002-2008 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Vergleichende Regierungslehre am Institut für Politik- und Verwaltungswissenschaften der Universität Rostock; 2007-2009 Praktikumsbeauftragte des Instituts
  • 2001 Promotion, Thema der Dissertation: „Zwischen Konkurrenz und Kooperation. Fallstudien zur Rolle des kleinen Koalitionspartners in Regierungsbündnissen der Bundesländer“
  • 1994-2001 Lehraufträge, Tätigkeit im Bereich der Politischen Bildung
  • 1992-1995 Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Joachim Raschke am Institut für Politische Wissenschaft, Universität Hamburg
  • 1993 Erstes Staatsexamen Lehramt Oberstufe
  • 1992 Examen zur Diplompolitologin
  • 1984-1992 Studium der Politischen Wissenschaft, Geschichte und Erziehungswissenschaften in Heidelberg und Hamburg
  • Geb. 1965 in Frankfurt a. M.
Mitgliedschaften und Funktionen

Mitgliedschaften und Funktionen

  • Deutsche Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW); Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW); GPJE (Gesellschaft für Politikdidaktik und politische Jugend- und Erwachsenenbildung)
  • Landesvorsitzende der Deutschen Vereinigung für politische Bildung (DVPB) in Mecklenburg-Vorpommern

  • Beisitzerin im Bundesvorstand der DVPB

  • Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung der Universität Rostock (ZLB), Reformkommission Lehrerbildung

  • Mitglied der AG Gedenken der Rostocker Bürgerschaft

  • Studienfachberatung für das Lehramt Sozialkunde (Gymnasium und Regionale Schule) sowie Zweitfach Sozialkunde (Wirtschaftspädagogik, Studienrichtung II)

  • Mitglied im zentralen Prüfungsausschuss für das Lehramt an der Universität Rostock

Lehrveranstaltungen

Lehrveranstaltungen

 

  • Methoden der Politischen Bildung
  • Einführung in die Fachdidaktik Sozialkunde
  • Politische Bildung und Demokratie-Pädagogik
  • Kompetenzorientiert unterrichten
  • Planung und Gestaltung von Sozialkundeunterricht
  • Politische Bildung und Demokratie-Pädagogik
  • Urteilsbildung als Ziel des Sozialkundeunterrichts

Weitere Lehrveranstaltungen zu den Themenbereichen

  • Das politische System der Bundesrepublik Deutschland
  • Migration und Integration 
  • Rechtsextremismus
Forschungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte

  • Politische Bildung
     
  • Rechtsextremismus
Mögliche Themen für Abschlussarbeiten

Mögliche Themen für Abschlussarbeiten

  • Vergleichende Lehrplanforschung
     
  • “Demokratie und Toleranz” als Politikfeld 
     
  • Rechtsextremismus und Naturschutz
     
  • Politische Bildung in Fachverbünden (als Fachdidaktik Thema)
     
  • Schulinterne Rahmenpläne und Politische Bildung
     
  • Historische Kontextualisierung von Unterrichtskonzepten (Vergleich von Unterrichtskonzepten unter fachdidaktischen Fragestellungen)
     
  • Landespolitik in Schulbüchern

Bitte nehmen Sie rechtzeitig Kontakt zu mir auf!

Aktuelle Projekte
Übersicht zu aktuellen Projekten der Arbeitsstelle für politische Bildung

Übersicht zu aktuellen Projekten der Arbeitsstelle für politische Bildung

Projekte unter diesem Link

Publikationen
Monographien und Aufsätze

Monographien und Aufsätze

  • Frankenberger, Rolf/Heinrich, Gudrun (2022): Rechtsextremismus und Rechtsextremismus-Prävention. In: Bieling,Hans-Jürgen/Ewert, Benjamin/Haus, Michael/Oberle, Monika/Wohnig, Alexander (Hrsg.): Politikwissenschaft trifft Politikdidaktik. Stand und Perspektiven der politikwissenschaftlichen Lehrerbildung. 1st ed. 2022. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden; Imprint Springer VS (Springer eBook Collection), S. 47–58.
     

