Link: Suche und Kontakt

[Beginn des Inhalts]

Prof. Dr. Jörn Dosch

Lehrstuhlinhaber

Beauftragter für Internationales und ERASMUS der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät 

Besucheradresse: Ulmenstraße 69, Raum 147 

Telefon: 0381/498-4355 (Sekretariat: 0381/498-4356)

Fax: 0381/498-4357 

E-Mail: joern.dosch(at)uni-rostock(dot)de 

Sprechzeit im Semester

Dienstag, 13-15 Uhr

Mittwoch, 9-11 Uhr (Erasmus)

Es ist keine gesonderte Anmeldung für die Sprechstunde nötig. 

Am 6.6. muss die Sprechstunde leider ausfallen. Ersatztermin: 7.6., 9-14 Uhr

Lebenslauf

Geb. 1967 in Mannheim

Studium der Politikwissenschaft, Ethnologie und des Öffentlichen Rechts an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

MA (1992), Dr . phil. (1996), Habilitation in Politikwissenschaft (2000)

1993-1999 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Politikwissenschaft, Universität Mainz

1999-2000 Fulbright Wissenschaftler, Asia/Pacific Research Centre, Stanford University, USA

2000-2011 Lecturer/Senior Lecturer/Professor (ab 2006) in Asien-Pazifik Studien, University of Leeds 

2009-2011 Direktor des Department of East Asian Studies, University of Leeds

2012-2013 Professor für Internationale Beziehungen, Monash University, Sunway Campus, Malaysia und Geschäftsführender Leiter der School of Arts and Social Sciences, Monash University

Seit September 2013 Inhaber des Lehrstuhls für Internationale Politik und Entwicklungszusammenarbeit an der Universität Rostock

Aufenthalte als Gastwissenschaftler an u.a. East West Center, Honolulu; Ohio University; Institute of Southeast Asian Studies (ISEAS), Singapur; Parahyangan Catholic University (UNPAR), Bandung; Kunming Finance University, Kunming; Prince of Songkla University, Thailand; Ateneo de Manila University, Philippinen

Forschungsschwerpunkte

Internationale Beziehungen des asiatisch-pazifischen Raums: Regionale Kooperation und Integration; Gemeinschaft Südostasiatischer Nationen (ASEAN), Außenpolitik Chinas und anderer asiatischer Staaten; US-asiatische Beziehungen; europäisch-asiatische Beziehungen; asiatisch-lateinamerikanische Beziehungen 

Politischer Wandel in Südostasien: Liberalisierung und Demokratisierung in Indonesien, Kambodscha, Vietnam, Malaysia und anderen Staaten

Entwicklungspolitik: Deutsche und europäische Entwicklungszusammenarbeit; Förderung von Friedensbildung und Good Governance durch Entwicklungskooperation; das Aufkommen "neuer Geber" (China, Südkorea etc.)

 

Publikationen seit 2005 (Auswahl)

 

Mitgliedschaften und Funktionen (Auswahl)

 

 

 

 

[Ende des Inhalts]

Zusatzinformationen

Nach oben