  • Hedtke, Reinhold/Heinrich, Gudrun/Kenner, Steve/Oeftering, Tonio/Schrieverhoff, Christel (2022): Politische Bildung in der Krise - eine Positionsbestimmung. In: Kenner, Steve/Oeftering, Tonio (Hrsg.): Standortbestimmung Politische Bildung. Gesellschaftspolitische Herausforderungen, Zivilgesellschaft und das vermeintliche Neutralitätsgebot. Frankfurt/M.: Wochenschau Verlag, S. 16–30. Online verfügbar: https://daten.wochenschau-verlag.de/download/41352_Leseprobe.pdf 
     

  • Heinrich, Gudrun/Klameth, Wolfgang: Lernort Schule, In: Heinrich, Gudrun/Schmidt, Ute (Hrsg.): Demokratie gemeinsam stärken!. Erfahrungen aus Mecklenburg-Vorpommern. Weinheim/Basel: Beltz Juventa 2021, S. 138–144.
     

  • Heinrich, Gudrun/Schmidt, Ute: Demokratiebildung und Extremismusprävention in Mecklenburg-Vorpommern, In: Heinrich, Gudrun/Schmidt, Ute (Hrsg.): Demokratie gemeinsam stärken!. Erfahrungen aus Mecklenburg-Vorpommern. Weinheim/Basel: Beltz Juventa 2021, S. 12–20.
     

  • Heinrich, Gudrun: "Rostock-Lichtenhagen 1992" als Lerngegenstand der politischen Bildung, In: Sabine Mecking, Manuela Schwartz und Yvonne Wasserloos (Hrsg.): Rechtsextremismus - Musik und Medien. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht (Schriften zur politischen Musikgeschichte) 2021, S. 241–257.
     

  • Wasserloos, Yvonne/Gudrun Heinrich: Demmin und der 8. Mai. Kultivierung und Ästhetisierung rechtsextremer Deutungsmuster, In: Die Tonkunst, 15. Jg. (2), 2021, S. 138–147.
     

  • Nestler, Emmanuel/Malmberg, Isolde/Heinrich, Gudrun/Retzlaff-Fürst, Carolin: Praxisphasen als Räume der Konstruktion von Fachlichkeit, In: Leonhard, Tobias/Herzmann, Petra/Košinár, Julia (Hrsg.): "Grau, theurer Freund, ist alle Theorie"?. Theorien und Erkenntniswege Schul- und Berufspraktischer Studien. Münster/New York: Waxmann (Schulpraktische Studien und Professionalisierung) 2021, S. 163–178. Online unter: https://www.waxmann.com/index.php?eID=download&buchnr=4284 
     

  • May, Michael/Heinrich, Gudrun: Rechtsextremismus pädagogisch begegnen. Handlungswissen für die Schule. Stuttgart: Kohlhammer (Brennpunkt Schule) 2020.
     

  • Heinrich, Gudrun/Hauffe, Friederike: Lehrkräfte benötigen Demokratie-Kompetenzen. E&W Plus. MV. Mitgliedermagazin der GEW. 3/2020. Online unter: https://www.gew-mv.de/index.php?eID=dumpFile&t=f&f=100335&token=cc3fa17e21f01f76b6b95126a98051a5f46be975&sdownload=&n=EWplus-Oktober-2020-Lehrkr--fte-ben--tigen-Demokratiekompetenzen-Autorinnen-Gudrun-Heinrich-und-Friederike-Hauffe-Langfassung-WEB.pdf 

  • Rostock Lichtenhagen 1992 - eine traumatisierte Stadtgesellschaft macht sich auf den Weg. Ein Projektbericht. In: Bozay, Kemal/Borstel, Dierk (Hrsg.): Kultur der Anerkennung statt Menschenfeindlichkeit. Anworten für die pädagogische und politische Praxis. Weinheim: Beltz Juventa 2020, S. 144–156. 
     

  • Bildung als Format der Prävention und die Bedeutung des Beutelsbacher Konsens. In: Schedler, Jan/et al. (Hrsg.): Rechtsextremismus in Schule, Unterricht und Lehrkräftebildung. 1. Auflage. Wiesbaden: Springer VS (Edition Rechtsextremismus) 2019, S. 131–140.
     

  • Chancen und Blockaden bei der politischen Identitätsbildung vor Ort. Das Fallbeispiel "Rostock-Lichtenhagen 1992" als Unterrichtsgegenstand. In: Bizeul, Yves/Lutz-Auras, Ludmila/Rohgalf, Jan (Hrsg.): Offene oder geschlossene Kollektividentität. Wiesbaden: Springer VS 2019, S. 163–177.

  • Präventiv gegen Rechtsextremismus - Demokratische Schulkultur und politische Bildung verbinden, In: Schulmagazin 5-10, 86 (2018), S. 11–14.
  • Rostock Lichtenhagen 1992 - 2017: Aufarbeitung und Erinnerung als Prozess der lokalen politischen Kultur - Ein Essay, In: Koschkar, Martin/Ruvituso, Clara (Hrsg.): Politische Führung im Spiegel regionaler politischer Kultur. Wiesbaden: Springer VS 2018, S. 293–310.
  • Fanal "Rostock-Lichtenhagen" - rassistische Ausschreitungen und die junge Demokratiein Mecklenburg-Vorpommern, In: Creuzberger, Stefan/ Mrotzek, Fred/Niemann, Mario (Hrsg.): Land im Umbruch: Mecklenburg-Vorpommern und das Ende der DDR. Berlin: be.bra Verlag 2017, S. 173–188.

     
  • Unterstützung von außen und langer Atem - Strategien gegen Rechtsextremismus im Sozialraum Schule, In: Pfeiffer, Thomas/Glaser, Stefan (Hrsg.): Erlebniswelt Rechtsextremismus: Menschenverachtung mit Unterhaltungswert, 5. akt. Auflage. Schwalbach/Ts.: Wochenschau-Verlag 2017, S. 165–175.
  • Politische Bildung gegen Rechtsextremismus und Rechtspopulismus: Welche Bedeutung hat der Beutelsbacher Konsens?, In: Widmaier, Benedikt/Zorn, Peter (Hrsg.): Brauen wir den Beutelsbacher Konsens? Eine Debatte der politischen Bildung. Bonn: bpb Bundeszentrale für politische Bildung 2016, S. 179–186.
  • Was kann politische Bildung in der Auseiandersetzung mit Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit leisten?, In: Bozay, Kemal/Borstel, Dierk (Hrsg.): Ungleichwertigkeitsideologien in der Einwanderungsgesellschaft. Wiesbaden 2016, S. 263–272.
  • Politische Bildung und Rechtsextremismus, In: Schmidt, Jochen/Schoon, Steffen (Hrsg.): Politische Bildung auf schwierigem Terrain. Rechtsextremismus, Gedenkstättenarbeit, DDR-Aufarbeitung und der Beutelsbacher Konsens. Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern 2016, S. 22–36.
  • Politische Bildung unbeeindruckt? Der NSU als Herausforderung für die formale politische Bildung, In: Langebach, Martin/Habisch, Cornelia (Hrsg.): Zäsur? Politische Bildung nach dem NSU. Bonn 2015, S. 65–74.
  • Demokratiefeindlicher Naturschutz: Außen grün, innen braun, In: politische ökologie 138, 2014, S. 54–59. (PDF)
  • Bürgermedien – Eine Chance für den ländlichen Raum?, In: Bundeszentrale für politische Bildung: Zivilgesellschaftliches Engagement und Aktivierung demokratischer Kommunikation im ländlichen Raum. Dokumentation der Fachtagung 07. und 08. Oktober 2013. Berlin 2013, S. 47–52.
  • Die NPD in Mecklenburg-Vorpommern, in: Koschkar, Martin/ Nestler, Christian/Scheele, Christopher: Politik in Mecklenburg-Vorpommern. Wiesbaden: Springer VS 2013, S. 145–167, mit Steffen Schoon.
  • Regionalisierung der Präventionsarbeit im Flächenland Mecklenburg-Vorpommern, In: Landlicher Raum, hrsg. von der Agrarsozialen Gesellschaft 2 (2012), S. 36–39.
  • Die "Bewegungspartei" und ihre strategische Rolle innerhalb der rechtsextremen Zivilgesellschaft, In: Fraune, Cornelia/Schubert, Klaus (Hrsg.): Grenzen der Zivilgesellschaft. Empirische Befunde und analytische Perspektiven. Münster 2012, S.115–131.
  • Landtagswahl in Mecklenburg - Vorpommern, In: Politische Bildung 4 (2011), S. 164–168.
  • Kernwählerschaft mobilisiert - Die NPD, in: Koschkar, Martin/Scheele, Christopher (Hrsg.): Die Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern 2011 - Die Parteien im Wahlkampf und ihre Wähler. Rostock 2011 (Rostocker Informationen zu Politik und Verwaltung, Heft 31), S. 77–89.
  • Evaluation der Regionalzentren für demokratische Kultur in Mecklenburg-Vorpommern. Abschlussbericht. Greifswald und Rostock 2010, zusammen mit Hubertus Buchstein.
  • Die NPD als Bewegungspartei, In: Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen 4 (2008), S. 29–38.
  • Integration zum Thema machen! Problemanalysen und Handlungsempfehlungen für die Stadt Schwerin, Rostock, Institut für Politik- und Verwaltungswissenschaften, 2008 (gemeinsam mit Katharina Hess und unter Mitarbeit von Hartmut Gutsche und Anne Burian).
  • The 2006 Landtag Election of Mecklenburg-Western Pomerania. in: German Politics, 16 (4), 2007, p. 526 – 533, zusammen mit Steffen Schoon.
  • Zwischen Provokation und Systemfeindschaft – Die NPD, in: Schoon, Steffen/Werz, Nikolaus (Hrsg.): Die Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern 2006. Die Parteien im Wahlkampf und ihre Wähler. Rostock 2006 (Rostocker Informationen zu Politik und Verwaltung, Heft 27), S. 67–77, zusammen mit Arne Lehmann.
  • Jugendliche mit Migrationshintergrund an den beruflichen Schulen im Bezirk der Agentur für Arbeit Rostock. Eine Studie von Dr. Gudrun Heinrich unter Mitarbeit von Matthias Wyssuwa, Rostock 2006.
  • Rechtsextremismus in Mecklenburg-Vorpommern – Ein Überblick, In: Heinrich, Gudrun (Hrsg.): Beiträge zu Zivilgesellschaft und Rechtsextremismus, Rostocker Informationen zu Politik und Verwaltung 25 (2005), S. 21–37.
  • Die PDS als Regierungspartei in Mecklenburg-Vorpommern. Im Spagat zwischen Oppositionswiese und Regierungsalltag, In: Vorgänge 4 (2004), S. 92–100.
  • Akzeptanzprobleme der Migration in Mecklenburg-Vorpommern, In: Werz, Nikolaus/Nuthmann, Reinhard (Hrsg.): Abwanderung und Migration in Mecklenburg und Vorpommern. Wiesbaden: VS Verlag 2004, S. 279–293.
  • Kleine Koalitionspartner in Länderregierungen. Zwischen Konkurrenz und Kooperation. Opladen: Leske & Budrich  2002 (Dissertation).
  • Die Direktwahlen in Ostvorpommern und auf Rügen, In: Kommunale Direktwahlen in Mecklenburg-Vorpommern, Rostocker Informationen zu Politik und Verwaltung 15 (2001), S. 78–84.
  • Bündnis 90/ Die Grünen, In: Politische Bildung 3 (2000), S. 18–30.
  • Die PDS in Mecklenburg-Vorpommern, In: Werz, Nikolaus/Hennecke, Hans Jörg (Hrsg.): Parteien und Politik in Mecklenburg-Vorpommern. München: Olzog 2000, S. 114–139.
  • Der kleine Koalitionspartner in den Ländern: Koalitionsstrategien von F.D.P. und Bündnis 90/Die Grünen im Vergleich, In: Sturm, Roland/Kropp, Sabine (Hrsg.): Hinter den Kulissen von Regierungsbündnissen. Koalitionspolitik in Bund, Ländern und Gemeinden. Baden-Baden: Nomos Verlag 1999, S. 120–145.
  • Von Einheit keine Spur? Bündnis 90/Die Grünen, In: Berliner Debatte INITIAL  8 (4), 1997, S. 40–48.
  • Koalitionsoptionen der SPD, In: Blätter für deutsche und internationale Politik 41 (1), 1996, S. 57–60.
  • Koalitionsverhandlungen und Regierungsbildung auf Bundesebene 1994 im Spiegel der Presse, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen, 26 (2), 1995, S. 193–204.
  • In: Raschke, Joachim: Die Grünen. Wie sie wurden, was sie sind. Köln: Bund-Verlag 1993:
    • Basisdemokratie (Regelungen und Revisionen), S. 488–498.
    • Rot-grün in Berlin 1989-1990, S. 809–822.
    • Parteiapparat (zusammen mit Joachim Raschke), S. 571–575.
    • Finanzen, S. 722–734.
  • Rot-grün in Berlin. Die Alternative Liste in der Regierungsverantwortung 1989-1990. Marburg: Schüren-Verlag 1993.
Herausgeberschaften

Herausgeberschaften

  • gemeinsam mit Ute Schmidt: Demokratie gemeinsam stärken! Erfahrungen aus Mecklenburg-Vorpommern. Weinheim/Basel: Beltz Juventa 2021.
     
  • Zum Umgang mit der Extremen Rechten in Mecklenburg-Vorpommern. Analysen zum Schweriner Weg, MVgida und zum Handlungskonzept gegen Rechtsextremismus, Rostock 2017. Rostocker Informationen zu Politik und Verwaltung, Heft 37.
  • gemeinsam mit dem Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung der Universität Rostock: Anti-demokratische Tendenzen in Mecklenburg-Vorpommern. Wo kann Bildung ansetzen?. Rostock 2016.
  • gemeinsam mit der Evangelischen Akademie der Nordkirche und dem Bundesamt für Naturschutz: Naturschutz und Rechtsradikalismus. Gegenwärtige Entwicklungen, Probleme, Abgrenzungen und Steuerungsmöglichkeiten, BfN-Skripten Nr. 394, 2015 (Dokumentation als Skript).
  • gemeinsam mit Heinrich-Böll Stiftung MV, Evangelische Akademie MV: Braune Ökologen, Hintergründe und Strukturen am Beispiel Mecklenburg-Vorpommerns, 2012.
  • gemeinsam mit Hubertus Buchstein (Hrsg.): Rechtsextremismus in Ostdeutschland. Demokratie und Rechtsextremismus im ländlichen Raum. Schwalbach: Wochenschau Verlag 2010.
  • Integration erleichtern – Sprachlernprozesse berücksichtigen. Informationen und Materialien für berufliche Schulen! – Eine Handreichung. Rostock 2006.
  • „Jugendliche mit Migrationshintergrund an den beruflichen Schulen im Bezirk der Agentur für Arbeit Rostock. Eine Studie von Dr. Gudrun Heinrich unter Mitarbeit von Matthias Wyssuwa. Rostock 2006.
  • Stark machen gegen Rechtsextremismus – eine Handreichung für LehrerInnen in Mecklenburg-Vorpommern (in Zusammenarbeit mit der Heinrich Böll Stiftung, MV), 2. Auflage 2005.
  • Beiträge zu Zivilgesellschaft und Rechtsextremismus. Rostocker Informationen zu Politik und Verwaltung Heft 25. Rostock 2005.
  • Jugend und Politik – Verdrossenheit? Rostocker Informationen zu Politik und Verwaltung, Heft 20. Rostock 2004.
  • Qualitätssicherung und Nachhaltigkeit in der Arbeit gegen Rechtsextremismus, Rostocker Informationen zu Politik und Verwaltung, Heft 19. Rostock 2004.
  • gemeinsam mit Nikolaus Werz (Hrsg.): Forschungen in Mecklenburg-Vorpommern zu Rechtsradikalismus, Fremdenfeindlichkeit und Gewalt, Rostocker Informationen zu Politik und Verwaltung, Heft 18. Rostock 2003.

 

Rezensionen

Rezensionen

  • über: Tim Engartner/Reinhold Hedtke/Bettina Zurstrassen (2020): Sozialwissenschaftliche Bildung. Politik - Wirtschaft - Gesellschaft. Paderborn: Ferdinand Schöningh. In: POLIS, Heft 1/2021, S. 32.
     
  • über: Hans-Peter Burth/Volker Reinhardt (Hg.) (2020): Wirkungsanalyse von Demokratie-Lernen. Empirische und theoretische Untersuchungen zur Demokratiedikdaktik in Schule und Hochschule. Opladen: Barbara Budrich. In: POLIS, Heft 4/2020, S. 32.
     
  • über: Hans-Peter Killguss/Marcus Meier/Sebastian Werner (Hg.) (2020): Bildungsarbeit gegen Antisemitismus. Grundlagen, Methoden & Übungen. Frankfurt/M.: Wochenschau Verlag. In: POLIS, Heft 1/2020, S. 33.
     
  • über: Fabian Virchow/Martin Langebach/Alexander Häusler (Hg.) (2016): Handbuch Rechtsextremismus. Springer VS Wiesbaden. In: politische Bildung, Heft 3/2017. 
     
  • über: Bente Gießelmann/ Robin Heun/ Benjamin Kerst/ Lenard Sauermann/ Fabian Virchow (Hg.) (2015): Handwörterbuch rechtsextremer Kampfbegriffe. Schwalbach/Ts.: Wochenschau. In: politische Bildung Heft 3/2017.
     
  • über: Uwe Jun/Henry Kreikenbom/Viola Neu (Hg.) (2006): Kleine Parteien im Aufwind. Zur Veränderung der deutschen Parteienlandschaft. Frankfurt/M. u. a.: Campus Verlag. In: Zeitschrift für Parlamentsfragen, 2007.
     
  • über: Michael Edinger/Andreas Hallermann (2004): Politische Kultur in Ostdeutschland. Die Unterstützung des politischen Systems in Thüringen. Frankfurt/M.: Peter Lang Verlag. In: Deutschland Archiv 2006 (i.E.).
     
  • über: Jens Hüttmann/ Ulrich Mählert/Peer Paternack (Hrsg.): DDR Geschichte vermitteln. Ansätze und Erfahrungen in Unterricht, Hochschule und politischer Bildung. Berlin 2004. In: Deutschland Archiv 2005.
     
  • über: Udo Vorholt: Institutionen politischer Bildung in Deutschland. Eine systematisierende Übersicht. Frankfurt/M.. In: Deutschland Archiv, Heft 2/2004, S. 549.
     
  • über: Stephan Dorgerloh/Dorothea Höck/Klaus Waldmann (Hg.): Alles bleibt anders. Politische Jugendbildung in Ostdeutschland – Ansprüche, Wirkungen, Alternativen. Bad Schwalbach. In Deutschland Archiv, Heft 5/2004, S. 920.
Broschüren

Broschüren

  • „Integration erleichtern – Sprachlernprozesse berücksichtigen. Informationen und Materialien für berufliche Schulen! – Eine Handreichung., Rostock 2006.
  • „Jugendliche mit Migrationshintergrund an den beruflichen Schulen im Bezirk der Agentur für Arbeit Rostock. Eine Studie von Dr. Gudrun Heinrich unter Mitarbeit von Matthias Wyssuwa, Rostock 2006.
Videos und Podcasts

Videos und Podcasts

Die Arbeitsstelle Politische Bildung in der Presse

Die Arbeitsstelle Politische Bildung in der Presse

in chronologischer Reihenfolge

  • "Warum ist die AfD im Osten so stark?", in: DLF Podcast Der Tag, 31.05.2019
  • "Urteil im NPD-Verbotsverfahren", in: NDR 1 Radio MV, 18.01.2017.
  • "Nazis in der Umwelt-Szene. Der Naturschutzgedanke ist ein Teil rechtsextremer Ideologie", in: DLF Umwelt und Verbraucher, 17.01.2017
  • "Bundesverfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab: Was folgt aus dem Urteil?", in: NDR Info - Redezeit, 17.01.2017.
  • "Urteil im NPD-Verbotsverfahren", in: NDR 1 Radio MV, 17.01.2017.
  • "Nach dem Urteil zum NPD-Verbot", in: NDR aktuell (15:45), 17.01.2017.
  • "Vor dem Urteil im NPD-Verbotsverfahren", in: NDR 1 Radio MV, 16.01.2017.
  • "AfD hat nur ein Thema – Politikwissenschaftlerin Gudrun Heinrich", in: debate.de, 05.09.2016.
  • "Der Wahlkampf der Nordost-NPD", in: NDR 1, 20.08.2016.
  • "Redezeit: Soll die NPD verboten werden?", in: NDR Info - Redezeit, 01.03.2016.
  • "Verbotsverfahren der NPD in Karlsruhe", Lohro, 01.03.2016.